1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Streifenpolizisten stellten mutmaßliche Einbrecher u. a. Meldungen

Medieninformation: 279/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.05.2021, 13:35 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Streifenpolizisten stellten mutmaßliche Einbrecher

Zeit:       11.05.2021, 04:20 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Polizisten haben in der Nacht zum Dienstag zwei mutmaßliche Einbrecher gestellt.

Den Beamten fielen bei einer Streifenfahrt eine 24-jährige E-Bike-Fahrerin und ein 21-jähriger Radfahrer auf der Lockwitzer Straße auf, die mit größeren Gegenständen beladen waren. Als die Polizisten das Duo kontrollieren wollten, flüchteten beide. Der 21-Jährige ließ dabei einen PC fallen und fuhr in unbekannter Richtung davon.

Die 24-Jährige stieß bei der Flucht mit ihren E-Bike gegen einen Kia, das auf der Robert-Koch-Straße parkte. Am Auto entstand etwa 500 Euro Sachschaden.

Die Frau hatte eine Tasche bei sich, die mit Medikamenten, Blanko-Rezepten und medizinischem Bedarf gefüllt war. Die Sachen ließen sich einem Einbruch in eine Arztpraxis an der Straße Altstrehlen zuordnen.

Dort hatten die Einbrecher kurze Zeit zuvor ein angekipptes Fenster aufgebrochen, die Räume durchsucht und unter anderem eine Arzttasche mit Medikamenten und Rezepten sowie zwei Computer gestohlen. Der Wert der Gegenstände wird mit etwa 1.000 Euro angegeben, die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Die Polizisten konnten im Zuge der Ermittlungen auch die Identität des 21-Jährigen Begleiters der 24-Jährigen feststellen. Gegen die beiden Deutschen wird nun unter anderem wegen des Einbruchs ermittelt. (uh)

Respekt durch Rücksicht – Bilanz Kontrolle Fetscherstraße

Zeit:       11.05.2021, 07:00 Uhr bis 08:45 Uhr
Ort:        Dresden-Stadtgebiet

Die Polizeidirektion Dresden hat im Rahmen ihrer Aktion „Respekt durch Rücksicht“ am Morgen an der Fetscherstraße/Ecke Dürerstraße kontrolliert. Die Kreuzung war mehrfach von Dresdnerinnen und Dresdnern im Bürgerportal der Polizei als Problemstelle genannt worden.

Innerhalb von knapp zwei Stunden kontrollierten die Beamten elf Fahrzeuge (darunter fünf Fahrräder). Festgestellt wurden unter anderem vier sogenannte Rotlichtverstöße (darunter ein Radfahrer), ein Verstoß gegen die Gurtpflicht und ein Handyverstoß. In drei Fällen nutzten Radfahrer verbotenerweise den Gehweg.

Morgen kontrolliert die Polizei unter anderem am Caraolaplatz. Auch zu diesem Standort sind zahlreiche Hinweise im Bürgerportal eingegangen. Das Portal ist noch bis zum 12. Juni geschaltet und unter folgendem Link zu finden:
https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/smi/beteiligung/themen/1024057         (rr)

Zwei Versammlungen am Montag in Dresden

Zeit:       10.05.2021, 18:00 Uhr bis 19:15 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Bei zwei Versammlungen sind am Montagabend in der Dresdner Innenstadt insgesamt knapp 300 Teilnehmer gezählt worden. Beide Veranstaltungen verliefen störungsfrei.

Zu einer Versammlung im Zusammenhang mit den bestehenden Corona-Regelungen hatten sich auf dem Altmarkt mehr als 200 Menschen eingefunden.

Bei einer Versammlung des Gegenprotestes wurden auf dem Altmarkt knapp 80 Teilnehmer gezählt.

Verstöße gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung wurden nicht festgestellt. (rr)

Falschfahrer verursacht Verkehrsunfall und fährt weiter - Zeugenaufruf

Zeit:       10.05.2021, 12:45 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Ein Unbekannter Autofahrer hat am Montagmittag auf der Nossener Brücke einen Verkehrsunfall verursacht und ist anschließend weitergefahren.

Der unbekannte Pkw, offenbar ein Fiat, kam aus Richtung Nürnberger Straße. Vor der baulichen Trennung fuhr er in Richtung Löbtauer Brücke auf die Gegenspur. Die 54-jährige Fahrerin eines Toyota Yaris musste deshalb von ihrer linken Fahrspur nach rechts ausweichen und touchierte dabei einen Daimler-Benz-Lkw (Fahrer 26). Der Unbekannte fuhr weiter ohne anzuhalten. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Pkw und dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)
 

Tasche aus VW gestohlen

Zeit:       10.05.2021, 12:15 Uhr bis 12:30 Uhr
Ort:        Dresden-Coschütz

Am Montagmittag haben Unbekannte auf der Kohlenstraße eine Umhängetasche aus einem VW-Transporter gestohlen.

Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und entwendeten die Tasche aus dem Innenraum. Darin befanden sich persönliche Dokumente und Bargeld. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 200 Euro beziffert, die Höhe des Sachschadens mit rund 500 Euro. (sg)


Landkreis Meißen

Versammlungen im Landkreis Meißen

 

Zeit:       03.05.2021, 19:20 Uhr bis 20:30 Uhr

Ort:        Meißen

 

Etwa 280 Teilnehmer fanden sich gestern Abend zu einer Versammlung an der sogenannten Festwiese ein. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass sich mehrere Teilnehmer nicht an die Maskenpflicht hielten.

Die Beamten sprachen die Versammlungsleiterin daraufhin an und ahndeten 22 Verstöße gegen Sächsische Corona-Schutz-Verordnung. Gleichzeitig leiteten die Polizisten ein Ermittlungsverfahren gegen die Versammlungsleiterin, eine 55-jährige Deutsche, wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz ein.
 

Zeit:       10.05.2021, 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort:        Riesa

 

Gestern Abend fand eine Kundgebung auf dem Rathausplatz statt an der etwa 80 Menschen teilnahmen. Gleichzeitig fanden sich in der unmittelbaren Nähe etwa 15 Personen zum Gegenprotest ein. Gegen 20 Uhr endeten die beiden Versammlungen. Verstöße gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung wurden nicht festgestellt.

 

Zeit:       10.05.2021, 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Ort:        Großenhain

 

Gestern Abend versammelten sich etwa zehn Personen zu einer Kundgebung auf dem Hauptmarkt. Gleichzeitig fanden sich etwa 30 Schaulustige ein. Polizeibeamte achteten auf die Einhaltung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung. Verstöße wurden nicht festgestellt. Gegen 20 Uhr endete die Versammlung und die Personen verließen den Ort. (ml)

Satellitenanlage gestohlen

Zeit:       07.05.2021, 16:00 Uhr bis 10.05.2021, 15:30 Uhr
Ort:        Riesa

Am Wochenende haben Unbekannte eine Satellitenanlage von einer Sporthalle an der Magdeburger Straße gestohlen.

Die Täter durchtrennten die Signalkabel und schraubten die Anlage von der Halterung. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 100 Euro beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. (sg)

30.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Zeit:       10.05.2021, 14:15 Uhr
Ort:        Hirschstein, OT Pahrenz

Am Montagnachmittag sind auf der B 6 zwischen Klappendorf und Mehlteuer ein Traktor Agco (Fahrer 30) und ein Opel Astra (Fahrerin 62) zusammengestoßen.

Der 30-Jährige wollte nach links in einen Feldweg gegenüber der Zufahrt nach Pahrenz einbiegen. Dabei wurde er von der 30-Jährigen überholt und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. (sg)

Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit:       10.05.2021, 11:20 Uhr
Ort:        Großenhain

Am Montagvormittag ist ein Radfahrer (12) bei einem Verkehrsunfall auf dem Rahmenplatz leicht verletzt worden.

Ein 46-Jähriger fuhr mit einem Opel Vivaro in Richtung Radeburger Platz. Kurz vor diesem stieß er mit dem Jungen zusammen, der von rechts vom Fußweg auf die Straße einbog. Der Zwölfjährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 150 Euro. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Versammlungen im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zeit:       10.05.2021, 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr
Ort:        Pirna, Heidenau, Freital

Einsatzkräfte der Polizei haben am Montagabend bei mehreren nicht angezeigten Versammlungen in Pirna, Heidenau und Freital die Regeln der Corona-Schutz-Verordnung durchgesetzt.

Polizisten stellten am Montagabend mehrere Gruppen von bis zu 30 Personen auf dem Pirnaer Markt fest, die keine Mund-Nase-Bedeckung trugen und nicht die nötige Distanz zueinander einhielten. Die Beamten sprachen die Menschen an, setzten Abstände und das Tragen von Masken durch. Sie verhinderten, dass eine größere Ansammlung zusammenkam und ein Aufzug initiiert werden konnte. Es wurden keine Verstöße gegen die Corona-Schutz-Verordnung angezeigt.

In Heidenau stellten Polizisten am Rathaus neun Personen fest, die keine Mund-Nase-Bedeckung trugen. Die Beamten sprachen die Gruppe an, die sich daraufhin auflöste.

In Freital stellten sich rund 30 Personen unter dem Motto „Eltern zeigen Gesicht“ entlang der Dresdner Straße auf. Die Veranstaltung verlief störungsfrei. (uh)

Hitlergruß gezeigt

Zeit:       10.05.2021, 13:45 Uhr
Ort:        Pirna

Die Polizeidirektion Dresden ermittelt gegen einen 58-Jährigen wegen des Zeigens des Hitlergrußes.

Der Mann betrat ein Geschäftsgebäude an der Robert-Koch-Straße. Als Mitarbeiter ihn aufforderten das Gebäude zu verlassen, kam er dem nicht nach. Stattdessen schrie er herum und zeigte den verbotenen Gruß. Alarmierte Polizeibeamte brachten den 58-jährigen Deutschen aus dem Haus und fertigten eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (sg)

Äste angezündet – Feuer griff auf Wiese über

Zeit:       10.05.2021, 15:10 Uhr
Ort:        Pirna, OT Graupa

Unbekannte haben am Montagnachmittag einen Haufen Äste und Zweige in einem Waldstück an der Borsbergstraße angezündet. Das Feuer griff auf eine Wiese über und verursachte Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. (sg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233