1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliche Einbrecher gestellt u. a. Meldungen

Medieninformation: 217/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 14.04.2021, 13:55 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mutmaßliche Tatverdächtige zu Einbrüchen gestellt

Zeit:       12.04.2021, 14.30 Uhr
Ort:        Dresden-Leubnitz

Am Montagabend stellten Polizisten an der Fritz-Busch-Straße mehrere Männer (16, 31, 27, 37) in einer Wohnung fest und fanden neben Fahrrädern, die bei einem Kellereinbruch entwendet wurden, auch Schlüssel aus einem Einbruch in ein Büro.

Unbekannte waren in den vergangenen Tagen in ein Büro an der Straße Am Weißiger Bach eingebrochen. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das Haus und brachen ein Hausmeisterbüro auf. Sie stahlen unter anderem mehrere Schlüssel sowie Werkzeug im Wert von rund 30 Euro.

In der Nacht zum Sonntag waren Unbekannte ebenfalls an der Straße Am Weißiger Bach in einen Keller eingebrochen und hatten zwei E-Bikes im Wert von rund 4.600 Euro gestohlen.

Die Räder sowie die Schlüssel fanden die Beamten in der Wohnung. Zudem weitere Fahrräder, Ausweisdokumente und mutmaßliches Einbruchswerkzeug. Die Gegenstände wurden sichergestellt und Anzeigen gegen den 16- und den 37-jährigen Deutschen, den 31-jährigen Marokkaner und den 27-jährigen Tunesier gefertigt. Inwieweit die Männer in die Taten involviert waren, ist Bestandteil der Ermittlungen. (lr)

Kabel gestohlen

Zeit:       12.04.2021, 16.00 Uhr bis 13.04.2021, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag rund 40 Meter eines Starkstromkabels von einer Baustelle an der Hopfgartenstraße gestohlen. Die Täter öffneten gewaltsam einen Stromkasten und schnitten das Kabel im Wert von rund 2.500 Euro ab. (lr)

BMW gestohlen

Zeit:       07.04.2021, 20.00 Uhr bis 13.04.2021, 13.45 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen einen silbernen BMW vom Altgorbitzer Ring gestohlen. Die Täter stahlen den im Jahr 2004 erstmals zugelassenen Wagen im Wert von rund 2.000 Euro. (lr)

Überholverbot kontrolliert

Zeit:       13.04.2021, 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort:        Dresden-BAB 4

Am Dienstagnachmittag haben Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes das Überholverbot an der Autobahn 4 zwischen der Abfahrt Hermsdorf und dem Dreieck Dresden-Nord kontrolliert. Sie stellten 18 Fahrzeuge fest, die sich nicht an das bestehende Verbot hielten und fertigten dementsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeigen. (lr)

Fahrer unter Alkoholeinfluss auf der Autobahn

Zeit:       13.04.2021, 14.50 Uhr und 20.45 Uhr
Ort:        Dresden-BAB 4/13

Beamte haben am gestrigen Tag zwei Autofahrer gestoppt, die unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs waren.

Am Nachmittag bemerkten Zollbeamte einen Seat Leon auf der BAB 13 in Richtung Berlin, der offenbar in Schlangenlinien fuhr. Im Rahmen der Kontrolle konnten hinzugerufene Polizisten bei der deutschen Fahrerin (53) einen Alkoholwert von rund 2,4 Promille nachweisen. Sie muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Am Abend kontrollierten Polizisten auf der Autobahn 4 zwischen den Dreiecken Dresden-West und Dresden-Nord einen Hyundai. Dessen polnischer Fahrer (36) wies in einem Atemalkoholtest einen Wert von rund zwei Promille auf. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (lr)

Radler bei Sturz schwer verletzt

Zeit:       13.04.2021, 20.30 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Ein Radfahrer hat sich bei einem Sturz auf der Schlachthofstraße schwere Verletzungen zugezogen. Der 46-Jährige wollte am Dienstagabend mit seinem Fahrrad nach rechts in die Friedrichstraße einbiegen. Dabei geriet er in die Straßenbahnschienen und stürzte. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. (uh)


Landkreis Meißen

Zeugen gesucht – Kinder aggressiv angesprochen

Zeit:       13.04.2021, 07.45 Uhr
Ort:        Radebeul

Die Polizei sucht einen Mann, der am Dienstagmorgen Kinder vor der Grundschule Oberlößnitz aggressiv angesprochen hat.

Der Mann fuhr mit einem blauen Kleinwagen vor und propagierte gegen die Pflicht, Mund und Nase zu bedecken. Dabei sprach er gezielt unbegleitete Kinder an und forderte diese auf, ihre Maske zu entfernen. Anschließend fuhr er mit seinem Auto in unbekannte Richtung davon.

Zeugen beschrieben den Mann als zwischen 40 und 50 Jahre alt und zwischen 170 und 180 Zentimeter groß. Er soll eine Brille und einen Kurzhaarschnitt getragen haben.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Vorfall, dem Mann und seinem Auto machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 und das Polizeirevier Meißen entgegen. (uh)

Einbruch in Firmengebäude

Zeit:       12.04.2021, 17.30 Uhr bis 13.04.2021, 08.00 Uhr
Ort:        Meißen

Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in ein Unternehmensgebäude am Bennoweg eingedrungen. Die Täter schlugen ein Fenster eines Nebengebäudes ein und durchsuchten anschließend die Räume. Ob sie von dort etwas gestohlen haben, ist noch nicht bekannt. Die Höhe des Sachschadens wird mit 1.000 Euro angegeben. (uh)

Einbruch in Vereinsgebäude

Zeit:       12.04.2021, 20.30 Uhr bis 13.04.2021, 09.30 Uhr
Ort:        Coswig

Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in ein Vereinsgebäude an der Weinböhlaer Straße eingebrochen. Sie verschafften sich über die Terrassentür Zugang zu den Räumen. Ob und was bei dem Einbruch gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. (uh)

Biker stürzt in Rechtskurve

Zeit:       13.04.2021, 17.35 Uhr
Ort:        Strehla

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 182 zwischen Strehla und Schirmenitz hat ein 30-jähriger Motorradfahrer am Dienstagabend leichte Verletzungen erlitten.

Der 30-Jährige war etwa zwei Kilometer nach dem Ortsausgang von Strehla in einer Rechtskurve mit seiner Yamaha gestürzt. Er rutschte mit seinem Motorrad in einen VW Golf (Fahrer 57), der ihm entgegen kam. Die Verletzungen des Bikers konnten ambulant behandelt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. (uh)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Schule beschmiert

Zeit:       07.04.2021, 12.00 Uhr bis 12.04.2021, 06.00 Uhr
Ort:        Königstein/Sächsische Schweiz

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte die Wand einer Schule an der Mühlgasse offenbar mit  Holzkohle beschmiert. Unter anderem brachten sie antisemitische Sprüche sowie ein Hakenkreuz an. Dazu beschädigten sie eine Tür, indem sie dagegen traten. Eine Schadenssumme ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (lr)

Versuchter Enkeltrick

Zeit:       13.04.2021, 16.30 Uhr
Ort:        Wilsdruff

Unbekannte haben am Dienstag versucht, eine Frau (80) aus Wilsdruff zu betrügen.

Eine Täterin rief bei der Seniorin an und behauptete, eine Bekannte zu sein. Sie hätte einen schweren Verkehrsunfall verursacht und benötige nun 39.000 Euro. Nachdem die 80-Jährige die vermeintliche Bekannte einlud, um darüber reden zu können, ließen die Täter von der weiteren Tat ab. Es kam zu keinem Vermögensschaden. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233