1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bestohlene entlarvt Dieb

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su), Franziska Schulenburg (fs)
Stand: 24.11.2020, 14:23 Uhr

Bestohlene entlarvt Dieb

Hoyerswerda, Konrad-Zuse-Straße
23.11.2020, 15.00 Uhr polizeibekannt

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Dienstag gewaltsam in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses an der Konrad-Zuse-Straße in Hoyerswerda eingedrungen. Die Langfinger entwendeten ein Stevens Damenfahrrad. Die Eigentümerin fand ihren Drahtesel im Internet wieder und arrangierte ein Treffen mit dem Verkäufer. Bei dem vermeintlichen Rückkauf wartete die Polizei bereits. Die Ordnungshüter fanden bei dem 29-Jährigen außerdem das Diebesgut aus einem weiteren Kellereinbruch an der Ratzener Straße. Es handelte sich um einen weißen Elektro-Roller. Der Deutsche wird sich wegen dieser Taten verantworten müssen. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt. (fs)

 

Corona-Verstoß endet hinter Gittern

Kamenz, Saarstraße
23.11.2020, 17.15 Uhr

Ein Verstoß gegen die Corona-Schutzverordnung hat für zwei Männer am Montagnachmittag in Kamenz hinter Gittern geendet.

Ein junger Herr hatte sich in einem Einkaufsmarkt an der Saarstraße aufgehalten, ohne sich einen Wagen zu nehmen und den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz ordnungsgemäß zu tragen. Eine Mitarbeiterin wies ihn darauf hin, was zu einer lautstarken verbalen Auseinandersetzung führte. Da sich der Kunde sehr aggressiv verhielt, riefen die Angestellten die Polizei.

Die Beamten trafen vor Ort den beschriebenen Mann an. Als sie seine Identität überprüfen wollten, ging der 27-Jährige plötzlich mit erhobenen Fäusten schreiend auf die Ordnungshüter zu. Um einen Angriff zu verhindern, setzten sie Pfefferspray ein. Daraufhin beleidigte der Libyer die Polizisten mehrfach. Zudem rüttelte, schlug und trat der nunmehr Tatverdächtige gegen den Funkstreifenwagen. Auch die Uniformierten versuchte er zu treten. Diese fixierten den offensichtlich alkoholisierten Wüterich und nahmen ihn in Gewahrsam. Er wird sich wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung zu verantworten haben.

Während der polizeilichen Maßnahmen mischten sich zwei weitere Männer fortwährend in das Geschehen ein. Ein 42-Jähriger holte mit seinen Armen zum Schlag gegen die Beamten aus. Auch diese Attacke konnten die Polizisten mit dem Einsatz von Pfefferspray unterbinden. Es hagelten zudem Beleidigungen aus dem Munde des Staatenlosen. Auch ihn nahmen die Gesetzeshüter zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Er erhielt zudem Anzeigen wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung.

Ein 24-jähriger Libyer beschimpfte und beleidigte die Polizisten wiederholt während des Einsatzes. Eine entsprechende Anzeige war auch bei ihm die Folge. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Kleintransporter völlig überladen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Löbauer Wasser
23.11.2020, 10.00 Uhr

Autobahnpolizisten sind am Montagmorgen auf der A4 in Richtung Dresden auf einen besonders tief liegenden Transporter aufmerksam geworden. Sie lotsten den Renault Master auf den Parkplatz Löbauer Wasser. Bei der Kontrolle brachte der Kleintransporter statt der erlaubten dreieinhalb Tonnen knapp fünf Tonnen auf die Waage. Es folgten eine Anzeige gegen den 34-jährigen Polen und die Untersagung der Weiterfahrt. (fs)

 

Anzeigendoppelpack gegen Brummifahrer

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Burkau
23.11.2020, 18.30 Uhr

Ein missachtetes Überholverbot hat am Montagabend auf der A4 in Richtung Dresden hinter der Anschlussstelle Burkau zur Aufdeckung einer Alkoholfahrt geführt. Die Autobahnpolizei lotste den polnischen DAF-Fahrer auf den Parkplatz Rödertal zur Kontrolle. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Der 52-Jährige pustete umgerechnet 1,06 Promille. Die Uniformierten zeigten Ordnungswidrigkeiten wegen der Missachtung des Überholverbots sowie des Fahrens unter Alkohol an. Es drohen Bußgeld und Fahrverbot. (fs)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Auffälliges Mountainbike gestohlen - Zeugenaufruf

Bautzen, Rathenauplatz
23.11.2020, 06.00 Uhr - 15.30 Uhr

Unbekannte haben im Laufe des Montags gewaltsam ein Mountainbike am Rathausplatz in Bautzen gestohlen. Es handelte sich um ein türkisblaues Cube mit markanten neongelben Streifen am Rahmen sowie an den Reifen. Der Diebstahlschaden betrug etwa 300 Euro.

