1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

18-Jähriger ohne Fahrerlaubnis stiehlt Motorroller

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al), Franziska Schulenburg (fs), Sebastian Ulbrich (su), Julia Garten (jg)
Stand: 06.04.2021, 15:30 Uhr

18-Jähriger ohne Fahrerlaubnis stiehlt Motorroller

Radeberg, Robert-Bosch-Straße
05.04.2021, 10.45 Uhr

Kamenzer Polizisten haben am Montagvormittag einen Motorroller-Dieb erwischt. Der 19-Jährige fuhr mit dem kurz zuvor entwendeten Zweirad auf der Robert-Bosch-Straße in Radeberg. Nach einem Fluchtversuch konnten ihn die Beamten stellen. In der Kontrolle kam heraus, dass der Deutsche keine Fahrerlaubnis hatte und der Roller als gestohlen gemeldet war. Es folgten Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Diebstahls. (su)


Unter und mit Drogen unterwegs

Hoyerswerda, Teschenstraße
06.04.2021, 02.00 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen haben Hoyerswerdaer Polizisten einen Toyota-Fahrer unter Drogeneinfluss erwischt. Sie stoppten den 23-Jährigen an der Teschenstraße. Ein Drogentest verlief positiv auf Opiate und Amphetamine. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fuhren mit dem Deutschen zur Blutentnahme. Zudem übergab der Mann den Ordnungshütern zwei Cliptüten mit einer Cannabisblüte sowie Rückständen einer kristallinen Substanz. Es folgten Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel. (fs)


Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
02.04.2021, 05.00 Uhr - 06.04.2021, 05.00 Uhr

Zwischen Freitag- und Dienstagmorgen hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent, überwachten die Einhaltung der Vorschriften und begleiteten Versammlungen.

Die Uniformierten ahndeten rund 75 Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen.

Unterstützung erhielten die Beamten von Kräften der Bereitschaftspolizei. Insgesamt waren über die Osterfeiertage knapp 300 Polizisten im Einsatz.

Versammlungen

Zittau, Marktplatz
02.04.2021, 13.00 Uhr - 16.30 Uhr

Am Freitagnachmittag fand eine nicht angezeigte Versammlung auf dem Marktplatz in Zittau statt. 15 Personen trafen sich, um im Zusammenhang mit „Fridays for Future“ an einer Müllsammelaktion teilzunehmen. Die Zusammenkunft fand unter Einhaltung der Corona-Schutz-Verordnung statt. Der Protest endete friedlich mit der Präsentation der gefüllten Müllsäcke. Dennoch fertigten die Beamten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Görlitz, Zittau, Großschönau
03.04.2021, 13.00 Uhr - 17.00 Uhr

Am Samstag führte die Polizeidirektion Görlitz mit knapp 40 Beamten einen Einsatz im Zusammenhang mit einem angezeigten Autokorso von Görlitz über Zittau nach Großschönau durch. Am Startpunkt, am Gewerbering in Görlitz, versammelten sich bis zum Verlesen der Auflagen durch den Versammlungsleiter 102 Personen mit 59 Fahrzeugen. Die Einsatzkräfte kontrollierten am Aufstellort die Einhaltung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung und der Auflagen der Versammlungsbehörde. Gleichzeitig überprüften sie die Verkehrstüchtigkeit der Versammlungsteilnehmer und die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge. Der Autokorso verlief ohne Zwischenfälle auf angezeigter Strecke. An der Abschlusskundgebung in Großschönau nahmen insgesamt 130 Personen teil. Die Ordnungshüter ahndeten einen Verstoß gegen die Tragepflicht der Mund-Nasen-Bedeckung. Die Teilnehmer legten in 35 Fällen Atteste zur Befreiung vor.


Revierbereiche Zittau-Oberland, Bautzen, Hoyerswerda, B 96
04.04.2021, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr

Am Sonntagvormittag fanden in den Landkreisen Görlitz und Bautzen nicht angezeigte Versammlungen entlang der B 96 statt. Die Menschen kamen unter dem Motto „Stiller Protest entlang der B 96“ zusammen. Aufgeschlüsselt auf die Revierbereiche wurden dabei nachfolgende Personenzahlen registriert:

  • Bautzen: 48
  • Hoyerswerda: 0
  • Zittau-Oberland: 208

Die Beamten erstatteten bei den nicht angemeldeten Versammlungen Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Görlitz, B 6, Höhe Flugplatz
04.04.2021, 10.00 Uhr - 11.00 Uhr

Am Sonntagvormittag versammelten sich zehn Personen an der B  6 in Görlitz zum Thema „Für Freiheit“. Die Teilnehmer der angemeldeten Versammlung zeigten Schilder und hielten sich an die Regelungen der Corona-Schutz-Verordnung.

Niesky, Muskauer Straße
04.04.2021, 16.00 Uhr - 17.00 Uhr

Am Sonntagnachmittag demonstrierten etwa 30 Personen an der Muskauer Straße in Niesky zum Thema "Einschränkung der kindlichen Entwicklung und Schulbildung durch Corona". Die zunächst als Aufzug angezeigte Versammlung fand aufgrund von Auflagen der Versammlungsbehörde ortsfest statt. Die Teilnehmer zeigten Schilder und stellten Kinderschuhe auf der Rathaustreppe ab. Die Protestierenden hielten sich an die Regeln des Infektionsschutzgesetzes, der Allgemeinverfügung sowie die Auflagen der Versammlungsbehörde.

Bautzen, Kornmarkt
05.04.2021, 18.00 Uhr - 19.15 Uhr

Am Montagabend fanden etwa 200 Menschen zu einer angezeigten Versammlung auf dem Kornmarkt in Bautzen zusammen. Die über 20 eingesetzten Polizeibeamten registrierten keine Verstöße. Insgesamt 25 Teilnehmer zeigten eine Befreiung zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes vor.

Sonstige Feststellungen

Zittau, Neustadt
03.04.2021, 20.45 Uhr

Zittauer Polizisten kontrollierten am Samstagabend in der Neustadt zwei Männer im Alter von 28 und 39 Jahren, die entgegen den aktuellen Corona-Regelungen in der Öffentlichkeit Alkohol konsumierten. Es folgten entsprechende Anzeigen.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Regeln der Corona-Schutz-Verordnung zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutz der Gesundheit aller. Sie sind an Covid19 erkrankt oder hatten Kontakt zu einer infizierten Person? Bitte halten Sie sich zwingend an die Quarantäneanordnung. Ein Zuwiderhandeln ist mit hohen Strafen bedroht und gefährdet andere Menschen in nicht unerheblicher Weise! (ks, fs)


Wir begrüßen unsere neue Crossmedia-Redakteurin

Polizeidirektion Görlitz
01.04.2021

Die Polizeidirektion Görlitz hat Verstärkung bekommen. Wir begrüßen Julia Garten, die seit Anfang April die Stabsstelle Kommunikation als Crossmedia-Redakteurin unterstützt. Frau Garten kann auf langjährige Erfahrung im Bereich Content-Management, Social Media und Unternehmenskommunikation zurückblicken. Bereits in ihrem Studium der Germanistik und Slavistik an der TU Dresden und Universität in Wrocław sammelte sie erste journalistische Erfahrung bei verschiedenen Medienunternehmen. Mit ihrer Affinität zu Polen sowie zur polnischen Sprache fühlt sie sich in Görlitz auch privat sehr wohl. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und viele spannende Aufgaben.“. (al)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

BMW gegen Leitplanke geschleudert

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Burkau
05.04.2021, 14.25 Uhr

Am Montagnachmittag ist ein BMW auf der A 4 bei Burkau gegen eine Betonschutzplanke geprallt. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der 21-jährige Fahrer des M135i die Kontrolle über sein Auto. Der Mann erlitt leichte Verletzungen und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Kameraden der örtlichen Feuerwehr unterstützten die Arbeiten an der Unfallstelle. Der Schaden belief sich auf rund 5.000 Euro. (su)


Mercedes-Transporter überladen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
06.04.2021, 00.30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Beamte des Zolls einen überladenen Kleintransporter auf der A 4 bei Nieder Seifersdorf aus dem Verkehr gezogen. Eine Streife der Autobahnpolizei stellte den Mercedes Sprinter dann auf die Waage: Zu Buche standen 4.740 Kilogramm statt der erlaubten 3.500. Der 20-jährige Fahrer musste seine Reise unterbrechen und einen Teil seiner Fracht umladen. Der Rumäne erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (su)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Reifen zerstochen - Zeugenaufruf

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz, Albert-Schweitzer-Siedlung
05.04.2021, 19.40 Uhr

Unbekannte haben sich am Montagabend an einem VW in der Albert-Schweitzer-Siedlung zu schaffen gemacht. Die Täter zerstachen alle vier Reifen des Golf und hinterließen damit einen Sachschaden von rund 150 Euro.

Zeugen, die die Sachbeschädigung beobachtet haben und Angaben zu den Tätern machen können, melden sich bitte im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle. (al)


Mülltonne angezündet - Wer hat etwas gesehen?

