1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verdacht der Brandstiftung u.a. Meldungen

Medieninformation: 245/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 25.04.2021, 08:54 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Verdacht der Brandstiftung

Zeit:     23.04.2021, gegen 23.40 Uhr
Ort:      Dresden-Leutewitz

In der Nacht zum Samstag geriet ein Bungalow auf einem Gartengrundstück an der Straße Altleutewitz in Brand.

Der Bungalow wurde komplett zerstört. Durch das Feuer wurden zudem  mehrere Bäume auf den umliegenden Grundstücken in Mitleidenschaft gezogen. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nicht bekannt.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Einbruch in Verkaufswagen

Zeit:     23.04.2021 bis 24.04.2021
Ort:      Dresden-Leuben

Unbekannte hebelten die Ösen eines Bierwagen an der Berthold-Haupt-Straße auf und durchsuchten diesen. Sie entwendeten diverse Spirituosen und Gutscheine im Gesamtwert von ca. 600 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von 50 Euro.

Einbruch in Skoda

Zeit:     24.04.2021, 11.10 Uhr bis 12.00 Uhr
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Unbekannte schlugen an einem Skoda auf der Radeberger Straße die Scheibe der Beifahrertür ein. Danach entwendeten sie einen auf dem Beifahrersitz abgestellten Rucksack mit einem Handy, Bargeld sowie persönlichen Papieren. Es entstand ein Schaden von ca. 900 Euro.

Versammlung in der Äußeren Neustadt

Zeit:     24.04.2021, 20.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Abend fanden sich etwa 150 Personen zu einer Versammlung am Albertplatz ein, die sich gegen die bestehende Ausgangsperre richtete. Später liefen die Teilnehmer in Richtung Bischofsweg. Nach etwa zweieinhalb Stunden löste sich die Versammlung auf und die Teilnehmer verließen den Ort in unterschiedliche Richtungen.


Landkreis Meißen

Räuberischer Diebstahl – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     23.04.2021, gegen 13.25 Uhr
Ort:      Meißen

Ein zunächst unbekannter Mann passierte in einem Einkaufsmarkt an der Dresdner Straße die Kassenzone, ohne die in seiner Hose versteckten Alkoholika und Grillgut zu bezahlen. Vom Ladendetektiv angesprochen, wehrte sich der Mann mit körperlicher Gewalt gegen seine Festnahme und flüchtete. Er konnte im Zuge der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen von Polizeibeamten gestellt werden. Der deutsche Tatverdächtige (35) hatte das Diebesgut im Wert von ca. 30 Euro noch bei sich. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Zeit:     23.04.2021, 20.40 Uhr
Ort:      Radeburg OT Bärwalde

Die Fahrerin (33) eines Mercedes A180 befuhr die Kalkreuther Straße aus Richtung Bärwalde. An der Kreuzung zur Meißner Landstraße hielt sie kurz an und fuhr danach geradeaus weiter. Dabei beachtete sie einen von rechts kommenden Fahrer (39) eines Motorrades Kawasaki GPX 600R nicht. In der Folge kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der 39-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Auto-Fahrerin wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro.

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233