1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ein Kilogramm Marihuana gefunden - Ein Tatverdächtiger in Haft

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Franziska Schulenburg (fs), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 24.02.2021, 13:00 Uhr

Ein Kilogramm Marihuana gefunden - Ein Tatverdächtiger in Haft

 

Hoyerswerda, Thomas-Müntzer-Straße
22.02.2021, 17.15 Uhr

Bezug: 1. Medieninformation vom 23. Februar 2021

Das Rauschgiftkommissariat der Polizeidirektion Görlitz hat am Montagnachmittag in Zusammenarbeit mit der Soko Argus eine Drogenbeschaffungsfahrt gestoppt. Hierbei stellten sie mehr als ein Kilogramm Marihuana sicher und nahmen zwei Tatverdächtige vorläufig fest. Der 31-jährige Beifahrer hatte den Großteil der Drogen in der Hand und versuchte sie vor den Beamten zu verstecken. Der Libanese wurde am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an. Polizisten brachten den Mann in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen zu dem illegalen Handel mit Betäubungsmitteln dauern an. (fs)

 

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
23.02.2021, 05.00 Uhr - 24.02.2021, 05.00 Uhr

Zwischen Dienstag- und Mittwochmorgen hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent und überwachten die Einhaltung der Vorschriften.

Die Uniformierten ahndeten über 50 Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen. Des Weiteren erteilten sie 14 Platzverweisungen.

Einige Kontrollen erfolgten in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei und den Ordnungsämtern. Unterstützung erhielten die Beamten von Kräften der Bereitschaftspolizei. Insgesamt befanden am Dienstag rund 70 Polizisten im Einsatz.

Kontrollen im Zusammenhang mit dem Einreiseverkehr

Landkreise Görlitz und Bautzen
Revierbereich Zittau-Oberland und Bautzen
23.02.2021, 09.00 Uhr - 16.00 Uhr

22 Polizisten der Reviere Zittau-Oberland und Bautzen sowie der Bereitschaftspolizei führten am Dienstag Kontrollen im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung sowie der Corona-Quarantäne-Verordnung durch. Die Beamten überprüften verschiedene Verkehrswege an der Grenze zur Tschechischen Republik und zu Polen. Die Einsatzkräfte kontrollierten 44 Fahrzeuge mit 58 Insassen. Alle Kontrollierten führten die erforderlichen Dokumente sowie aktuelle Corona-Negativ-Tests mit sich. Unabhängig davon fertigten die Beamten eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Außerdem zeigten sie eine Verkehrsordnungswidrigkeit an.           

Sonstige Feststellungen

Bautzen, Frederic-Joliot-Curie-Straße
23.02.2021, 15.30 Uhr

Bürger meldeten der Polizei am Dienstagnachmittag acht Personen, die in Bautzen an der Frederic-Joliot-Curie-Straße Alkohol konsumieren und die Mindestabstände nicht einhalten würden. Kräfte des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz belehrten die Gruppe im Alter von 17 bis 60 Jahren und sprachen Platzverweisungen aus.

Hoyerswerda, Rosa-Luxemburg-Straße
23.02.2021, 22.00 Uhr - 23.00 Uhr

Drei Personen aus unterschiedlichen Hausständen feierten am Dienstagabend offenbar lautstark in einer Wohnung an der Rosa-Luxemburg-Straße in Hoyerswerda. Eine Streife traf in der Wohnung des 30-Jährigen zwei Gäste im Alter von 32 und 33 Jahren an. Die Beamten schickten die beiden Besucher nach Hause und erstatteten Anzeige im Sinne der Corona-Schutz-Verordnung.

Görlitz, Frauenburgstraße
23.02.2021, 19.20 Uhr

Sechs Jugendliche aus unterschiedlichen Hausständen spielten am Dienstagabend Fußball auf einem Bolzplatz an der Frauenburgstraße in Görlitz. Eine Streife des örtlichen Reviers erstattete Anzeigen im Sinne der Corona-Schutz-Verordnung gegen die vier 16-Jährigen und die zwei 17-Jährigen. Die Beamten informierten die Eltern über den Verstoß.

Ebersbach-Neugersdorf, Unterer Kirchweg
23.02.2021, 15.45 Uhr

Ein 36-Jähriger hielt sich am Dienstagnachmittag ohne Mund-Nasen-Bedeckung in einem Einkaufsmarkt am Unteren Kirchweg in Ebersbach-Neugersdorf auf. Polizisten fertigten eine entsprechende Anzeige. 

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Ausgangsbeschränkungen und -sperren sowie die Regeln bezüglich der Corona-Schutz-Verordnung zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutz der Gesundheit aller. Verstöße werden zudem mit empfindlichen Geldstrafen geahndet. (ks, fs, su) 

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Mit knapp 150 km/h an Stoßstange geheftet - Zeugenaufruf

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg
22.02.2021, 05.20 Uhr

Am Dienstagmorgen hat es ein BMW-Fahrer auf der A 4 in Richtung Görlitz offenbar besonders eilig gehabt. Kurz hinter der Anschlussstelle Bautzen-Ost fuhr ein 42-jähriger Ford-Lenker auf der linken Fahrspur und überholte mit knapp 150 km/h mehrere Lkw. Der Mann bemerkte, dass ein roter BMW hinter ihm drängelte. Er konnte weder Scheinwerfer noch Kennzeichentafeln erkennen, weil der unbekannte 5er-Lenker so dicht auffuhr. Nach Beendigung des Überholvorgangs lenkte er den Galaxy auf die rechte Spur und der rote BMW raste fort.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Nötigung im Straßenverkehr. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder ebenfalls von dem BMW-Fahrer genötigt wurden, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (fs)

 

Über einhundert Temposünder erwischt

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Burkau 
23.02.2021, 07.45 Uhr - 12.00 Uhr

Ein Mess-Team des Verkehrsüberwachungsdienstes hat am Dienstagvormittag über einhundert Temposünder am Burkauer Berg in Richtung Görlitz erwischt. Die Höchstgeschwindigkeit ist in dem Bereich aktuell aufgrund von Winterschäden auf 60 km/h begrenzt. Über 2.200 Fahrzeuge passierten während der vierstündigen Kontrolle die Lichtschranke. 67 Lenker blieben im Verwarngeldbereich. Auf 38 Raser kommt demnächst ein Bußgeldbescheid zu. Den Negativrekord lieferte ein VW-Fahrer, den der Blitzer mit 119 km/h erfasste. (fs) 

 

Mangelnde Ladungssicherung

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Bautzen-Ost
23.02.2021, 11.20 Uhr

Ein Kleintransporter mit Tieflage hat am Dienstagvormittag die Aufmerksamkeit der Polizei auf der A 4 in Richtung Dresden auf sich gelenkt. Die Uniformierten kontrollierten den Renault an der Anschlussstelle Bautzen-Ost. Der 23-jährige Fahrer öffnete die  Ladefläche. Er transportierte eine Akku-Einheit für Elektrofahrzeuge. Die Zurrgurte waren bereits gerissen und die Fracht in die vordere Ladebordwand eingeschlagen. Zudem wog der Akku 200 Kilogramm zu viel, wodurch die zulässige Gesamtmasse überschritten war. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und schrieben eine Anzeige. (fs) 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Geschwindigkeitskontrollen

Doberschau-Gaußig, OT Neu-Diehmen, S 119
23.02.2021, 08.45 Uhr - 09.45 Uhr

Bautzen, Schilleranlagen
23.02.2021, 10.00 Uhr - 11.00 Uhr

Bischofswerda, Kamenzer Straße
23.02.2021, 13.30 Uhr - 14.30 Uhr

Bautzener Polizisten haben am Dienstag in Neu-Diehmen, Bautzen und Bischofswerda die Einhaltung des Tempolimits überwacht.

