1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei und Feuerwehr retten Krähe aus Netz

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Franziska Schulenburg (fs), Julia Garten (jg), Paul Hentschel (ph)
Stand: 20.04.2021, 13:00 Uhr

Polizei und Feuerwehr retten Krähe aus Netz

 

Görlitz, Postplatz
19.04.2021, 10.00 Uhr

Am Montagvormittag hat eine Streife des Polizeireviers Görlitz gemeinsam mit der Feuerwehr auf dem Postplatz in Görlitz eine Krähe aus einer misslichen Lage befreit. Bürger machten die Beamten darauf aufmerksam, dass sich der Vogel in einem Sicherungsnetz unterhalb des Dachsims eines angrenzenden Wohnhauses verfangen hatte. Die Beamten verständigten daraufhin die Feuerwehr. Gemeinsam mit den Kameraden befreiten sie das Tier aus dem Netz. Anschließend flog die Krähe zu ihren Artgenossen auf das Nachbardach.

Anlage: Zwei Fotos der Rettungsaktion (ph)

 

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
19.04.2021, 05.00 Uhr - 20.04.2021, 05.00 Uhr

Zwischen Montag- und Dienstagmorgen hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent, begleiteten Versammlungen und überwachten die Einhaltung der Vorschriften.

Die Uniformierten ahndeten weit über 100 Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen. Darüber hinaus sprachen sie zahlreiche Platzverweisungen aus.

Die Beamten der Polizeidirektion Görlitz erhielten Unterstützung von der Bereitschaftspolizei. Insgesamt waren am Montag über 200 Polizisten im Einsatz.

Versammlungen

Bautzen, Kornmarkt
19.04.2021, 17.30 Uhr - 19.45 Uhr

Auf dem Kornmarkt in Bautzen demonstrierten am Montagabend 200 Personen bei der angemeldeten Versammlung „Für Frieden, Freiheit, Wahrheit und Wiederherstellung der Grundrechte“. Während der Zusammenkunft sprachen Polizisten immer wieder Personen an, die keine Mund-Nasen-Bedeckung trugen. Diese wiesen sich mit einem Attest zur Befreiung aus. Im näheren Umfeld der Versammlung führten die Beamten Identitätsfeststellung bei mehreren Personen durch, welche sich nicht regelkonform im Zusammenhang mit der Corona-Schutz-Verordnung verhielten und fertigten mehrere Anzeigen.

Revierbereich Kamenz
Pulsnitz, Königsbrück, Radeberg
19.04.2021, 17.00 Uhr - 20.30 Uhr

Im Revierbereich Kamenz fanden am Montagabend mehrere Versammlungen statt. Im Stadtgebiet von Pulsnitz nahmen 14 Personen an einem angezeigten Fahrradkorso teil. Im Umfeld der Versammlung fertigten die Beamten neun Ordnungswidrigkeitenanzeigen von Versammlungsgegnern, die sich nicht an die Corona-Schutz-Verordnung hielten.

In Königsbrück fanden sich  auf dem Markplatz etwa 30 Personen bei einer angezeigten Versammlung ein.

In Radeberg versammelten sich etwa 40 Personen unangemeldet. Die Gruppe wuchs auf bis zu 150 Teilnehmer an, welche begannen in Aufzugsform durch die Innenstadt zu laufen. Die meisten Teilnehmer ignorierten die Aufforderung der Einsatzkräfte die Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Die Beamten dokumentierten das Verhalten und fertigten 15 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung. In diesem Zusammenhang kam es zu einer Beleidigung eines Polizeibeamten. Die Ordnungshüter fertigten eine Strafanzeige.    

Görlitz, Postplatz, Sechsstädteplatz
19.04.2021, 17.00 Uhr - 21.00 Uhr

Etwa 200 Personen versammelten sich am Montagabend in Görlitz und demonstrierten gegen die Corona-Maßnahmen. Die Teilnehmer trafen sich zunächst auf dem Postplatz, später auf dem Sechsstädteplatz. Für beide Orte lag eine Anmeldung vor. Die Teilnehmer hielten sich an die bestehenden Auflagen.

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße/Karl-Marx-Platz
19.04.2021, 18.00 Uhr - 19.00 Uhr

Rund 50 Personen versammelten sich am Montagabend unangemeldet am Karl-Marx-Platz in Neugersdorf, um gegen die Corona-Politik zu demonstrieren. Dabei stellten sie sich auf dem Fußweg auf und zeigten unterschiedliche Fahnen. Alle Anwesenden hielten sich an die vorgeschriebenen Mindestabstände und trugen Mund-Nasen-Bedeckungen. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Sonstige Feststellungen

Görlitz, Schlesische Straße
19.04.2021, 18.00 Uhr

Am Montagabend fanden sich mehrere Personen an der Scultetus-Oberschule zusammen. Die Polizei traf vier Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren aus unterschiedlichen Haushalten an, die gegen die Corona-Schutz-Verordnung verstießen. Die Beamten fertigten Ordnungswidrigkeitenanzeigen. 

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Regeln der Corona-Schutz-Verordnung zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutz der Gesundheit aller. Sie sind an Covid19 erkrankt oder hatten Kontakt zu einer infizierten Person? Bitte halten Sie sich zwingend an die Quarantäneanordnung. Ein Zuwiderhandeln ist mit hohen Strafen bedroht und gefährdet andere Menschen in nicht unerheblicher Weise! (ks, jg)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Vom Unfallort geflohen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz An der Neiße
20.04.2021, 00.20 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen kurz nach Mitternacht hat sich auf der A 4 zwischen der Anschlussstelle Görlitz und der deutsch-polnischen Grenze ein Verkehrsunfall ereignet. Ein weißer Transporter fuhr kurz vor dem Rastplatz An der Neiße auf einen vor ihm fahrenden Pkw Opel Mokka auf. Der Transporter-Lenker setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der 51-jährige polnische Opel-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. (jg)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Einbruch in Gartenanlage

Bautzen, Schreberweg
09.04.2021 - 19.04.2021

Unbekannte Täter sind in den vergangenen zehn Tagen gewaltsam in eine Laube am Schreberweg in Bautzen eingebrochen. Die Diebe entwendeten jedoch nichts. Es entstand ein Sachschaden von circa 150 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt.

Hinweise zur Tat und den möglichen Tätern werden im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jeder anderen Polizeidienstelle entgegengenommen. (jg)

 

Geschwindigkeitskontrolle

Schirgiswalde-Kirschau, OT Wurbis,  Zittauer Straße
19.04.2021, 15:00 - 19:30 Uhr

Am Montag hat der Verkehrsüberwachungsdienst die Geschwindigkeit an der Zittauer Straße in Wurbis kontrolliert. Bei innerorts zulässigen 50 km/h waren 18 von knapp 1.300 Fahrzeugen in Richtung Oppach zu schnell. Die Beamten leiteten zwölf Verwarngeld- und sechs Bußgeldverfahren ein. Ein polnischer Opel-Fahrer fuhr mit 79 km/h als Schnellster durch die Lichtschranke. (jg)

 

Verkehrsunfall ohne gültige Fahrerlaubnis verursacht

Bautzen, Mühlstraße
19.04.2021, 18.40 Uhr

Am Montagabend ist es auf der Mühlstraße in Richtung Fischergasse in Bautzen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 18-jährige Krad-Fahrerin kam nach aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Steinmauer. Die Fahrzeugführerin und ihre 16-jährige Sozia wurden verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Offenbar lenkte die Unfallverursacherin das Zweirad ohne gültige Fahrerlaubnis. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache sowie wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (jg)

 

Gerüst entwendet

Arnsdorf, Hufelandstraße
16.04.2021, 17.00 Uhr - 19.04.2021, 06.00 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben unbekannte Täter ein Gerüst an der Hufelandstraße in Arnsdorf entwendet. Die Diebe gelangten auf das Gelände und bauten das Gerüst im Wert von circa 4.000 Euro ab. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt. (fs)  

 

An Minibaggern gescheitert

Lauta, Straße der Freundschaft
15.04.2021, 17.00 Uhr - 19.04.2021, 07.00 Uhr

Zwischen Donnerstagnachmittag und Montagmorgen sind unbekannte Täter in Lauta an zwei Minibaggern gescheitert. Die Diebe gelangten auf das Baustellengelände an der Straße der Freundschaft und manipulierten erfolglos an den Zündschlössern der Maschinen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (fs) 

