1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bücherkiste angezündet, u.a. Meldungen

Medieninformation: 241/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 23.04.2021, 10:12 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Tresor in einem Büro aufgebrochen

Zeit:       22.04.2021, 07.15 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In den zurückliegenden Tagen sind Unbekannte in ein Büro an der Weißeritzstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten eine Balkontür auf, durchsuchten die Räume und brachen einen Tresor auf. Zum Diebesgut liegen noch keine Angaben vor. Der entstandene Sachschaden kann ebenfalls noch nicht beziffert werden. (ml)

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Zeit:       21.04.2021, 04.00 Uhr bis 22.04.2021, 00.30 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Unbekannte sind im Laufe des Mittwochs in eine Wohnung an der Hochschulstraße eingebrochen. Nach erstem Augenschein stahlen sie unter anderem Computerzubehör im Wert von rund 60 Euro. An der Wohnungstür entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. (uh)

Bücherkiste angezündet

Zeit:       22.04.2021, 22.40 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag einen mit Büchern gefüllten Pappkarton angezündet, der vor einem Mehrfamilienhaus an der Bräuerstraße stand. Es entstand Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro an der Fassade und der Eingangstür des Gebäudes. Die Polizei ermittelt wegen der Brandstiftung. (uh)


Landkreis Meißen

Brand auf Deponie


Zeit:       23.04.2021, 02.20 Uhr
Ort:        Niederau, OT Gröbern

Am frühen Morgen geriet aus bislang ungeklärter Ursache Abfall in einer Halle einer Mülldeponie in Brand. Die Flammen griffen in der Folge auf die Halle über, die schwer beschädigt wurde. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an. Zur Brandursachenermittlung wird die Kriminalpolizei im Laufe des Tages den Brandort untersuchen. (lr)

Versuchter Einbruch

Zeit:       22.04.2021, 07.00 Uhr
Ort:        Riesa

Am Donnerstagmorgen hat ein Unbekannter versucht in eine Kindertagesstätte am Lutherplatz einzubrechen. Er hinterließ dabei einen Schaden in Höhe von rund 500 Euro.

Der Mann hatte versucht eine Tür aufzuhebeln und wurde dabei von einer Zeugin überrascht. Er flüchtete in unbekannte Richtung und ließ dabei das Werkzeug am Tatort zurück. Die alarmierten Beamten stellten dieses sicher und suchten unter anderem mit einem Fährtenhund nach dem Mann. Dieser konnte bislang nicht gefunden werden.

Es handelte sich um einen kräftigen Mann um die 35 Jahre alt und etwa 170 cm groß. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose sowie einem schwarzen Kapuzenpullover. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zwei Fahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit:       22.04.2021, 17.40 Uhr und 19.15 Uhr
Ort:        Heidenau

Polizisten aus Pirna haben am Donnerstag zwei Autofahrer in Heidenau gestoppt, die unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs waren.

Am Nachmittag kontrollierten sie auf der Güterbahnhofstraße einen Ford Transit und bemerkten beim Fahrer (56) Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab den Wert von rund 0,8 Promille. Am Abend kontrollierten die Beamten einen Lkw Fuso Canter auf der Mühlenstraße und stellten beim Fahrer (37) einen Alkoholwert von rund 0,6 Promille fest.

Beiden Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt. Sie müssen sich nun wegen Fahrens unter dem Einfluss von Alkohol verantworten. (lr)

Scheune abgebrannt

Zeit:       22.04.2021, 17.30 Uhr
Ort:        Glashütte, OT Cunnersdorf

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Donnerstagabend eine Scheune in Cunnersdorf in Brand geraten. Die Löscharbeiten dauerten bis in den Freitagmorgen an.

Die etwa 30 mal 40 Meter große Scheune brannte komplett aus, ein Übergreifen auf Nachbargebäude konnte die Feuerwehr verhindern. Im Gebäude waren auch Stallungen für Jungrinder untergebracht. Die Tiere konnten gerettet werden. Es gab keine Verletzten. Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. (uh)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233