1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Pakete geöffnet und Inhalt entwendet – Tatverdächtiger gestellt! | Mehrere Sattelzugmaschinen angegriffen

Medieninformation: 597/2020
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Mandy Heimann (mh)
Stand: 18.12.2020, 10:58 Uhr

Pakete geöffnet und Inhalt entwendet – Tatverdächtiger gestellt!

Ort:      Leipzig
Zeit:     16.12.2020

Am Mittwoch wurde der Polizei bekannt, dass ein Lagerist (47, russisch) in einem Paketzentrum im Rahmen seiner Tätigkeit gewaltsam Paketsendungen öffnete und den Inhalt entnahm. Der 47-Jährige wurde bei seiner Arbeitsausführung angetroffen und durchsucht. Im Rahmen dessen konnten Kopfhörer im Wert einer niedriger dreistelligen Summe gefunden werden. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten 15 originalverpackte und aus Paketsendung stammende Mobiltelefone, weitere Kopfhörer und eine Smartwatch. Die Gegenstände im Wert einer niedrigen fünfstelligen Summe wurden zur weiteren Prüfung  sichergestellt. Der 47-Jährige hat sich nun wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls und der Verletzung des Post- oder Fernmeldegeheimnisses zu verantworten. (tl)

 

Mehrere Sattelzugmaschinen angegriffen

Ort:      Markranstädt (Großlehna), A9, i.R. Berlin/ Parkplatz Bachfurt
Zeit:     16.12.2020, gegen 20.00 Uhr bis 17.12.2020, gegen 05.15 Uhr

Durch Unbekannte wurden in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag an neun Sattelzugmaschinen die Planen aufgeschlitzt. In der weiteren Folge wurden von einem Auflieger Hygieneartikel im Wert einer niedrigen dreistelligen Summe entwendet. Der Gesamtsachschaden beträgt 1.500 Euro.

Auch heute Morgen stellte ein LKW-Fahrer auf der A14 in Höhe des Parkplatzes Birkenwald gegen 05.00 Uhr fest, dass beide Planen des Fahrzeugs aufgeschlitzt wurden. Im Anschluss wurde eine bisher unbekannte Anzahl an Reifen entwendet. Der entstandene Sachschaden wurde auf circa 1.000 Euro beziffert.

In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizei wegen eines Bandendiebstahls. (tl)

 

Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Ort:      Grimma, B 107, Am Rumberg
Zeit:     17.12.2020, gegen 18.05 Uhr

Am gestrigen Abend fuhr der 61- jährige Fahrer (deutsch) eines Pkw BMW auf der B 107 in Richtung Bad Lausick und beabsichtige die Kreuzung zur S 38 geradeaus zu überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw VW Polo, nachdem der BMW-Fahrer bei Rotlicht in die Kreuzung gefahren ist. Durch den Unfall wurde die Fahrerin des Polo schwer verletzt und musste zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 61-Jährige und dessen Beifahrerin sowie der Beifahrer im VW Polo wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Gegen den Fahrer des BMW wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (mh)

 

 

Unfall mit Krankenfahrstuhl

Ort:      Delitzsch, Leipziger Straße
Zeit:     18.12.2020, 04.58 Uhr

In den frühen Morgenstunden befuhr der Fahrer (72, deutsch) eines Krankenfahrstuhls die Leipziger Straße in stadtauswärtige Richtung. Kurz vor der Einmündung zum Bahnweg benutzte er die linke Fahrbahn um nach links in den Bahnweg abzubiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Pkw VW Caddy (Fahrer: 30, deutsch), sodass es zu einem Unfall kam. Der 72-Jährige wurde schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Gegen den 30-Jährigen wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. (tl)

 

 

Fußgänger schwer verletzt

Ort:      Leipzig (Wahren), Georg-Schumann-Straße
Zeit:     17.12.2020, gegen 15.15 Uhr

Gestern Nachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Mann. Die Fahrerin (55, deutsch) eines Pkw Opel Astra befuhr die Linkelstraße in stadteinwärtiger Richtung und bog an einer grünen Ampel nach links in die Georg-Schumann-Straße ab. Dabei erfasste das Fahrzeug einen Fußgänger, der die Georg-Schumann-Straße bei einer grünen Ampel überqueren wollte. Der Fußgänger wurde schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens liegt bei etwa 1.500 Euro. Gegen die 55-Jährige wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. (tl)

 

Einbruch in Seniorenzentrum

Ort:      Leipzig (Thekla)
Zeit:     16.12.2020, gegen 20.00 Uhr bis 17.12.2020, gegen 06.00 Uhr

Von Mittwoch zu Donnerstag hebelten Unbekannte gewaltsam eine Tür eines Seniorenzentrums auf. In der weiteren Folge durchsuchten sie mehrere Räume und entwendeten unter anderem Bargeld. Es entstand ein Stehlschaden im unteren vierstelligen Bereich. Der Sachschaden wird auf 50.000 Euro beziffert. Es wurden Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)

 

Unfall mit 1,86 Promille

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nordwest), Waldstraße
Zeit:     17.12.2020, gegen 19.15 Uhr

Am Donnerstagsabend befuhr die Fahrerin (66, deutsch) eines Pkw Ford Focus die Waldstraße in stadteinwärtiger Richtung. Dabei geriet sie in Höhe der Primavesistraße in den Gleisbereich der Straßenbahn und kam wenig später in Höhe des Leibnizweges zum Stehen. Ein bei der 66-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,86 Promille. Die Frau wurde leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.  Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt circa 1.000 Euro. Gegen die Pkw-Fahrerin wird wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (tl)

 

 

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig