1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei schwerverletzte Personen nach Verkehrsunfall

Verantwortlich: Michael Günzel
Stand: 04.04.2021, 12:00 Uhr

Zwei schwerverletzte Personen nach Verkehrsunfall

Sohland an der Spree, Gerhardt-Hauptmann-Straße

03.04.2021, 10:30 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagvormittag in Sohland an der Spree. Ein 78-jähriger  Fahrer eines Hyundais befuhr die Gerhardt-Hauptmann-Straße und hatte die Absicht nach links in einen Supermarkt abzubiegen. Vermutlich übersah er einen entgegenkommenden Hyundai SUV (Fahrer m/66) und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Fahrer kamen mit Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Bei beiden Personen handelt es sich um deutsche Bürger. Es entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. Die Polizei ermittelt.

 

Senior verletzte sich bei Verkehrsunfall schwer

S 100, Miltitz

03.04.2021, 13:00 Uhr

Am Samstagnachmittag kam es auf der Staatsstraße 100 nahe Miltitz zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 84-jähriger deutscher Fahrer eines Opels war hier von Panschwitz-Kuckau kommend, unterwegs. Aus gegenwärtig noch ungeklärter Ursache verlor er zwischen den Abzweigen Miltitz und Thonberg die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam in die Gegenspur und fuhr in  den Straßengraben. Das Auto  überschlug sich. Der Mann kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Für rund zwei Stunden kam  es zu Verkehrsbehinderungen. Ein Abschlepper nahm den Opel an den Haken. Der entstandene  Schaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

 

Bagger beschädigt

Bischofswerda, Lindenstraße / Geschwister-Scholl-Straße

01.04.2021, 16:30 Uhr - 02.04.2021, 17:00 Uhr

Am Karfreitag wurde der Polizei die Beschädigung eines Baggers mitgeteilt. Unbekannte hatten vermutlich in den Nachtstunden sich auf das Gelände eines Kindergartens in Bischofswerda im Bereich Lindenstraße / Geschwister-Scholl-Straße begeben, wo der Bagger stand. Sie schlugen eine Scheibe ein. Zur Höhe des Schadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. Der Kriminaldienst des Polizeirevieres Bautzen wird sich weiter mit dem Fall beschäftigen.

 

Alkoholisierter Autofahrer

Rodewitz / Spree,  Alte Dorfstraße

04.04.2021, 00:05 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen kontrollierte eine Streife des Polizeirevieres Bautzen einen 34-jährigen deutschen Fahrer eines Audis in Rodewitz / Spree in der Alten Dorfstraße. In der Atemluft des Mannes stellten die Polizisten Alkoholgeruch fest, was zu einem entsprechenden Test führte. Das Ergebnis: 1,76 Promille. Eine  Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Unfallflucht - Zeugenaufruf

Bautzen, Gesundbrunnenring

03.04.2021, 06:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Am Samstagvormittag beschädigte ein bisher unbekanntes Fahrzeug im  Parkhaus Kaufland in Bautzen im Gesundbrunnenring einen goldfarbenen VW Golf. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. An dem Fahrzeug wurde der linke Außenspiegel beschädigt. Der Schaden beträgt zirka 300 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer geben können. Diese melden sich im Polizeirevier Bautzen unter Telefon 03591-3560.

 

Zwei Fahrzeugdiebstähle schnell aufgeklärt

Radeberg, Pulsnitzer Straße

03.04.2021, 10:00 Uhr

Großröhrsdorf, Pulsnitzer  Straße

03.04.2021, 11:05 Uhr

Zwei Fahrzeugnutzer meldeten am Samstagvormittag ihre Fahrzeuge als gestohlen. In Radeberg sollte ein Ford von der Pulsnitzer Straße und in Großröhrsdorf ein VW Golf ebenfalls von  der Pulsnitzer Straße verschwunden  sein. Die Polizei leitete unverzüglich Fahndungsmaßnahmen ein, welche nach  kurzer Zeit wieder beendet werden konnten. Die beiden Fahrer (w61/m62) hatten lediglich den Abstellort ihrer Fahrzeuge vergessen und an falschen Örtlichkeiten nach ihren Autos gesucht.

 

Nichtangeleinte Hunde verletzen Frau

Lohsa, Am Briesenteich, Teichdamm Koblenz

03.04.2021, 10:00 Uhr

Eine 45-jährige deutsche Frau ging mit ihrem angeleinten Hund auf dem Teichdamm Koblenz spazieren, als ihr ein unbekannter  Mann mit zwei Hunden entgegenkam. Dabei handelte es sich um eine Deutsche Dogge und einen Miniatur-Bullterrier-Mix, welche nicht an der Leine geführt wurden. Die Hunde rannten bellend auf die Frau und deren Hund zu und bissen Beide mehrfach. Dem Mann gelang es nur unter großen Schwierigkeiten, seine Tiere wieder unter Kontrolle zu bringen. Sowohl die Frau als auch ihr Hund erlitten Verletzungen, die ärztlich versorgt werden mussten. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den bis dahin unbekannten Mann ermitteln. Es handelt sich um einen 55-jährigen Deutschen. Der Kriminaldienst des Polizeirevieres Hoyerswerda ermittelt nun, wegen fahrlässiger Körperverletzung. 

 

Betrunken mit dem Moped unterwegs

Wittichenau, Markt

03.04.2021, 23:10 Uhr

Im Rahmen der Streifentätigkeit hielt eine Streife des Polizeirevieres Hoyerswerda den Fahrer eines Kleinkraftrades Simson an und führte eine Verkehrskontrolle durch. Alkoholgeruch in der Atemluft des 19-jährigen deutschen Fahrers führte zu einem Alkoholtest. Ergebnis: 0,94 Promille. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, mit welcher sich abschließend die Bußgeldstelle beschäftigen wird.

 

Betrunken mit dem Fahrrad unterwegs - Unfall verursacht

Lauta, Ortsteil Torno, Ernst-Thälmann-Straße

03.04.2021, 23:55 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit bemerkten Einsatzkräfte des Polizeirevieres Hoyerswerda einen auf der Fahrbahn liegenden jungen Mann. Der 23-Jährige hatte eine leichte Verletzung im Gesicht. Auch eine 18-jährige Frau war vor Ort. Es stellte sich heraus, dass beide Personen mit ihren Fahrrädern unterwegs waren, als der Mann seiner Begleiterin von hinten in ihr Fahrrad gefahren war und daraufhin zu Fall kam. Glücklicherweise gelang es der Frau, von ihrem  Fahrrad  abzuspringen ohne zu stürzen. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizisten Alkoholgeruch in der Atemluft des Verursachers fest. Der durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Einbruch in einen Fiat

Görlitz, Mühlweg

02.04.2021, 23:20 Uhr

Am Freitagabend begaben sich unbekannte Täter zu einem parkenden Fiat in Görlitz auf dem Mühlweg. Sie drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein und durchsuchten dieses. Es wurde ein Navigationsgerät gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 400 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeirevieres Görlitz hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Scheibe eines VW eingeschlagen

Görlitz, Rauschwalder Straße / Leipziger Platz

02.04.2021, 16:00 Uhr - 03.04.2021, 11:00 Uhr

In der Nacht zum  Samstag  waren Unbekannte in Görlitz im Bereich Rauschwalder Straße / Leipziger Straße unterwegs. Sie schlugen die Frontscheibe eines Volkswagens ein. Aus dem Fahrzeug wurde nichts gestohlen. Der entstandene Schaden beziffert sich auf rund 500 Euro. Die weiteren Ermittlungen führt der Kriminaldienst des Polizeirevieres Görlitz.

 

Zwei E-Bikes gestohlen

Zittau, Heydenreichstraße

01.04.2021, 15:15 Uhr - 03.04.2021, 09:15 Uhr

In Zittau in der Heydenreichstraße war ein Keller das Ziel von Unbekannten. Sie drangen gewaltsam ein und stahlen zwei E-Bikes. Der Stehlschaden beziffert sich auf rund 1.000 Euro, der entstandene Sachschaden wurde mit zirka 150 Euro angegeben. Der Kriminaldienst des Polizeirevieres Zittau-Oberland hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Einbrüche in sieben Gartenlauben

Hirschfelde, An der B99

02.04.2021, 22:00 Uhr - 03.04.2021, 09:30 Uhr

In den Nachtstunden zum Samstag begaben sich unbekannte Täter in Hirschfelde,  An der B 99 zu einer Kleingartenanlage. Sie drangen gewaltsam in sieben  Gartenlauben ein und durchsuchten diese. Es wurden verschiedene Dinge entwendet, eine genaue Auflistung liegt noch nicht vor. Ein Teil des Diebesgutes konnte in Tatortnähe wieder aufgefunden werden. Der entstandene Schaden beziffert sich auf rund 3.500 Euro.

 

Jugendliche und ein Kind auf dem Spielplatz geschlagen

Bad Muskau, Gehalm

03.04.2021, 19:50 Uhr

Am Samstagabend kam es in Bad  Muskau auf einem Spielplatz in einem Wohngebiet zu einer Körperverletzung. Nachdem sich Kinder und  Jugendliche gestritten hatten, begab sich der Vater  eines der Kinder zum Spielplatz. Der 35-jährige bulgarische  Mann, dessen Kind ebenfalls auf dem Spielplatz war, schlug dann eine 36-jährige Frau sowie zwei 16-Jährige. Hierbei handelt es sich um deutsche Personen. Auch ein siebenjähriger polnischer Junge wurde geschlagen. Ein  durchgeführter Alkoholtest beim Bulgaren ergab ein Ergebnis von 2,18 Promille. Der Kriminaldienst des Polizeirevieres Weißwasser ermittelt wegen Körperverletzung.

 

Wildunfall

S 126, Weißwasser, Halbendorfer Weg, Höhe  Bahngleise  der Waldeisenbahn

03.04.2021, 22:35 Uhr

Tragisch endete für ein trächtiges Muttertier der Zusammenstoß mit einem  Auto. Eine 51-jährige Fahrerin eines Mazdas war von Weißwasser in Richtung Halbendorf unterwegs. In Höhe der Bahngleise der Waldeisenbahn kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, welches plötzlich Fahrbahn querte. Das Tier verendete  an der Unfallstelle, ebenso  die beiden ungeborenen Jungen. Der Mazda war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Schaden  von  rund 2.500 Euro.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106