1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei mit Messer bedroht | Brandstiftung im Mehrfamilienhaus | Zwei Personen schwer verletzt

Medieninformation: 602/2020
Verantwortlich: Therese Leverenz
Stand: 20.12.2020, 11:07 Uhr

Polizei mit Messer bedroht

Ort:      Leipzig (Gohlis-Süd), Menckestraße
Zeit:     19.12.2020, 21.05 Uhr

Gestern Abend wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Hausbewohner sowohl in seiner Wohnung als auch im Treppenhaus randalieren würde. Als der Mann (40, deutsch) durch eingetroffene Polizeibeamte an der Wohnungstür angesprochen wurde, trat er mit einem vorgehaltenen Messer aus der Wohnung und bedrohte die Beamten. Der Tatverdächtige konnte wenig später überwältigt und in ein Fachkrankenhaus gebracht werden. Beim Betreten der Wohnung vernahmen die Polizeibeamten starken Cannabisgeruch. Ein durchgeführter Drogentest bei dem Tatverdächtigen brachte ein positives Ergebnis auf Cannabis und Amphetamine. Durch die die Staatsanwaltschaft wurden eine Wohnungsdurchsuchung und eine Blutentnahme angeordnet. Im Rahmen der Durchsuchung wurden grüne pflanzliche Substanzen aufgefunden. Der 40-Jährige hat sich nun wegen einer Bedrohung und des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln zu verantworten.

 

Brandstiftung im Mehrfamilienhaus

Ort:      Bad Düben, Brunnenstraße
Zeit:     20.12.2020, 01.50 Uhr

In den frühen Morgenstunden wurde durch Unbekannte auf bisher nicht bekannte Art und Weise ein Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses entzündet. Aufgrund der Rauchentwicklung mussten alle Bewohner sicher ins Freie geleitet werden. Der Brand konnte durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht werden. Nach erfolgter Belüftung konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Noch heute wird ein Brandursachenermittler die Untersuchungen vor Ort aufnehmen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts einer schweren Brandstiftung.

 

Zwei Personen schwer verletzt

Ort:      Bennewitz, B 6 / ca. 200 Meter nach dem Abzweig Bennewitz
Zeit:     19.12.2020, gegen 14.00 Uhr

Der Fahrer (61, deutsch) eines Pkw Renault befuhr die B6 in Richtung Wurzen und hatte die Absicht, ein weiteres Fahrzeug links zu überholen. Beim Ausscheren nach links kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem Kradfahrer, der in diesem Moment die Fahrzeugkolonne ebenfalls links überholte. Infolge des Zusammenstoßes geriet der Kradfahrer nach links in die Leitplanke und stürzte. Dabei verletzten sich der Kradfahrer und seine Sozia schwer und mussten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Gesamtsachschaden wurde auf etwa 4.000 Euro beziffert. Gegen den 61-Jährigen wird wegen des Verdachts einer fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

 

Krankenwagen bei Flucht beschädigt

Ort:      Bad Düben
Zeit:     19.12.2020, gegen 19.00 Uhr bis 19.35 Uhr

Gestern Abend wurde durch Mitarbeiter eines Einkaufmarktes beobachtet, wie ein Mann und eine Frau (31, lettisch) einen Einkaufwagen aus den Markt schoben, ohne die darin befindliche Ware zu bezahlen. Während die 31-Jährige vor Ort gestellt werden konnte, ließ der Unbekannte den Einkaufswagen zurück und flüchtete mit einem schwarzen Pkw BMW. Auf der Flucht rammte er einen parkenden Krankenwagen und verließ die Unfallstelle, ohne seine Personalien bekannt zu geben. Der Sachschaden wurde auf circa 500 Euro geschätzt. Es wurden Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und des Diebstahls aufgenommen.

 

Sachbeschädigung an Gaststätte

Ort:      Leipzig (Volkmarsdorf)
Zeit:     19.12.2020, 22.05 Uhr

Gestern Abend warfen zwei Unbekannte Steine gegen die mit Rollläden gesicherten Fenster einer Gaststätte und sprühten einen Schriftzug an die Hausfassade. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Es wurden Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung aufgenommen.

 

Einbruch in Pizzeria

Ort:      Eilenburg
Zeit:     18.12.2020, gegen 22.30 Uhr bis 19.12.2020, gegen 10.30 Uhr

In der Nacht von Freitag zu Samstag drangen Unbekannte durch Aufhebeln einer Eingangstür in eine Pizzeria ein. In der weiteren Folge wurden zwei Spielautomaten aufgebrochen und Bargeld in derzeit unbekannter Höhe entwendet. Der Sachschaden wird auf circa 600 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

 

Pkw überschlug sich

Ort:      Großpösna, S 242 / Fahrtrichtung Störmthal
Zeit:     19.12.2020, 19.35 Uhr

Gestern Abend befuhr ein Pkw Toyota Yaris (Fahrer: 25, polnisch) die S242 von Dreiskau-Muckern in Richtung Störmthal. Dabei kam er aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend im Straßengraben zum Stillstand. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Der Fahrer wurde leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den 25-Jährigen wird wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

 

 

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig