1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Planenschlitzer – ein Tatverdächtiger gestellt | Nach Einbruch in Firma Fahrzeug gestohlen | In Kindertagesstätte eingebrochen

Medieninformation: 019/2021
Verantwortlich: Sandra Freitag (sf), Therese Leverenz (tl), Birgit Höhn (bh)
Stand: 12.01.2021, 11:59 Uhr

Planenschlitzer – ein Tatverdächtiger gestellt

Ort:      Grimma (Beiersdorf) und Leißnig
Zeit:     11.01.2021, 18:00 Uhr bis 12.01.2021, 02:15 Uhr
 

Fall 1:

Gestern Nacht bestreiften Polizeibeamte des Autobahnrevieres den Rastplatz Muldental Nord an der Autobahn 14 in Fahrtrichtung Magdeburg. Kurz vor Mitternacht stellten sie eine geöffnete Ladeklappe an einem LKW mit türkischem Kennzeichen fest. Unter und neben dem Fahrzeug befanden sich mehrere Kartons und sie stellten zwei Männer unter dem LKW fest, die sich an den Kartons zu schaffen machten. Als die beiden Personen die Polizeibeamten sahen, ergriffen sie die Flucht und rannten in ein angrenzendes Feld. Es gelang den Polizeibeamten, einen der beiden zu stellen, der Zweite entkam. Auf dem Parkplatz wurden insgesamt drei angegriffene LKW festgestellt, bei denen die Planen geschlitzt wurden und teilweise Kartons herausgenommen und geöffnet wurden. Der Tatverdächtige (38, rumänisch) wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen. Heute wird der 38-Jährige, gegen den wegen des Verdachts des Bandendiebstahls ermittelt wird, einem Haftrichter vorgeführt.
 

Fall 2:

Vergangene Nacht stellte der Fahrer (40) eines LKW gegen 01:30 Uhr auf dem Rasthof Mühlenberg an der Autobahn 14 in Fahrtrichtung Magdeburg fest, dass auch bei seinem Fahrzeug die Plane geschlitzt wurde. Er hatte das Fahrzeug gegen 21:00 Uhr zur Verrichtung der nächtlichen Ruhepause auf dem Parkplatz abgestellt. Unbekannte hatten in dieser Zeit die Plane beschädigt und vermutlich in den Innenraum geschaut. Entwendet wurde nichts. Auch in diesem Fall wird wegen des versuchten Bandendiebstahls ermittelt.

 

Nach Einbruch in Firma Fahrzeug gestohlen

Ort:      Taucha
Zeit:     08.01.2021, gegen 15:00 Uhr bis 11.01.2021, gegen 07:40 Uhr

Übers Wochenende verschafften sich Unbekannte Zugang zu einem Bürohaus. In der weiteren Folge wurde gewaltsam eine Eingangstür geöffnet und im ersten Obergeschoss die Tür zu einer Firma aufgebrochen. Die Unbekannten durchwühlten ein Büro und stahlen neben zwei Laptops sowie einem niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag noch die Fahrzeugschlüssel zu einem VW Caddy mit dem amtlichen Kennzeichen TDO - FB 54. Mit dem Fahrzeug flüchteten sie. Die beiden Laptops sowie das Fahrzeug wurden zur Sachfahndung ausgeschrieben. Während die Höhe des Stehlschadens mit einer niedrigen fünfstelligen Summe beziffert wurde, ist die Höhe des Sachschadens noch nicht bekannt. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (bh)

 

In Kindertagesstätte eingebrochen

Ort:      Markkleeberg
Zeit:     12.01.2021, gegen 01:15 Uhr

Nach dem Zerstören einer Fensterscheibe einer Kindertagesstätte drangen Unbekannte in die Räumlichkeiten ein und lösten dabei einen Alarm aus. Dennoch durchsuchten sie das Mobiliar. Ein Mitarbeiter einer Wachschutzfirma informierte Polizei und die Leiterin der Tagesstätte. Nach ersten Erkenntnissen wurde offenbar nichts gestohlen. Zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (bh)
 

Autofahrerin fuhr gegen abgestellte Fahrzeuge

Ort:      Leipzig (Leutzsch), Philipp-Reis-Straße
Zeit:     11.01.2021, gegen 12:00 Uhr

Die Fahrerin (49, deutsch) eines Pkw Nissan war auf der Philipp-Reis-Straße unterwegs. Dort verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stieß gegen zwei ordnungsgemäß abgestellte Pkw, einen Audi und einen VW Passat. Ein bei der 49-Jährigen durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine und ein Alkoholtest ergab den Wert von 2,18 Promille. Der Führerschein der Frau wurde sichergestellt. Die Höhe des Sachschadens an den drei Fahrzeugen beläuft sich auf ungefähr 30.000 Euro. Gegen die Nissan-Fahrerin wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (bh)


Brand eines Pkw

Ort:      Bad Düben, Pretzscher Talweg
Zeit:     11.01.2021, gegen 07:50 bis 09:00 Uhr

Am Montagmorgen geriet aus bisher unbekannter Ursache ein Pkw Suzuki in einer Garage in Brand. Als der Fahrzeughalter versuchte das Feuer eigenständig zu löschen, erlitt er eine Rauchgasvergiftung. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Durch die Feuerwehr konnte der Brand schließlich gelöscht werden. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auch 5.000 Euro beziffert. (tl)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig