1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raub eines Mobiltelefons, Zeugenaufruf | Vorfahrt missachtet – Radfahrerin leicht verletzt, Zeugenaufruf | Autofahrerin stieß gegen Baum – zwei Verletzte

Medieninformation: 212/2021
Verantwortlich: Birgit Höhn (bh), Dorothea Benndorf (db), Chris Graupner (cg)
Stand: 26.04.2021, 12:20 Uhr

Raub eines Mobiltelefons, Zeugenaufruf

Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Prager Straße
Zeit: 25.04.2021, gegen 16:00 Uhr

Gestern Nachmittag kam es zu einem Raub in der Prager Straße in Leipzig. An einer Straßenbahnhaltestelle wollte ein Jugendlicher (15), in Begleitung seiner jüngeren Schwester, ein Ticket für die Bahn kaufen. Nachdem drei weitere Jugendliche mit Fahrrädern hinzukamen, entriss einer von ihnen die Jacke und das Handy des 15-Jährigen. Unter Androhung von Schlägen wurde noch die dazugehörige PIN gefordert. Die drei Unbekannten fuhren im Anschluss mit Fahrrädern davon. Bei einem der Fahrräder handelte es sich Fahrrad einer Verleihfirma. Der Diebstahlschaden liegt im unteren dreistelligen Bereich.

Der Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden:
• 15-16 Jahre alt
• circa 1,75 Meter groß
• schlanke Statur
• schwarze Jogginghose und schwarze Stoffjacke
• hatte das Leihfahrrad bei sich

Eine der anderen beiden Personen, die auch mit Fahrrädern dabei waren, konnte wie folgt beschrieben werden:
• 15-16 Jahre alt
• circa 1,75 Meter groß
• etwas kräftigere Gestalt
• blonde Haare
• grauer Pullover ohne Kapuze

Zu der dritten Person liegt keine Personenbeschreibung vor.
Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (cg)

 

Vorfahrt missachtet – Radfahrerin leicht verletzt, Zeugenaufruf

Ort: Leipzig (Volkmarsdorf), Hermann-Liebmann-Straße
Zeit: 25.04.2021, gegen 14:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag war eine 19-jährige Fahrradfahrerin auf der Hermann-Liebmann-Straße in Richtung Eisenbahnstraße unterwegs. Ein entgegenkommender Autofahrer bog nach links auf die Dornberger Straße ab und beachtete dabei die Vorfahrt der Radfahrerin nicht. Er erfasste die Frau auf der Einmündung. Die 19-Jährige wurde über die Motorhaube geschleudert und blieb verletzt auf der Straße liegen. Der Autofahrer stieg kurz aus, beugte sich über die Frau und fragte in gebrochenem Deutsch, ob ihr etwas passiert sei. Danach setzte er sich wieder in sein Fahrzeug und entfernte sich pflichtwidrig vom Unfallort. Die Verletzte wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ein hinter der Frau fahrender Fahrradfahrer wurde Zeuge des Unfalls und verständigte sofort die Polizei. Beamte des Verkehrsunfalldienstes ermitteln wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung. Am Rennrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Zu diesem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen. Beim Fahrer soll es sich um einen etwa 1,70 Meter großen Mann mit dunklen Haaren handeln, bei dem Fahrzeug um einen weißen Kombi oder Caddy, französische Automarke mit französischem Kennzeichen, vermutlich BL 340 oder ähnlich. Zeugen, die Hinweise zum Fahrer und/oder dessen Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, Telefon (0341) 255 – 2851 (tagsüber), sonst 255 – 2910 zu wenden. (bh)

 

