1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bombe in Nossen gesprengt u. a. Meldungen

Medieninformation: 063/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.01.2021, 14:48 Uhr

Landkreis Meißen

250 kg Bombe gesprengt

Zeit:       29.01.2021, 14.35 Uhr
Ort:        Nossen

Ohne Probleme ist am Mittag die in Nossen gefundene 250 Kilogramm Bombe gesprengt worden. Es sind keine Sachschäden in der Umgebung zu verzeichnen.

Die Evakuierungsmaßnahmen konnten aufgehoben werden, die Menschen der Ortschaften Eulitz und Leuben in ihre Wohnungen zurückkehren. Rund 50 Polizeibeamte waren im Einsatz.

Bauarbeiter hatten den Sprengsatz aus dem zweiten Weltkrieg gestern in Nossen entdeckt (siehe Medieninfo Nr. 061/2021 vom 29.01.2021). (rr)

Unfallflucht – Zeugenaufruf

Zeit:       29.01.2021, gegen 11.10 Uhr
Ort:        Klipphausen, OT Ullendorf

Gestern Vormittag ist ein Renault-Fahrer von der S 177 abgekommen und gegen Betonelemente gefahren. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Die Polizei fragt: Wer kann weitere Angaben zum Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (ml)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233