1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Buttersäure in Geschäft geworfen u. a. Meldungen

Medieninformation: 231/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.04.2021, 10:22 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Buttersäure in Buchladen geworfen

Zeit:       19.04.2021, 00.45 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht Buttersäure in einen Buchladen geworfen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten sie zuvor mit einem Stein eine Scheibe des Ladens an der Friedrich-Wieck-Straße zerstört. Danach warfen sie eine Flasche, in der sich Pyrotechnik und Buttersäure befand, in das Geschäft. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Ein politischer Hintergrund kann nicht ausgeschlossen werden. Der Staatsschutz ermittelt. (rr)


Landkreis Meißen

In Gartenlauben eingebrochen - Elektrowerkzeuge und Getränke gestohlen

Zeit:       16.04.2021, 15.30 Uhr polizeibekannt
Ort:        Riesa

Unbekannte sind in der vergangenen Woche in drei Gartenlauben an der Cottbusser Straße eingebrochen.

Dabei entwendeten sie nach ersten Ermittlungen mehrere Elektrowerkzeuge. Die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest.

Am Sonntagvormittag erhielt die Polizei den Hinweis, dass in der Anlage erneut in mehrere Gartenlauben eingebrochen wurde. Dabei entwendeten Unbekannte Elektrogeräte und Getränke. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 1.100 Euro. Die Polizei ermittelt. (rr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Hakenkreuze gesprüht


Zeit:       05.04.2021, 13.55 Uhr bis 17.04.2021 10.05 Uhr,
Ort:        Pirna

Unbekannte haben in der Zeit seit Ostern zwei Hakenkreuze an die Pirnaer Altstadtbrücke gesprüht.

Eine Zeugin meldete die in blauer Sprühfarbe aufgetragenen Graffiti am Freitag der Polizei. Der durch die je 40 bis 50 Zentimeter großen Schmierereien entstandene Schaden wird mit rund 500 Euro angegeben. (uh)

Auto stieß mit Rehbock zusammen – 4.000 Euro Sachschaden

Zeit:       18.04.2021, 21.10 Uhr
Ort:        Neustadt, OT Langburkersdorf

Bei einem Wildunfall ist am Sonntagabend ein Schaden von etwa 4.000 Euro entstanden.

Eine 34-jährige Seat-Fahrerin war auf der Andreas-Schubert-Straße in Richtung Langburkersdorf unterwegs und mit einem Rehbock zusammen gestoßen. Das Tier überlebt den Unfall nicht. (rr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233