Bautzen, Vor dem Schülertor
06.04.2021, gegen 01.50 Uhr

Eine zur Abholung bereitgestellte gelbe Tonne ist in der Nacht zu Dienstag an der Straße Vor dem Schülertor in Bautzen verbrannt. Unbekannte hatten sie offenbar angezündet. Der Sachschaden betrug circa 100 Euro.

Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die die Tat oder die Täter gesehen haben und hierzu nähere Angaben machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)


Vollbremsung an der Verkehrsinsel - Zeugen gesucht

Pulsnitz, Wettinplatz
31.03.2021, gegen 19.45 Uhr

In den Dienst versetzt hat sich am Mittwoch, den 31. März 2021, eine Polizistin in Pulsnitz. Die Beamtin fuhr auf der Großröhrsdorfer Straße, als vor ihr zwei Fahrzeuge auftauchten. Der Skoda und der Audi fuhren eine Weile offenbar ohne Grund nebeneinander her. Am Wettinplatz setzten die Lenker das gefährliche Fahrverhalten sogar an einer Verkehrsinsel fort. Der Skoda fuhr auf der Gegenfahrbahn an dem Überweg vorbei. Zur selben Zeit näherte sich dort jedoch ein schwarzer VW Golf. Dessen Lenker musste eine Gefahrenbremsung einleiten, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Die Polizistin konfrontierte den 20-jährigen Fahrer wenig später auf einem Parkplatz mit seinem Verhalten. Der Deutsche erhielt eine Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, insbesondere dem Volkswagen-Fahrer, welcher gezwungen war eine Vollbremsung zu machen. Hinweise nimmt der Polizeistandort Bischofswerda unter der Rufnummer 03594 757 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)


Schmiererei

Ottendorf-Okrilla, Röderstraße
05.04.2021, 11.45 Uhr polizeibekannt

Unbekannte haben an der Röderstraße in Ottendorf-Okrilla einen Stromkasten beschmiert, wie der Polizei am Montagmittag bekannt wurde. Die Schmierfinken veränderten eine bereits angemalte Zahl zu einem verfassungsfeindlichen Symbol. Die Polizisten veranlassten eine Unkenntlichmachung und fertigten eine Anzeige. Der Staatsschutz führt die weiteren Ermittlungen. (fs)
 

E-Bike gestohlen

Hoyerswerda, Ludwig-van-Beethoven-Straße
03.04.2021, 18.00 Uhr - 05.04.2021, 11.00 Uhr

Fahrraddiebe haben zwischen Samstagabend und Montagmorgen an der Ludwig-van-Beethoven-Straße in Hoyerswerda zugeschlagen. Sie stahlen ein Bulls E-Bike im Wert von rund 550 Euro aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (fs) 


Einbrecher unterwegs

Hoyerswerda, Am Bahndamm
04.04.2021, 21.30 Uhr - 05.04.2021, 07.50 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Einbrecher Am Bahndamm in Hoyerswerda ihr Unwesen getrieben. In vier Mehrfamilienhäusern gelang ein Eindringen nicht. Doch in einem Kellerabteil eines anderen Objekts machten die Diebe Beute. Sie stahlen eine Tasche mit vier Angelruten und Zubehör sowie Spirituosen im Wert von knapp 450 Euro. Der Sachschaden an allen Gebäuden belief sich ebenfalls auf etwa 450 Euro. Der Revierkriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (fs)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Einbrecher entwenden Schlauchboot

Görlitz, Biesnitzer Straße
15.03.2021 - 05.04.2021, 11.00 Uhr

Innerhalb der letzten drei Wochen haben unbekannte Täter an der Biesnitzer Straße in Görlitz ein Schlauchboot entwendet. Die Einbrecher gelangten gewaltsam in ein leer stehendes Mehrfamilienhaus. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und nahmen das Boot samt Motor mit. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 2.000 Euro. Der Sachschaden lag bei circa 30 Euro. Polizeibeamte sicherten Spuren. Der zuständige Kriminaldienst befasst sich weiter mit dem Fall. (fs)


Hochstände angesägt

Markersdorf, OT Jauernick-Buschbach
02.04.2021, 23.30 Uhr - 05.04.2021, 11.00 Uhr

Unbekannte Täter haben zwischen Freitagabend und Montagmorgen mehrere Hochstände in Jauernick-Buschbach beschädigt. Einige Holzkonstruktionen sägten sie an, andere zerstörten sie komplett. Die Diebe stahlen außerdem eine Wildkamera im Wert von etwa 200 Euro. Der Sachschaden lag bei über 1.500 Euro. Der örtliche Kriminaldienst nahm die Ermittlungen wegen Diebstahls und Sachbeschädigung auf. (fs)


Polizei löst Party auf und wird angegriffen

Zittau, Alte Burgstraße
01.04.2021, 23.50 Uhr

Am Gründonnerstag ist es in Zittau zu einem Angriff auf Polizeibeamte gekommen. Mehrere Streifen gingen einem Bürgerhinweis wegen ruhestörendem Lärm an der Alten Burgstraße nach. Die Polizisten wiesen die Personen in der Wohnung an, nacheinander herauszutreten, um ihre Identitäten anzugeben. Einige Partygäste kamen der Aufforderung problemlos nach. Drei Männer widersetzen sich jedoch den Maßnahmen. Sie griffen die Polizisten mit Fußtritten und Faustschlägen an und flohen anschließend.

