1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Transporter kommt von Straße ab und kippt auf die Seite | Autofahrer überschlug sich auf glatter Fahrbahn | Packstation aufgebrochen – zwei Tatverdächtige bekannt gemacht

Medieninformation: 21/2021
Verantwortlich: Birgit Höhn (bh), Sandra Freitag (sf), Philipp Jurke (pj)
Stand: 12.01.2021, 16:57 Uhr

Einige Verkehrsunfälle aufgrund von Straßenglätte

Ort:      Bereich der Polizeidirektion Leipzig
Zeit:     12.01.2021, zwischen 06:00 und 15:00 Uhr

Im Bereich der Polizeidirektion Leipzig kam es im Verlauf des genannten Zeitraums zu etwa 50 Verkehrsunfällen, bei denen insgesamt neun Personen leicht verletzt wurden. Als Unfallursache sind in einigen Fällen unter anderem glatte Straßen sowie die nicht angepasste Geschwindigkeit von Verkehrsteilnehmern zu nennen. Bei dem überwiegenden Teil der Verkehrsunfälle waren lediglich Blechschäden zu verzeichnen.

Die Polizeidirektion Leipzig weist alle Verkehrsteilnehmer darauf hin, sowohl die Fahrweise als auch die Geschwindigkeit den widrigen Wetterbedingungen und Straßenverhältnissen anzupassen. (pj)

 

Transporter kommt von Straße ab und kippt auf die Seite

Ort:      Leipzig (Lindenthal), Louise-Otto-Peters-Allee (S 1)
Zeit:     12.01.2021, gegen 07:35 Uhr

Der Fahrer (35, syrisch) eines Daimler-Benz Sprinter überholte mit nicht angepasster Geschwindigkeit bei schlechten Witterungsverhältnissen. Beim Wiedereinscheren in den rechten Fahrstreifen rutschte er mit seinem Transporter in einen Straßengraben und kippte auf die rechte Seite. Dabei beschädigte er einen Wildzaun. Der 35-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Gesamtsachschadens ist bisher nicht bekannt. Die Polizei hat eine Verkehrsordnungswidrigkeit aufgenommen. (pj)

 

Autofahrer überschlug sich auf glatter Fahrbahn

Ort:      Jesewitz (Liemehna), Gallener Landstraße
Zeit:     12.01.2021, gegen 10:20 Uhr

Der Fahrer (49, deutsch) eines Hyundai war von Gallen nach Kospa unterwegs. Auf winterglatter Fahrbahn kam er beim Durchfahren einer leichten Rechtskurve nach rechts von der Straße ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer konnte unverletzt aus dem Auto aussteigen und verließ zu Fuß pflichtwidrig die Unfallstelle. Er kehrte später mit dem Abschleppdienst eines Autohauses an den Unfallort zurück. Es entstand Sachschaden am Pkw sowie an einem Leitpfosten und ein Flurschaden in Höhe von insgesamt etwa 3.500 Euro. Ein Zeuge hatte das umgekippte Fahrzeug bemerkt und deshalb die Polizei verständigt. Beamte des Reviers Eilenburg ermitteln gegen den 49-Jährigen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (bh)

 

Traktor rutschte von der Fahrbahn

Ort:      Leipzig (Gottscheina), Am Ring
Zeit:     12.01.2021, gegen 10:00 Uhr

Der Fahrer (23) eines Traktors mit zwei Anhängern geriet ins Rutschen, kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei blieb der Schlepper mit dem rechten Hinterrad an einem Laternenmast hängen, drehte sich und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw. Während dessen Fahrerin unverletzt blieb, wurde der Traktorfahrer leicht verletzt. Am Auto und am Traktor entstand Schaden in Höhe von ungefähr 3.000 Euro. (bh)

 

Pkw stößt mit Kranfahrzeug zusammen

Ort:      Leipzig (Seehausen), Kreisstraße 6529
Zeit:     12.01.2021, gegen 08:30 Uhr

Der Fahrer (58, deutsch) eines VW Polo kam beim Durchfahren einer Rechtskurve ins Schleudern und kollidierte in der Folge mit einem entgegenkommenden Kranfahrzeug vom Typ Terex Demag. Dabei wurde der VW-Fahrer leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in bisher unbekannter Höhe. (pj)

 

Transporter kollidiert mit entgegenkommendem Pkw

Ort:      Colditz, Leipziger Straße
Zeit:     12.01.2021, gegen 08:30 Uhr

Der Fahrer (40, deutsch) eines VW Transporters fuhr auf der Leipziger Straße und kollidierte im weiteren Verlauf mit einem entgegenkommenden Seat Ibiza (Fahrerin: 31). Dabei wurde ein Kind, welches im Seat saß, leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 10.000 Euro. Gegen den 40-jährigen Fahrer des Transporters wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. (pj)

 