Autofahrerin stieß gegen Baum – zwei Verletzte

Ort: Pegau (Großschkorlopp), S 75
Zeit: 26.04.2021, gegen 06:45 Uhr

Die Fahrerin (30, deutsch) eines Daewoo befuhr die S 75 von Kleinschkorlopp in Richtung Leipzig. Aus noch nicht geklärter Ursache kam sie nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Baum, überschlug sich und blieb auf der Seite auf einem Feld liegen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Ein Kind (m, 3), das sich im Kindersitz auf der Rückbank befand, erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Leipziger Klinik geflogen werden. Am Baum und Pkw entstand ein Schaden in Höhe von circa 4.000 Euro. Der Daewoo musste aufgrund Totalschadens abgeschleppt werden. Gegen die 30-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die S 75 bis gegen 09:30 Uhr gesperrt. (bh)

 

Mopedfahrer schwer verletzt

Ort: Groitzsch, Richard-Wagner-Straße/Altenburger Straße
Zeit: 26.04.2021, gegen 07:00 Uhr

Am Montagmorgen war die Fahrerin (58, deutsch) eines VW UP auf der Altenburger Straße unterwegs. Beim Überqueren der Richard-Wagner-Straße erfasste sie ein Kleinkraftrad, dessen Fahrer (15) auf der Richard-Wagner-Straße in östlicher Richtung fuhr. Dabei wurde der Pkw gegen das Grundstück Nr. 2 der Altenburger Straße gedrückt und beschädigte eine Hauswand. Der 15-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 1.300 Euro. Gegen die 58-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)

 

Mehrere Fahrzeuge entwendet

1. Fall

Ort: Grimma (Dorna), Nerchauer Landstraße
Zeit: 25.04.2021, zwischen 00:00 Uhr und 08:30 Uhr

Während der Tatzeit öffneten Unbekannte zunächst gewaltsam das Grundstückstor. Anschließend stahlen sie vom Innenhof den ordnungsgemäß gesichert abgestellten elfenbeinfarbenen VW T6 (Taxi) mit dem amtlichen Kennzeichen MTL – EK 18. Es entstand ein Stehlschaden in Höhe von etwa 28.000 Euro. Der Geschädigte erstattete Anzeige. Polizeibeamte des Reviers Grimma haben das gestohlene Fahrzeug zur Fahndung ausgeschrieben. Die Soko »Kfz« des Landeskriminalamtes hat die weitere Bearbeitung im besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. (bh)

2. Fall

Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Täubchenweg
Zeit: 24.04.2021, gegen 21:30 Uhr bis 25.04.2021, gegen 12:00 Uhr

Die Eigentümerin eines Kleinkraftrades teilte der Polizei am Sonntagmittag den Diebstahl ihres roten Mopeds der Marke »ZNEN«, Versicherungskennzeichen 498 JNB mit. Zudem hatten Unbekannte noch versucht, ein weiteres Moped der Anzeigeerstatterin vom Tatort zu entwenden, was nicht gelangt. Jedoch ließen sie das schwarze Zweirad »ZHEJIANG« stark beschädigt zurück. Die Frau hatte beide Fahrzeuge am Samstagabend ordnungsgemäß gesichert abgestellt. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit circa 500 Euro beziffert, die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 300 Euro. Die Fahndung nach dem gestohlenen Moped wurde eingeleitet. Polizeibeamte des Reviers Zentrum haben die Ermittlungen im besonders schweren Fall des Diebstahls und wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (bh)

3. Fall

Ort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Dresdner Straße
Zeit: 24.04.2021, gegen 17:30 Uhr bis 25.04.2021, gegen 17:30 Uhr

In der Zeit vom Samstag zum Sonntag stahlen Unbekannte einen gesichert geparkten Motorroller »Ningbo Lo. Longija«, Versicherungskennzeichen 114 HIY vom Tatort. Nachdem der Halter das Fehlen seines Fahrzeuges festgestellt hatte, verständigte er die Polizei. Ihm entstand ein Schaden in Höhe von ungefähr 340 Euro. Der Motorroller wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Beamte des Reviers Zentrum haben die Ermittlungen im besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. (bh)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Philipp Jurke (pj)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)