Die Polizei sucht in dem Zusammenhang Zeugen. Hinweise richten Sie bitte an das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (fs)

 

Zwei Alkoholfahrten gestoppt

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde, Bautzener Straße
23.11.2020, 23.00 Uhr

Bautzener Polizisten haben am Montagabend einen berauschten Toyota-Fahrer an der Bautzener Straße in Schirgiswalde gestoppt. Der 43-jährige Deutsche pustete umgerechnet 1,04 Promille. Die Beamten zeigten das Fahren unter Alkohol an und untersagten die Weiterfahrt.

Großdubrau, Bahnhofstraße
24.11.2020, 00.05 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Polizisten an der Bahnhofstraße in Großdubrau ebenfalls eine Alkoholfahrt beendet. Der Skoda-Lenker pustete umgerechnet 0,6 Promille. Auch gegen den 47-Jährigen Deutschen erfolgten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige sowie die Untersagung der Weiterfahrt. (fs)

 

Honda-Fahrer betrunken unterwegs

Schwepnitz, Schulstraße
23.11.2020, 14.30 Uhr

Am Montagnachmittag ist ein 52-Jähriger alkoholisiert mit seinem Honda in Schwepnitz unterwegs gewesen. Beamte des Reviers Kamenz stoppten den Civic an der Schulstraße. In der Kontrolle pustete der Deutsche umgerechnet 1,46 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an, untersagten die Weiterfahrt und zogen den Führerschein ein. Sie erstatteten Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. (su)

 

Radfahrer schwer verletzt

Laußnitz, OT Glauschnitz, Radeburger Straße
23.11.2020, 19.00 Uhr
Ein 40-jähriger Radfahrer ist bei einem Unfall am Montagabend in Glauschnitz schwer verletzt worden. Der Mann war auf der Radeburger Straße unterwegs, als ihn der rechte Außenspiegel eines vorbeifahrenden VW Passat erfasste und zu Fall brachte. Der Mann kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. An dem VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Beamte des Reviers Kamenz ermitteln zum Unfallhergang. (su)

 

Vorfahrt missachtet

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen
23.11.2020, 17.00 Uhr

Am Montagnachmittag ist es nach einem Vorfahrtsverstoß am Kamenzer Bogen in Hoyerswerda zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 39-Jährige befuhr mit ihrem Skoda die Bundesstraße stadteinwärts und beabsichtigte nach links in den Naidaer Weg einzubiegen. Dabei missachtete sie offenbar den ihr entgegenkommenden 81-jährigen Opel-Lenker. Den Säugling der Octavia-Fahrerin brachten Rettungskräfte in ein Krankenhaus. Der Sachschaden betrug geschätzt 10.000 Euro. (fs)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Unerlaubt entfernt - Zeugenaufruf

Görlitz, Nieskyer Straße
14.11.2020, 15.45 Uhr - 16.00 Uhr

Am Samstagnachmittag, den 14. November 2020, hat sich ein Verkehrsunfall auf dem Parkplatz des Neißeparks an der Nieskyer Straße in Görlitz ereignet.  Der Unfallverursacher erntfernte sich offenbar pflichtwidrig. Eine Frau fuhr ihren Dacia vorwärts in eine Parklücke. Als sie nach einer Viertelstunde zurückkehrte, stellte sie einen Schaden an der Fahrzeugfront von geschätzt 250 Euro fest.

