1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Afrikanische Schweinepest - Polizei leistet Amtshilfe bei Fallwildsuche

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Franziska Schulenburg (fs), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 19.03.2021, 14:00 Uhr

Afrikanische Schweinepest - Polizei leistet Amtshilfe bei Fallwildsuche

 

Landkreis Görlitz, Grenzgebiet zu Polen
18./19.03.2021, 09.00 Uhr - 16.00 Uhr

Im Zusammenhang mit der afrikanischen Schweinepest haben am Donnerstag und Freitag Bereitschaftspolizisten im Zuständigkeitsbereich der örtlichen Polizeidirektion den Landkreis Görlitz bei der Fallwildsuche unterstützt. An beiden Tagen halfen jeweils zwei Einsatzzüge mit knapp 60 Polizisten. Die einzelnen Trupps starteten in Niesky und brachen dann in die verschiedenen Suchgebiete auf.

Anlage: Bild der Suchaktion (ks)

 

Über 140 Gramm Cannabis im Rucksack

Hoyerswerda, Heinrich-Heine-Straße
19.03.2021, 01.50 Uhr

Polizisten aus Hoyerswerda haben in der Nacht zu Freitag einen Radfahrer mit über 140 Gramm Drogen im Rucksack erwischt. Die Beamten beabsichtigten den Radler an der Heinrich-Heine-Straße zu kontrollieren. Der Mann trat in die Pedale und versuchte zu flüchten. Die Ordnungshüter waren jedoch schneller und stoppten den 40-Jährigen nach wenigen Metern. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Cannabisgeruch bei dem Deutschen. Im Rucksack des Flüchtigen fand sich der Grund: Cannabisblüten.

Die Polizisten nahmen den Radfahrer vorläufig fest und brachten ihn zum Revier. Dort durchsuchten sie ihn und fanden noch rund vier Gramm Crystal.

Ein Haftrichter ordnete am Freitag Untersuchungshaft für den Deutschen an. Polizisten brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. (fs)

 

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
18.03.2021, 05.00 Uhr - 19.03.2021, 05.00 Uhr

Zwischen Donnerstag- und Freitagmorgen hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent und überwachten die Einhaltung der Vorschriften.

Die Uniformierten ahndeten acht Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen. In einem Fall sprachen die Ordnungshüter eine Platzverweisung aus. Eine Kontrolle erfolgte in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei, eine Kontrolle mit Mitarbeitern eines Ordnungsamtes. Unterstützung erhielten die Beamten von Kräften der Bereitschaftspolizei.  Insgesamt waren am Donnerstag rund 65 Polizisten im Einsatz.

Kontrollen im Zusammenhang mit dem Einreiseverkehr

Landkreise Görlitz und Bautzen
Revierbereiche Zittau-Oberland und Bautzen
18.03.2021

Polizisten der Reviere Zittau-Oberland und Bautzen sowie der Bereitschaftspolizei führten am Donnerstag Kontrollen im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung sowie der Corona-Quarantäne-Verordnung durch. Die Beamten überprüften verschiedene Verkehrswege an der Grenze zur Tschechischen Republik und zu Polen. Die Einsatzkräfte nahmen insgesamt rund 45 Fahrzeuge und etwa 60 Personen in Augenschein. Alle Kontrollierten führten die erforderlichen Dokumente sowie aktuelle Corona-Negativ-Tests mit sich. Im Zusammenhang mit den Kontrollen fertigten die Ordnungshüter fünf Verkehrsordnungswidrigkeiten und ein Anzeige wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz.

Sonstige Feststellungen

Hoyerswerda, Stadtzentrum, OT Schwarzkollm
18.03.2021, 09.30 Uhr - 11.30 Uhr

Hoyerswerdaer Polizisten kontrollierten am Donnerstagvormittag die Einhaltung der Vorschriften in Einkaufszentren in Hoyerswerda und Schwarzkollm. Alle Personen hielten sich an die geltenden Regeln. Zwei Kunden trugen keinen Mund-Nasen-Schutz. Sie zeigten den Ordnungshütern entsprechende Atteste zur Befreiung.

Zittau, Friedensstraße
18.03.2021, 13.00 Uhr

Ein 58-Jähriger ist am Donnerstagmittag offenbar ohne triftigen Grund mit seinem Pkw von Polen nach Zittau eingereist. Eine Streife des örtlichen Reviers erwischte den Deutschen auf der Friedensstraße. Die Beamten ordneten häusliche Quarantäne an und informierten das Gesundheitsamt.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Regeln der Corona-Schutz-Verordnung zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutz der Gesundheit aller. Sie sind an Covid19 erkrankt oder hatten Kontakt zu einer infizierten Person? Bitte halten Sie sich zwingend an die Quarantäneanordnung. Ein Zuwiderhandeln ist mit hohen Strafen bedroht und gefährdet andere Menschen in nicht unerheblicher Weise! (ks)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Opel-Fahrer beim Überholen unaufmerksam - Autobahn dicht

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Pulsnitz
18.03.2021, 05.50 Uhr

Ein Verkehrsunfall auf der A 4 nahe der Anschlussstelle Pulsnitz hat am Donnerstagmorgen für mehrere Kilometer Rückstau gesorgt. Ein 37-jähriger Opel-Fahrer war in Richtung Dresden auf die Autobahn aufgefahren und wollte offenbar gleich einen Mercedes-Laster überholen. Bei dem Manöver übersah der Deutsche anscheinend einen Opel-Transporter auf der linken Fahrspur und kollidierte mit diesem. Durch den Aufprall wurde das Auto gegen den Lkw und dann in die Mittelschutzplanke geschleudert. Der 39-Jährige in dem Opel-Transporter, der 34-Jährige in dem Mercedes-Lkw und der mutmaßliche Verursacher blieben dabei unverletzt. Der Gesamtschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf über 30.000 Euro. Der Rückstau reichte zeitweise bis über die Anschlussstelle Ohorn hinaus. Kurz nach 9 Uhr war die Fahrbahn wieder frei. (su)

 

Leicht verletzt bei Glätte-Unfall

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn
18.03.2021, 20.30 Uhr

Ein 37-Jähriger hat am Donnerstagabend auf der A 4 mit seinem VW Transporter einen Unfall gehabt und sich dabei leichte Verletzungen zugezogen. Der Deutsche war auf der linken Fahrspur zwischen Pulsnitz und Ohorn unterwegs, als er offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über den T5 verlor. Das Fahrzeug schleuderte auf winterglatter Fahrbahn erst gegen die linke, dann gegen die rechte Leitplanke und kam schließlich quer über beide Fahrspuren zum Stehen. Der Schaden am Transporter belief sich auf rund 13.000 Euro. Die beschädigten Leitplanken schlagen mit circa 2.000 Euro zu Buche. Die Autobahn musste in dem Bereich vorübergehend voll gesperrt werden. (su)

 

Mit 65 km/h zu viel auf der Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-Ost
18.03.2021, 07.00 Uhr - 12.00 Uhr

Ein Autofahrer mit Kamenzer Kennzeichen ist am Donnerstagvormittag mit 65 km/h Überschreitung in eine Tempokontrolle auf der A 4 bei Bautzen geraten. Der Verkehrsüberwachungsdienst überprüfte dort in einer fünfstündigen Kontrolle die Einhaltung der wegen Straßenschäden vorgeschriebenen 100 km/h.  Für den Verstoß drohen dem Lenker ein Bußgeld von 240 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. Weitere fast 3.200 Fahrzeuge nahmen die Beamten ins Visier. Davon waren mehr als 190 zu schnell. 77 von ihnen überschritten das Tempolimit erheblich und müssen mit einem Bußgeld rechnen, einige von ihnen auch mit Fahrverbot und Punkten. (su)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Zigarettenautomat aufgebrochen

Bautzen, Paulistraße
18.03.2021, 04.15 Uhr

Unbekannte Täter sind am frühen Donnerstagmorgen gewaltsam in ein Gebäude an der Paulistraße in Bautzen gelangt und haben dann einen Zigarettenautomat aufgebrochen. Der Sachschaden belief sich auf etwa 1.500 Euro. Angaben zum Stehlschaden blieben noch unbekannt. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. (ks)

 

Keinen Führerschein

Bischofswerda, Altmarkt
18.03.2021, 17.15 Uhr

Bautzener Polizisten haben am Donnerstagnachmittag in Bischofswerda einen BMW-Fahrer ohne Führerschein erwischt. Die Beamten kontrollierten den 19-Jährigen am Altmarkt. Es folgten die Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels des Deutschen sowie die Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (fs)

 

In Schuppen eingebrochen

Ottendorf-Okrilla, Feldweg
17.03.2021, 20.00 Uhr - 18.03.2021, 05.45 Uhr

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Donnerstag in einen Schuppen am Feldweg in Ottendorf-Okrilla eingebrochen.  Die Diebe stahlen zwei Mountainbikes der Marken Vortrieb und Radon im Gesamtwert von circa 1.100 Euro. Angaben zum Sachschaden lagen nicht vor. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt und fahndet nach den Bikes. (ks)

 

Skoda gestohlen

Kamenz, OT Bernbruch, Nordstraße
18.03.2021, 05.30 Uhr - 14.30 Uhr

Unbekannte Täter haben am Donnerstag an der Nordstraße in Bernbruch einen weißen Skoda gestohlen. Der drei Jahre alte Karoq hatte einen Wert von etwa 25.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Wagen. (ks)

 

Zwei Leichtverletzte bei Frontalzusammenstoß

Schönteichen OT Schönbach, S 93
18.03.2021 16:15 Uhr

Am Donnerstagnachmittag sind auf der S 93 bei Schönbach zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Beide Fahrer verletzten sich dabei leicht und kamen in ein Krankenhaus. Ein 39-jähriger Transporter-Fahrer geriet offenbar aufgrund von Schneeglätte ins Rutschen und anschließend in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einer 22-jährigen Ford-Lenkerin zusammen. Ein Abschlepper nahm die Fahrzeuge an den Haken. Die S 93 war auf einer Länge von 300 bis 500 Metern wegen auslaufender Betriebsflüssigkeiten verschmutzt. Eine Spezialfirma reinigte die Straße. Die Unfallstelle blieb für etwa zwei Stunden gesperrt. Der Gesamtschaden belief sich auf circa 20.000 Euro. (ks)

 

Polizei sucht Exhibitionist - Zeugenaufruf

Hoyerswerda, OT Bröthen/Michalken, Nordstraße
15.12.2020, 08.40 Uhr

Am Dienstagmorgen, den 15. Dezember 2020, hat ein bislang unbekannter Mann eine 44-jährige Radfahrerin an der Nordstraße in Bröthen/Michalken belästigt. Der Tatverdächtige war offenbar zu Fuß auf der Verbindungsstraße von Bröthen nach Schwarzkollm unterwegs, als er und die Frau sich an den ehemaligen Bahnschienen begegneten. Vor den Augen der Dame nahm der Unbekannte dann exhibitionistische Handlungen vor und entkam im Anschluss unerkannt.

Der örtliche Revierkriminaldienst übernahm die Untersuchungen. Die Ermittler sind nun auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen und suchen nach Zeugen des Vorfalls. Wer hat an diesem Tag in der Umgebung eine verdächtige Person mittleren Alters oder ein auffälliges Fahrzeug gesehen? Wer kann sonstige Angaben zu ähnlichen Sachverhalten vor oder nach dem genannten Datum machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)

 

Buntmetalldiebstahl

Spreetal, OT Zerre
26.02.2021 - 18.03.2021

In den vergangenen drei Wochen haben Metalldiebe in Zerre Beute gemacht. Die Langfinger entwendeten von einer Werksbahnanlage etwa 60 Meter Kupferkabel im Wert von circa 600 Euro. Ein Sachschaden entstand nicht. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (fs)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbruch in Gartenhaus

Görlitz, Reuterstraße
15.03.2021 - 18.03.2021, 13.00 Uhr

Zwischen Montag und Donnerstagmittag haben sich Einbrecher an einem Gartenhaus an der Reuterstraße in Görlitz zu schaffen gemacht. Die Unbekannten drangen gewaltsam in das Gebäude ein und stahlen einen Akku-Rasentrimmer. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 530 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Mädchen geschlagen - Zeugen gesucht

Görlitz, Dresdener Straße
17.03.2021, 20.15 Uhr

Am Montagabend hat ein bislang unbekannter Täter ein 14-jähriges Mädchen in Höhe eines Einkaufsmarktes an der Dresdener Straße in Görlitz unvermittelt in das Gesicht geschlagen. Durch den Schlag kam die junge Frau zu Fall und erlitt leichte Verletzungen. Eine Zeugin eilte zur Hilfe.

Der örtliche Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen und sucht nun nach Zeugen des Vorfalls. Der etwa 25 bis 30 Jahre alte und schlanke Tatverdächtige sprach deutsch mit Akzent, hatte braune Haare und einen Kinnbart. Außerdem trug er eine schwarze Jogginghose, eine olivgrüne Jacke und ein schwarzes Basecap.

Wer kann Hinweise zum Täter geben? Wer hat die Tat beobachtet? Die Ermittler suchen insbesondere eine bislang unbekannte junge Frau, die dem Opfer ihre Hilfe anbot. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)

 

Einbrecher lassen Schuhe mitgehen

Görlitz, Schulstraße
17.03.2021, 23.30 Uhr - 18.03.2021, 06.45 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag Schuhe im Wert von etwa 120 Euro aus einem Hausflur an der Schulstraße in Görlitz gestohlen. Zuvor drangen sie gewaltsam in das Gebäude ein. Es entstand ein Sachschaden von rund 50 Euro. Der Kriminaldienst in Görlitz übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Einer war zu schnell

Kodersdorf, OT Särichen, Görlitzer Straße
18.03.2021, 15.15 Uhr - 15.45 Uhr

Eine Streife des Reviers Görlitz hat am Donnerstagnachmittag eine Geschwindigkeitskontrolle in Särichen durchgeführt. Dabei erwischten die Beamten auf der Görlitzer Straße einen Fahrzeugführer, der bei erlaubten 50 km/h mit 69 unterwegs war. Dieser musste ein Verwarngeld bezahlen. 19 weitere gemessene Verkehrsteilnehmer hielten sich an das Tempolimit. (su)

 

Golf weg

Löbau, Äußere Bautzener Straße
17.03.2021, 18.00 Uhr - 18.03.2021, 12.15 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag einen Golf an der Äußeren Bautzener Straße in Löbau gestohlen. Der Wert des fast 20 Jahre alten schwarzen VW betrug circa 1.500 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Fahrzeug. (ks)

 

Verletzt bei Auffahrunfall

Bertsdorf-Hörnitz, OT Hörnitz, Zittauer Straße/Charlottenruh
18.03.2021, 13.40 Uhr

Bei einem Auffahrunfall am Donnerstagnachmittag ist bei Hörnitz ein 65-Jähriger leicht verletzt worden. Der Deutsche war mit einem Ford C-Max auf der Zittauer Straße von Großschönau nach Hörnitz unterwegs und wollte nach links in die Charlottenruh abbiegen. Um den Gegenverkehr durchzulassen hielt er vorher an. Das bemerkte ein 67-jähriger Renault Megane-Fahrer hinter ihm offenbar zu spät und fuhr auf den Ford auf. Der 65-Jährige wurde leicht verletzt und noch an der Unfallstelle ambulant behandelt. An den Autos entstand ein Gesamtschaden von rund 25.000 Euro. (su)

 

BMW fährt nach Unfall davon - Zeugen gesucht

Weißwasser/O.L., Straße des Friedens
18.03.2021, 17.30 Uhr

Am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr ist ein Pkw gegen einen Metallpoller an der Straße des Friedens in Weißwasser gefahren und hat anschließend unerlaubt die Unfallstelle verlassen. Nach Zeugenhinweisen soll es sich um einen blauen BMW gehandelt haben. An dem Poller entstand ein Schaden von rund 50 Euro.

Die Polizei bittet um weitere Zeugenhinweise. Wer den Unfall bemerkt hat und nähere Angaben zum BMW oder dessen Fahrer machen kann, wendet sich bitte an das Revier in Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (su)

 

Diebe stehlen T5

Weißwasser/O.L., Teichstraße
19.03.2021, 03.30 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte einen VW Transporter an der Teichstraße in Weißwasser gestohlen. Der weiße T5 hatte einen geschätzten Zeitwert von rund 4.500 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet nach dem Fahrzeug. (su)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Foto Fallwildsuche

Download: Download-IconFallwildsuche.jpg
Dateigröße: 961.08 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106