1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Gartenanlage - Täter gestellt

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Julia Garten (jg) und Paul Hentschel (ph)
Stand: 19.04.2021, 13:20 Uhr

Einbruch in Gartenanlage - Täter gestellt

Görlitz, Julius-Motteler-Straße
18.04.2021, 14.20 Uhr

Am Sonntagnachmittag ist einer Streife des Polizeireviers Görlitz ein mutmaßlicher Einbrecher ins Netz gegangen. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, nachdem er den fremden Mann in einer Gartensparte gesehen hatte. Polizisten nahmen den 47-jährigen Polen vorläufig fest. Dieser trug diverses Diebesgut aus verschiedenen Gärten bei sich. Darunter einen Schlüssel, einen CD-Player, eine Solarlampe sowie alkoholische Getränke im Wert von rund 65 Euro. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt wegen Hausfriedensbruchs und Diebstahls. (jg)

 

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
16.04.2021, 05.00 Uhr - 19.04.2021, 05.00 Uhr

Zwischen Freitag- und Montagmorgen hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent, begleiteten Versammlungen und überwachten die Einhaltung der Vorschriften.

Die Uniformierten ahndeten rund 50 Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen. Die Beamten sprachen über 20 Platzverweisungen aus. Insgesamt waren am Wochenende rund 150 Polizisten im Einsatz.

Versammlungen

Neukirch/Lausitz, Dresdener Straße
16.04.2021, 16.00 Uhr - 17.00 Uhr

Eine nicht angezeigte Versammlung fand am Freitag an der Dresdener Straße in Neukirch statt. Zu dieser kamen etwa 80 Bürger mit Schildern und Plakaten zusammen. Die Aufschriften richteten sich gegen die Corona-Politik. Die Teilnehmer hielten die Abstände zueinander nicht ein und trugen keine Mund-Nasen-Bedeckungen. Die Beamten erstatteten Anzeige gegen Unbekannt wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Hoyerswerda, Autokorso
16.04.2021, 18.00 Uhr - 19.00 Uhr

Unter dem Motto „Autokorso: Rettet das Gewerbe! Steh endlich auf! Auch du bist das Volk!“ nahmen am Freitagabend 190 Personen in 95 Fahrzeugen an einem Autokorso in Hoyerswerda teil. Alle Versammlungsteilnehmer hielten sich an die Auflagen.

Weißwasser/O.L., Marktplatz, Autokorso
16.04.2021, 17.30 Uhr - 20.00 Uhr

Eine angezeigte Versammlung fand am Freitagnachmittag und -abend in Weißwasser statt. Zunächst trafen sich rund 140 Demonstranten auf dem Markt. Die Beamten sprachen knapp 30 Teilnehmer an, welche keine Mund-Nasen-Bedeckungen trugen. Ein Drittel davon zeigte eine Befreiung, der Rest kam der Aufforderung umgehend nach. Nach mehreren Redebeiträgen setzte sich der Autokorso mit 89 Fahrzeugen und 160 Insassen in Bewegung. Die Autos waren mit Plakaten ausgestattet. Einen Wagen hielten die Polizisten auf, da das Kennzeichen verdeckt war. Der Lenker behob den Mangel noch vor Fahrtantritt. Zu weiteren Störungen kam es nicht.

Zittau, Stadtring
17.04.2021, 18.25 Uhr - 19.00 Uhr

Zittauer Streifen stellten am Samstagabend circa 70 Personen auf dem Gehweg des Stadtrings fest. Sie liefen entgegengesetzt der Fahrtrichtung, in kurzen Abständen und zum Großteil ohne Mund-Nasen-Bedeckungen. Als die Beamten sich näherten, löste sich die Gruppe in verschiedene Richtungen auf. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz gegen Unbekannt.

Revierbereiche Zittau-Oberland, Bautzen, Hoyerswerda, B 96
18.04.2021, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr

Am Sonntagvormittag fanden in den Landkreisen Görlitz und Bautzen nicht angezeigte Versammlungen entlang der B 96 statt. Die Menschen kamen unter dem Motto „Stiller Protest entlang der B 96“ zusammen. Aufgeschlüsselt auf die Revierbereiche wurden dabei nachfolgende Personenzahlen registriert:

•          Bautzen: 135

•          Hoyerswerda: 8

•          Zittau-Oberland: 351

Die Beamten erstatteten bei den nicht angemeldeten Versammlungen Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Ohorn, Hufestraße
18.04.2021, 15.00 Uhr - 16.10 Uhr

Eine nicht angezeigte Versammlung fand am Sonntagnachmittag an der Hufestraße in Ohorn statt. Sieben Personen kamen mit Plakaten gegen die Corona-Beschränkungen zusammen. Beamte nahmen die Personalien der Teilnehmer auf. Ein Versammlungsleiter ließ sich nicht identifizieren. Die Uniformierten erstatteten Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz gegen Unbekannt.

Kamenz, Oststraße
18.04.2021, 18.00 Uhr - 19.00 Uhr

41 Personen versammelten sich am Sonntagabend zu einer angezeigten Mahnwache für Frieden, Freiheit und Demokratie an der Oststraße in Kamenz. Sie demonstrierten friedlich und hielten sich an die Auflagen und Hygieneregeln.

Görlitz, B 6, Höhe Flugplatz
18.04.2021, 10.00 Uhr - 11.00 Uhr

Am Sonntagvormittag versammelten sich 14 Personen an der B  6 in Görlitz zum Thema „Für Freiheit“. Die Teilnehmer der angemeldeten Versammlung zeigten Schilder und hielten sich an die Regelungen der Corona-Schutz-Verordnung.

Niesky, Muskauer Straße
18.04.2021, 16.00 Uhr - 17.15 Uhr

Auf der Muskauer Straße in Niesky fand am Sonntagnachmittag eine angezeigte Versammlung zum Thema „Einschränkung der kindlichen Entwicklung/Schulbildung/Zugang zu Kita und Krippen durch Corona“ statt. 50 Personen kamen zusammen. Es erfolgte ein Redebeitrag mit Megaphone. Verstöße stellten die Beamten nicht fest.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Regeln der Corona-Schutz-Verordnung zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutz der Gesundheit aller. Sie sind an Covid19 erkrankt oder hatten Kontakt zu einer infizierten Person? Bitte halten Sie sich zwingend an die Quarantäneanordnung. Ein Zuwiderhandeln ist mit hohen Strafen bedroht und gefährdet andere Menschen in nicht unerheblicher Weise! (al)

 

Tagespraktikant in der Stabsstelle Kommunikation

Polizeidirektion Görlitz
19.04.2021

Die Polizeidirektion Görlitz ermöglicht es Herrn Polizeikommissaranwärter Paul Hentschel für einen Tag die Arbeit in der Stabsstelle Kommunikation einmal näher kennen zu lernen. Herr Hentschel studiert an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) und besucht im Rahmen des Moduls Presse-/Öffentlichkeitsarbeit die Kolleginnen und Kollegen in Görlitz. „Ich freue mich auf einen interessanten Tag und einen spannenden Einblick in die Arbeit der Stabsstelle Kommunikation.“. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Geschwindigkeitskontrolle auf der A 4

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz An der Neiße
18.04.2021, 07.00 Uhr - 12.00 Uhr

Am Sonntagvormittag hat der Verkehrsüberwachungsdienst nahe dem Rastplatz An der Neiße an der A 4 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Bei zulässigen 80 km/h waren in Richtung Dresden 695 von rund 2.900 Fahrzeugen zu schnell. 520 Verwarngeld- und 175 Bußgeldverfahren werden folgen. Die höchste Geschwindigkeit betrug 142 km/h. Sie wurde bei einem Skoda mit polnischem Kennzeichen gemessen. (jg)

