1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Franziska Schulenburg (fs), Sebastian Ulrbich (su)
Stand: 04.01.2021, 14:15 Uhr

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
30.12.2020, 05.00 Uhr - 04.01.2021, 05.00 Uhr

Zwischen Mittwoch und Montag hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent und überwachten die Einhaltung der Maßnahmen.

Die Uniformierten ahndeten in beiden Landkreisen und den Zuständigkeitsbereichen der Polizeireviere über 150 Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen. Des Weiteren erteilten sie rund 30 Platzverweisungen.

Insgesamt befanden sich an diesen Tagen knapp 170 Polizisten im Einsatz.

Silvesternacht

Bezug: 1. Medieninformation der Polizeidirektion Görlitz vom 1. Januar 2021

Davon ausgeschlossen verzeichneten die Polizisten in der Silvesternacht weitere knapp 50 Ordnungswidrigkeiten im Sinne der Corona-Schutz-verordnung und sprachen 14 Platzverweisungen aus. An der Friedensbrücke in Bautzen trafen sich gegen Mitternacht über 100 Personen. Dabei kam es zu Übergriffen auf Polizeibeamte.

Versammlungen an Bundesstraßen

B 96
03.01.2021, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr

Zusätzlich ahndeten Ordnungshüter am Sonntag bei Zusammenkünften an der Bundesstraße 96 zwölf Ordnungswidrigkeiten wegen fehlender Mund-Nasen-Bedeckung. Weiterhin erstatteten sie Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. Im Revierbereich Bautzen kamen knapp 40 Personen an verschiedenen Orten zusammen. Die höchste Anzahl, mit 15 Teilnehmern, verzeichneten die Beamten in Großpostwitz. Im Bereich Zittau kamen rund 130 Personen entlang der Straße zusammen. Die meisten trafen sich in Oppach. Hier zählten die Uniformierten etwa 50 Personen.

Görlitz, B 6
03.01.2021, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr

Am Sonntagmorgen kamen sechs Teilnehmer zu einer genehmigten Versammlung an der B 6 in Höhe des Flugplatzes in Görlitz. Alle Personen hielten sich an die bestehenden Auflagen.

Sonstige Vorfälle

Kamenz, Fichtestraße
02.01.2021, 00.50 Uhr

Polizisten kontrollierten in der Nacht zu Samstag zwei Personen im Alter von 31 und 39 Jahren an der Fichtestraße in Kamenz. Beide Deutsche konnten keinen triftigen Grund für das Verlassen ihrer Häuslichkeit während der Ausgangssperre vorweisen und erhielten entsprechende Anzeigen. Zudem war der 39-Jährige zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

Görlitz, Reichenbacher Straße
04.01.2021, 05.30 Uhr

Am Montagmorgen kontrollierten Görlitzer Polizisten einen Radfahrer auf der Reichenbacher Straße. Einen triftigen Grund für sein Umherfahren konnte der 24-Jährige nicht vorweisen. Die Beamten erstatteten Anzeige gemäß der Corona-Schutz-Verordnung.

Zittau, Markt, Frauenstraße, Beethovenstraße
01.01.2021, 23.00 Uhr - 23.40 Uhr

Am Neujahrsabend kontrollierten Polizisten in Zittau die Einhaltung der Ausgangssperre. Im Stadtgebiet ahndeten sie innerhalb einer knappen Stunde an verschiedenen Örtlichkeiten vier Verstöße. Die Personen zwischen 16 und 35 Jahren konnten jeweils keinen triftigen Grund für ihre Anwesenheit auf der Straße vorweisen.

Gablenz
01.01.2021, 23.10 Uhr

Polizisten aus Weißwasser überprüften am Neujahrsabend einen Pkw in Gablenz. Dieser war besetzt mit drei Personen aus verschiedenen Hausständen. Die 19- und 20-Jährigen konnten zudem keinen Grund für das Verlassen ihrer Häuslichkeit angeben. Es folgten Anzeigen im Sinne der Corona-Schutz-verordnung.

