1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Treuen / BAB 72, Plauen-Ost: Rinder auf der Überholspur

Medieninformation: 274/2021
Verantwortlich: Andreas Herzig
Stand: 08.05.2021, 12:22 Uhr

Vogtlandkreis

Rinder auf der Überholspur

(Ergänzung zur Medieninformation 273/2021, v. 08.05.21, „Aufgeschreckt")

Zeit: 08.05.2021, gegen 2 Uhr
Ort: Treuen / BAB 72, Plauen-Ost

Wie wir berichteten, waren am Freitagnachmittag 26 Kühe aus einer Weide bei Pfaffengrün ausgebrochen. Die meisten Tiere konnten bis zum Abend wieder eingefangen werden.

In der Nacht fanden sich auch die restlichen Rinder wieder ein. Die vier ausgebüxten Jungtiere waren bis zur Autobahnanschlussstelle Treuen gekommen. Hier liefen sie im flotten Tempo auf der Autobahn in Richtung Plauen. Eine Streife der Autobahnpolizei versuchte zunächst vergeblich, die Tiere anzuhalten. Eine zweite Streifenwagenbesatzung errichtete an der Anschlussstelle Plauen-Ost mit Polizeiabsperrband eine Trasse und konnte schließlich das Quartett stoppen. Bis zum Eintreffen des Tierhalters hielten die Beamten die Kühe in Schach (s. Fotos im Anhang). Die A72 waren wegen des „Vieh-Abtriebes" für gut eine Stunde gesperrt. (AH)


Fahren unter Alkoholeinwirkung

Zeit: 07.05.2021, 20:54 Uhr bis 08.05.2021, 03:10 Uhr
Ort: Neumark, OT Schönbach/Reichenbach/Auerbach

In der Nacht zu Samstag stellten Beamte des Polizeireviers Auerbach-Klingenthal drei Kraftfahrer fest, die trotz zum Teil erheblichen Alkoholkonsum mit ihren Fahrzeugen im öffentlichen Verkehrsraum unterwegs waren.

In Schönbach war ein 46-jähriger Deutscher mit seinem Skoda gestoppt worden. Er pustete 0,54 Promille in das Alkoholtestgerät.

In Reichenbach hatte eine 15-jährige Moped-Fahrerin 0,78 Promille intus.

Mit 1,12 Promille saß in Auerbach ein 20-jähriger Deutscher am Steuer eines Pkw Suzuki. Sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst. (AH)

 

Landkreis Zwickau

Falscher Antiquitätenliebhaber

Zeit: 07.05.2021, gegen 9 Uhr
Ort: Zwickau

Am Freitagmorgen sind im Eulenweg zwei Rentner einem Betrüger auf dem Leim gegangen.

Der Unbekannte klingelte zunächst an der Haustür eines 83-Jährigen und gab sich als Mitarbeiter der Fernsehsendung "Bares für Rares" aus. Der betagte Mann zeigte dem vermeintlichen Antiquitätenliebhaber diversen Schmuck und Münzen. Diesen wollte ihm der Unbekannte für 7.000 Euro abkaufen. Gleichzeitig bot er ein Kochtopfset für 2.000 Euro zum Verkauf an. Nachdem der Rentner doch nicht auf das Geschäft einging, verließ der Unbekannte mit dem Topfset und seinen 7.000 Euro die Wohnung. Im Anschluss bemerkte der Geschädigte jedoch, dass ihm ein vierstelliger Bargeld sowie ein wertvolles Ölgemälde fehlten.

In der Nachbarschaft wiederholte der Betrüger seine Masche und brachte eine 77 Jahre alte Rentnerin um ihren Goldschmuck. Auch hier liegt der Schaden im vierstelligen Bereich. (AH)


Missglücktes Ausweichmanöver

Zeit: 07.05.2021, 14:50 Uhr
Ort: Langenbernsdorf

Am Freitagnachmittag verursachte ein 35-Jähriger einen Verkehrsunfall mit über 25.000 Euro Sachschaden.

Er durchfuhr auf der Hauptstraße mit seinem Pkw Ford eine leichte Rechtskurve. Als plötzlich ein Tier die Fahrbahn kreuzte, versuchte er diesem auszuweichen. Dabei prallte er gegen zwei geparkte Pkw und eine Hausfassade. (AH)


Reifenstecher

Zeit: 07.05.21, 22:30 Uhr bis zum 08.05.21, 08:45 Uhr
Ort: Limbach-Oberfrohna

Unbekannte beschädigten in der Albert-Einstein-Straße drei geparkte Fahrzeuge.

In der Nacht zu Samstag zerstachen sie an einem Ford Transporter, einem Pkw Skoda und einem Pkw Citroen sämtliche Reifen. Der Sachschaden beträgt ca. 2.400 Euro.

Zeugen, die Hinweise auf diese Straftat geben können, melden sich bitte im Polizeirevier Glauchau; Telefon 03763 640. (AH)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Rinder1

Download: Download-IconRinder1-637560742187976629.jpg
Dateigröße: 2038.58 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt