1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizisten stellen mutmaßlichen Mercedes-Dieb

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al), Franziska Schulenburg (fs), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 25.02.2021, 14:00 Uhr

Polizisten stellen mutmaßlichen Mercedes-Dieb

 

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Wiesaer Forst
25.02.2021, 08.30 Uhr

Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen haben am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 4 einen Mercedes-Fahrer kontrolliert und offenbar den richtigen Riecher bewiesen. Mit Unterstützung einer Streife der Bundespolizei lotsten die Ordnungshüter den Benz-Lenker durch den Tunnel Königshainer Berge auf den Parkplatz Wiesaer Forst. Der 26-Jährige folgte den Anweisungen der Beamten zunächst, versuchte dann aber mit dem Pkw in Richtung eines angrenzenden Feldes zu flüchten. Ein Wildschutzzaun verhinderte dies. Der Pole ergriff nun zu Fuß die Flucht über den Acker. Kurz darauf klickten die Handschellen. Die Fahnder nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Das vermutlich in Baden-Württemberg gestohlene, über 40.000 Euro teure, Fahrzeug stellten sie sicher. Der Sachschaden belief sich auf etwa 3.500 Euro. Die Soko Kfz des Kommissariats für Eigentum und Bandenkriminalität übernahm die weiteren Ermittlungen. (ks)

 

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
24.02.2021, 05.00 Uhr - 25.02.2021, 05.00 Uhr

Zwischen Mittwoch- und Donnerstagmorgen hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent und überwachten die Einhaltung der Vorschriften.

Die Uniformierten ahndeten über 40 Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen. Des Weiteren erteilten sie 14 Platzverweisungen.

Einige Kontrollen erfolgten in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei und den Ordnungsämtern. Unterstützung erhielten die Beamten von Kräften der Bereitschaftspolizei. Insgesamt befanden sich am Mittwoch rund 60 Polizisten im Einsatz.

Kontrollen im Zusammenhang mit dem Einreiseverkehr

Landkreise Görlitz und Bautzen
Revierbereiche Zittau-Oberland und Bautzen
24.02.2021, 09.00 Uhr - 16.00 Uhr

21 Polizisten der Reviere Zittau-Oberland und Bautzen sowie der Bereitschaftspolizei führten am Mittwoch Kontrollen im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung sowie der Corona-Quarantäne-Verordnung durch. Die Beamten überprüften verschiedene Verkehrswege an der Grenze zur Tschechischen Republik und zu Polen. Die Einsatzkräfte kontrollierten 16 Fahrzeuge und 50 Personen. Alle Kontrollierten führten die erforderlichen Dokumente sowie aktuelle Corona-Negativ-Tests mit sich. Unabhängig davon stellten die Beamten zwei Verkehrsordnungswidrigkeiten fest und fertigten entsprechende Anzeigen.

Sonstige Feststellungen

Kamenz, Oststraße
24.02.2021, 17.45 Uhr

Dreizehn Personen im Alter von zwölf bis 23 Jahren verstießen am Mittwochabend in Kamenz gegen die Corona-Schutz-Verordnung. Die jungen Leute tranken in einem Park an der Oststraße Alkohol und hörten lautstark Musik. Zwei Streifen des Kamenzer Reviers kamen zum Einsatz. Die Beamten erstatteten Anzeigen und erteilten Platzverweisungen.

Oßling
24.02.2021, 08.30 Uhr

Ohne Mund-Nasen-Schutz hielt sich am Mittwochmorgen eine 39-Jährige an einer Kindertagesstätte in Oßling auf. Sie legte einer Polizeistreife aus Hoyerswerda ein offenbar ungültiges Attest vor. Die Beamten erstatteten Anzeige gegen die Deutsche wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung.

Görlitz, An der Jakobuskirche
24.02.2021, 16.45 Uhr

Neun Personen aus unterschiedlichen Hausständen trafen sich am Mittwochnachmittag An der Jakobuskirche in Görlitz. Die Beamten erstatteten Anzeige gegen die Neun im Alter von 14 bis 22 Jahren.

Zittau, Skaterbahn
24.02.2021, 15.45 Uhr

Die Polizei unterstützte am Mittwochnachmittag das Ordnungsamt bei einer Kontrolle an einer Skaterbahn in Zittau. Die Angestellten fertigten mehrere Anzeigen gegen die Gruppe wegen des Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung.

Zittau, Theodor-Körner-Allee
25.02.2021, 01.00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag kontrollierte eine Streife des Reviers Zittau-Oberland einen 27-Jährigen an der Theodor-Körner-Allee. Der Libanese konnte keinen triftigen Grund für das Verlassen seiner Häuslichkeit benennen. Auch wenn die Ausgangssperre aufgrund sinkender Inzidenzwerte aktuell abgeschafft wurde, gelten dennoch die Ausgangsbeschränkungen der Corona-Schutz-Verordnung.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Ausgangsbeschränkungen und -sperren sowie die Regeln bezüglich der Corona-Schutz-Verordnung zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutz der Gesundheit aller. Verstöße werden zudem mit empfindlichen Geldstrafen geahndet. (ks, fs, su)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Zu viel geladen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Am Wacheberg
24.02.2021, 07.40 Uhr

Diese Überladung war nicht zu übersehen. Ein 36-jähriger Ukrainer ist am Mittwochmorgen mit einem Mercedes Sprinter und Anhänger in Richtung Görlitz unterwegs gewesen. Eine Streife der Autobahnpolizei erblickte die Kombination und lotste sie aufgrund der besonderen Tieflage auf den Parkplatz Am Wacheberg. Die Achslast des Sprinters war um 34 Prozent und die zulässige Gesamtmasse um 26 Prozent überschritten. Damit untersagten die Uniformierten dem Lenker die Weiterfahrt. Es folgte eine entsprechende Anzeige. (al)

 

Im Drogenrausch auf der Autobahn

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
24.02.2021, 09.10 Uhr

Ein Ford-Fahrer ist am Mittwochvormittag in den Fokus der Autobahnpolizei geraten. Die Beamten hielten den 31-Jährigen an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf zur Überprüfung an. Ein Drogentest reagierte positiv auf die Einnahme von Amphetaminen. Das hatte das Ende der Fahrt, eine Blutentnahme und eine Anzeige für den polnischen Staatsbürger zur Folge. Er muss sich auf mindestens 500 Euro Bußgeld und einen Monat Fahrverbot in Deutschland einstellen. (al)

 

Schrecksekunde im Tunnel

BAB 4, Görlitz - Dresden, Tunnel Königshainer Berge
24.02.2021, 16.20 Uhr

Einem Audi-Fahrer ist es am Mittwochnachmittag gelungen Schlimmeres im Tunnel Königshainer Berge zu verhindern. Er fuhr in Richtung Dresden als eine Felge vorne rechts an seinem A4 aus noch ungeklärter Ursache zu Bruch ging. Der versierte Kraftfahrer schaffte es sein Fahrzeug halbwegs in die Nothaltebucht zu manövrieren. Die Tunnelbetriebsstelle sperrte sofort die rechte Fahrspur und setzte die Geschwindigkeit herab. Eine Streife der Autobahnpolizei rückte unverzüglich an, sicherte erst die Unglücksstelle ab und begleitete dann den Audi aus dem Tunnel heraus. Dort lud ein Abschleppunternehmen das Fahrzeug auf. (al)

 

Verkehrsunfall am Tunneleingang

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge
24.02.2021, 23.00 Uhr

Am späten Mittwochabend ist es am Eingang des Tunnels Königshainer Berge auf der A 4 zu einem Unfall gekommen. Ein 50-jähriger Mercedes-Fahrer war in Richtung Görlitz unterwegs und fuhr vermutlich aufgrund von Unaufmerksamkeit auf den Pkw vor ihm auf. Dessen 26-jährige Lenkerin erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. Der Schaden betrug geschätzte 15.000 Euro. Eine Streife der Bundespolizei sicherte die Unfallstelle ab, ehe die Autobahnpolizei übernahm. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Scheinwerfer entwendet

Wilthen, Waldgebiet
23.02.2021, 20.00 Uhr - 24.02.2021, 06.00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch in einem Waldgebiet in Wilthen Scheinwerfer entwendet. Die vier Strahler befanden sich an dem Dachaufbau einer dort abgestellten Arbeitsmaschine. Der Diebstahlschaden lag bei etwa 1.000 Euro. Die Diebe verursachten einen Sachschaden von circa 50 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (fs)

 

Verletzte Radfahrer nach Unfällen

Weißenberg, OT Wurschen, Weißenberger Straße, Riegelstraße
24.02.2021, 18.20 Uhr

Am Mittwochabend ist es in Wurschen zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fahrrad gekommen. Ein 42-jähriger VW-Fahrer übersah offenbar im Kreuzungsbereich der Weißenberger Straße und Riegelstraße den vorfahrtsberechtigten 36-jährigen Radler. Bei der Kollision erlitt der Radfahrer leichte Verletzungen, welche ambulant behandelt wurden. Am Volkswagen entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Bautzen, Am Carolagarten
24.02.2021, 13.10 Uhr

Am Carolagarten in Bautzen traf es am Mittag ebenfalls einen Fahrradfahrer. Hier wollte eine 36-jährige Toyota-Lenkerin den Parkplatz eines Einkaufsmarktes verlassen. Vermutlich aufgrund von Sonneneinstrahlung übersah sie dabei jedoch einen vorfahrtsberechtigten 74-jährigen Radfahrer. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch der Radfahrer stürzte und leicht verletzt wurde. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. (al)

 

Nicht ganz nüchtern unterwegs

Bautzen, OT Nadelwitz, Löbauer Straße
25.02.2021, 00.30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat in der Nacht zu Donnerstag einen angetrunkenen Lenker ertappt. Der 21-Jährige war mit seinem Opel auf der Löbauer Straße in Nadelwitz unterwegs. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,58 Promille. Der Deutsche erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (al)

 

Radfahrerin mit Drogen erwischt

Kamenz, Geschwister-Scholl-Straße
24.02.2021, 10.50 Uhr

Bei der Kontrolle einer Radfahrerin auf der Geschwister-Scholl-Straße in Kamenz am Mittwochvormittag ist eine Streife auf Betäubungsmittel gestoßen. Über vier Gramm Crystal und etwa ein Gramm Marihuana fanden die Beamten bei der 23-Jährigen. Zudem hatte die Deutsche verschiedenes Zubehör zum Umgang mit den Drogen dabei. Die Polizisten zogen die Betäubungsmittel sowie die Utensilien ein und erstatteten Anzeige. (su)

 

Tempolimit eingehalten?

Panschwitz-Kuckau, OT Säuritz, S 94
24.02.2021, 13.30 Uhr - 18.00 Uhr

Auf der S 94 zwischen Burkau und Kamenz besteht am Abzweig Säuritz eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h. Dieses Tempolimit ist mittels Verkehrszeichen gut erkennbar.

Am Mittwochnachmittag überwachte ein Messteam die Einhaltung viereinhalb Stunden lang. 1.140 Fahrzeuge durchfuhren die Messstelle. 109 Mal löste der Blitz aus. 90 Fahrzeugführer kamen mit einem Verwarngeld davon. In 19 Fällen war das Tempo so überschritten, dass nun eine Bußgeldanzeige folgen wird. Schnellster war ein Pkw mit Kamenzer Kennzeichen, welcher mit 113 Km/h geblitzt wurde. (al)

 

Geschwindigkeit überwacht

Königswartha, OT Niesendorf, Dorfstraße
24.02.2021, 08.00 Uhr - 12.00 Uhr

Auf der Dorfstraße in Richtung Niesendorf besteht ein innerorts übliches Tempolimit von 50 km/h. Dieses hat der Verkehrsüberwachungsdienst am Mittwochvormittag vier Stunden lang ins Visier genommen. Von den gemessenen rund 110 Fahrzeugen waren zwölf zu schnell. In acht Fällen blieb es bei einer Verwarnung. Nur vier Fahrzeugführer erhalten demnächst einen Bußgeldbescheid, da sie erheblich zu schnell waren. Eiligster war der Fahrer eines Peugeot mit erfassten 77 km/h. (al)

 

Pkw-Anhänger weg

Hoyerswerda, Merzdorfer Straße
17.02.2021, 15.30 Uhr - 24.02.2021, 13.30 Uhr

Der Eigentümer eines Pkw-Anhängers hat am Mittwochmittag seine Garage an der Merzdorfer Straße in Hoyerswerda leer vorgefunden. Diebe gelangten innerhalb der letzten Woche in das Objekt und stahlen den HP 401 im Wert von circa 500 Euro. Ein Sachschaden entstand nicht. Der örtliche Kriminaldienst befasst sich weiter mit dem Fall. (fs)

 

Brand auf Vereinsgelände

Hoyerswerda, Heinrich-Heine-Straße
24.02.2021, 17.00 Uhr

Aufsteigende Rauchschwaden an der Heinrich-Heine-Straße in Hoyerswerda haben am Mittwochnachmittag die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife erweckt. Es stellte sich heraus, dass ein Schuppen auf einem Vereinsgelände in Flammen aufgegangen war. Personen auf dem Grundstück hatten bereits die Feuerwehr informiert, die kurze Zeit später eintraf und den Brand bekämpfte. Personen wurden nicht verletzt. Derzeit wird von einem Schaden in Höhe von etwa 12.000 bis 15.000 Euro ausgegangen. Ein Brandursachenermittler nahm am Donnerstag seine Arbeit auf. Brandauslöser war offenbar ein technischer Defekt. Die Ermittlungen dauern an. (su)

 

Radfahrer hat Drogen dabei

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen
25.02.2021, 02.30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag hat eine Streife in Hoyerswerda bei einem Radfahrer offenbar Marihuana gefunden. Zunächst fielen den Beamten zwei Männer auf, die am Kamenzer Bogen mit dem Rad unterwegs waren. Bei einer Kontrolle fanden die Polizisten in der Tasche des 39-jährigen Deutschen eine Cliptüte mit einigen Gramm der Substanz. Er musste das Betäubungsmittel abgeben und erhielt eine Anzeige. (su)

 

Radfahrer nach Unfall schwer verletzt

Wittichenau, OT Brischko, Wittichenauer Straße
25.02.2021, 09.25 Uhr

Am Donnerstagvormittag ist es in Brischko zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Fahrrad und einem Pkw gekommen. Ein 79-jähriger Radfahrer war auf der Wittichenauer Straße von Maukendorf in Richtung Wittichenau unterwegs. Zur selben Zeit befuhr ein 78-Jähriger mit seinem Mitsubishi die S 285 von Brischko nach Wittichenau. An der Einmündung zur Staatsstraße kam es zum Zusammenstoß. Rettungskräfte nahmen den schwer verletzten Radfahrer in ihre Obhut und brachten ihn ins Krankenhaus. Der Sachschaden ist bislang nicht beziffert. Die Ermittlungen zum Unfallhergang übernahm der Verkehrsunfalldienst. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Einbruch in Baustelle

Görlitz, Reichertstraße
24.02.2021, 03.20 Uhr - 24.02.2021, 07.40 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Einbrecher in einem Mehrfamilienhaus an der Reichertstraße in Görlitz Beute gemacht. Die Diebe gelangten gewaltsam in das im Bau befindliche Gebäude und stahlen zwei Kameras sowie Trockenbauwerkzeug im Wert von etwa 700 Euro. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Der zuständige Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (fs)

 

Drogenfahrt beendet

Görlitz, Hans-Nathan-Straße
24.02.2021, 10.45 Uhr

Einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion ist auf dem Rückweg von einer Blutentnahme in Görlitz ein Subaru mit unsicherer Fahrweise aufgefallen. Während der anschließenden Kontrolle bemerkten die Beamten beim Fahrer eine gewisse Desorientierung und keine Pupillenreaktionen. Der daraufhin durchgeführte Drogentest zeigte den Konsum von Cannabis an. Damit ging es erneut zur Blutentnahme. Der 34-jährige Deutsche durfte seine Fahrt nicht fortsetzen und erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Ihn erwarten ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg. (al)

 

Drei Autofahrer beschwipst am Steuer

Sohland am Rotstein, Alte Straße
24.02.2021, 19.45 Uhr

Görlitz, Brautwiesenplatz
24.02.2021, 20.30 Uhr

Kodersdorf, B 115
24.02.2021, 22.15 Uhr

Görlitzer Polizisten haben am Mittwochabend gleich drei Autofahrer erwischt, die nicht mehr nüchtern waren. Los ging es auf der Alten Straße in Sohland am Rotstein. Ein 34-jähriger Audi-Fahrer pustete dort umgerechnet 0,88 Promille. Später erwischten die Beamten einen 42-jährigen Mercedes-Lenker mit umgerechnet 0,78 Promille am Brautwiesenplatz in Görlitz. Am späten Abend zeigte der Promillemesser auf der B 115 in Kodersdorf bei einem 43-Jährigen einen Wert von 0,74 an. Der Mann saß ebenfalls am Steuer eines Mercedes.

Die drei ertappten Deutschen erhielten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die 0,5-Promille-Grenze und mussten ihre Fahrzeuge erst einmal stehen lassen. (su)

 

Einbrecher stiehlt Handwagen

Görlitz, Zittauer Straße
24.02.2021, 23.30 Uhr

Am späten Mittwochabend hat ein Einbrecher einen Handwagen aus einem Wohnhaus an der Zittauer Straße in Görlitz gestohlen. Dieser hatte einen geschätzten Wert von etwa 60 Euro. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro. Der Polizei in Görlitz liegen bereits Hinweise auf einen möglichen Tatverdächtigen vor. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (su)

 

Mercedes-Fahrer landet nach Kontrolle im Gefängnis

Oybin, OT Lückendorf, Grenzübergang
24.02.2021, 14.00 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei hat am Mittwochnachmittag in Lückendorf den richtigen Riecher bewiesen. Die Beamten kontrollierten am dortigen Grenzübergang einen Mercedes. Es stellte sich heraus, dass der S 500 im Dezember 2020 seine Zulassung verloren hatte. Die Uniformierten des Polizeireviers Zittau-Oberland setzten die Kontrolle fort. Der 30-jährige polnische Staatsbürger zeigte einen ukrainischen Führerschein vor. Bei dem Dokument handelte es sich offenbar um eine Fälschung. Zudem stand der Benz-Lenker unter dem Einfluss von Meth Amphetaminen, wie ein Drogentest zeigte. Eine Abfrage in der polizeilichen Datenbank ergab außerdem, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Es folgten eine Blutentnahme und die Unterbringung des Polen im Polizeigewahrsam. Die Beamten fertigten Anzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss, wegen des Verdachts der Urkundenfälschung sowie des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Ein Richter ordnete am Donnerstag die Haft an. Polizisten brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. (fs)

 

Nach Auffahrunfall in den Gegenverkehr geraten

Bernstadt auf dem Eigen, OT Altbernsdorf auf dem Eigen, Große Seite
24.02.2021, 15.55 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat sich in Altbernsdorf ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person ereignet. Ein 16-jähriger Moped-Lenker war auf der Straße Große Seite in Richtung Hagenwerder unterwegs. Offenbar fuhr er aus Unachtsamkeit auf den verkehrsbedingt haltenden VW eines 32-Jährigen auf. Daraufhin geriet der Golf in den Gegenverkehr und prallte gegen den BMW eines 60-Jährigen. Der Fahrer der Simson wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.500 Euro. (fs)

 

Besitzer findet gestohlenes Rad wieder

Weißwasser/O.L., Karl-Liebknecht-Straße
24.02.2021, 18.20 Uhr

Am Mittwochabend ist in Weißwasser ein gestohlenes Fahrrad wieder aufgetaucht. Der Eigentümer erblickte sein Scott-Bike in einem Fahrradständer an der Karl-Liebknecht-Straße, gesichert mit einem Kettenschloss. Im Nachgang konnte ein 34-jähriger russischer Staatsbürger als Tatverdächtiger ermittelt werden. Dieser wird sich nun wegen des Fahrraddiebstahls verantworten müssen. Am 17. Februar 2021 war das etwa eintausend Euro teure Trekkingrad an der Bautzener Straße als gestohlen gemeldet worden. (su)

 

Mann in Schleife bekommt Organspende

Schleife
25.02.2021, 00.15 Uhr

Mitten in der Nacht zu Donnerstag sollte ein 59-Jähriger in Schleife eine Nachricht erhalten, auf die er offenbar schon lange gewartet hatte: Spenderniere verfügbar! Polizisten aus Weißwasser klingelten bei dem Mann und informierten ihn im Auftrag ihrer Dresdner Kollegen. Diese konnten ihn zuvor zu der späten Stunde  telefonisch nicht erreichen. Bereits wenige Minuten später machte sich der Patient auf den Weg in die Landeshauptstadt in das betreffende Klinikum. (su)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Ulbrich und Frau Schulenburg
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106