1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kellereinbruch - Tatverdächtiger gestellt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 123/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 01.03.2021, 13:20 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Kellereinbruch – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:       01.03.2021, 01.30 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

In der Nacht zum Montag haben Polizisten einen Mann (37) gestellt, der in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Waldheimer Straße eingebrochen war.

Anwohner hatten Geräusche gehört und die Polizei verständigt. Die Beamten stellten zwei aufgebrochene Kellerboxen fest. Mit Hilfe eines Polizeihundes spürten sie den 37-jährigen Deutschen im Kellerbereich auf und nahmen ihn fest. Er hatte neben Einbruchswerkzeug verschiedene Gegenstände einstecken, die offenbar aus Einbrüchen stammten. Das vermeintliche Diebesgut wurde sichergestellt. Im Rahmen der Ermittlungen wegen Einbruchs gegen den 37-Jährigen wird deren Herkunft geprüft. (lr)

Falsches Gewinnversprechen

Zeit:       27.02.2021, 12.00 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen

Am Samstagmittag hat ein Unbekannter versucht einen Dresdner (76) am Telefon zu betrügen.

Der Täter offerierte dem 76-Jährigen einen Gewinn von 39.000 Euro. Im Gegenzug sollte der Senior 900 Euro für die Übergabe bezahlen. Er ließ sich nicht darauf ein und wandte sich an die Polizei. Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (sg)

Kind beinahe angefahren – Zeugen gesucht

Zeit:       26.02.2021, 17.20 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Am späten Freitagnachmittag hat ein unbekannter Autofahrer auf dem Robinienweg beinahe ein Mädchen (4) angefahren.

Der Vater (36) des Mädchens konnte die Vierjährige noch beiseite stoßen, als der Unbekannte mit einem Skoda rückwärts aus einer Zufahrt kam. Anschließend stoppte der Fahrer den Wagen und fuhr anschließend davon. Das Mädchen blieb körperlich unverletzt, erlitt aber augenscheinlich einen Schock.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt sowie dem Auto und dem unbekannten Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)


Landkreis Meißen

Brand Mülltonne

Zeit:       01.03.2021, 03.45 Uhr
Ort:        Riesa

In der vergangenen Nacht hat am Amselweg eine Papiermülltonne gebrannt.

Offenbar hatten Unbekannte den Wertstoffbehälter in Brand gesetzt. Die Höhe des Sachschadens ist bislang unbekannt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (sg)

Simson getunt – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Zeit:       28.02.2021, 13.35 Uhr
Ort:        Riesa

Ein 15-Jähriger war am Sonntag mit einer Simson S50 unterwegs, die so verändert worden war, dass er zum Fahren eine Fahrerlaubnis benötigt hätte.

Beamte des Polizeireviers Riesa stellten bei einer Kontrolle fest, dass das Moped deutlich schneller fahren konnte, als eigentlich erlaubt. Damit war zum Führen eine Fahrerlaubnis notwendig, die der 15-Jährige nicht vorweisen konnte. Außerdem bestand für die getunte Simson kein Versicherungsschutz mehr. Das Moped wurde sichergestellt. Der jugendliche Deutsche muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. (sg)

Tür beschädigt

Zeit:       27.02.2021, 22.00 Uhr bis 28.02.2021, 11.00 Uhr
Ort:        Großenhain

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte eine Tür eines Geschäfts am Radeburger Platz beschädigt. Die Täter zerstörten die äußere Scheibe der Doppelverglasung und verursachten einen Sachschaden von rund 100 Euro. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Gartenlaube

Zeit:       26.02.2021, 15.00 Uhr bis 27.02.2021, 09.00 Uhr
Ort:        Heidenau

Unbekannte sind in der Nacht zum Samstag in eine Laube an der Wasserstraße eingebrochen. Die Täter hebelten die Holztür auf und stahlen ein blaues Fahrrad der Marke Diamant im Wert von rund 500 Euro. Der Sachschaden wurde auf ca. 50 Euro beziffert. (sg)

Verkehrsdelikte

Beamte des Polizeireviers Pirna haben am Wochenende sieben Verkehrsteilnehmer gestoppt, die unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln unterwegs waren.

Zeit:       27.02.2021, 11.45 Uhr
Ort:        Heidenau

Am Samstagmittag kontrollierten die Polizisten auf der Gabelsbergerstraße in Heidenau einen Mitsubishifahrer (59). Weil ein Alkoholtest vor Ort einen Wert von rund 0,9 Promille ergab, muss der Fahrer des Mitsubishi Lancer sich wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten.

Zeit:       27.02.2021, 23.00 Uhr
Ort:        Pirna

Ein 26-Jähriger war am Samstagabend auf der Maxim-Gorki-Straße mit einem Fahrrad unterwegs. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,9 Promille. Der 26-jährige Iraker muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Zeit:       28.02.2021, 16.45 Uhr
Ort:        Dohna

In Dohna stoppten die Beamten am Sonntagnachmittag einen Kia-Fahrer (29) auf der Müglitztalstraße. Gegen den 29-jährigen Deutschen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet, nachdem ein Alkoholtest vor Ort einen Wert von rund 1,2 Promille anzeigte.

Zeit:       28.02.2021, 19.05 Uhr
Ort:        Pirna, OT Copitz

Am Sonntagabend kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung auf der Radeberger Straße einen VW Golf (Fahrer 55). Ein Test beim Fahrer ergab einen Wert von rund 0,6 Promille. Er muss sich wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten.

Zeit:       28.02.2021, 20.20 Uhr
Ort:        Pirna, OT Rottwerndorf

Ein Alkoholtest bei einem 26-Jährigen kurze Zeit später ergab einen Wert von rund ein Promille. Er war mit einem VW Passat unterwegs und muss sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten.

Zeit:       28.02.2021, 20.50 Uhr
Ort:        Pirna

Mit einem Elektroroller war ein 33-Jähriger auf der Einsteinstraße unterwegs. Als Beamte bei ihm einen Drogentest durchführten, reagierte dieser positiv auf Amphetamine. Der 33-Jährige muss sich wegen Fahrens unter Betäubungsmitteln verantworten.

Zeit:       28.02.2021, 21.30 Uhr
Ort:        Pirna, OT Sonnenstein

Ebenfalls wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss muss sich ein 48-Jähriger verantworten. Er war mit einem Renault Clio auf der Struppener Straße unterwegs. Ein Alkoholtest im Rahmen einer Verkehrskontrolle zeigte einen Wert von rund 0,6 Promille. (sg)

 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233