1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mehrere Verstöße bei Autokorsos festgestellt

Medieninformation: 127/2021
Verantwortlich: Christina Friedrich, Ulrike Heinrich, Annekatrin Liebisch
Stand: 01.03.2021, 13:15 Uhr

Ausgewählte Meldung

Mehrere Verstöße bei Autokorsos festgestellt

Zeit:     27.02.2021, 13:30 Uhr bis 18:15 Uhr
Ort:      Polizeidirektion Zwickau

Am Samstagnachmittag waren Polizeibeamte der Polizeidirektion Zwickau im Landkreis Zwickau sowie in Markneukirchen im Einsatz, da mehrere Autokorsos angemeldet worden waren.

Aus Crimmitschau, Meerane, Wilkau-Haßlau und Limbach-Oberfrohna fuhren vier Autokorsos mit insgesamt 70 Fahrzeugen sowie 121 Teilnehmerinnen und Teilnehmern nach Zwickau.

Am jeweiligen Startpunkt kontrollierten die Polizisten die teilnehmenden Fahrzeuge auf deren Verkehrstüchtigkeit und überprüften, ob die Versammlungsteilnehmer den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz trugen. Drei Teilnehmer legten ein Attest vor, welches sie vom Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung befreien sollte. Die Atteste waren jedoch augenscheinlich falsch ausgestellt, sodass gegen die betreffenden Personen jeweils eine Anzeige wegen Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse ausgestellt wurde.

Außerdem stellten die Polizeibeamten zwei Fahrzeuge mit unzulässig angebrachten Anbauten fest, sodass die Betriebserlaubnis erloschen war. Nach Fertigung einer Anzeige bauten die Fahrzeugführer die entsprechenden Anbauten zurück und konnten somit doch am Korso teilnehmen.

Während der Fahrt des Autokorsos aus Crimmitschau spielten Versammlungsteilnehmer aus einem Pkw laute Musik ab, wofür sie keine Genehmigung besaßen, weshalb eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Kunsturhebergesetz erstattet wurde.

Nach Ankunft der vier Autokorsos in Zwickau versammelten sich die Teilnehmenden auf dem Platz der Völkerfreundschaft, um dort mit ihren Fahrzeugen eine großes Herz zu formen. Da der Versammlungsleiter auch nach mehrmaliger Aufforderung keinen Mund-Nasen-Schutz trug, wurde ihm die Versammlungsleitung abgesprochen und eine Ordnungswidrigkeit angezeigt. Er verfolgte die restliche Versammlung von seinem Fahrzeug aus.

Vor Ort befanden sich auch drei Gegendemonstranten, die sich zum stillen Protest aufgestellt hatten. Bei der Abfahrt vom Platz der Völkerfreundschaft zeigte eine Versammlungsteilnehmerin den Gegendemonstranten den Mittelfinger. Gegen die 29-jährige Deutsche wurde eine Anzeige wegen Beleidigung erstattet.

In Markneukirchen versammelten sich gegen 15:00 Uhr 48 Fahrzeuge mit insgesamt 80 Personen am Schützenplatz. Da sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an die aktuellen Corona-Schutz-Verordnungen hielten, konnten sie einen Rundkurs von Markneukirchen nach Erlbach und zurück fahren. (cf)

 

Vogtlandkreis

Kennzeichen von Pkw entwendet

Zeit:     27.02.2021, gegen 16:15 Uhr bis 28.02.2021, gegen 10:30 Uhr
Ort:      Adorf

Im Zeitraum zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag entwendeten Unbekannte das vordere, amtliche Kennzeichen „V-L609“ von einem in der Schillerstraße abgestellten Peugeot. Als die Pkw-Besitzerin dies merkte, informierte sie direkt die Polizei und erstattete Anzeige.

Zeugenhinweise: Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (uh)

 

Unfall mit Reh

Zeit:     28.02.2021, gegen 20:40 Uhr
Ort:      Rosenbach, OT Syrau

Am Sonntagabend befuhr ein Opel-Fahrer die Bundesstraße 282 in Richtung Plauen, als kurz vor dem Ortseingang Syrau ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn kreuzte. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier, welches vor Ort verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. (uh) 

  

Zu viele Personen in einer Wohnung

Zeit:     01.03.2021, gegen 00:00 Uhr
Ort:      Plauen

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden die Beamten des Reviers Plauen wegen Lärmbelästigung in ein Mehrfamilienhaus an der Julius-Fucik-Straße gerufen. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte neben dem Inhaber der betreffenden Wohnung sieben haushaltsfremde Personen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren an. Außerdem bemerkten die Beamten vor Ort Cannabisgeruch, woraufhin eine Durchsuchung der Wohnung angeordnet wurde. Hierbei konnten szenetypische Gegenstände sichergestellt werden. Gegen die anwesenden Personen wurden entsprechende Anzeigen wegen Verstößen gegen die aktuell geltende sächsische Corona-Schutz-Verordnung sowie das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. (uh)

 

