1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dank dem ehrlichen Finder

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Franziska Schulenburg (fs), Sebastian Ulbrich (su) und Ashley Wendler (aw)
Stand: 09.03.2021, 15:00 Uhr

 

Dank dem ehrlichen Finder

Bernsdorf, Dresdener Straße
08.03.2021, 11.15 Uhr

Am Montagvormittag hat ein 79-Jähriger beim Einkaufen an der Dresdener Straße in Bernsdorf einen gewaltigen Schrecken bekommen. Kurz nach dem Verlassen eines Lebensmittelmarktes bemerkte er, dass sein Einkaufsbeutel fehlte. Diesen hatte er am Einkaufswagen hängen lassen. Darin befanden sich seine Brieftasche mit persönlichen Dokumenten, circa 150 Euro Bargeld, die EC-Karte, Fahrzeugpapiere und sein Handy. Der Senior suchte nach dem vergessenen Beutel, fand ihn aber nicht mehr und entschloss sich den Sachverhalt bei der Polizei anzuzeigen. Am Nachmittag fiel ihm dann jedoch ein Stein vom Herzen, als er sein Eigentum vollständig und unversehrt im Briefkasten seiner Wohnanschrift vorfand. Ein ehrlicher Finder hatte ihm den Beutel offenbar zurückgebracht, ohne einen Hinweis auf seine Identität zu hinterlassen. Der Rentner und die Polizei sagen deshalb auf diesem Wege: Danke! (ks)

 

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
08.03.2021, 05.00 Uhr - 09.03.2021, 05.00 Uhr

Zwischen Montag- und Dienstagmorgen hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent, überwachten die Einhaltung der Vorschriften und begleiteten Versammlungen.

Die Uniformierten ahndeten rund 20 Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen.

Drei Kontrollen erfolgten in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei. Unterstützung erhielten die Beamten von Kräften der Bereitschaftspolizei. Insgesamt waren am Montag rund 120 Polizisten im Einsatz.

Versammlungen

Bautzen, Kornmarkt
08.03.2021, 18.00 Uhr - 19.00 Uhr

Am Montagabend fanden sich 120 Menschen zu einer angezeigten Versammlung auf dem Kornmarkt in Bautzen zusammen. 19 Teilnehmer trugen keinen Mund-Nasen-Schutz. Alle waren durch ein Attest vom Tragen befreit. Die knapp 30 eingesetzten Polizeibeamten registrierten keine Verstöße.

Pulsnitz, Stadtgebiet
08.03.2021, 17.30 Uhr - 19.00 Uhr

Am Montagabend fand im Stadtgebiet von Pulsnitz eine angezeigte Versammlung statt. Diese erfolgte in Form eines Autokorsos. Im Beisein einer Vertreterin der Versammlungsbehörde las der Leiter die Auflagen vor. Sowohl die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung als auch die Mindestabstände wurden durch eine Vielzahl der etwa 285 Personen ignoriert. Nach eindringlicher Aufforderung der Beamten setzten die Teilnehmer einen Mund-Nasen-Schutz auf. Der anschließende Korso von knapp 150 Fahrzeugen verlief ohne weitere Zwischenfälle. Die über 60 Ordnungshüter stellten im Verlauf vier Verstöße gegen die Corona-Schutz-Verordnung sowie fünf Verkehrsordnungswidrigkeiten fest. Nach Beendigung der Versammlung zündete eine Gruppe von drei Personen zwei Signalfackeln. Die Polizisten stellten die Identitäten der 16- bis 18-Jährigen fest und fertigten Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Königsbrück, Marktplatz
08.03.2021, 18.00 Uhr - 19.00 Uhr

Rund 30 Personen trafen sich am Montagabend am Marktplatz in Königsbrück zu einer angemeldeten Versammlung. Diese erfolgte als Mahnwache mit Kerzen. Alle Teilnehmer hielten sich an die Auflagen.

Görlitz, Postplatz, Untermarkt
08.03.2021, 18.30 Uhr - 19.30 Uhr

Etwa 70 Personen trafen sich am Montagabend in Görlitz zu zwei Versammlungen am Postplatz und am Untermarkt. Die zehn eingesetzten Beamten stellten einen Verstoß im Sinne der Corona-Schutz-Verordnung fest. Die Zusammenkünfte verliefen störungsfrei.

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße
Zittau, Johannisplatz
Zittau, Marktplatz
08.03.2021, 17.45 Uhr - 19.00 Uhr

Am Montagabend kam es an der Hauptstraße in Neugersdorf zu  einer nicht angezeigten Versammlung. 60 Personen nahmen an der Zusammenkunft teil. Viele Teilnehmer hielten sich nicht an die Regelungen der Corona-Schutz-Verordnung und zeigten sich uneinsichtig. Die Ordnungshüter wiesen die Personen nochmals eindringlich auf die Einhaltung der Regelungen hin und leiteten schließlich zwei Bußgeldverfahren im Sinne der Corona-Schutz-Verordnung ein. Zeitgleich trafen sich am Johannisplatz in Zittau sechs Personen ohne Anmeldung. Parallel fanden sich auf dem Marktplatz in Zittau 30 Personen zusammen. Entsprechende Bestimmungen der Corona-Schutz-Verordnung wurden hier eingehalten. Die Polizisten erstatteten Anzeigen wegen der Verstöße gegen das Versammlungsgesetz.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Regeln der Corona-Schutz-Verordnung zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutz der Gesundheit aller. Sie sind an Covid19 erkrankt oder hatten Kontakt zu einer infizierten Person? Bitte halten Sie sich zwingend an die Quarantäneanordnung. Ein Zuwiderhandeln ist mit hohen Strafen bedroht und gefährdet andere Menschen in nicht unerheblicher Weise! (fs)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unter Drogen

 

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf

08.03.2021, 11.45 Uhr und 17.30 Uhr

 

Für zwei Pkw-Fahrer ist am Montag die Anschlussstelle Nieder Seifersdorf an der Autobahn 4 vorläufig Endstation gewesen. Gegen Mittag stellten Zollbeamte einen 39-jährigen polnischen BMW-Fahrer unter Amphetamineinfluss fest, der auch geringe Mengen der Droge bei sich hatte. Autobahnpolizisten übernahmen die weiteren Ermittlungen.

 

Am Abend zog dann eine Streife des Autobahnpolizeireviers eben dort einen 28-jährigen ukrainischen Mercedes-Fahrer zur Kontrolle aus dem Verkehr. Auch bei ihm bestätigte der Drogen-Schnelltest Amphetamineinfluss. Beide Fahrer kamen zur Blutentnahmen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und erstatteten entsprechende Anzeigen. (aw)

 

 

Fast 40 Prozent überladen

 

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Löbauer Wasser

08.03.2021, 16.45 Uhr

 

Autobahnpolizisten haben am Montagnachmittag einen tief liegenden Kleinlaster auf dem Parkplatz Löbauer Wasser kontrolliert, der einen Pkw geladen hatte. Wie sich herausstellte, war das zulässige Gesamtgewicht von dreieinhalb Tonnen es um über eine Tonne überschritten. Die Beamten leiteten ein Bußgeldverfahren gegen den 36-jährigen polnischen Fahrer ein und untersagten die Weiterfahrt. (aw)

 

Geschwindigkeitskontrollen

 

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg

08.03.2021, 07.30 Uhr - 12.00 Uhr

 

Auf der Autobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg hat die Polizei am Mittwochmorgen die Geschwindigkeit kontrolliert. In dem wegen Straßenschäden auf 100 km/h beschränkten Abschnitt waren 131 von über 1.650 Fahrzeugen zu schnell unterwegs. 85 davon im Bußgeldbereich. Am schnellsten fuhr der Lenker eines Fiat mit Zittauer Kennzeichen, abgelichtet mit 160 km/h. Er hat einen Bescheid über voraussichtlich einen Monat Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und 240 Euro Bußgeld zu erwarten. (aw)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Graffitisprayer - Zeugen gesucht

Neukirch/Lausitz, Hauptstraße
04.03.2021, 16.45 Uhr - 05.03.2021, 05.30 Uhr

In der Nacht zu Freitag, den 5. März 2021, haben bislang unbekannte Täter auf die Außenwand einer Kindertagesstätte an der Hauptstraße in Neukrich ein feuerrotes Herz gesprüht. Der hierdurch entstandene Sachschaden wird auf circa 300 Euro geschätzt. Zeugen, die die Tat und/oder den/die Täter gesehen haben und hierzu nähere Angaben machen können, werden gebeten, sich im Polizeistandort Bischofwerda unter der Rufnummer 03594 757 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (aw)

 

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Sohland an der Spree, OT Wehrsdorf, B 98
08.03.2021, 06.30 Uhr

Am Montagmorgen hat sich in Wehrsdorf ein Verkehrsunfall ereignet. Ein BMW-Fahrer war auf der B 98 in Richtung Steinigtwolmsdorf unterwegs. Der 21-Jährige kam offenbar auf winterglatter Straße nach links von der Fahrbahn ab und kam im Straßengraben zum Stehen. Dabei verletzte er sich leicht. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Dieses wurde von einem Abschleppunternehmen abtransportiert. Am Bankett der Fahrbahn entstand leichter Sachschaden von etwa 100 Euro. (aw)

 

Geschwindigkeit überwacht

Sohland an der Spree, Zittauer Straße
08.03.2021, 07.30 Uhr - 12.30 Uhr

Am Montagvormittag hat ein Messteam an der Zittauer Straße in Sohland die Geschwindigkeit überwacht. Vor der Schule am Frühlingsberg sind 30 km/h erlaubt. In der fünfstündigen Messung erfasste die Anlage rund 570 Fahrzeuge in Richtung Oppach. 21 davon waren zu schnell. Vier Verstöße lagen im Bußgeldbereich. In der Gegenrichtung traten 15 von 600 Kraftfahrern zu sehr auf das Gaspedal. Zwei von ihnen erhalten in Kürze einen Bußgeldbescheid. Die zwei negativen Spitzenreiter des Tages waren ein Skoda mit Pirnaer Kennzeichen und 56 km/h sowie ein Peugeot mit Bautzener Kennzeichen und 55 km/h. (aw)

 

Alkoholisierter Lkw-Fahrer

Radibor, OT Schwarzadler, B 96
08.03.2021, 12.40 Uhr

Am Montagmittag hat ein Zeuge einen Lkw-Fahrer mit auffälliger Fahrweise auf der B 96 gemeldet. Offenbar kollidierte dieser mehrfach mit der Bordsteinkante und fuhr in Schlangenlinien. Die eingesetzte Polizeistreife stellte den 69-Jährigen in Schwarzadler fest, stoppte und kontrollierte ihn. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,58 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an, zogen den Führerschein ein und untersagten die Weiterfahrt. Der Deutsche erhielt eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. (aw)

 

Gurtkontrollen in Bautzen und Wilthen

Bautzen, Fleischmarkt
08.03.2021, 13.00 Uhr - 14.15 Uhr

Wilthen, Dresdner Straße
08.03.2021, 10.30 Uhr - 11.00 Uhr

Am Montagmittag haben Polizeibeamte am Fleischmarkt in Bautzen und an der Dresdner Straße in Wilthen Verkehrskontrollen durchgeführt. Das Hauptaugenmerk lag auf der Einhaltung der Gurtpflicht. Die Uniformierten ahndeten in Bautzen acht und in Wilthen zwei Verstöße mit einem Verwarngeld. Zudem ertappten die Polizisten einen telefonierenden Radfahrer. (aw)

 

Nicht ganz nüchtern am Steuer

Kamenz, Bahnhofstraße
08.03.2021, 13.30 Uhr

Beamte des Reviers Kamenz haben am Montagnachmittag einen angetrunkenen VW-Fahrer erwischt. Bei einer Kontrolle an der Bahnhofstraße rochen sie Alkohol in der Atemluft des Deutschen. Ein Test ergab umgerechnet 0,64 Promille. Die Polizisten beendeten die Fahrt des 58-Jährigen und erstatteten Anzeige wegen des Verstoßes gegen die 0,5-Promille-Grenze. (su)

 

Wolfsgeheul verhindert Geocaching

Schwepnitz, Zum Triemig, Übungsplatz
08.03.2021, 19.30 Uhr

Für drei Wanderer endete ein Geocaching-Ausflug am Montagabend in Schwepnitz mit einer Anzeige. Die Drei im Alter von 24 bis 33 Jahren hatten die Polizei gerufen, weil sie sich aufgrund von Wolfsgeheul nicht zurück zu ihren Autos trauten. Beamte aus Kamenz trafen das Trio wohlbehalten an. Wölfe stellten sie nicht fest. Da der Aufenthalt auf dem Truppenübungsplatz jedoch untersagt ist, erstatteten die Polizisten Anzeige wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs. (su)

 

Nicht angeschnallt

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen
08.03.2021, 09.45 Uhr - 10.45 Uhr

Am Montagvormittag haben Polizisten aus Hoyerswerda am Kamenzer Bogen im Rahmen der europaweiten Aktion „Seatbelt“, die die Nutzung von Sicherheitsgurten und Rückhaltesystemen kontrolliert. Dabei stellten sie acht Verstöße gegen die Gurtpflicht fest und fertigten entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeigen. (ks)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Staubsauger von Baustelle entwendet

Görlitz, Dr.-Kahlbaum-Allee
05.03.2021, 16.00 Uhr - 08.03.2021, 06.45 Uhr

Zwischen Freitagabend und Montagvormittag haben sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Baustelle an der Dr.-Kahlbaum-Allee in Görlitz verschafft. Sie entwendeten einen Bosch-Staubsauger im Wert von rund 300 Euro. Der Sachschaden betrug etwa 50 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (aw)

 

Einbrecher erbeuten Werkzeuge

Görlitz, Emmerichstraße
05.03.2021, 17.30 Uhr - 07.03.2021, 22.00 Uhr

Am Wochenende haben Einbrecher an der Emmerichstraße in Görlitz zugeschlagen. Die Unbekannten brachen in ein nicht bewohntes Mehrfamilienhaus und eine nebenliegende Werkstatt ein. Sie verursachten dabei einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Die Diebe stahlen eine Bohrmaschine, eine Baulampe, eine Kettensäge Husqvarna, eine Heckenschere Stihl, eine Oberfräse, eine Tauchsäge Festool, eine Stichsäge und eine Autobatterie. Das Diebesgut hatte einen Gesamtwert von geschätzt 3.600 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren am Tatort. Die Beamten erstatteten Anzeige und schrieben die gestohlenen Gegenstände zur Fahndung aus. Die Soko Argus wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)

 

Außenspiegel gestohlen

Görlitz, Mühlweg
06.02.2021, 17.30 Uhr - 07.03. 2021, 14.30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag am Mühlweg in Görlitz einen Außenspiegel gestohlen. An dem Toyota entstand ein Schaden von rund 400 Euro entstanden. Der Görlitzer Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. (aw)

 

Zeugen zu Unfall in Görlitz gesucht

Görlitz, Rauschwalder Straße, Brautwiesenstraße
08.03.2021, 10.25 Uhr

Am Montagvormittag hat sich gegen 10.25 Uhr ein Unfall an der Kreuzung Rauschwalder Straße/Brautwiesenstraße in Görlitz ereignet. Ein silbergrauer VW Passat war auf der Rauschwalder Straße unterwegs und wechselte an der Kreuzung Brautwiesenstraße plötzlich von der Linksabbieger- in die Geradeausspur. Dabei fuhr er in die linke Seite eines Toyota. Anschließend setzte er seine Fahrt in Richtung Rauschwalde fort. Die Ampel war an diesem Vormittag außer Betrieb.

Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise. Wer Angaben zu den beteiligten Fahrzeugen oder Insassen machen kann, wendet sich bitte an das Revier in Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (su)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Görlitz, Heilige-Grab-Straße
08.03.2021, 13.15 Uhr - 14.15 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Montagnachmittag eine Stunde lang die Verkehrsteilnehmer auf der Heilige Grabstraße in Görlitz überwacht. Rund 50 Fahrzeuge durchfuhren die 30er Zone, zwei davon zu schnell. Beide Überschreitungen lagen im Verwarngeldbereich. Der Schnellste war mit 46 km/h unterwegs. (aw)

 

Diebe stehlen E-Autos

Zittau, Hörnitzer Straße
05.03.2021, 18.00 Uhr - 08.03.2021, 07.00 Uhr

Unbekannte haben am Wochenende vier Hyundai von einem Firmengelände an der Hörnitzer Straße in Zittau gestohlen. Bei zwei Autos handelte es sich um Elektrofahrzeuge. Alle Pkw waren weniger als ein Jahr alt und hatten einen Gesamtwert von rund 127.000 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach den Fahrzeugen. (su)

 

Einbrecher wüten in Gartenanlage

Zittau, Brückenstraße
07.03.2021, 17.00 Uhr - 08.03.2021, 08.20 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag in acht Lauben einer Kleingartenanlage an der Brückenstraße in Zittau eingebrochen. Dabei entstand ein Schaden von insgesamt rund 2.000 Euro. Im Umfeld fanden sich Gerätschaften wie Staubsauger und  Kabeltrommeln. Offenbar hatten die Täter die Gegenstände zum Abtransport bereitgelegt. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Tonnen in Brand

Zittau, OT Schlegel
07.03.2021, 19.00 Uhr - 08.03.2021, 13.30 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte offenbar mehrere Tonnen in Schlegel in Brand gesteckt. Dabei wurden vier Mülltonnen komplett zerstört. Die Flammen beschädigten zudem eine Hecke und einen Schuppen. Die Höhe des Schadens belief sich nach ersten Schätzungen auf etwa 1.000 Euro. Ein Brandursachenermittler nahm am Dienstag seine Arbeit auf. Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Schwerer Verkehrsunfall an Kälbersträucher-Kreuzung

Hainewalde, Eierbergstraße
08.03.2021, 12.40 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall am Montag bei Hainewalde sind mehrere Personen teils schwer verletzt worden. Eine 69-Jährige befuhr zur Mittagszeit mit ihrem Skoda die Eierbergstraße von Spitzkunnersdorf in Richtung Mittelherwigsdorf. Ein 44-jähriger Fiat-Fahrer wollte vor ihr die sogenannte Kälbersträucher-Kreuzung in Richtung Hainewalde überqueren. Dabei missachtete er offenbar die Vorfahrt des Skoda und es kam zum Zusammenstoß. Die Frau in dem Kodiaq und ihr 16-jähriger Beifahrer kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Mann im Scudo erlitt leichte Verletzungen. Der Schaden belief sich auf rund 31.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Ermittlungen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Kreuzung war für etwa sechs Stunden voll gesperrt. (su)

 

Renault-Fahrer geht trotz Unfall einkaufen

Schleife, Strugaaue
08.03.2021, 09.40 Uhr

Ein 87-Jähriger hat am Montagmorgen in Schleife einen Verkehrsunfall verursacht. Der Senior fuhr auf einem Parkplatz an der Strugaaue vorwärts in eine Parklücke und stieß dabei gegen einen Ford Kuga. Anschließend ging der Fahrer des Megane in den Markt, ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern. Es entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Der Kriminaldienst in Weißwasser übernahm die Ermittlungen wegen des Verdachts der Unfallflucht. (su)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106