Fahrt endete im Vorgarten eines Grundstücks

Ort:      Schkeuditz
Zeit:     11.01.2021, gegen 20:50 Uhr

Der Fahrer (39, polnisch) war mit einem VW Passat in Schkeuditz unterwegs. Dort fuhr er zunächst gegen einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Renault Twingo. Danach kam er nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Stromkasten, anschließend gegen eine Hausfassade und blieb schließlich im Vorgarten stehen. Das Tor, die Eingangstür, ein Kupferfallrohr sowie die Mülltonnenbox wurden dadurch stark beschädigt. Zudem wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile ein in einer Hofeinfahrt stehender Mercedes leicht beschädigt. Nach dem Unfall flüchteten der Fahrer und sein Beifahrer zu Fuß vom Unfallort. Polizeibeamte konnten einen Mann, der offensichtlich verletzt und alkoholisiert war, in der Nähe stellen. Es handelte sich um den VW-Fahrer. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Die Polizisten riefen einen Rettungswagen, in welchem der 39-Jährige behandelt wurde. Anschließend wurde er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Beamten  konnten schließlich auch den Insassen des VW stellen. Er wurde zur Zeugenvernehmung ins Polizeirevier Nord gebracht. Gegen den 39-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Während der Sachschaden an den drei Fahrzeugen mit circa 23.000 Euro angegeben wurde, entstand dem Hauseigentümer ein Schaden in Höhe von ungefähr 15.000 Euro. (bh)

 

Packstation aufgebrochen – zwei Tatverdächtige bekannt gemacht

Ort:      Torgau, Zum Großen Teich
Zeit:     09.01.2021 bis 10.01.2021

Unbekannte öffneten gewaltsam mehrere Schließfächer einer Packstation und entwendeten daraus die dort gelagerten, zur Abholung bereiten Warensendungen. Die Polizei hatte hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

Am 10.01.2021, gegen 05:00 Uhr, trafen Polizeibeamte im Torgauer Stadtgebiet zwei polizeibekannte dunkel gekleidete Männer (25 und 30, beide deutsch) auf Fahrrädern an, die sich beim Erblicken der Beamten auffällig rasch vom Ort entfernten. Einer der beiden flüchtete zunächst in ein Wohnhaus und versteckte sich dort. Er konnte durch die Beamten im Kellerbereich des Hauses festgestellt werden. Im Laufe der polizeilichen Maßnahmen konnte auch die Identität des zweiten Mannes bekannt gemacht werden. Bei dem Gestellten fanden die Beamten zudem typisches Einbruchswerkzeug. Das Werkzeug wurde sichergestellt. Aufgrund von Spuren und aufgefundenen Gegenständen, die eindeutig den Diebstahlshandlungen aus der Packstation zugeordnet werden konnten, wurden die beiden Männer, die außerdem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen, als Beschuldigte erfasst. Gegen sie wird nun wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. (pj)

 

Planenbanner von Kirche entfernt

Ort:      Leipzig (Plagwitz)
Zeit:     09.11.2020, 11:00 Uhr bis 11.11.2020, 14:30 Uhr

Unbekannte rissen ein an der Fassade einer Kirche angebrachtes Plakat ab. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 100 Euro. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen. Da eine politische Motivation der Straftat nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der polizeiliche Staatsschutz mit den weiteren Ermittlungen betraut. (sf)

 

Zwei Mopeds gestohlen – Zeugenaufruf

Ort:      Bad Düben, Blücherstraße
Zeit:     11.01.2021, gegen 07:15 Uhr

Am Montagmorgen brachen Unbekannte das Tor zu einer Garage auf und entwendeten daraus zwei Mopeds Simson S 51. Beide Zweiräder – weiß und grün - waren zusätzlich an Bodenösen angeschlossen, die offensichtlich aufgeschnitten wurden. Der Geschädigte stellte den Einbruch fest und rief die Polizei. Die zwei Mopeds wurden in einem Waldstück auf dem Spatenweg wieder aufgefunden. Die Unbekannten nahmen mit den gestohlenen Fahrzeugen vermutlich den Weg über die Blücherstraße in den Garagenkomplex Schalmweg, weiter über die Gustav-Adolf-Straße und die B 2 in den Spatenweg.

Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring, Telefon (03423) 664 - 100. (bh)

 

Abbruchhammer sichergestellt – Zeugenaufruf

Ort:      Eilenburg, Walter-Rathenau-Straße
Zeit:     08.01.2021, gegen 03:30 Uhr

Am Freitag, den 8. Januar 2021, stellten Polizeibeamte des Reviers Eilenburg einen Abbruchhammer der Marke „Makita“, Modell HM 1300, älteres Fabrikat, sicher.

Wem wurde ein solches Werkzeug entwendet, wer kann Hinweise zur Herkunft geben? Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring, Telefon (03423) 664 - 100. (bh)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Olaf Hoppe
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005