 

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz Löbauer Wasser
18.04.2021, 08.45 Uhr

Am Sonntagmorgen hat die Autobahnpolizei zwischen Weißwasser und Bautzen einen VW-Passat-Fahrer aus Litauen kontrolliert. Der 19-Jährige konnte keinen Führerschein vorweisen. Es stellte sich heraus, dass der Pkw-Lenker über keine Fahrerlaubnis verfügt. Die Beamten fertigten eine Anzeige. (jg)

 

Mit Drogen am Steuer

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
18.04.2021,11.45 Uhr und 13.50 Uhr

Am Sonntagmittag hat die Polizei an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf zwei polnische Kraftfahrer, die in Richtung Dresden unterwegs waren, kontrolliert. Sowohl bei einem 40-jährigen Opel-Zafira-Lenker, als auch bei einem 28-jährigen Lkw-Fahrer reagierten die Drogentests positiv auf Amphetamine. Die Beamten fertigten entsprechende Anzeigen. (jg)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Unter Alkoholeinfluss am Steuer

Bautzen, Schlachthofstraße
18.04.2021, 14.35 Uhr

Die Polizei hat am Sonntagnachmittag an der Schlachthofstraße in Bautzen einen 29-jährigen Transporter-Fahrer kontrolliert. Die Beamten stellten bei dem Deutschen einen Alkoholwert von umgerechnet 1,84 Promille fest. Sie zogen den Führerschein ein, ordneten eine Blutentnahme an und ermitteln nun wegen Trunkenheit am Steuer. (jg)

 

Streit endet mit hohem Sachschaden

Radeberg, Kamenzer Straße
16.04.2021, 17.40 Uhr

Am Freitagnachmittag hat sich in Radeberg ein Streit im Straßenverkehr ereignet. Die Beteiligten waren auf der Kamenzer Straße zwischen Leppersdorf und Radeberg unterwegs.  Dabei kam es offenbar zu mehreren Nötigungen und Beleidigungen zwischen dem 51-jährigen deutschen Opel-Lenker und dem 21-jährigen syrischen Chrysler-Fahrer. Als der Ältere im Kreuzungsbereich zur Pulsnitzer Straße verkehrsbedingt anhielt, stieg der 19-jährige syrische Beifahrer aus dem Daimler aus und beschädigte den Opel mit Fußtritten und Faustschlägen am Heck sowie der Fahrerseite. Es entstand ein Sachschaden von circa 8.000 Euro. Alle Beteiligten erhielten entsprechende Anzeigen. (ph)

 

Mehrere Trunkenheitsfahrten festgestellt

Großröhrsdorf, OT Bretnig, Bischofswerdaer Straße, Zur Aue
Radeberg, Am Silberberg
Laußnitz, Forststraße
Haselbachtal, OT Bischheim, Schwosdorfer Straße
Ottendorf-Okrilla, An den Schindertannen
16.04.2021, 21.50 Uhr - 18.04.2021, 21.30 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben Beamte des Polizeireviers Kamenz bei Kontrollen insgesamt sechs Trunkenheitsfahrten festgestellt. Freitagnacht und kurz nach Mitternacht hielten sie in Bretnig zwei VW Golf und deren Fahrzeugführer an. Tests ergaben bei einem 29-Jährigen umgerechnet 1,36 Promille, bei einem 33-Jährigen waren es 0,92 Promille. In Radeberg überprüften die uniformierten Samstagnacht einen 34-Jährigen in seinem Opel Insignia. Er pustete umgerechnet 2,9 Promille. Am Samstagnachmittag ging in Laußnitz ein 35-Jähriger den Kollegen mit 0,6 Promille ins Netz. Sonntagmittag ergab ein Test bei einem 54-jährigen in Bischheim umgerechnet 0,58 Promille. Den Abschluss bildete ein 33-Jähriger, der sich mit seinem VW Transporter zunächst der polizeilichen Kontrolle entzog. Auf Höhe einer Tankstelle in Ottendorf-Okrilla konnten die Polizisten diesen jedoch stellen. Der vermutliche Grund seiner Flucht - umgerechnet 1,76 Promille und ein entzogener Führerschein. Alle Ertappten erhielten entsprechende Ordnungswidrigkeiten- bzw. Strafanzeigen. (al)