Zwei Tatverdächtige konnten gestellt bzw. identifiziert werden. Ein 33-Jähriger schlug während des Einsatzes die Scheibe der Hauseingangstür ein, offenbar um sich an der Auseinandersetzung drinnen zu beteiligen. Der Deutsche erhielt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Einen 24-jährigen Deutschen sowie einen bislang Unbekannten zeigten die Beamten wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte an. Alle insgesamt 18 Partygäste müssen sich zusätzlich wegen des Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung verantworten. Vier Polizisten erlitten bei den Angriffen leichte Verletzungen, welche einer ärztlichen Behandlung bedurften. (al)


Hyundai gestohlen

Oybin, OT Lückendorf, Kammstraße
04.04.2021, 15.30 Uhr - 05.04.2021, 08.30 Uhr

Autodiebe haben in der Nacht zu Montag an der Kammstraße in Lückendorf Beute gemacht. Die Unbekannten stahlen einen grauen Hyundai Tucson im Wert von über 35.000 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem ein Jahr alten Auto. (fs)


Einbruch in Sanierungsobjekt

Bertsdorf-Hörnitz, OT Bertsdorf
04.04.2021, 21.00 Uhr - 05.04.2021, 11.00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Einbrecher in Bertsdorf zugeschlagen. Die Diebe gelangten gewaltsam in ein im Umbau befindliches Einfamilienhaus. Sie entwendeten verschiedene Werkzeuge und vier Kästen Bier im Wert von rund 2.200 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (fs)


Garage leer geräumt

Oderwitz, OT Oberoderwitz, Hauptstraße
05.04.2021, 10.00 Uhr - 11.30 Uhr

Am Montagvormittag haben Einbrecher an der Hauptstraße in Oberoderwitz eine Garage leer geräumt. Die Langfinder betraten gewaltsam das Objekt und nahmen eine Simson SR 51 sowie verschiedene Trockenbaugeräte mit. Außerdem stahlen sie eine Tischkreissäge mit Untergestell und einen Kompressor der Marke Einhell. Der Diebstahlschaden lag bei rund 1.500 Euro. Dagegen fiel der Sachschaden mit etwa zehn Euro gering aus. Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland führt die weiteren Ermittlungen. (fs) 


Zeugen verhindern Diebstahl

Weißwasser/O.L., Berliner Straße
05.04.2021, 08.55 Uhr

Am Montagmorgen ist Zeugen an der Berliner Straße in Weißwasser ein Mann aufgefallen, der über die Mauer eines unbewohnten Grundstücks stieg. Im Hinterhof machte er sich an den Rädern eines Bollerwagens zu schaffen. Sie riefen die Polizei. Die Bürger sprachen den Unbekannten an, woraufhin er sich vom Tatort entfernte. Die Polizisten griffen den Deutschen kurze Zeit später auf. Es stellte sich heraus, dass der 35-jährige Tatverdächtige mutmaßliche Einbruchwerkzeuge mit sich führte. Die Beamten eröffneten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs und des besonders schweren Falls des Diebstahls. (jg)


Messer griffbereit im Rucksackpolster

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
05.04.2021, 16.00 Uhr

Am Montagnachmittag ist der Polizei in Weißwasser ein 36-jähriger Deutscher aufgefallen. Dieser war an der Bautzener Straße unterwegs. Bei der Kontrolle stießen die Polizisten auf ein selbstgebautes Messer mit einer zwölf Zentimeter langen Klinge. Dieses steckte im Rückenpolster seines Rucksacks, nur der Griff ragte heraus. Außerdem führte er einen vermutlich gestohlenen Fahrradrahmen mit sich. Die Uniformierten stellten das Messer sowie das Fahrradteil sicher und erstatteten Anzeige wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Anlage: Fotos von Messer und Rucksack (Quelle: Polizei Sachsen) (jg)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Rucksack mit Messer

Download: Download-IconRucksackXMesser.png
Dateigröße: 861.47 KBytes
Pressefoto
Messer

Download: Download-IconMesser1.jpg
Dateigröße: 755.02 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Ulbrich und Frau Schulenburg
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106