Wildunfall

Zeit:     28.02.2021, gegen 18:45 Uhr
Ort:      Reichenbach, OT Friesen

Zu einem Zusammenstoß mit einem kreuzenden Reh kam es am Sonntagabend auf der B 94. Ein Skoda-Fahrer war aus Richtung Greiz kommend in Richtung Reichenbach unterwegs, als kurz vor dem Ortseingang ein Rehbock von links nach rechts die Fahrbahn kreuzte. Nach dem Zusammenstoß mit dem Skoda wurde das Reh gegen einen entgegenkommenden Kleintransporter Fiat gestoßen und verendete am Unfallort. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro. (uh)

 

Landkreis Zwickau

Unbekannter beschädigt Mercedes und fährt weg

Zeit:     28.02.2021, 14:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Weißenborn

Am frühen Sonntagnachmittag wurde ein weißer Mercedes beschädigt, welcher am rechten Fahrbahnrand der Otto-Nagel-Straße geparkt war. Vermutlich war ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug beim Vorbeifahren dagegen gestoßen und hatte sich anschließend unerlaubt entfernt. Am Mercedes entstand ein Sachschaden von circa 1.500 Euro.

Wer kann Hinweise zum unbekannten Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

E-Scooter-Fahrer ohne Pflichtversicherung unterwegs

Zeit:     28.02.2021, 14:50 Uhr
Ort:      Zwickau

Auf der Leipziger Straße hielten Polizisten am Sonntagnachmittag einen 23-Jährigen an, der mit einem E-Scooter unterwegs war. Sie stellten fest, dass für den Elektroroller keine Pflichtversicherung bestand. Gegen den 23-jährigen, deutschen Fahrer sowie den 24-jährigen syrischen Halter wurden jeweils Anzeigen erstattet. (cf)

 

Unfall nach Gefahrenbremsung – Zeugen gesucht

Zeit:     01.03.2021, gegen 01:00 Uhr
Ort:      Wilkau-Haßlau | BAB 72

Ein 49-Jähriger befuhr in der Nacht zum Montag mit seinem Skoda die BAB 72 in Richtung Hof. Kurz nach der Anschlussstelle Zwickau Ost wechselte ein Lkw mit polnischem Kennzeichen so plötzlich von der rechten Fahrspur auf die linke, dass der Skoda-Fahrer eine Gefahrenbremsung einleiten musste. Dabei verlor der 49-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, das mit der Mittelschutzplanke kollidierte. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt, an Wagen und Leitplanke entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 4.500 Euro.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann nähere Angaben zu dem Lkw-Fahrer machen, der sich unerlaubt vom Unfallort entfernte? Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Reichenbach unter 03765 500 zu melden. (al)

 

Zusammenstoß dreier Autos

Zeit:     27.02.2021, gegen 17:45 Uhr
Ort:      Werdau

Ein 90-Jähriger bog am Samstagabend mit seinem Skoda von der Zwickauer Straße nach links Richtung Zwickauer Marktsteig ab. Dabei missachtete er einen vorfahrtsberechtigten 44-jährigen Opel-Fahrer, der auf der Zwickauer Straße in Richtung Werdau unterwegs war. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde das Fahrzeug des Unfallverursachers gegen den Dacia eines 60-Jährigen geschleudert, der verkehrsbedingt auf der Zwickauer Straße gehalten hatte. Verletzt wurde niemand, der Skoda des 90-Jährigen war anschließend nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtsachschaden an allen drei Fahrzeugen wird auf rund 12.000 Euro geschätzt. (al)

 

Unbekannte feiern im Bungalow

Zeit:     01.09.2020 bis 27.02.2021, gegen 11:00 Uhr
Ort:      Hohenstein-Ernstthal, OT Wüstenbrand

Nach längerer Abwesenheit kehrte der Besitzer eines Bungalows am Samstagmorgen in sein Häuschen am Heidelberg zurück. Dort musste er feststellen, dass der Bungalow über die Wintermonate offenbar von Unbekannten als Partytreff genutzt wurde. Entwendet wurde nichts, der an den Möbeln entstandene Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Wer hat zwischen September 2020 und Februar 2021 unbekannte Personen vor Ort bemerkt? Zeugen werden gebeten, sich unter 03763 640 beim Polizeirevier Glauchau zu melden. (al)

 

Fahrzeug gleich zweimal zerkratzt

Zeit:     25.02.2021, 20.00 Uhr, bis 28.02.2021, 17:00 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Am Donnerstagabend stellte ein 31-Jähriger seinen schwarzen VW Touran an der Albertstraße ab. Als er am Freitagnachmittag zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er Kratzspuren an der Heckklappe und Fahrerseite fest. Am Sonntagnachmittag parkte der Geschädigte sein Auto erneut in der Albertstraße und stellte am Abend neue Kratzspuren auf der Beifahrerseite fest, die zwischen 18.30 und 19.10 Uhr verursacht worden sein müssen. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 3.000 Euro.

Wer hat im genannten Zeitraum verdächtige Personen an dem Fahrzeug bemerkt? Zeugentelefon: 03763 640. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt