1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Waschsalon, u.a. Meldungen

Medieninformation: 064/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 31.01.2021, 09:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Waschsalon

 

Zeit:       28.01.2021, 22:00 Uhr bis 29.01.2021, 06:10 Uhr

Ort :       Dresden, Äußere Neustadt

 

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch die Hintertür in einen Waschsalon ein und brachen den Kaffeeautomaten auf. Aus diesem wurden die Geldkassette und Münzrollen im Wert von ca. 300 Euro entwendet. Der Sachschaden wurde mit ca. 200 Euro angegeben.

 

Wohnungseinbruchsdiebstahl

 

Zeit:       30.01.2021, 20:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Ort :       Dresden, Johannstadt

 

Unbekannte Täter stiegen über den Balkon und eine in Folge eingeschlagene Fensterscheibe in die Hochparterrewohnung ein. Sie durchsuchten die vorgefundenen Räumlichkeiten sowie das Mobiliar und entwendeten Goldschmuck im Wert von ca. 700 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

 

Diebstahl von Kraftfahrzeug

 

Zeit:       27.01.2021, 22:00 Uhr bis 29.01.2021, 20:00 Uhr

Ort :       Dresden, Äußere Neustadt

 

Unbekannte Täter entwendeten einen, gesichert abgestellten, schwarzen Pkw VW EOS, Erstzulassung 08/2006. Das gestohlene Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 6000 Euro.

 

Versuchte schwere Brandstiftung

 

Zeit:       30.01.2021, gegen 21:50 Uhr

Ort :       Dresden, Weißig

 

Der Tatverdächtige (27/deutsch) setzte in seiner Wohnung seine Jacke und Möbelstücke in Brand. Er reagierte nicht auf die Anweisungen der vor Ort anwesenden Polizeibeamten und musste von den Beamten zwangsweise aus der Wohnung verbracht werden. Bei dem Brand handelt es sich bereits um das zweite Feuer in der Wohnung innerhalb kürzester Zeit. Der 27-Jährige wurde in eine fachmedizinische Einrichtung gebracht. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.



Landkreis Meißen

Versuchter Betrug zum Nachteil älterer Menschen

 

Zeit:       29.01.2021, gegen 11:00 Uhr

Ort :       Nünchritz, Glaubitzer Straße

 

Ein unbekannter Täter rief einen Mann (74) an und stellte einen Gewinn in Höhe von 38.000 Euro in Aussicht. Zur Auszahlung des Gewinns, sollte der 74-Jährige Google Play Karten im Wert 500 Euro erwerben. Der Geschädigte erkannte den Betrug. Ein Vermögensschaden trat nicht ein.

 

Versuchter Betrug / Ausspähen von Daten

 

Zeit:       29.01.2021,12:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Ort :       Coswig, Hohensteinstraße

 

Der Geschädigte (18) erhielt einen Anruf von einem angeblichen "Microsoft-Mitarbeiter". Im Gespräch gab der Anrufer an, dass er dem Geschädigten bei einem Computerproblem helfen wolle. Angeblich sendet sein Computer Fehlermeldung an Microsoft.  In der Folge erlangte der Unbekannte auf unbekannte Art und Weise Fernzugriff zum Computer. Nach dem Öffnen diverser Webseiten bot der „Mitarbeiter“ an, den Rechner mit einem Sicherheitsprogramm auszurüsten. Dafür wurden vom Geschädigten der Erwerb von Google Play Karten und die Nennung der Codenummern gefordert. Da dieser der Forderung nicht nachkam, wurde sein Computer von dem Täter gesperrt. Zum Schaden ist bislang nichts bekannt.



Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Autohandel

 

Zeit:       30.01.2021, gegen 03:00 Uhr

Ort :       Freital, Potschappel

 

Unbekannte Täter zerschlugen das Glas der Eingangstür eines Autohandels und drangen so in die Verkaufsräume ein. Sie durchsuchten das Objekt sowie das Mobiliar und öffneten einen vorgefundenen Tresor gewaltsam. Sie entwendeten Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Der dabei verursachte Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt.

 

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

 

Zeit:       28.01.2021 20:00 bis 22:00 Uhr

Ort :       Tharandt, Dresdner Straße

 

Eine Gruppe bislang unbekannter Jugendlicher begab sich in die Wartehalle am Bahnhof. Hier brachten sie an der Eingangstür mittels Klebeband ein Hakenkreuz in der Größe 30 cm x 40 cm an. Das Klebeband ließ sich rückstandfrei entfernen. Ein Sachschaden entstand nicht.


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233