1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand in Einfamilienhaus u. a. Meldungen

Medieninformation: 207/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 09.04.2021, 09:47 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Brand in Einfamilienhaus

Zeit:       08.04.2021, 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen

Am Donnerstagvormittag kam es im Dachgeschoss eines Hauses auf der Straße Hohenplauen zu einem Brand.

Aus bislang unbekannter Ursache entstand das Feuer auf den Dielen und griff auf ein Regal über. Beim Versuch zu löschen zog sich ein 68-Jähriger offenbar eine Rauchgasvergiftung zu. Weitere Menschen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts fahrlässiger Brandstiftung. (lr)

Handtasche aus Auto gestohlen

Zeit:       07.04.2021, 23.00 Uhr bis 08.04.2021, 09.55 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag auf der Mobschatzer Straße eine Handtasche aus einem BMW gestohlen.

Die Täter schlugen eine Scheibe des Wagens ein und entnahmen die Tasche samt persönlicher Dokumente, Kreditkarten und Bargeld. Der Stehl- und Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Bauwagen aufgebrochen

Zeit:       07.04.2021, 14.30 Uhr bis 08.04.2021, 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen

Unbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag in einen Bauwagen nahe der Coschützer Straße eingebrochen.

Die Täter begaben sich in einem Park auf ein Baustellengelände und hebelten die Tür des Bauwagens auf. Sie beschädigten die Inneneinrichtung des Wagens und stahlen einen Hammer. Zudem beschädigten sie auf dem Baustellengelände einen Bagger und einen Dumper. Die Schäden sind noch nicht beziffert. (lr)


Landkreis Meißen

Betrugsversuch – Falscher Gerichtsbeschluss

Zeit:       08.04.2021, 11.30 Uhr polizeibekannt
Ort:        Coswig

Ein 67-jähriger Coswiger bekam in den vergangenen Tagen einen Brief von einem Gericht, in dem ein Gerichtsbeschluss samt Zahlungsaufforderung in Höhe von knapp 2.500 Euro war. Eine Nachfrage des Seniors beim Gericht bestätigte den Verdacht des Betruges. Es entstand kein Vermögensschaden. (lr)

Lampen aus Schwimmhalle gestohlen

Zeit:       07.04.2021, 15.00 Uhr bis 08.04.2021, 08.00 Uhr
Ort:        Gröditz

Unbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag in eine Schwimmhalle an der Waldstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten ins Innere. Sie durchsuchten unter anderem Spinde und stahlen Lampen in noch unbekanntem Wert. Der Sachschaden wurde mit rund 400 Euro angegeben. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unter Alkoholeinfluss Auto beschädigt

Zeit:       09.04.2021, 01.45 Uhr
Ort:        Pirna

Auf der Dresdner Straße hat in der Nacht zum Freitag ein 18-Jähriger einen VW Caddy beschädigt. Dabei stand er unter dem Einfluss von Alkohol.

Der 18-jährige Deutsche fuhr mit dem Caddy auf das Gelände einer Tankstelle. Dabei überfuhr er eine Kante und beschädigte den VW am Unterboden. Im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkten die alarmierten Polizisten Alkoholgeruch und veranlassten einen Test. Dieser ergab einen Wert von rund 0,9 Promille. Zudem war der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen ihn wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt. (lr)

Unter Betäubungsmitteleinfluss Laterne umgefahren

Zeit:       08.04.2021, 17.20 Uhr
Ort:        Bad Schandau, OT Postelwitz

Am Donnerstagnachmittag ist ein Skoda auf der B 172 gegen eine Laterne gefahren. Der Fahrer (31) stand dabei unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Der 31-jährige Tscheche war mit dem Skoda in Richtung Schmilka unterwegs und kam in Höhe Postelwitz von der Fahrbahn ab. Der Wagen kollidierte mit einer Laterne, die auf die Fahrbahn fiel und für Verkehrsbehinderungen sorgte. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 31-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Test reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Gegen ihn wurde eine Blutentnahme angeordnet und eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gefertigt. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233