 

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Ausgangsbeschränkungen und -sperren sowie die Regeln bezüglich der Corona-Schutz-Verordnung zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutze der Gesundheit aller. Verstöße werden zudem mit empfindlichen Geldstrafen geahndet. (fs, su)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Sattelzüge mit Sommerreifen stehen geblieben

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-West und Salzenforst
03.01.2021, 06.15 Uhr

Am Sonntagmorgen haben zwei Sattelzüge die Anhöhe auf der A 4 zwischen Bautzen-West und Salzenforst nicht bewältigen können. Offensichtlich aufgrund fehlender Winterbereifung kamen die Lkw zum Stehen und rutschten teilweise rückwärts die Fahrbahn herunter. Ein Fahrer schaffte es selbstständig die Fahrt fortzusetzen.  Doch ein 35-jähriger DAF-Lenker kam nicht mehr voran und verständigte einen Bergungsdienst. Es kam etwa zwei Stunden zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Dem Litauer droht nun ein Bußgeld wegen nicht witterungsangepasster Bereifung. (fs)

 

Mit gefälschtem Führerschein und unter Drogen unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
04.01.2021, 02.00 Uhr

Am Montagmorgen hat eine Polizeistreife einen Renault-Fahrer mit unsicherer Fahrweise unter Drogen und ohne Führerschein auf der A 4 erwischt. Die Ordnungshüter lotsten den aus Görlitz kommenden Laguna-Lenker an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf von der Autobahn. Ein Drogentest deutete auf den Einfluss von Amphetaminen hin. Der 27-Jährige legte einen ukrainischen Führerschein vor. Die Beamten erkannten, dass es sich offenbar um eine Fälschung handelte. Wie sich durch eine Abfrage bei den polnischen Behörden herausstellte, besaß der Pole noch nie eine Fahrerlaubnis. Die Ordnungshüter beendeten die Fahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Es folgten Anzeigen wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis als auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. (fs)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Einbruch in Baucontainer

Großdubrau, OT Klix
31.12.2020, 12.00 Uhr - 03.01.2021, 11.00 Uhr

Zwischen Donnerstag und Sonntag haben sich Einbrecher einen Baucontainer in Klix zum Ziel gemacht. Die Diebe gelangten gewaltsam auf die Baustelle sowie in das Werkzeuglager. Sie stahlen Pumpen, einen Schlauch, ein Stativ sowie eine Maßlatte im Gesamtwert von etwa 6.200 Euro. Der Sachschaden belief sich auf circa 30 Euro. Der örtliche Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (fs)

 

Vorderrad zerstochen - Zeugen gesucht

Bautzen, Gartenheimweg
02.01.2021, 13.30 Uhr - 03.01.2021, 11.00 Uhr

Unbekannte haben im Zeitraum zwischen Samstag- und Sonntagmittag einen Mazda am Gartenheimweg in Bautzen beschädigt. Offenbar stachen die Täter mehrere Male in den Vorderreifen des Wagens. Der verursachte Sachschaden betrug etwa 120 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zum möglichen Täter geben können. Diese werden gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Unerlaubt entfernt - Zeugenaufruf

Elstra, OT Rauschwitz, Landstraße
02.01.2021, 21.30 Uhr - 03.01.2021, 09.30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag hat sich an der Landstraße in Rauschwitz ein Verkehrsunfall ereignet. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr offensichtlich gegen die Fahrertür eines parkenden Opel. An dem Astra Caravan entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro.

Das Polizeirevier Kamenz sucht nach Zeugen. Wer Hinweise zum Unfall oder zu dem Verursacher geben kann, wird gebeten sich unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (fs)

 

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

Wachau, Schulstraße
03.01.2021, 04.50 Uhr

Am Sonntagmorgen ist in Wachau eine Person bei einem Unfall leicht verletzt worden. Der Seat-Lenker befuhr die Schulstraße in Richtung Liegau-Augustusbad, als er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw kollidierte mit einer Straßenlaterne und einer Mauer. Polizisten nahmen bei dem 20-jährigen Fahranfänger Alkoholgeruch wahr. Ein Test bei dem Deutschen ergab umgerechnet 0,34 Promille. Es folgte eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Unfallschaden belief sich auf geschätzt 2.500 Euro. (fs)

 

Fahrraddieb schlägt nachts zu

Wittichenau, Hoyerswerdaer Straße
03.01.2021, 03.00 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen hat ein Fahrraddieb an der Hoyerswerdaer Straße in Wittichenau zugeschlagen. Der Unbekannte betrat gewaltsam ein Geschäft und stahl das darin befindliche 29er Mountainbike im Wert von etwa 2.500 Euro. Eine Zeugin bemerkte den Einbruch und rief die Polizei. Der Mann verschwand mit dem Kellys-Rad aus Carbon in unbekannte Richtung. Polizisten nahmen den Diebstahl auf und schrieben das Bike zur Fahndung aus. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt. (fs)

 

Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss

Spreetal, OT Burgneudorf, B 97
03.01.2021, 20.45 Uhr

Am Sonntagabend hat sich an der B 97 zwischen den Abzweigen Burg und Burgneudorf ein Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss ereignet. Ein Nissan-Lenker fuhr in Richtung Boxberg und kam aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Der 19-Jährige überschlug sich mehrmals und kollidierte mit einem Hinweisschild. Der unverletzte Deutsche rettete sich eigenständig aus seinem Fahrzeugwrack. Die eingesetzten Polizisten nahmen den Geruch von Drogen wahr. Ein positiver Test bestätigte den Verdacht. Die Uniformierten fuhren mit ihm zur Blutentnahme und stellten seinen Führerschein sicher. Der Pixo kam an den Haken eines Abschleppers. Der Sachschaden belief sich auf etwa 7.100 Euro. Die Ordnungshüter ermitteln wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs. (fs)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Mit 15 Euro dem Gefängnis entgangen

Görlitz
03.01.2021

Mit einer Zahlung von 15 Euro haben zwei Görlitzer am Sonntag eine drohende Gefängnisstrafe abgewendet. Polizisten suchten die beiden Deutschen im Alter von 24 und 64 Jahren an ihrer jeweiligen Wohnanschrift auf. Da sie den offenen Betrag bereits überwiesen hatten beziehungsweise bei den Beamten beglichen, blieben sie auf freiem Fuß. (su)

 

Autodiebe entwenden zwei Fahrzeuge

Zittau, Löbauer Straße
02.01.2021, 18.00 Uhr - 03.01.2021, 08.45 Uhr

Oderwitz, OT Oberoderwitz, Hauptstraße
02.01.2021, 18.00 Uhr - 03.01.2021, 14.30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Autodiebe im Bereich Zittau zwei Fahrzeuge entwendet.

An der Löbauer Straße machten sich die Diebe einen roten VW zu Eigen. Der Wert des Touran belief sich auf etwa 7.000 Euro. Weiterhin befand sich in dem Pkw circa 300 Euro teures Werkzeug.

Ein weißer Fiat Ducato im Wert von etwa 35.000 Euro an der Hauptstraße in Oberoderwitz war außerdem Ziel der Langfinger.

Kriminalpolizisten befassten sich mit den Fällen und schrieben die Fahrzeuge international zur Fahndung aus. Die Soko Kfz ermittelt. (fs)

 

Bargeld aus Geschäft gestohlen

Löbau, Alexander-von-Humboldt-Straße
02.01.2021, 15.30 Uhr - 03.01.2021, 20.15 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind unbekannte Täter in ein Geschäft an der Alexander-von-Humboldt-Straße in Löbau eingebrochen und haben Bargeld in Höhe von fast 3.000 Euro gestohlen. Die Einbrecher gelangten gewaltsam in das Mehrfamilienhaus sowie in den darin befindlichen Geschäftsbereich. Sie durchwühlten alle Räume und verursachten zudem einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Spezialisten sicherten Spuren am Tatort. Der zuständige Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (fs)

 

Nicht ganz nüchtern unterwegs

Krauschwitz, OT Sagar, Skerbersdorfer Straße
03.01.2021, 22.20 Uhr

Einer Streifenwagenbesatzung aus Weißwasser ist am Sonntagabend bei einer Kontrolle an der Skerbersdorfer Straße in Sagar ein verdächtiger Geruch in die Nase gestiegen. Sie ließen den 39-jährigen VW-Fahrer pusten. Der Alkomat zeigte einen Wert  von umgerechnet 0,68 Promille an. Dies überstieg die 0,5-Promille-Grenze und hatte eine Ordnungswidrigkeitenanzeige für den Deutschen zur Folge. (al)

 


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106