An der S 119 kam es in der Ortsdurchfahrt zu keinen Geschwindigkeitsverstößen. Jedoch ahndeten die Beamten vier andere Verkehrsordnungswidrigkeiten. In einem Pkw saßen zwei Personen aus verschiedenen Haushalten ohne den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz. Zwei Fahrzeugführer hielten sich nicht an die Anschnallpflicht und in einem weiteren Fall stellten die Ordnungshüter einen Mängelschein aus.

An den Schilleranlagen in Bautzen sowie der Kamenzer Straße in Bischofswerda gilt eine vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Während der jeweils einstündigen Kontrollen passierten knapp 70 Fahrer die Messstelle, wovon zehn zu schnell waren. Alle Temposünder lagen im Verwarngeldbereich. (fs)

 

Jugendlicher beleidigt Mädchen

Bautzen, Taucherstraße
23.02.2021, 14.30 Uhr

Ein Jugendlicher hat am Dienstagnachmittag an der Taucherstraße in Bautzen zwei Mädchen offenbar aufgrund ihrer Herkunft beleidigt. Die Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren gerieten in einen Streit. Ein an der dortigen Bushaltestelle verweilender Jugendlicher erhob sich. Der Mann beleidigte und bedrohte die jungen Frauen. Dabei nahm er Bezug auf deren religiöses Erscheinungsbild. Der Staatschutz führt die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der Volksverhetzung sowie der Bedrohung. (fs)

 

Ford zerkratzt

Bautzen, Hintere Reichenstraße
23.02.2021, 15.15 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat ein Unbekannter einen Ford an der Hinteren Reichenstraße in Bautzen zerkratzt. Der Besitzer des Focus sah, wie der Mann mit einem unbekannten Gegenstand an seinem Pkw hantierte. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Der Täter flüchtete unerkannt. Der örtliche Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (fs) 

 

Versuchter Diebstahl - Zeugen gesucht

Sohland an der Spree, Am Pilzdörfel
23.02.2021, 18.05 Uhr

Ein Mofa-Besitzer hat am Dienstagabend Am Pilzdörfel in Sohland den Diebstahl seines Zweirads verhindert. Der Geschädigte erwischte zwei unbekannte Täter, die versuchten das Mofa sowie ein Notstromaggregat zu stehlen. Die Langfinger flüchteten mit einem weißen Mercedes Sprinter. Auf dessen Pritsche befanden sich offenbar Fahrräder und Rohre.

Der örtliche Kriminaldienst ermittelt wegen des versuchten Diebstahls. Zeugen, die die Tat oder die Täter gesehen haben und hierzu nähere Angaben machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (fs)

 

Führerschein nach Alkoholfahrt weg

Großröhrsdorf, Bandweberstraße
23.02.2021, 16.50 Uhr

Ein 59-Jähriger musste seinen Führerschein am Dienstagabend in Großröhrsdorf bis auf weiteres abgeben. Beamte des Reviers Kamenz hatten den Deutschen mit umgerechnet 1,12 Promille auf der Bandweberstraße erwischt. Die Fahrt mit dem Citroen Jumper war damit beendet. Die Polizisten fuhren mit dem Mann zur Blutentnahme und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (su)

 

Schriftzug an Türen hinterlassen

Hoyerswerda, Schulstraße
20.02.2021, 21.00 Uhr - 22.02.2021, 06.00 Uhr

Unbekannte Täter haben zwischen Samstagabend und Montagmorgen einen Schriftzug in die Türen eines Einkaufsmarktes an der Schulstraße in Hoyerswerda geritzt. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Der zuständige Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (fs)

 

Golf-Fahrer bei Unfall verletzt

Lohsa, OT Weißkollm, S 108
23.02.2021, 06.50 Uhr

Am Dienstagmorgen ist ein 61-Jähriger bei einem Verkehrsunfall bei Lohsa schwer verletzt worden. Der VW-Fahrer war auf der S 108 von Weißkollm in Richtung Lohsa unterwegs. Unweit des Dreiweiberner Sees kam er aus bislang unklarer Ursache nach links von der Straße ab und stieß gegen einen Baum. Rettungskräfte brachten den Mann zur Behandlung in ein Krankenhaus. An dem Golf entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. (su)

 

Betrüger versuchen es erneut mit Schockanrufen

Königswartha, Bahnhofstraße
23.02.2021, 09.30 Uhr

Königswartha, Neuer Weg
23.02.2021, 11.30 Uhr

Gleich zweimal haben Betrüger am Dienstag versucht, Senioren aus Königswartha mit einem Schockanruf um ihre Ersparnisse zu bringen. Die unbekannten Anrufer gaukelten einer 83-Jährigen und etwas später einem 71-Jährigen vor, ein Angehöriger habe einen Unfall mit Todesfolge verursacht. Nur durch Zahlung einer Kaution in Höhe von jeweils 35.000 Euro könne dem Angehörigen eine Haftstrafe erspart bleiben. Die Täter gaben sich in beiden Fällen als Polizeibeamte aus Görlitz aus und schlugen einen forschen Ton an. Die Rentner ließen sich jedoch nicht einschüchtern und reagierten richtig: Sie legten auf, griffen erneut zum Hörer und informierten die Polizei. Zu einem finanziellen Schaden kam es nicht. Die Kriminalpolizei übernahm in beiden Fällen die Ermittlungen. (su)

 

Diebe stehlen E-Bike

Hoyerswerda, Jan-Arnost-Smoler-Straße
23.02.2021, 14.00 Uhr - 17.30 Uhr

Unbekannte haben am Dienstagnachmittag ein schwarz-rotes Elektrofahrrad an der Jan-Arnost-Smoler-Straße in Hoyerswerda gestohlen. Das 28er Scott hatte einen Wert von mehr als 2.200 Euro und stand vor einem Hauseingang. Beamte des örtlichen Reviers nahmen die Anzeige entgegen und schrieben das E-Bike zur Fahndung aus. Der örtliche Kriminaldienst wird sich weiter mit dem Fall befassen. (su)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Passat rast mit über 100 km/h durch Ortschaft

Kodersdorf, B 115
23.02.2021, 17.30 Uhr - 18.50 Uhr

Besonders eilig hatte es am Dienstagabend offenbar der Fahrer eines VW in Kodersdorf. Mit 112 km/h fuhr der Passat mit Offenbacher Kennzeichen durch eine Geschwindigkeitskontrolle an der B 115. Hier gilt ein Tempolimit von 50 km/h. Auf den 26-Jährigen werden damit ein empfindliches Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot zukommen. Drei weitere Verkehrsteilnehmer mit zu hohem Tempo fielen den Görlitzer Polizisten in der gut einstündigen Kontrolle auf. Sie kamen jedoch mit einem Verwarngeld davon. (su)

 

Unbekannte zerkratzen Motorhaube

Görlitz, Elisabethstraße
21.02.2021, 17.00 Uhr - 22.02.2021, 17.00 Uhr

Zwischen Sonntag- und Montagabend haben Unbekannte die Motorhaube eines VW Polo zerkratzt, der an der Elisabethstraße in Görlitz parkte. Dadurch entstand Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung. (su)

 

Autodiebe scheitern

Zittau, Kieslerstraße
22.02.2021, 07.00 Uhr - 23.02.2021, 10.00 Uhr

Zwischen Montag- und Dienstagmorgen sind Autodiebe an einem Citroen an der Kieslerstraße in Zittau gescheitert. Die Unbekannten versuchten gewaltsam in das 20 Jahre alte Fahrzeug zu gelangen. An dem Saxo verursachten sie einen Sachschaden von circa 300 Euro. Ein Eindringen gelang nicht. Der Revierkriminaldienst befasst sich weiter mit dem Fall. (fs)

 

Zu schnell

Löbau, Görlitzer Straße
23.02.2021, 08.15 Uhr - 12.15 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst hat am Dienstagvormittag die Einhaltung der Geschwindigkeit an der Görlitzer Straße in Löbau kontrolliert. In dem Bereich befindet sich eine Fußgängerquerung, die derzeit aufgrund des Impfzentrums stark frequentiert ist. Von knapp 590 gemessenen Fahrzeugen fuhren 63 zu schnell. Die meisten Lenker erhalten demnächst einen Verwarngeldbescheid. Ein Mercedes raste bei erlaubten 30 km/h mit 63 km/h durch die Lichtschranke. Dieser und ein weiterer Lenker müssen mit einem Bußgeld rechnen. (fs)

 

Ohne Fahrerlaubnis und Pflichtversicherung

Zittau, Frauenstraße
23.02.2021, 14.15 Uhr

Zittauer Polizisten haben am Dienstagnachmittag an der Frauenstraße in Zittau einen 40-Jährigen mit einem nicht zugelassenen E-Scooter gestoppt. Der Deutsche fuhr ohne Fahrerlaubnis und konnte keine Pflichtversicherung für das Gefährt vorweisen. Die Beamten fertigten eine entsprechende Anzeige und untersagten die Weiterfahrt. (ks)

 

Mit Drogen erwischt

Zittau, Amalienstraße
23.02.2021, 21.30 Uhr

Zittauer Polizisten haben am Dienstagabend einen 22-Jährigen an der Amalienstraße in Zittau mit Drogen erwischt. Der Deutsche hatte zwei Plastiktüten an seinem Körper versteckt. Die Beamten stellten insgesamt circa 35 Gramm Marihuana sicher. Im Anschluss durchsuchten sie noch die Wohnung des Tatverdächtigen und fanden zahlreiche Rauschgiftutensilien. Der Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (ks)

 

Haftstrafe abgewendet

Bad Muskau
23.02.2021, 07.00 Uhr

Am Dienstagmorgen hat eine 40-Jährige aus Bad Muskau ihren Haftantritt durch eine Zahlung abgewendet. Die Deutsche übergab den Polizisten aus Weißwasser die ausstehenden 1.500 Euro eines Haftbefehls und ersparte sich damit mehrere Tage hinter Gittern. (fs)

 

Mit 62 km/h am Kindergarten vorbei

Rietschen, Görlitzer Straße
23.02.2021, 11.30 Uhr - 16.00 Uhr

Polizisten aus Weißwasser haben am Dienstag eine gemeinsame Geschwindigkeitskontrolle mit einem Mess-Team des Verkehrsüberwachungsdienstes an der Görlitzer Straße in Rietschen durchgeführt. Hier besteht ein Tempolimit von 30 km/h. Der Laser erfasste in den vier Stunden über 850 Fahrzeuge, wovon 24 zu schnell unterwegs waren. 22 Lenker kamen mit einem Verwarngeld davon. Ein Mercedes-Fahrer war fast doppelt so schnell wie erlaubt. Der Blitzer löste bei 62 km/h aus. Der Lenker sowie ein weiterer erhalten demnächst Post von der Bußgeldstelle. (fs) 

 

Mann greift Mitarbeiter des Ordnungsamtes an

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
23.02.2021, 10.50 Uhr

Am Dienstagvormittag hat ein 51-Jähriger an der Bautzener Straße in Weißwasser zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes angegriffen. Die Ordnungshüter liefen Streife zur Durchsetzung der Corona-Schutz-Verordnung. Dabei erwischten sie einen Mann, der in der Öffentlichkeit Alkohol trank. Sie sprachen ihn an und forderten ihn auf, dies zu unterlassen. Er reagierte aggressiv und beleidigte die 52-jährige Angestellte und den 49-Jährigen. Zudem bewarf er sie mit Bierflaschen und traf den Mitarbeiter an der Schulter. Dieser erlitt dadurch leichte Verletzungen. Die Angestellten der Stadtverwaltung wehrten die Angriffe ab und riefen die Polizei. Der Tatverdächtige pustete umgerechnet 1,22 Promille. Der örtliche Kriminaldienst übernahm den Fall und ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Zudem muss der Deutsche mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige im Sinne der Corona-Schutz-Verordnung rechnen. (fs)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106