 

Mit ungültigem Kennzeichen unterwegs

Oßling, Bergstraße
18.04.2021, 11.45 Uhr

Am Sonntagmittag hat die Polizei auf der S 95 in Oßling einen Skoda aus dem Verkehr gezogen. Bei der Überprüfung des am Fahrzeug angebrachten Kennzeichens stellte sich heraus, dass dieses seit März zur Entstempelung ausgeschrieben war. Der 19-jährige Fahrer gab an, die notwendige Kfz-Versicherung regelmäßig zu bezahlen. Da die Fahndungsausschreibung jedoch aktuell war, zogen die Ordnungshüter die Zulassungsbescheinigung und die Kennzeichentafeln ein. Bis zum Abschluss der Überprüfung muss der Fahrzeugführer auf Fahrten mit dem Pkw verzichten. (jg)

 

Mit Drogen erwischt

Lauta, OT Lauta Stadt, Mittelstraße
18.04.2021, 23.30 Uhr

Am späten Sonntagabend haben Kräfte des Polizeireviers Hoyerswerda einen Kleinbus-Fahrer an der Mittelstraße in Lauta kontrolliert. Dabei führten die Beamten mit dem 27-jährigen Lenker einen Drogentest durch. Dieser verlief positiv auf Amphetamine. Im Handschuhfach des Fahrzeugs fanden die Beamten zusätzlich circa 20 Gramm Amphetamine. Sie stellten die Drogen sicher und erstatteten Anzeige gegen den polnischen Staatsangehörigen. (ph)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Pkw demoliert

Görlitz, Bismarckstraße
17.04.2021,19.00 Uhr -18.04.2021, 09.10 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben unbekannte Täter die die Fensterscheibe eines Toyota Corolla an der Bismarckstraße in Görlitz eingeschlagen. Der Sachschaden belief sich auf circa 150 Euro. Aus dem Pkw fehlte nichts. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (jg)

 

Alkoholisierter Pkw-Fahrer flüchtet in Lagerhalle

Pfaffendorf, Hauptstraße
18.04.2021, 21.10 Uhr

Am Sonntagabend hat die Polizei auf der Hauptstraße in Pfaffendorf einen 29-jährigen Passat-Fahrer registriert, der unter Alkoholeinfluss stand. Als der Pkw-Lenker die Beamten sah, flüchtete er aus dem VW und schloss sich in einer nahe gelegenen Lagerhalle ein. Der Mann kam der Aufforderung, die Lagerhallentür zu öffnen, nicht nach. Die Polizisten alarmierten die Feuerwehr für die Türöffnung. Bei Ertönen der Alarmsirene öffnete er jedoch freiwillig die Pforte. Die Beamten stellten einen Alkoholwert von umgerechnet einem Promille bei dem Deutschen fest. Die Polizei ermittelt wegen der Trunkenheit am Steuer. (jg)

 

Einbruch in Einfamilienhaus

Löbau, OT Unwürde
16.04.2021, 13.30 Uhr - 18.04.2021, 17.15 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus im Ortsteil Unwürde verschafft. Sie durchsuchten im Gebäude mehrere Schränke. Die Langfinger entwendeten nach bisherigen Erkenntnissen ein Mobiltelefon, eine Kreditkarte sowie alkoholische Getränke. Der Gesamtwert des Diebesguts bezifferte sich auf rund 50 Euro. Der Sachschaden lag bei etwa 500 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen übernahm der zuständige Kriminaldienst. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106