1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unfall mit drei Lkw auf BAB 14 - ein Toter

Medieninformation: 226/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 16.04.2021, 14:23 Uhr

Landkreis Meißen

Unfall mit drei Lkw auf BAB 14 – ein Toter

Zeit:       16.04.2021, 12.05 Uhr
Ort:        Nossen, BAB 14 in Richtung Dresden


Bei einem Unfall mit drei Lkw ist am Mittag ein Mann (46) ums Leben gekommen. Ein weiterer Mann (37) wurde schwer verletzt.

Der 46-jährige polnische Lkw-Fahrer war mit einem Sattelschlepper zwischen Nossen-Nord und Nossen-Ost auf ein Stauende aufgefahren. Dabei schob er den vor sich stehenden Lkw (Fahrer 37) auf einen weiteren Lkw (Fahrer 55) auf. Der 37-jährige polnische Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Die BAB 14 ist in Richtung Dresden voll gesperrt. Wie lange die Bergungsarbeiten dauern, steht noch nicht fest. Aktuelle Informationen zur Verkehrslage in Sachsen sind unter www.polizei.sachsen.de zu finden.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest. Die Polizei ermittelt zur genauen Unfallursache. (rr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233