1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Transporter von der BAB 4 auf Abwegen, Fahrer wird schwer verletzt

Verantwortlich: Michael Schuller (ms)
Stand: 28.02.2021, 15:01 Uhr

Transporter von der BAB 4 auf Abwegen, Fahrer wird schwer verletzt

 

BAB 4, GR – DD, km 44, S100

28.02.2021, 07:11 Uhr

Der 21-jährige deutsche Fahrer eines Opel Vivaro (Transporter) befuhr in den Morgenstunden des Sonntags die BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden. Aufgrund noch ungeklärter Ursache kam der Fahrzeuglenker in Höhe km 44 nach rechts vom Fahrstreifen der BAB 4 ab und durchbrach einen Weide-und Wildzaun. In der Folge querte der Opel die abschüssig verlaufende S100 und kippte rechtsseitig der Staatstraße auf einem Feld um. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Am Transporter entstand Totalschaden, der Wildzaun wurde auf zirka 50 m Länge beschädigt. Der entstandene Gesamtschaden beträgt zirka 30.000 Euro. Die S100 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme bis 12.00 Uhr voll gesperrt.

 

 

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

 

Transporter unter Alkoholeinfluss geführt

 

Obergurig, Siedlungsweg

27.02.2021, 15:31 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüften Beamte des Autobahnpolizeireviers Bautzen einen 61-jährigen deutschen Fahrzeugführer. Dieser nutzte vermeintlich  alkoholisiert einen  VW-Transporter. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,43 mg/l. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Versuchter Einbruch in Geschäfts - und Mehrfamilienhaus

 

Bautzen, Kesselstraße 

27.02.2021, 12:00 Uhr

Ein Mieter eines Geschäfts - und Mehrfamilienhauses in der Bautzener Innenstadt staunte nicht schlecht, als er beim Frühjahrsputz massive Anzeichen für einen Einbruch feststellte. Unbekannte hatten in den Nachtstunden versucht, insgesamt vier Fenster und die Hauseingangstür mit einem Hebelwerkzeug gewaltsam zu öffnen. Aufgrund der guten Sicherung gelang den Tätern das Eindringen nicht. Der hinterlassene  Sachschaden an den Fenstern, den Rahmen und der Tür wurde mit etwa 2.000 Euro angegeben. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen hat die Ermittlungen aufgenommen. 

 

 

Verdacht der Gewässerverunreinigung, Farbreste in Kanalisation entsorgt, Verursacher ermittelt

 

Bautzen, Oberkaina, Erich-Klausnitzer Straße

27.02.2021, 17:30 Uhr

Eine milchige Flüssigkeit in einem Teich löste am Sonnabendabend im Bautzener Stadtteil Oberkaina einen Feuerwehreinsatz aus. Durch die Kameraden der Feuerwehr wurden entlang der Straße die Gullis geöffnet, um den Ursprung der Verunreinigung zu ergründen. Nach Prüfung wurde bekannt, dass es sich bei der eingeleiteten Flüssigkeit um Farbreste handelte. Der Verursacher (deutsch, m/62) konnte in der Folge ermittelt werden. Er räumte ein, am Nachmittag diverse Farbeimer ausgewaschen und die Lösungen in der Kanalisation entsorgt zu haben. Ob die Farbreste eine Gesundheitsgefahr darstellen, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Proben wurden vor Ort entnommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

 

Sitzecke an Gartenlaube abgebrannt    

 

Radibor, OT Cölln, Landstraße

28.02.2021, 01:30 Uhr

Über den Notruf der integrierten Rettungsleitstelle für Feuerwehr-und Rettungsdienst meldete eine aufmerksame Bürgerin in den Nachtstunden eine vermeintliche Explosion. Dabei soll eine Gartenlaube in Brand geraten sein. Sofort wurden mehrere Feuerwehren zum Einsatz gebracht. Vor Ort stand die Sitzecke einer Laube voll in Flammen. Das Feuer beschädigte auch die Gartenlaube. Der entstandene  Sachschaden beträgt etwa 5.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei.   

 

 

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, B 97 für zwei Stunden voll gesperrt

 

B97, Abzweig K 9274, Königsbrück - Schmorkau

27.02.2021, 13:40 Uhr

Die 63-jährige Fahrerin eines beladenen Mitsubishi-Gespannes (Pickup mit Hänger) befuhr in den frühen Nachmittagsstunden die B97 in Richtung Schmorkau. Aus bisher nicht geklärter Ursache schaukelte sich der mit einem Multivan beladene Einachshänger auf. Der Hänger brach aus, die Fahrzeugführerin verlor die Kontrolle über das Gespann und kollidierte mit einem  Straßenbaum. Infolge des Zusammenstoßes verdrehte sich der Anhänger und der Van kippte von diesem auf die Fahrbahn. Personen wurden nicht verletzt, der Sachschaden am Gespann und am Van beziffert sich auf über 25.000 Euro. Die B97 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für zwei Stunden voll gesperrt.  

 

 

Fahndungserfolg, Krad Kawasaki zerlegt aufgefunden, Fahrräder sichergestellt

 

Hoyerswerda, Merzdorfer Straße

27.02.2021, 09:00 Uhr

Der Verantwortliche eines Garagenkomplexes in der Merzdorfer Straße verständigte am Sonnabendvormittag die Polizei und teilte mit, dass er in einer offenen Garage Unregelmäßigkeiten erkannte.  Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda begab sich zum  Ereignisort, um den Sachverhalt prüfen. Die Beamten stellten in der Garage ein zerlegtes Krad (Kawasaki) und mehrere Fahrräder fest, welche aus Diebstahlshandlungen im Jahr 2020 stammen und  zur Eigentumssicherung ausgeschrieben waren. Die aufgefundenen Gegenstände wurden sichergestellt, um sie den rechtmäßigen Eigentümern übergeben zu können. 

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

_______________________________________

 

Tragischer Arbeitsunfall mit zwei schwerverletzten Personen  

 

Neusalza-Spremberg, Bereich Kleingartenanlage Georgswiese

27.02.2021, 16:00 Uhr

Drei Personen führten in den Nachmittagsstunden des Sonnabends in einem Waldstück an der Gartensparte Georgswiese Baumpflegearbeiten durch. Hierzu nutzten sie einen Teleskoplader. Auf der Plattform der Arbeitsmaschine, in zirka elf Metern Höhe, verschnitten der 52-und 53-jährige Deutsche den Baumbestand. Aus bisher nicht geklärter Ursache kippte das Arbeitsgerät zur Seite,  in deren Folge beide Personen von der Plattform in die Tiefe stürzten. Die Männer verletzten sich dabei schwer und wurden durch Rettungshubschrauber in umliegende Kliniken geflogen.  Die Bergung des Arbeitsgerätes soll im Laufe des Tages erfolgen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

 

VW Caddy aufgebrochen, Werkzeugkisten entwendet

 

Görlitz, Blumenstraße

27.02.2021, 03:00 Uhr – 03:30 Uhr

Mindestens ein unbekannter Täter nutzte die frühen Morgenstunden zum Sonntag, um gewaltsam in einen gesichert abgestellten VW Caddy einzudringen. Am Fahrzeug schlug er die hintere Seitenscheibe ein und entwendete daraus mehrere Werkzeugkisten. Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte den Täter, als dieser ein weiteres Mal zum Fahrzeug kam und weitere Kisten stahl. Sofort eingesetzte Polizeikräfte konnten Teile des Diebesgutes in einem angrenzenden Park sicherstellen. Der Täter entkam unerkannt. Der Stehlschaden wurde mit zirka 2.500 Euro, der Sachschaden am Caddy mit 500 Euro beziffert.       

 

 

Vandalen unterwegs, zwei  Pkw beschädigt, ein Täter festgestellt

 

Görlitz, Landeskronstraße

27.02.2021, 13:30 Uhr

Ein unbekannter Täter beschädigte vermutlich in den Nachtstunden zum Sonnabend den ordnungsgemäß gesichert abgeparkten Pkw Nissan. Dabei kletterte dieser auf das Fahrzeug, lief auf das Dach und dellte dieses vermutlich durch Springen massiv ein. Der Sachschaden am Nissan wird auf 2.000 Euro beziffert.

 

 

Reichenbach, Von - Seydewitz-Straße

27.02.2021, 09:45 Uhr

In den Vormittagsstunden des Sonnabends beobachtete ein Zeuge eine vermutlich stark angetrunkene männliche Person. Diese trat mit dem Fuß  gegen den rechten Außenspiegel des gesichert abgestellten Pkw VW Golf. Dabei riss der Spiegel ab und wurde  völlig zerstört. Der Zeuge stellte den  Vandalen am Fahrzeug und konnte die Identität feststellen. Der Sachschaden ist mit 200 Euro angegeben. Der deutsche Täter (m/17) erhielt eine Anzeige Sachbeschädigung an Pkw.

 

 

Werkzeug im Interesse des Täters   

 

Löbau, Äußere Bautzener Straße

26.02.2021, 18:00 Uhr -  27.02.2021, 13:30 Uhr

Ein unbekannter Täter verschaffte sich Zutritt zu einer „Schrauberhalle“, indem er auf noch unbekannte Art und Weise die Zugangstür gewaltsam aufhebelte. Sein Interesse galt einem Trennschleifer, einem Kompressor sowie einem Schlagschrauber. Der Wert der gestohlenen Werkzeuge wurde mit etwa 1.800 Euro beziffert. Der Sachschaden an der Zugangstür mit zirka 500 Euro angegeben. 

 

 

Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz 

 

Weißwasser, Bautzener Straße

28.02.2021, 01:23 Uhr

Im Rahmen einer Personenkontrolle durch eine Streife des Polizeireviers Weißwasser fanden die Beamten bei einem 26-jährigen Deutschen Cannabis auf. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt eingeleitet.

 


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Ulbrich und Frau Schulenburg
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106