Es liegen Hinweise vor, dass sich vor dem Sandero ein Kastenwagen mit einer Folienbeklebung in Form von Wassertropfen befand. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls oder Hinweise zum Verursacherfahrzeug. Es wird gebeten sich bei der Polizei in Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (fs)

 

Ohne Fahrerlaubnis erwischt…

Niesky, Bautzener Straße
23.11.2020, 09.50 Uhr

…haben Beamte des Polizeireviers Görlitz am Montagvormittag einen 37-Jährigen in Niesky. Der Pole war mit einem Kleintransporter auf der Bautzener Straße unterwegs. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass dem Mann das Führen eines Kraftfahrzeuges in Deutschland nicht erlaubt war. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und untersagten dem Lenker die Weiterfahrt. (al)

 

Blitzermarathon ohne Bußgelder

Kodersdorf, OT Särichen, Görlitzer Straße
Niesky, Bahnhofstraße, Görlitz, Zittauer Straße, Kastanienallee, Reichertstraße, Landeskronstraße
23.11.2020, 09.45 Uhr - 15.45 Uhr

Am Montag haben Streifen des Polizeireviers Görlitz insgesamt sechs Geschwindigkeitskontrollen in Särichen, Niesky und Görlitz durchgeführt. Von Vor- bis Nachmittag passierten insgesamt rund 300 Fahrzeuge die Messstellen. In den 50er und 30er Zonen blitzte es 16 Mal. Alle Verstöße lagen im Verwarngeldbereich. (al)

 

Diebe stehlen Crossbike

Görlitz, Breite Straße
19.11.2020, 18.30 Uhr - 23.11.2020, 21.00 Uhr

Unbekannte Täter sind zwischen Donnerstag und Montag gewaltsam  in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses an der Breite Straße in Niesky eingedrungen. Die Langfinger entwendeten ein Focus Tro 28 im Wert von rund 900 Euro. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 30 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (fs)

 

Drogen bei Verkehrskontrolle gefunden

Löbau, Clara-Zetkin-Straße
21.11.2020, gegen 12.20 Uhr

Am Samstag hat eine Streife der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz einen Seat-Fahrer in Löbau entdeckt. Sie entschlossen sich, diesen zu kontrollieren. Der Lenker beschleunigte zunächst, stoppte dann jedoch an der Clara-Zetkin-Straße. Im Auto fanden die Beamten der Bundes- und Landespolizei einen Stoffbeutel mit ungefähr 60 Gramm Marihuana darin. Ein Drogentest bei dem 19-Jährigen schlug auf den Konsum von Cannabis an.

Es folgte eine Wohnungsdurchsuchung gemeinsam mit Polizisten des Reviers Zittau-Oberland. Diese förderte diverse Utensilien zum Drogenkonsum zu Tage. Die Gesetzeshüter stellten die Substanzen und Gegenstände sicher. Der Deutsche erhielt Anzeigen wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. (al)

 

Vermisste Spitzkunnersdorferin wieder da

Spitzkunnersdorf
Dresden
19.11.2020 - 23.11.2020

Eine vermisste 27-Jährige aus Spitzkunnersdorf ist wieder da. Polizisten trafen die Frau am Wochenende in Dresden an. Am vergangenen Samstag fand eine umfangreiche Suche im Bereich Spitzkunnersdorf statt. Dabei kam auch die Rettungshundestaffel zum Einsatz. (su)

 

Pkw prallt gegen Baum

Oderwitz, OT Oberoderwitz, Spitzbergstraße
24.11.2020, 06.45 Uhr

Am zeitigen Dienstagmorgen ist es in Oberoderwitz zu einem Unfall mit einer schwer verletzten Frau gekommen.

Die 19-Jährige war mit ihrem Skoda auf der Spitzbergstraße von Spitzkunnersdorf in Richtung Oderwitz unterwegs. In einer Linkskurve geriet der Fabia ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Heranwachsende erlitt schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Kameraden der Feuerwehr beseitigten ausgelaufene Betriebsstoffe. Der Sachschaden betrug ungefähr 5.000 Euro. (al)

 

Drei Verletzte bei Zusammenstoß

Weißkeißel, B 115
23.11.2020, 11.20 Uhr

Bei einem Frontalzusammenstoß am Montagmittag zwischen Weißkeißel und Rietschen sind drei Personen teils schwer verletzt worden. Eine 49-Jährige war mit ihrem Skoda von Weißkeißel in Richtung Rietschen unterwegs und kam aus bislang unklarer Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Renault zusammen. Die Skoda-Lenkerin und ihre 58-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Der 60-Jährige im Renault erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden belief sich zunächst auf etwa 20.000 Euro. Eine Streife des Reviers Weißwasser nahm den Unfall auf. Neben den Beamten kamen ein Rettungshubschrauber und die Freiwillige Feuerwehr Weißkeißel zum Einsatz. (su)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Frau Schulenburg
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106