1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Öffentlichkeitsfahndung nach Blitzeinbruch in Juweliergeschäft

Medieninformation: 209/2021
Verantwortlich: Sandra Freitag (sf)
Stand: 23.04.2021, 15:47 Uhr

Am vergangenen Dienstag kam es zu einem Blitzeinbruch in ein Juweliergeschäft in der Leipziger Innenstadt. Die Leipziger Kriminalpolizei ermittelt seitdem wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls und wendet sich nun aufgrund eines richterlichen Beschlusses zur weiteren Aufklärung der Tat an die Öffentlichkeit.

Am Dienstag, den 20. April 2021 wurde in der Zeit von etwa 03:53 Uhr bis 03:56 Uhr in das Juweliergeschäft in der Leipziger Petersstraße eingebrochen. Mindestens drei Tatverdächtige, die komplett maskiert waren, sind während der Tatausführung zielgerichtet und vorbereitet vorgegangen. Sie sind mit einem zuvor entwendeten Pkw Skoda von der Straße Neumarkt kommend nach links in die Mädler-/Messehofpassage eingefahren, durchfuhren diese komplett und fuhren im Anschluss mit dem Pkw von der Fußgängerzone der Petersstraße in das Rolltorgitter des Geschäftes. Ein zweiter Pkw Mazda, der ebenfalls kurz zuvor entwendet wurde, fuhr rückwärts von der Straße Neumarkt kommend in die Mädler-/Messehofpassage und wartete am Ausgang Petersstraße, bis die Tatverdächtigen mit dem Diebesgut zurückkamen. Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen in dem weißen Mazda unerkannt zurück durch die Passage Richtung Neumarkt. Nachdem die Tatverdächtigen das Rolltorgitter mit dem Skoda eingefahren haben, sind mindestens zwei der Unbekannten in das Geschäft und zerschlugen mit mitgeführten Hämmern (Zimmermannshammer und Fäustel) sämtliche Vitrinen.

Nach bisherigem Stand der polizeilichen Ermittlungen wurden bei der Tat überwiegend Uhren im Wert eines unteren siebenstelligen Betrages entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 90.000 Euro.

Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass die unbekannten Tatverdächtigen das Juweliergeschäft möglicherweise ein bis zwei Tage vorher ausgekundschaftet haben könnten. Sie könnten sich also vor der Tatausführung in Leipzig oder im Umkreis von Leipzig aufgehalten haben.

  • Wer erkennt die abgebildeten Tatverdächtigen und weiß, wo sie sich aufgehalten haben oder derzeit aufhalten?
  • Wer hat im Zeitraum vom 16. April 2021 bis zur Tatnacht Wahrnehmungen zu Personengruppen von mindestens drei Personen (vorwiegend Männern) gemacht, die sich in Hotels, Pensionen oder privat eingemietet haben?
  • Wer hat im genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht, bei denen sich drei oder mehrere Personen im Nahbereich des Juweliers und der angrenzenden Passagen aufhielten und die untypisch für Touristen, Passanten oder Kaufinteressierte agierten?
  • Wer erkennt die mitgeführten Taschen oder die Hämmer und weiß, woher sie stammen?
  • Sowohl der Skoda als auch der weiße Mazda wurden in der Holbeinstraße kurz vor der Tat entwendet. Wer hat im Zeitraum von Mitternacht bis kurz vor der Tat Wahrnehmungen in der Holbeinstraße gemacht?
  • Wer hat etwa 15 bis 20 Minuten vor der Tat Beobachtungen gemacht, wie zwei Fahrzeuge durch die Innenstadt von Neumarkt kommend in die Mädler-/Messehofpassage gefahren sind?

Donnerstagvormittag entdeckte ein Jogger in der Anton-Bruckner-Allee Leipzig auf einem Parkplatz vor einem Waldweg an den Bahnschienen den weißen Mazda CX 5, nach dem seit der Tat gefahndet wurde. Am Fundort wurde ein weiterer entwendeter schwarzer Mazda CX 5 aufgefunden, der in der Zeit von Sonntag bis Montag in der Sebastian-Bach-Straße in Leipzig entwendet wurde.

  • Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise zu den dort abgestellten Fahrzeugen oder Fahrzeugführern geben?
  • Wer war seit Sonntag, dem 18. April 2021 im Bereich der Anton-Bruckner-Allee unterwegs und hat etwas im Zusammenhang mit den Fahrzeugen festgestellt?

Bild- und Videomaterial sind auf der Fahndungsseite des LKA zu finden: https://www.polizei.sachsen.de/de/80617.htm

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (sf)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Philipp Jurke (pj)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)