 

Verfassungsfeindliche Schmierereien

Hoyerswerda, Nieskyer Straße
18.04.2021 - 19.04.2021

Zwischen Sonntag und Montag haben unbekannte Täter auf dem Gelände des Freizeitkomplexes Ost in Hoyerswerda mehrere Gegenstände mit verfassungsfeindlichen Symbolen beschmiert. Der entstandene Sachschaden ist bislang noch nicht bezifferbar. Beamte des Staatsschutzes ermitteln. (jg)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Autodiebe bleiben erfolglos

Görlitz, Obermarkt
17.04.2021, 10.00 Uhr - 19.04.2021, 09.20 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben sich Autodiebe am Obermarkt in Görlitz an einem Renault zu schaffen gemacht. Die Langfinger drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein und versuchten dieses erfolglos zu starten. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 500 Euro. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt. (fs)

 

Wasserleitung gekappt und Rohr gestohlen

Görlitz, Steinstraße
17.04.2021, 16.00 Uhr - 19.04.2021, 08.00 Uhr

Metalldiebe haben zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen  an der Steinstraße in Görlitz zugeschlagen. Die Unbekannten gelangten in ein Mehrfamilienhaus und kappten die Wasserleitung zum Nachbarobjekt. Anschließend demontierten und stahlen sie ein zwölf Meter langes Kupferrohr im Wert von etwa 500 Euro. Polizeibeamte sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (fs)

 

Fahrscheinautomat demoliert

Görlitz, Goethestraße
19.04.2021, 05.45 Uhr - 06.20 Uhr

Am Montagmorgen haben unbekannte Täter an der Haltestelle Goethestraße in Görlitz das Display eines Fahrscheinautomaten zerstört. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 250 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (jg)

 

Fahrrad aus Schuppen entwendet

Zittau, Weststraße
12.04.2021, 18.00 Uhr - 18.04.2021, 15.00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der vergangenen Woche an der Weststraße in Zittau Beute gemacht. Die Diebe brachen einen Schuppen auf und entwendeten ein etwa 600 Euro teures Scott Aspect Mountainbike. Die Ermittlungen führt der zuständige Kriminaldienst. (fs)

 

Radfahrer schwer verletzt

Leutersdorf, OT Neuwalde, Karasekweg
19.04.2021, 12.30 Uhr

Am Montagmittag hat sich ein schwerer Radunfall auf dem Karasekweg in Neuwalde ereignet. Ein 65-jähriger E-Bike-Fahrer kam aus bislang ungeklärter Ursache in Richtung Leutersdorf nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Er erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. An seinem E-Bike entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro. (jg)

 

Historische Sitzgruppe beschädigt

Bad Muskau, Fürst-Pückler-Park
12.04.2021, 18.00 Uhr - 18.04.2021, 15.00 Uhr

Innerhalb der vergangenen Woche haben unbekannte Täter eine historische Sitzgruppe im Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau beschädigt. Auf den speziell beschichteten Flächen waren sieben Keramiktöpfe angebracht. Die Vandalen zerstörten offenbar mutwillig alle Gefäße und verursachten einen Gesamtschaden von rund 6.500 Euro. Der Kriminaldienst in Weißwasser ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. (fs)

 

Granate gefunden

Trebendorf, K8476
19.04.2021, 12.00 Uhr

Bei Baumfällarbeiten am Straßenrand der K8476 in Trebendorf haben Mitarbeiter am Montagmittag eine Granate gefunden. Das Geschoss war augenscheinlich bereits stark verrostet. Direkt daneben lag der Zünder. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Polizeiverwaltungsamtes kam zum Einsatz. Die Spezialisten beräumten die knapp acht mal 25 Zentimeter große Granate. Anschließend konnten die Baumfäller ihre Arbeit fortsetzen.

Anlage: Foto der Granate (fs)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Granate Trebendorf

Download: Download-IconGranateXTrebendorf.jpg
Dateigröße: 585.38 KBytes
Pressefoto
Rettung

Download: Download-IconRettung.jpg
Dateigröße: 1538.36 KBytes
Pressefoto
Gefangene Krähe

Download: Download-IconGefangeneXKrXhe-637545218537955243.jpg
Dateigröße: 850.08 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106