1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Handel mit Drogen – Drei Tatverdächtige festgenommen u. a. Meldungen

Medieninformation: 080/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.02.2021, 13:37 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Handel mit Drogen – Drei Tatverdächtige festgenommen

Zeit:       07.02.2021, 10.55 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Am Sonntagvormittag haben Polizeibeamte drei Männer (20, 21, 44) festgenommen, denen unter anderem unerlaubter Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen wird.

Das Trio saß in einem BMW auf der Bautzner Straße, als die Alarmanlage des Wagens auf sich aufmerksam machte. Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei, die den Wagen stoppte, als der Fahrer gerade losfahren wollte. Im Rahmen der Kontrolle bemerkten die Beamten Cannabisgeruch. Zudem reagierte ein Drogentest beim Fahrer (44) positiv auf Amphetamine und Cannabis.

Die Männer sowie das Auto wurden durchsucht. Dabei fanden die Einsatzkräfte rund 100 Gramm Cannabis und ca. 80 Gramm Amphetamine sowie eine größere Summe Bargeld. Gegen den 21-jährigen Libyer sowie den 20-jährigen Tunesier lagen zudem Haftbefehle vor. Die Insassen des BMW wurden festgenommen und müssen sich nun unter anderem wegen des Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

Gegen den 44-jährigen Deutschen wird außerdem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt, da er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren war und die Beamten kurz vor der Kontrolle nur knapp einen Zusammenstoß mit dem Streifenwagen verhindern konnten. (lr)

Mitarbeiter des gemeindlichen Vollzugsdiensts bedroht

Zeit:       07.02.2021, 00.00 Uhr
Ort:        Dresden-Naußlitz

In der Nacht zum Sonntag hat ein Mann (39) Mitarbeiter des gemeindlichen Vollzugsdiensts mit einem Messer bedroht.

Die Ordnungshüter waren zu einer Wohnung an der Eifelstraße gerufen worden, weil dort mehrere Menschen in einer Wohnung feierten. Als sie am Ort eintrafen, kam der 39-Jährige aus der Wohnung, bedrohte die Mitarbeiter und richtete ein Messer auf sie. Der Mann konnte überwältigt und alarmierten Polizeibeamte übergeben werden. Offenbar stand er unter Alkoholeinfluss. Bei einer anschließenden Blutentnahme versuchte er sich gegen die Einsatzbeamten zu wehren.

Gegen den 39-Jährigen Deutschen wird wegen Bedrohung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und tätlichen Angriffs auf diesen gleichgestellte Personen ermittelt. Darüber hinaus muss er sich und vier weitere Menschen aus der Wohnung im Alter zwischen 33 und 54 Jahren wegen Verstößen gegen die Corona-Schutz-Verordnung verantworten. (sg)

Graffitischmierereien

Zeit:       05.01.2021, 19.15 Uhr polizeibekannt
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte haben ein Stromhäuschen, einen Stromverteilerkasten sowie ein Werbebanner mit Graffiti besprüht. Die Täter brachten mit roter Farbe verschiedene Schriftzüge auf. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. (ml)


Landkreis Meißen

Holzstapel brannte

Zeit:       06.02.2021, 07.30 Uhr
Ort:        Strehla, OT Lößnig

Am Samstagmorgen brannten Mülltonnen und ein Holzstapel an der Elbstraße.

Aus noch unbekannter Ursache geriet eine Mülltonne in Brand. Die Flammen griffen in der Folge auf eine weitere Tonne sowie daneben gestapeltes Holz über. Das Feuer beschädigte zudem eine Schuppenmauer. Der Schaden wurde mit rund 400 Euro angegeben. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (lr)

Autos beschädigt

Zeit:       06.02.2021, 22.10 Uhr bis 07.02.2021, 05.15 Uhr
Ort:        Großenhain

Unbekannte beschädigten in der Nacht zum Sonntag zwei Autos auf der Dr.-Eichmeyer-Straße.

Die Täter brachen von einem Ford Mondeo einen Scheibenwischerarm ab und verursachten einen Schaden von ca. 90 Euro. Rund 400 Euro Schaden verursachten sie an einem Peugeot, indem sie mit einem unbekannten Gegenstand auf die Frontscheibe einschlugen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Diebe stahlen Geld aus Nissan

Zeit:       07.02.2021, 14.35 Uhr polizeibekannt
Ort:        Pirna, Sonnenstein

Unbekannte haben an der Dr.-Benno-Scholze-Straße aus einem Nissan Bargeld gestohlen.

Die Täter brachen das Gartentor zu einem Grundstück auf und versuchten einen Schuppen aufzuhebeln. Anschließend entwendeten sie in einer Garage auf einem Nachbargrundstück eine geringe Menge Bargeld aus dem Auto.

Der entstandene Gesamtschaden liegt bei 200 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. (rr)

Zwei Autos beschädigt

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen im Pirnaer Ortsteil Sonnenstein zwei Autos beschädigt.


Zeit:       06.02.2021, 10.00 Uhr polizeibekannt
Ort:        Pirna, Sonnenstein

Die Täter schlugen auf einem Parkplatz an der Remscheider Straße die Heckscheibe eines Fiat Punto ein. Gestohlen wurde offenbar nichts. Der entstandene Schaden beträgt rund 200 Euro.

Zeit:       05.02.2021, 18.00 Uhr
Ort:        Pirna, Sonnenstein

Auf der Struppener Straße wurde am Freitagabend ein VW Golf beschädigt. Unbekannte Täter hatten einen Kratzer im  Lack von der Fahrertür bis zur hinteren Tür hinterlassen. Der entstandene Sachschaden beträgt ebenfalls rund 200 Euro.

Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen Sachbeschädigung. (rr)

Kettensäge gestohlen

Zeit:       06.02.2021, 17.00 Uhr bis 07.02.2021, 16.30 Uhr
Ort:        Sebnitz

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag eine Kettensäge aus einem Haus an der Lutherstraße gestohlen.

Die Täter begaben sich in das Mehrfamilienhaus und hebelten die Tür des Kellers auf. Sie stahlen die Säge im Wert von rund 300 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 50 Euro beziffert. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233