1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verfolgung eines flüchtigen Pkw – drei Tatverdächtige gestellt | Vier Tatverdächtige nach Kellereinbrüchen gefasst | Pkw-Fahrer kollidiert mit Roller-Fahrerin

Medieninformation: 608/2020
Verantwortlich: Birgit Höhn (bh), Philipp Jurke (pj)
Stand: 28.12.2020, 11:44 Uhr

Verfolgung eines flüchtigen Pkw – drei Tatverdächtige gestellt

Ort:      Leipzig
Zeit:     27.12.2020, gegen 22:55 Uhr

Nach einer Verfolgungsfahrt mit bis zu 140 km/h im Leipziger Norden konnte ein Audi A4 mit drei Insassen (m, 22; m, 23 und w, 28;  alle deutsch) im Bereich der Schongauerstraße gestellt werden. Während der Verfolgung hatte der 22-jährige Fahrer zwei Funkstreifenwagen gerammt, wobei die 28-jährige Beifahrerin im Audi leicht verletzt worden ist.  An den beiden Dienstfahrzeugen entstand dabei ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen stellte sich heraus, dass der tatverdächtige Fahrer, der keine Fahrerlaubnis besitzt, eine kleine Menge Betäubungsmittel mit sich führte. Des Weiteren waren die am Audi angebrachten Kennzeichen gestohlen und es wurde Diebesgut aus einem Einbruch in einem Geschäft in Frohburg in dem Fahrzeug aufgefunden. Die Polizei ermittelt wegen mehrerer Verkehrsvergehen und wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (pj)

 

Vier Tatverdächtige nach Kellereinbrüchen gefasst

Ort:      Leipzig (Zentrum), Grassistraße
Zeit:     28.12.2020, gegen 01:00 Uhr

Vier Männer verschafften sich heute Nacht mit einem zuvor gestohlenen Schlüssel Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus. Dabei wurden sie von einem Zeugen gesehen, der die Polizei verständigte. Zwei der Unbekannten hatten Teleskopschlagstöcke bei sich. Im Haus hatte es das Quartett auf den Keller abgesehen. Sie brachen zwei Boxen auf und machten sich dort an den abgestellten Fahrrädern zu schaffen, indem sie diverse Teile abmontierten. Diese packten sie in einen mitgebrachten Rucksack. Auf frischer Tat konnten die Vier (17, 17, 27, 40, alle deutsch) von Polizeibeamten gestellt und vorläufig festgenommen werden. Die Beamten stellten neben den beiden abgelegten Teleskopschlagstöcken noch den Rucksack mit Diebesgut und verschiedenen Einbruchwerkzeugen sicher. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden sie entlassen. Die Jugendlichen wurden ihren Eltern übergeben. Gegen alle Vier wird wegen besonders schweren Diebstahls ermittelt. (bh)

 

Einbrecher in der Schule

Ort:      Eilenburg, Hallesche Straße
Zeit:     27.12.2020, gegen 09:00 Uhr

Mittels Einschlagen einer Fensterscheibe verschafften sich zwei Unbekannte Zutritt zu einem Schulgebäude. Sie öffneten gewaltsam mehrere Türen und durchsuchten das Mobiliar. Während ihrer Tat wurden sie überrascht, ergriffen die Flucht durch ein Fenster und rannten über den Schulhof. Eine Frau, wahrscheinlich die Komplizin beider, die vor der Schule wartete, konnte ebenfalls flüchten. Der Zeuge rief die Polizei. Er gab an, dass beide Männer schwarz gekleidet waren und Kapuzen über den Kopf gezogen hatten, einer ist 1,80 m bis 1,85 m groß und kräftig, der andere ist kleiner und schlank. Gestohlen hatten beide Unbekannte offenbar nichts. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Beamte des Kriminaldienstes haben die Ermittlungen aufgenommen. (bh)

 

Skoda gestohlen

Ort:      Leipzig (Möckern), Max-Liebermann-Straße
Zeit:     27.12.2020, zwischen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr

Der Halter eines Skoda, hatte sein Fahrzeug ordnungsgemäß gesichert abgestellt. Am Sonntagvormittag war er mit einer Bekannten spazieren und führte eine Umhängetasche bei sich, in der sich unter anderem auch der Fahrzeugschlüssel befand. Gegen 13:00 Uhr stand der Skoda noch an Ort und Stelle. Als beide jedoch gegen 17:00 Uhr nochmals das Haus verließen, mussten sie feststellen, dass der schwarze Pkw, amtliches Kennzeichen L – DS 2608, fehlte. Sofort suchte der Mann nach seinem Autoschlüssel, fand ihn jedoch nicht. Der Eigentümer verständigte daraufhin die Polizei. Ihm entstand ein Schaden in Höhe von etwa 8.500 Euro. Die Polizei fahndet nach dem gestohlenen Fahrzeug. Die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls wurden aufgenommen. (bh)

 

Reifen angezündet

Ort:      Leipzig (Altlindenau), Merseburger Straße
Zeit:     28.12.2020, gegen 02:30 Uhr

Unbekannte zündeten Reifenteile und eine Plane auf einer Baustelle an. Dadurch gerieten auch zwei Holzplanken eines Gerüstes in Brand. Die Unbekannten nahmen dabei billigend in Kauf, dass das Feuer auf das komplette Gerüst sowie die Hausfassade eines neben der Baustelle stehenden Reko-Hauses hätte übergreifen können. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die Flammen schnell löschen und so Schlimmeres verhindern. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Mehrere Zeugen hatten sowohl die Polizei als auch die Feuerwehr verständigt. Beamte der Kriminalpolizei der Polizeidirektion Leipzig haben die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (bh)

 

Pkw-Brand

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Bergstraße/Kohlgartenstraße
Zeit:     28.12.2020, gegen 04:15 Uhr

In den heutigen frühen Morgenstunden brannte ein Fahrzeug in voller Ausdehnung in einem frei zugänglichen Parkhaus. Der Hinweisgeber, der Knallgeräusche wahrgenommen und Rauch bemerkt hatte, rief sofort die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte waren wenig später an Ort und Stelle und löschten den Brand, konnten jedoch nicht verhindern, dass das in Flammen stehende Fahrzeug, ein Daewoo Matiz, sowie ein daneben stehender Mazda vollständig ausbrannten. Der Eigentümer des Daewoo konnte ermittelt und verständigt werden. Der Mazda war stillgelegt; an diesem befanden sich gestohlene Kennzeichen, die zu einem VW Polo gehören. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar. Beamte der Kriminalpolizei gehen nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung aus, die Ermittlungen dazu wurden aufgenommen. (bh)

 

Pkw-Fahrer kollidiert mit Roller-Fahrerin

Ort:      Leipzig (Gohlis-Süd), Lindenthaler Straße/Elsbethstraße
Zeit:     27.12.2020, gegen 18:20 Uhr

Der Fahrer (21, deutsch) eines Fiat Tipo fuhr auf der Elsbethstraße in stadtauswärtiger Richtung. Beim Kreuzen der Lindenthaler Straße beachtete er die Vorfahrt einer von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Roller-Fahrerin (23) nicht und stieß mit dieser zusammen, wodurch diese verletzt wurde. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 4.500 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. (pj)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig