1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrug u. a. Meldungen

Medieninformation: 121/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.02.2021, 09:47 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Betrug

Zeit:      23.02.2021, 11.00 Uhr
Ort:       Dresden-Bühlau

 

Am Dienstag dieser Woche haben Unbekannte einen Mann (102) betrogen.

 

Sie sprachen ihn auf der Rossendorfer Straße an, gewannen sein Vertrauen und gingen zusammen in dessen Wohnung. Dort verkauften sie ihm einen minderwertigen, funktionsuntüchtigen Rasierapparat für 160 Euro. Anschließend fuhren sie mit ihm zu einem Geldautomaten, wo er Bargeld in Höhe von 1.500 Euro abhob und den Tätern übergab.


Betrugsversuch in 2 Fällen - Falscher Polizeibeamter


Zeit:      26.02.2021, 12.00 Uhr und 12.55 Uhr
Ort:       Dresden-Stadtgebiet

 

Am Freitag kam es in zwei Fällen zu Anrufen eines vermeintlichen Polizeibeamten. Er stellte sich in den Telefonaten den Senioren (77 und 83) mit Namen und einer Dienstnummer vor.

Im Fall des 77-Jährigen sollen illegale Transaktionen auf seinem Onlinekonto der Grund des Anrufes sein. Im zweiten Fall sei der Computer des 83-Jährigen manipuliert worden.

Beide Rentner wurden misstrauisch und gingen nicht weiter auf das Gespräch ein. Es kam zu keinem Vermögensschaden.

 

Bedrohung und Beleidigung

 

Zeit:      27.02.2021, 23.10 Uhr

Ort:       Dresden, Straßenbahnhaltestelle Bahnhof Dresden-Neustadt

 

Ein 26-jähriger Deutscher bedrohte unvermittelt eine 27-jährige Italienerin mit einem Taschenmesser und beleidigte sie zudem wegen ihrer Herkunft.

Die Frau wurde dabei nicht verletzt.

Der 26-Jährige wurde nachfolgend in eine medizinische Einrichtung eingewiesen.

 

Radfahrer bei Unfall verletzt – Rad war gestohlen


Zeit:      26.02.2021, 13.50 Uhr
Ort:       Dresden, OT Mickten

 

Gestern Nachmittag kam es an der Kreuzung Wüllnerstraße/ Tichatscheckstraße zu einem Verkehrsunfall.

 

Ein Radfahrer (39) befuhr mit einem Pedelec die Tichatscheckstraße und stieß mit einem von rechts auf der Wüllnerstraße kommenden BMW (Fahrer 53) zusammen. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 39-Jährige leicht und wurde vor Ort ärztlich behandelt. Bei dem Unfall stand er unter Drogen- und Alkoholeinfluss, in deren Folge eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der entstandene Schaden an den Fahrzeugen wurde mit 600 Euro beziffert.

 

Bei der Prüfung der Rahmennummer des Pedelec stellte sich heraus, dass es aus einem Keller gestohlen worden war. Gegen den 39-jährigen Deutschen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Einbruchsdiebstahl ermittelt.



Landkreis Meißen

Alkoholisiert gefahren I

Zeit:      27.02.2021, 13.45 Uhr

Ort:       Meißen, B101

 

Polizisten aus Meißen stoppten am Sonnabendnachmittag auf der Nossener Straße Einmündung Korbitzer Straße eine Autofahrerin, die unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war.

 

Nach Zeugenhinweisen, dass ein Skoda Rapid in Schlängellinie fuhr, kontrollierten die Beamten das Fahrzeug und dessen Fahrerin (62). Dabei stellten sie einen Atemalkoholwert von rund 2,6 Promille fest. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führschein der Deutschen sichergestellt. Die 62-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. 


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Drogenfund

Zeit:      26.02.2021, 16.30 Uhr
Ort:       Pirna, OT Copitz

 

Bei einer verdachtsunabhängigen Personenkontrolle auf der Schillerstraße wurde bei einem 23-jährigen Deutschen eine nicht geringe Menge an Betäubungsmitteln in Form von Crystal gefunden. Er wurde festgenommen und einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

 


Alkoholisiert gefahren II

Zeit:      27.02.2021, 14.45 Uhr

Ort:       Bundesautobahn 4, Erfurt Richtung Dresden, km 22

 

In den Nachmittagsstunden des Sonnabend, stoppten Beamte der Autobahnpolizei Dresden einen betrunkenen LKW-Fahrer.

 

Nach einem Zeugenhinweis in der Notrufzentrale, dass ein litauischer Lkw (Autotransporter) mit Anhänger Schlängellinien fuhr, konnten die Polizisten das Fahrzeug auf der Autobahnraststätte „Dresdner Tor“ einer Kontrolle unterziehen. Sie stellten bei dem litauischen Fahrer (42) deutlich Alkoholgeruch fest. Der anschließende Atemalkoholtest führte zu einem Wert von knapp 2,8 Promille, ein Drogentest verlief ebenfalls positiv. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an, der Führerschein des 42-Jährigen wurde eingezogen. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

 

Diesel gestohlen

Zeit:      24.02.2021 bis 25.02.2021, 15.00 Uhr
Ort:       Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Unbekannte verschafften sich unerlaubt Zutritt zu einem Firmengelände auf der Grumbacher Straße. Dort brachen sie den Tank eines abgestellten Lkw auf und entwendeten 100 Liter Diesel. Der Schaden am Lkw wurde mit 80 Euro beziffert.

Pkw-Brand

 

Zeit:      28.02.2021, 01.55 Uhr

Ort:       Freital, Platz des Friedens / Albert-Schweizer-Straße

 

Unbekannte Täter setzten einen gesichert abgestellten Audi im Heckbereich in Brand. Das Fahrzeug brannte in der Folge aus. Durch das Feuer wurden zwei daneben stehende Pkw ebenfalls stark beschädigt. Personen wurde nicht verletzt.

 

Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf 40.000 Euro.


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233