1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werde Cybercop bei der Polizei Sachsen!

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al), Franziska Schulenburg (fs), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 17.02.2021, 15:30 Uhr

Werde Cybercop bei der Polizei Sachsen!

 

Polizeidirektionen Chemnitz, Dresden, Görlitz, Leipzig, Zwickau und Landeskriminalamt
30.04.2021 Ende Bewerbungsfrist

Du bist fertig mit studieren und suchst nun eine Tätigkeit bei der du deine Fähigkeiten für einen guten Zweck nutzen kannst? Deine Fachrichtung ist Informatik, Wirtschaftsinformatik, Informations-, Kommunikationstechnik oder hat einen vergleichbaren IT-Bezug?

Dann hilf uns beim Kampf gegen Cybercrime und bewirb dich jetzt im Fachbereich Computer- und Internetkriminalität. Die Bewerbung erfolgt online bis Ende April 2021 über das Bewerbungsportal der Sächsischen Polizei. Alles Wissenswerte zu den Einstellungsvoraussetzungen, dem Auswahlverfahren, dem einjährigen Vorbereitungsdienst und deiner späteren Tätigkeit als Cybercop findest du unter https://verdaechtig-gute-jobs.de/cybercrime.

Anlage: Flyer Stellenausschreibung (al)

 

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
16.02.2021, 05.00 Uhr - 17.02.2021, 05.00 Uhr

Zwischen Dienstag- und Mittwochmorgen hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent und überwachten die Einhaltung der Vorschriften.

Die Uniformierten ahndeten vier Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen. Insgesamt befanden sich am Dienstag über 50 Polizisten im Einsatz.

Kontrollmaßnahmen in Zusammenhang mit dem Einreiseverkehr

Landkreise Görlitz
Revierbereich Zittau-Oberland
16.02.2021, 09.00 Uhr - 16.00 Uhr

Neun Polizisten des Reviers Zittau-Oberland sowie der Bereitschaftspolizei führten am Dienstag Kontrollen im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung sowie der Corona-Quarantäne-Verordnung durch. Die Beamten überprüften verschiedene Verkehrswege an der Grenze zur Tschechischen Republik und zu Polen. Die Einsatzkräfte kontrollierten 18 Fahrzeuge mit knapp 25 Insassen. Alle Kontrollierten führten die erforderlichen Dokumente sowie aktuelle Corona-Negativ-Tests mit sich.

Sonstige Feststellungen

Hoyerswerda, Teschenstraße
16.02.2021, 21.30 Uhr

Ein 53-Jähriger trug am Dienstagabend in einem Einkaufsmarkt an der Teschenstraße in Hoyerswerda keinen Mund-Nasen-Schutz. Dafür erhielt er am Ende nicht nur eine Anzeige von der Polizei.

Einer Mitarbeiterin erklärte der Mann, er habe eine Maskenbefreiung. Vorzeigen wollte er diese offenbar nicht. Er setzte seinen Einkauf trotz mehrfacher Ermahnungen fort, bezahlte schließlich und verließ den Markt. Eine Polizeistreife aus Hoyerswerda stellte den Bürger kurz darauf unweit des Geschäfts. Ein Attest legte er noch immer nicht vor. Die Beamten zeigten den Verstoß gegen die Corona-Schutz-Verordnung an. Auch der Markt erstattete Anzeige wegen Hausfriedensbruchs.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Ausgangsbeschränkungen und -sperren sowie die Regeln bezüglich der Corona-Schutz-Verordnung zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutz der Gesundheit aller. Verstöße werden zudem mit empfindlichen Geldstrafen geahndet. (ks, su) 

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Im Tunnel rechts überholt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Tunnel Königshainer Berge
16.02.2021, 07.50 Uhr

Am Dienstagmorgen haben Polizisten einen 29-jährigen Kleintransporter-Fahrer beim verbotenen Rechtsüberholen im Tunnel Königshainer Berge ertappt. Die Beamten waren im Zivilfahrzeug auf der A 4 in Richtung Dresden unterwegs, als der Ford Transit an ihnen vorbeizog. Ein Funkstreifenwagen der Verkehrspolizeiinspektion lotste den Syrer dann von der Autobahn und konfrontierte ihn mit seinem Fehlverhalten. Es folgten eine Anzeige sowie eine intensive Belehrung zur Straßenverkehrsordnung. (al)

 

Ohne Erlaubnis zur Fahrgastbeförderung ertappt

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Kodersdorf
16.02.2021, 10.50 Uhr

Doppeltes Pech hatte am Dienstagvormittag ein 35-jähriger Kleinbusfahrer auf der Autobahn 4. Er blieb mit seinem Renault zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Kodersdorf wegen Spritmangels liegen. Eine Streife der Autobahnpolizei sicherte den Ort des Geschehens ab und kontrollierte routinemäßig Fahrzeug und Insassen. Der Pole transportierte offenbar gewerbsmäßig Personen und hatte zu diesem Zeitpunkt vier Passagiere im Bus. Eine Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung konnte der Mann jedoch nicht vorweisen. Die Uniformierten erstatteten eine entsprechende Anzeige. (al)

 

Drei überladene Anhänger festgestellt…

…haben Beamte der Autobahnpolizei in der Nacht zu Mittwoch.

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla
16.02.2021, 22.10 Uhr

Ein 32-jähriger Lenker eines Kleintransporters mit Anhänger fuhr am Abend mit aufgeladenen Pkw, darunter ein Opel, BMW und Audi, in Richtung Dresden. Schon der optische Eindruck vermittelte eine Überladung, was die Waage wenig später auch bestätigte. Über 20 Prozent war das Gespann zu schwer. Somit untersagten die Ordnungshüter die Weiterfahrt und zeigten den polnischen Staatsbürger an.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge
16.02.2021, 23.10 Uhr

Im Schutze der Nacht war ein 31-jähriger Kleintransporter-Fahrer mit Anhänger eine Stunde später auf der A 4 in Richtung Görlitz unterwegs. Doch er hatte nicht mit einer aufmerksamen Streife der Autobahnpolizei gerechnet, die ihn zur Kontrolle nach dem Tunnel Königshainer Berge anhielt. Das Bauchgefühl der Beamten behielt Recht, denn der Anhänger war um mehr als zehn Prozent überladen. Damit musste der polnische Lenker um- oder abladen. Zudem folgte eine Anzeige.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Uhyst am Taucher
17.02.2021, 00.30 Uhr

Ein polnischer Fahrer eines Renault transportierte in der Nacht bei Uhyst auf seinem Anhänger einen BMW X6, der deutlich zu schwer war. Über 15 Prozent Überladung waren es in diesem Fall. Auch hier bedeutete der Verstoß das Ende der Fahrt und eine Anzeige für den 26-jährigen Lenker. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Golf entwendet

Bautzen, Behringstraße
11.02.2021, 15.00 Uhr - 16.02.2021, 10.00 Uhr

Zwischen Donnerstagnachmittag und Dienstagmorgen haben Autodiebe an der Behringstraße in Bautzen zugeschlagen. Sie stahlen einen 18 Jahre alten, grauen Golf IV im Wert von circa 1.500 Euro. Im Fahrzeug befanden sich außerdem Dokumente, eine zusätzliche Autobatterie sowie Kleinteile im Wert von rund 150 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem Fahrzeug. (fs)

 

Geschwindigkeit überwacht

Bautzen, Dr.-Maria-Grollmuß-Straße
16.02.2021, 10.30 Uhr - 12.30 Uhr

Am Dienstagvormittag haben Bautzener Polizisten an der Dr.-Maria-Grollmuß-Straße die Einhaltung des Tempolimits von 30 km/h überwacht. Rund 40 Fahrzeuge fuhren durch die Lichtschranke, wovon sieben zu schnell waren. Alle Fahrzeugführer beglichen ihre Temposünde sofort oder erhielten einen Zahlschein. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 50 km/h. Zudem stellten die Beamten während der zweistündigen Kontrolle einen Pkw-Fahrer mit dem Handy am Ohr fest. Dieser erhält demnächst einen Bußgeldbescheid. (fs)

 

Nicht versichert und ohne Fahrerlaubnis

Großröhrsdorf, Adolphstraße
16.02.2021, 15.00 Uhr

Bürgerpolizisten aus Großröhrsdorf haben am Dienstagnachmittag einen Audi-Lenker ohne Fahrerlaubnis und mit erloschenen Kennzeichen gestoppt. Der 51-Jährige fuhr auf der Adolphstraße und ignorierte zunächst die Anhaltezeichen des Funkstreifenwagens. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt durch den Ort hielt der Mann an. Am Pkw befanden sich Kennzeichentafeln, welche bereits 2018 ihre Gültigkeit verloren hatten. Die Ordnungshüter stellten die Nummernschilder sicher und schrieben Anzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, der Urkundenfälschung sowie des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (fs)

 

Nicht ganz nüchtern gegen VW gefahren

Pulsnitz, Bischofswerdaer Straße
16.02.2021, 19.00 Uhr

Am Dienstagabend hat ein Sattelzug-Lenker an der Bischofswerdaer Straße in Pulsnitz nicht ganz nüchtern einen Verkehrsunfall verursacht. Der 59-Jährige rangierte mit dem Lkw offenbar auf einem Parkplatz und stieß dabei gegen einen stehenden VW. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 3.000 Euro. Ein Alkoholtest bei dem Deutschen ergab einen Wert von umgerechnet 1,22 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an, stellten seinen Führerschein sicher und schrieben eine Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs. (fs) 

 

Moped aus Garage gestohlen

Hoyerswerda, Am Stadtrand
17.01.2021 - 16.02.2021, 20.00 Uhr

In den vergangenen vier Wochen haben Unbekannte eine blaue Simson S 51 aus einer Garage Am Stadtrand in Hoyerswerda gestohlen. Der Geschädigte bemerkte den Einbruch am Dienstagabend. Er schätzte den Gesamtschaden auf rund 2.500 Euro. Beamte des Reviers Hoyerswerda nahmen die Anzeige entgegen und schrieben das Moped zur Fahndung aus. (su)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Kellereinbruch

Görlitz, Martin-Ephraim-Straße
15.02.2021, 19.00 Uhr - 16.02.2021, 06.30 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus an der Martin-Ephraim-Straße in Görlitz haben Einbrecher in der Nacht zu Dienstag Beute gemacht. Sie gelangten gewaltsam ins Objekt sowie zwei Kellerabteile und entwendeten Werkzeug sowie ein Kalkhoff E-Bike samt Akku im Gesamtwert von etwa 1.800 Euro. Der Sachschaden betrug rund 110 Euro. Polizisten sicherten Spuren am Tatort und schrieben das Damenrad zur Fahndung aus. Der Revierkriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (fs)

 

Drei Haftbefehle vollstreckt

Niesky
16.02.2021, 15.20 Uhr

Polizeibeamte haben am Dienstagnachmittag einen per Haftbefehl Gesuchten in Niesky festgestellt. Der 41 Jahre alte Deutsche konnte den geforderten Betrag von etwa 50 Euro bezahlen und so einem Gefängniseinzug noch einmal entgehen.

Görlitz, Wilhelmsplatz
16.02.2021, 15.45 Uhr

Gleich drei offene Haftbefehle vollstreckten Uniformierte am Dienstagnachmittag in Görlitz. Sie trafen den gesuchten 34-Jährigen auf dem Wilhelmsplatz an. Der Deutsche beglich seine Schulden in Höhe von über 350 Euro und konnte die Haftstrafen abwenden.

Görlitz, Jakobstraße
17.02.2021, 00.15 Uhr

Eine Streife kontrollierte in der Nacht zu Mittwoch einen 25-Jährigen an der Jakobstraße in Görlitz. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sie fest, dass gegen den Deutschen ein Haftbefehl vorlag. Die Beamten nahmen ihn mit auf das Revier. Ein Richter ordnete am Mittwochvormittag die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt an. (al)

 

Drogenfahrt beendet

Görlitz, Dr.-Kahlbaum-Allee
16.02.2021, 19.10 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Dienstagabend eine Drogenfahrt an der Dr.-Kahlbaum-Allee beendet. Die Polizisten stoppten den 28-jährigen Fahrer und ließen ihn einen Drogentest durchführen. Dieser zeigte den Konsum von Amphetaminen an. Eine Blutentnahme, das Ende der Fahrt sowie eine Anzeige waren die Folgen für den polnischen Bürger. (al)

 

Mit Drogen und Waffe erwischt

Görlitz, Am Stockborn
17.02.2021, 01.15 Uhr

Eine allgemeine Verkehrskontrolle in Görlitz hat in der Nacht zu Mittwoch mehrere Straftaten zu Tage gefördert. Die Beamten stoppten einen Audi Am Stockborn. Zunächst zeigte ein Drogentest bei dem polnischen Fahrer die Einnahme von Amphetaminen an. Bei der Durchsuchung des 23-Jährigen fanden die Polizisten zudem zwei Cliptüten mit verdächtigen Substanzen, vermutlich Cannabis und Amphetamine. Außerdem stießen sie auf einen ungeladenen Schreckschussrevolver sowie dazugehörige Munition. Die Gesetzeshüter stellten die Gegenstände und Drogen sicher. Es folgten eine Blutentnahme sowie Anzeigen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Waffengesetz sowie wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. (al)

 

Unter Drogen in Verkehrskontrolle geraten

Zittau, Neusalzaer Straße
16.02.2021, 14.30 Uhr

Ein 31-Jähriger ist am Dienstagnachmittag unter Drogeneinfluss durch Zittau gefahren. Eine Streife stoppte den Deutschen in seinem Seat an der Neusalzaer Straße zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Nach einem Test stellte sich heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Cannabis und Amphetaminen stand. Die Beamten beendeten die Fahrt und zogen den Autoschlüssel ein. Sie ordneten eine Blutentnahme an und erstatteten Anzeige. (su)

 

Leicht verletzt nach Auffahrunfall

Neusalza-Spremberg, Zittauer Straße
16.02.2021, 15.10 Uhr

Am Dienstagnachmittag ist es an der Zittauer Straße in Neusalza-Spremberg zu einem Auffahrunfall gekommen. Eine 49-Jährige war mit ihrem VW up! in Richtung Oppach unterwegs und hielt verkehrsbedingt an. Dies bemerkte ein 78-Jähriger hinter ihr offenbar zu spät und stieß mit seinem Opel gegen den Volkswagen. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. Rettungskräfte kamen jedoch nicht zum Einsatz. Es entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro. (su)

 

Berauscht unterwegs

Bad Muskau, Uferweg
16.02.2021, 14.15 Uhr

Am Dienstagnachmittag ist ein BMW-Fahrer am Uferweg in Bad Muskau berauscht unterwegs gewesen. Polizisten kontrollierten den 30-Jährigen und führten einen Drogentest durch. Dieser reagierte positiv auf Cannabis. Es folgten eine Blutentnahme, die Untersagung der Weiterfahrt sowie eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (fs)

 


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106