1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungsbrand – eine verstorbene Person | Zeugenaufruf nach versuchtem Raub | Fußgänger verletzt – Pkw flüchtig – Zeugenaufruf

Medieninformation: 245/2021
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Chris Graupner (cg), Philipp Jurke (pj)
Stand: 10.05.2021, 12:14 Uhr

Wohnungsbrand – eine verstorbene Person

Ort:      Leipzig (Möckern), Annaberger Straße
Zeit:     10.05.2021, gegen 00:10 Uhr

Im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Wohnungsbrand. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde bei den Löscharbeiten eine verstorbene Person aufgefunden. Es handelt sich dabei sehr wahrscheinlich um die Mieterin der Wohnung (62). Im Ergebnis einer durch einen Rechtsmediziner durchgeführten Leichenschau kann eine Fremdeinwirkung nach aktuellem Stand ausgeschlossen werden. Der Leichnam wurde in die Rechtsmedizin überführt, um die Todesursache festzustellen. Eine Untersuchung zur Brandursache durch die polizeilichen Brandursachenermittler erfolgt im Laufe des heutigen Tages. Es wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet. (pj)

 

Zeugenaufruf nach versuchtem Raub

Ort:      Leipzig (Lausen-Grünau) Lausener Straße/Am Silo
Zeit:     09.05.2021, gegen 21:00 Uhr

Gestern Abend war ein 16-Jähriger zusammen mit einem Freund (17) auf der Lausener Straße unterwegs. Diese wurden von drei unbekannten Personen (2x männlich, 1x weiblich) verfolgt. Die beiden Jugendlichen versuchten daraufhin wegzurennen. Während dem 17-Jährigen die Flucht gelang, holten die drei den 16-Jährigen ein, da dieser hingefallen war. Der Jugendliche wurde von einem der Verfolger (männlich) mehrfach gegen den Kopf getreten und die Herausgabe seines Handys gefordert. Der 16-Jährige verweigerte dies und konnte weglaufen. Die Tatverdächtigen flüchteten in der Folge unerkannt. Der Geschädigte wurde bei dem Übergriff verletzt und zur Begutachtung sowie weiteren Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

Die drei Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben:

 

Person 1: (Angreifer)

  • männlich
  • circa 1,65 Meter groß
  • normale Statur
  • grünes T-Shirt
  • schwarzer Rucksack

Person 2:

  • männlich
  • circa 1,85 Meter groß
  • kurze blonde Haare
  • helles T-Shirt
  • schwarzes Cap
  • Piercings im Gesicht

Person 3:

  • weiblich
  • circa 1,55 Meter groß
  • kräftige Statur
  • braune lange Haare
  • dunkle Kleidung
  • nach hinten gerichtete Cap mit Cannabis-Blatt

Die Polizei ermittelt wegen versuchten Raubes.

Personen, die Hinweise zu dem Geschehen oder den drei unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (db)

 

Brand einer Gartenlaube

Ort:      Markranstädt, Ziegelstraße
Zeit:     09.05.2021, zwischen 19:45 Uhr und 22:50 Uhr

Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam es in Markranstädt zur Brandentwicklung in einer Gartenlaube. Die Gartenlaube brannte in voller Ausdehnung. Durch die Hitzentwicklung griff das Feuer auch auf eine benachbarte Gartenlaube über. Kurze Zeit später standen beide Lauben komplett in Flammen. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren von Markranstädt, Lindennaundorf und Großlehna kamen zum Ort und löschten den Brand. Die Brandursachenermittler der Polizei nahmen am heutigen Tag vor Ort ihre Arbeit auf und suchen nach der Ursache des Feuers. Auch ein technischer Defekt kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (pj)

 

Mehrere Auseinandersetzungen mit Körperverletzung

Ort:      Leipzig (Volkmarsdorf), Eisenbahnstraße
Zeit:     08.05.2021, gegen 18:00 Uhr

Im angegebenen Zeitraum kam es im Bereich der Eisenbahnstraße zu mehreren Auseinandersetzungen zwischen unterschiedlichen Personengruppen. Am Samstagabend, jeweils gegen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr waren die Streitigkeiten noch rein verbaler Natur. Beteiligt waren hier einmal zwei und einmal sieben Personen. Gegen 20:00 Uhr wurde durch eine Zeugin mitgeteilt, dass eine Gruppe von circa zehn Personen aufeinander losging. Es sollten wohl auch Messer und Pfefferspray im Spiel sein. Mit Eintreffen der Polizei waren alle Personen schon verschwunden. Später konnte ein Mann mit einer Schnittverletzung festgestellt werden. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ein Tatzusammenhang wird geprüft. Es werden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung geführt. (cg)

 

Unfall mit verletztem Radfahrer

Ort:      Bad Düben, Parkstraße
Zeit:     09.05.2021, gegen 12:30 Uhr

Gestern Mittag fuhr ein Radfahrer (43, deutsch) im Kurpark in Bad Düben einen abschüssigen Rad-/Fußweg herunter und wollte über die Parkstraße fahren. Er schaffte es nicht mehr, rechtzeitig zu bremsen und fuhr in die Seite eines Pkws. Von diesem Peugeot wurde durch den Aufprall der Außenspiegel abgerissen und der Radfahrer schlug in der Folge auf der Frontscheibe auf. Aufgrund der Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtsachschaden beträgt circa 3.000 Euro. (cg)

 

Unfall zwischen zwei Rennradfahrern

Ort:      Großpösna (Störmthal), Rundweg Störmthaler See
Zeit:     09.05.2021, gegen 15:00 Uhr

Gestern Nachmittag fuhren eine 52-Jährige und ein 54-Jähriger mit Rennrädern auf dem Rundweg um den Störmthaler See. Während der Fahrt gerieten beide mit den Lenkern aneinander und kamen zu Fall. Die 52-Jährige verletzte sich dabei schwer und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 54-Jährige blieb unverletzt. Am Unfallort kam neben einem Rettungswagen auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Es wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (cg)

 

Fußgänger verletzt – Pkw flüchtig – Zeugenaufruf

Ort:      Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Engelmannstraße
Zeit:     09.05.2021, gegen 19:30 Uhr

Gestern Abend wurden zwei Fußgänger beim Zusammenstoß mit einem Pkw Opel verletzt. Der Opel fuhr die Engelmannstraße stadteinwärts, als zwei Fußgänger (25 und 27) die Straße überquerten. Zeugen berichteten, dass der bislang unbekannte Fahrer kurz zuvor noch Personen aus dem Fahrzeug aussteigen ließ, dann stark beschleunigend losfuhr. Ohne zu bremsen, stieß er mit beiden Fußgängern zusammen. Der 27-Jährige wurde leicht verletzt und bedurfte keiner ärztlichen Behandlung. Der 25-Jährige wurde jedoch durch den Aufprall schwer verletzt und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Opelfahrer fuhr ohne anzuhalten weiter und flüchtete in Richtung Emmausstraße.

Zum Opel ist bekannt, dass es sich um ein älteres Modell und eine Kompaktklasse mit Fließheck handeln soll. Der rote Lack war auffällig vom Sonnenlicht verblichen. Vom Kennzeichen ist bekannt, dass in der Zahlenfolge mehrmals die Ziffer „9“ enthalten war. Es soll sich um ein Leipziger Kennzeichen handeln. Der rote Opel könnte Beschädigungen an der rechten Seite haben.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Fahrzeug oder zu dem Verkehrsunfall geben können. Diese werden gebeten, sich an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 – 2910, zu wenden. (cg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)