1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mehr Sicherheit für Fahrradfahrer: Polizeidirektion Görlitz beteiligt sich an bundesweiter Aktion „sicher.mobil.leben“

Medieninformation: 3/2021
Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Sebastian Ulbrich (su), Julia Garten (jg)
Stand: 07.05.2021, 14:25 Uhr

Mehr Sicherheit für Fahrradfahrer: Polizeidirektion Görlitz beteiligt sich an bundesweiter Aktion „sicher.mobil.leben“

Landkreise Bautzen und Görlitz
05.05.2021, 06:00 Uhr - 20:00 Uhr

Am Mittwoch hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz ein ganz besonderes Augenmerk auf die Sicherheit von Fahrradfahrern gelegt. Mit den Kontrollen beteiligte sich die Polizeidirektion Görlitz damit am bundesweiten Projekt „sicher.mobil.leben“.

An ausgewählten Unfallschwerpunkten kontrollierten die Beamten Radfahrer und andere Verkehrsteilnehmer mit dem Ziel, die Sicherheit in diesen Bereichen zu erhöhen. Insgesamt wurden 370 Fahrzeugführer kontrolliert, 130 Verstöße festgestellt und viele Gespräche geführt.

Motorisierte Verkehrsteilnehmer gerieten immer wieder in den Fokus der Beamten, vor allem wegen drei Arten von Verstößen: zu geringer Abstand beim Überholen von Radfahrern, Halte- und Parkverstöße an Radwegen sowie Geschwindigkeitsverstöße abbiegender Lkw. Letztgenannter Verstoß fiel besonders häufig auf, womöglich aus Unwissenheit der Verkehrsteilnehmer. Vor allem ausländische Lasterfahrer kannten den neuen Passus der Straßenverkehrsordnung (StVO) häufig noch nicht, der seit April 2020 gilt: Er besagt, dass Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen innerorts beim Rechtsabbiegen mit Schrittgeschwindigkeit fahren müssen, wenn mit Rad- oder Fußgängerverkehr zu rechnen ist. Die Beamten führten zu diesem Thema mehr als 50 Gespräche und klärten über die Rechtslage auf.

Auch Radfahrer selbst waren nicht immer vorschriftsmäßig unterwegs und stellten dabei eine potenzielle Gefahr für andere dar, vor allem aber für sich selbst. Die Polizisten registrierten knapp 50 Verstöße wegen technischer Mängel an Fahrrädern und erwischten mehr als 20 Radfahrer, die Radwege nicht oder in falscher Richtung befuhren. (su)

 

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
06.05.2021, 05:00 Uhr - 07.05.2021, 05:00 Uhr

Zwischen Donnerstag- und Freitagmorgen hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent und überwachten die Einhaltung der Vorschriften.

Die Uniformierten ahndeten elf Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen. Eine Kontrolle erfolgte in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei. Insgesamt waren am Donnerstag 14 Polizisten im Einsatz.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Regeln der Corona-Schutz-Verordnung zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutz der Gesundheit aller. Sie sind an Covid19 erkrankt oder hatten Kontakt zu einer infizierten Person? Bitte halten Sie sich zwingend an die Quarantäneanordnung. Ein Zuwiderhandeln ist mit hohen Strafen bedroht und gefährdet andere Menschen in nicht unerheblicher Weise! (su)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Autobahnpolizei ahndet Verstöße

BAB 4, Raststätte Oberlausitz/Anschlussstelle Nieder Seifersdorf/ Rastanlage An der Neiße
06.05.2021, 13:30/14:30/18:30 Uhr

Am Donnerstagmittag ist ein Kleintransporter Opel Movano an der Raststätte Oberlausitz der A 4 kontrolliert worden. Die Beamten stellten fest, dass der Pole ohne Fahrerlaubnis der Klasse B unterwegs war. Die Autobahnpolizei übernahm den Sachverhalt vor Ort, erstattete Anzeige gegen den 43-Jährigen und untersagte dem Mann die Weiterfahrt.

Eine Stunde später stellten Beamte im Rahmen einer Kontrolle an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf zwei gerissene Bremsscheiben an einem polnischen Sattelzug MAN fest. Der Lkw musste aufgrund dieser und weiterer technischer Mängel stehen bleiben. Die Polizisten leiteten ein Bußgeldverfahren gegen den 50-jährigen ukrainischen Fahrer ein.

Am Abend erwischten die Beamten wenige hundert Meter vor der Grenze nahe des Rastplatzes An der Neiße einen Polen, der ohne Haftpflichtversicherung mit seinem Pkw unterwegs war. Die Autobahnpolizei übernahm den Mann und sein Fahrzeug und fertigte eine entsprechende Anzeige. (jg)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Zehn Container aufgebrochen

Großpostwitz/O.L., OT Ebendörfel, Ziegeleistraße
05.05.2021, 15:30 Uhr - 06.05.2021, 07:30 Uhr

Vermeintliche Buntmetalldiebe haben in der Nacht zu Donnerstag ihr Unwesen in Ebendörfel getrieben. Die Kriminellen verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einem Firmengelände an der Ziegeleistraße. Dort brachen sie zehn Container auf und schnitten an diversen Kabeltrommeln herum, offenbar auf der Suche nach Kupfer. Die Einbrecher stahlen schließlich nichts, hinterließen jedoch einen Schaden in Höhe von rund 1.200 Euro. Der Kriminaldienst in Bautzen übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Folgenschwerer Unfall mit fünf Verletzten       

Großharthau, Dresdener Straße/Poststraße
06.05.2021, 13:15 Uhr

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit fünf Verletzten ist es am Donnerstagmittag in Großharthau gekommen. Ein Renault-Fahrer war auf der Dresdener Straße unterwegs und verringerte offenbar kurz vor einer Baustelle seine Geschwindigkeit. Ein dahinter fahrender 60-jähriger Renault-Lenker passte sich der Fahrweise des vorausfahrenden 72-Jährigen an. Ein nachfolgender VW-Fahrer erkannte dies anscheinend zu spät und fuhr auf den vor ihm fahrenden Pkw auf. Fünf Personen, unter ihnen zwei Kinder, verletzten sich durch das Unfallgeschehen und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 12.000 Euro. (jg)

                          

Gegen Obstbaum geprallt

Puschwitz, OT Jeßnitz, S 98 zwischen Crostwitz und Jeßnitz
06.05.2021, 14:30 Uhr

Ein VW-Fahrer ist am Mittwochnachmittag von der Verbindungsstraße zwischen Crostwitz und Jeßnitz aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der 54-Jährige überfuhr anschließend zwei Leitpfosten und kollidierte schließlich mit einem Baum. Dieser brach durch den heftigen Aufprall ab und das Fahrzeug kam auf der Fahrbahn wieder zum Stehen. Der Fahrer verletzte sich leicht und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. (jg)

 

Geschwindigkeitskontrolle

Großröhrsdorf, Lutherstraße
06.05.2021, 13:15 - 14:45 Uhr

Beamte haben am Donnerstagnachmittag an der Lutherstraße in Großröhrsdorf eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.  Von

37 gemessenen Fahrzeugen überschritten fünf die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Der höchste gemessene Überschreitung betrug 17 km/h. (jg)

 

Reh sorgt für Aufregung

Hoyerswerda,Elsterstraße/Theodor-Storm-Straße/Heinrich-Heine-Straße
06.05.2021, 09:35 Uhr -11:20 Uhr

Ein Reh hat am Donnerstagvormittag im Stadtgebiet Hoyerswerda für Aufregung gesorgt. Zunächst erreichte die Polizei die Mitteilung, dass es auf der Elsterstraße zum Zusammenstoß einer 61-jährigen Honda-Fahrerin mit dem Reh gekommen sei. Kurz darauf meldete sich ein Bürger, der das Reh im Bereich eines Grundstückes unweit der Elsterstraße gesehen hatte und befürchtete, dass das Tier in den fließenden Verkehr laufen könnte. Beamte des Reviers konnten das Wildtier jedoch nicht auffinden. Offenbar lief das Reh weiter in Richtung Altstadt. Gegen Mittag erreichte das Polizeirevier ein weiterer Hinweis, nachdem ein Rehbock in der Theodor-Storm-Straße und auf Grundstücken in der Heinestraße gesichtet worden war. Der Versuch, das Tier zu  finden und dieses in Sicherheit zu bringen, scheiterte trotz einer längeren Suchaktion. Am späten Mittag brachen die Polizisten die Aktion ab. (jg)

 

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Lauta, Mittelstraße
06.05.2021, 10:25 Uhr

Am Donnerstagvormittag hat ein Volvo-Fahrer an der Mittelstraße in Lauta versucht, vor der Polizei zu fliehen, nachdem diese ihn kontrollieren wollte. Den Beamten gelang es jedoch, den 41-Jährigen zu stoppen. Wie sich herausstellte, war der Deutsche nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und die Polizisten fertigten eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (jg)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Diebe lassen Mäh-Roboter zurück

Görlitz, Zittauer Straße
05.05.2021, 17:00 Uhr - 06.05.2021, 09:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag an der Zittauer Straße in Görlitz offenbar versucht, einen Mäh-Roboter zu stehlen. Die Diebe rissen die Begrenzungskabel aus dem Boden und zerschnitten diese teilweise. Letztendlich zogen die Langfinger aber ohne ihre Beute ab. Der Sachschaden belief sich auf etwa 400 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Zwei Fahrräder gestohlen

Görlitz, Bogstraße
05.05.2021, 18:30 Uhr - 06.05.2021, 09:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag zwei Fahrräder aus einem Haus an der Bogstraße in Görlitz gestohlen. Das schwarz-graue Herren-Trekking-Bike von Kalkhoff und das schwarz-graue Mountainbike von Winora hatten einen Gesamtwert von circa 1.000 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Werkzeuge aus Keller gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Friedrich-Ebert-Straße
05.05.2021, 14:15 Uhr - 06.05.2021, 08:00 Uhr

Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen sind Einbrecher in dem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses an der Friedrich-Ebert-Straße in Ebersbach zugange gewesen. Sie stahlen unter anderem zwei Motorkettensägen, eine Stichsäge und einen Winkelakkuschrauber im Gesamtwert von rund 1.000 Euro. Sachschaden entstand nicht. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Einbruch in Lebensmittelmarkt

Zittau, OT Pethau, Hauptstraße
05.05.2021, 18:20 Uhr - 06.05.2021, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte in einen Lebensmittelmarkt an der Hauptstraße im Zittauer Ortsteil Pethau eingebrochen. Dort stahlen sie Tabakwaren, Spirituosen und eine Trinkgeldkassette. Die Höhe des Stehlschadens ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden belief sich auf rund 500 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Opel prallt gegen Betonpfeiler

Zittau, Görlitzer Straße
06.05.2021, 12:00 Uhr

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwochmittag an der Görlitzer Straße in Zittau gekommen. Ein Opel-Fahrer kam offenbar aufgrund gesundheitlicher Probleme von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Betonpfeiler an einer Bushaltestelle. Der 34-Jährige verletzte sich schwer und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. (jg)

 

Golf landet im Straßengraben

Weißwasser/O.L., S126 in Richtung Weißkeißel
06.05.2021, 14:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag ist eine Golf-Fahrerin auf der S126 in Richtung Weißkeißel mit ihrem Golf im Graben gelandet. Kurz zuvor kam die 21-Jährige aus bislang unbekannter Ursache kurz vor einem Kreisverkehr nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte einen Baum. Die Polin und ihre 22-jährige Beifahrerin verletzten sich und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 10.000 Euro. (jg)

 

Außenspiegel abgebrochen

Weißwasser/O.L., Bruno-Bürgel-Straße
06.05.2021, 13:00 - 17:00 Uhr

An einem VW an der Bruno-Bürgel-Straße in Weißwasser haben unbekannte Täter am Mittwochnachmittag den rechten Außenspiegel abgebrochen. Der Pkw stand im Hof eines Wohnhauses. Der Sachschaden belief sich auf circa 200 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (jg)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106