1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwerer Landfriedensbruch - Zeugenaufruf, u.a. Meldungen

Medieninformation: 714/2020
Verantwortlich: Stefan Grohme, Lukas Reumund
Stand: 01.12.2020, 13:53 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Schwerer Landfriedensbruch - Zeugenaufruf


Zeit:       29.11.2020, 22.30 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Zu einem schweren Landfriedensbruch am Sonntagabend sucht die Dresdner Polizei nach Zeugen (siehe Medieninformation Nr. 712/20 vom 30. November 2020).

Bisherigen Ermittlungen zufolge waren 10 bis 15 Männer mit Autos zu einem Speiselieferservice am Hubertusplatz vorgefahren. Sie griffen mehrere Angehörige des Lieferdienstes an und verletzten zwei von ihnen (42, 44) schwer. Anschließend flüchteten sie in ihren Wagen. Drei deutsche Staatsangehörige (19, 23, 55) wurden zwischenzeitlich als mutmaßliche Angreifer identifiziert.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Ablauf der Tat und zu den Beteiligten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Gebäudebrand

Zeit:       01.12.2020, 07.10 Uhr
Ort:        Dresden-Coschütz

Am Dienstagmorgen ist in einem Gebäude am Coselweg ein Brand ausgebrochen.

Die Flammen beschädigten Räume im Erdgeschoss, die offenbar als Lager genutzt wurden. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Ersten Erkenntnissen zufolge haben Unbekannte das Feuer in den Räumen gelegt.  Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (lr)


Landkreis Meißen

Baggerschaufeln von Baustellen gestohlen

Zeit:       27.11.2020, 08.00 Uhr bis 30.11.2020, 08.45 Uhr
Ort:        Zeithain

Zwei Baustellen gerieten am Wochenende in das Visier von Dieben. Dabei hatten es die Täter offenbar gezielt auf Baggerschaufeln abgesehen.

An der Kreuzung S 88/K 8575 stahlen sie vier Baggerschaufeln und zwei dazugehörende Aufnahmen von zwei Minibaggern. An der Craushaarstraße entwendeten sie einen Grabenräumer samt Aufnahme sowie eine weitere Baggerschaufel. Der Gesamtwert des Diebesgutes wurde mit rund 8.000 Euro beziffert. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Trunkenheit im Verkehr

Zeit:       30.11.2020, 12.30 Uhr
Ort:        Lohmen

Ein 58-Jähriger muss sich aktuell wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Nach einem Hinweis, stellten Polizeibeamte den Mann auf der S 164 mit einem Toyota fest. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von rund 2,1 Promille. Darüber hinaus war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten die entsprechenden Anzeigen gegen den 58-jährigen Deutschen. (sg)

Fußgänger angefahren

Zeit:       30.11.2020, 14.30 Uhr
Ort:        Pirna, OT Sonnenstein

Am Montagnachmittag ist ein Fußgänger (43) auf der Struppener Straße angefahren und verletzt worden.

Der Fahrer (73) eines Toyota Lexus wollte von der Einfahrt zum Krankenhaus nach rechts in Richtung Krietzschwitzer Straße abbiegen. Dabei erfasste er den 43-Jährigen, der die Einfahrt auf dem Fußweg augenscheinlich von rechts nach links überqueren wollte. Der Fußgänger wurde leicht verletzt. Sachschaden entstand nicht. (sg)

Einbruch in Wohnhaus

Zeit:       27.11.2020, 12.00 Uhr bis 30.11.2020, 10.45 Uhr
Ort:        Freital, OT Kleinnaundorf

Am Wochenende sind Unbekannte in ein Wohnhaus an der Straße Am Bad eingebrochen.

Die Täter hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten die Räume. Abschließende Angaben zum Diebesgut liegen bislang nicht vor. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (sg)


 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233