1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Täter nach Erpressung gestellt

Verantwortlich: Corina Fröhlich (cf), Thomas Grohme (tg)
Stand: 16.05.2021, 11:00 Uhr

Täter nach Erpressung gestellt

Görlitz, Bahnhofstraße

15.05.2021, 17:09 Uhr

Samstagnachmittag kam es zu einer räuberischen Erpressung in Görlitz.

Ein mit 2,8 Promille stark alkoholisierter 23-jähriger Deutscher betrat zunächst den Tankstellen-Shop, nahm sich ein Sixpack Bier und verließ ohne zu bezahlen das Geschäft. Kurze Zeit später stand der Mann wieder im Laden und verlangte von der Kassiererin eine Schachtel Zigaretten. Da diese aber erst das Geld für das entwendete Bier verlangte, drohte ihr der Täter Schläge an, falls sie seiner Forderung nicht nachkäme. Als die Kassiererin die Herausgabe verweigerte, reagierte der Mann aggressiv, stieß wütend gegen einen Aufsteller und traf dabei die Mitarbeiterin. Diese verletzte sich dabei leicht am Arm. In der Folge steckte er sich weitere Waren im Wert von ca. 40 Euro ein und verließ das Tankstellengelände. Durch die sofort eingesetzten Kräfte des Polizeireviers Görlitz konnte der Täter gegenüber des Tankstellengeländes mit Diebesgut gestellt und vorläufig festgenommen werden. Bis zur Haftrichtervorführung verbleibt er nun im polizeilichen Gewahrsam. (cf)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Kind stürzt beim Spielen ab und verletzt sich schwer

Bautzen, Äußere Lauenstraße

15.05.2021, 16:00 Uhr

Nach bisherigen Erkenntnissen erkletterte der 14-Jährige das Dach einen Parkhauses und brach dort durch einen Lichtschacht. Er stürzte circa 5 Meter in die Tiefe in ein Treppenhaus und verletzte sich dabei schwer. Die alarmierten Rettungskräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst bargen den Jungen und behandelten ihn vor Ort. Im Anschluss wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht. Er befindet sich mittlerweile außer Lebensgefahr. Wie es genau zu dem Unglück kommen konnte ist noch nicht bekannt. Die Polizei führte vor Ort Ermittlungen durch und befragte Zeugen. Darunter auch weitere Jugendliche, welche sich wahrscheinlich gemeinsam mit dem Jungen in dem Parkhaus aufhielten. Für die Dauer des Einsatzes kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen auf der Äußeren Lauenstraße. (tg)

 

Unfall mit verletztem Kradfahrer

Salzenforst, Handrij-Zejler-Straße / Salzenforster Straße

15.05.2021, 16:00 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Krad wurde ein Kradfahrer leicht an der Schulter verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen übersah eine 58-jährige Pkw- Fahrerin eines Mitsubishis beim Linksabbiegen den an der Nebenstraße wartenden Kradfahrer. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 52-Jährige Verletzungen an seiner Schulter und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Das Motorrad des Verletzten wurde abgeschleppt. (tg)

 

Polizei löst private Geburtstagsfeier auf

Pulsnitz, Schwedensteinweg

15.05.2021, 21:50 Uhr

Nach einem anonymen Hinweis rückte die Polizei aus, um eine Geburtstagsfeier aufzulösen.

Der Tipp führte die Beamten des Polizeireviers Kamenz zu einer Holzhütte in der Nähe des Schwedensteinweges in Pulsnitz. Dort wurden tatsächlich mehrere Jugendliche festgestellt, welche beim Anblick der Polizei teilweise die Flucht ergriffen. Von jenen, die zurückblieben, waren einige erheblich alkoholisiert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte Werte von teilweise über 1,1 Promille. Ein 16-Jähriger war bereits im volltrunkenen Zustand und musste mit einem Rettungswagen in einen Krankenhaus gebracht werden. Von den übrigen Jugendlichen im Alter von 15 - 17 Jahren wurden die Personalien erhoben und Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet. Im Anschluss erhielten sie einen Platzverweis und wurden an ihre Eltern übergeben. (tg)

 

Verkehrsunfall an Ampelkreuzung

Königswartha, Hauptstraße

15.05.2021, 13:39 Uhr

Ein 80-jähriger Fahrer eines Pkw Hyundai missachtete an der Kreuzung Hauptstraße / Neudorfer Straße das Rotlicht der Ampel und kollidierte mit dem Skoda eines 68-Jährigen. Die beiden Fahrer kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.500 Euro. Der Hyundai war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (tg)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Berauscht Unfall verursacht

Schöpstal, OT Kunnersdorf, Nieskyer Straße

16.05.2021, 05:03 Uhr

Sonntagmorgen ereignete sich in Schöpstal ein Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss.

Der 18-jährige Deutsche befuhr mit seinem Pkw VW Polo die Bundesstraße 115 aus Richtung Görlitz in Richtung Niesky. In der Ortslage Kunnersdorf kam der Mann in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und landete auf dem angrenzenden Feld. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest schlug positiv auf Amphetamine an, sodass sich eine Blutentnahme beim Fahrer erforderlich machte. Das Unfallfahrzeug musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden ist derzeit unbekannt. Den jungen Mann erwartet nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (cf)

 

Autokennzeichen entwendet

Seifhennersdorf, Rumburger Straße

14.05.2021, 21:00 Uhr – 15.05.2021, 08:45 Uhr

In der Nacht von Freitag zu Samstag wurden in Seifhennersdorf die Kfz-Kennzeichen eines Pkw Mercedes entwendet.

Das Fahrzeug hatte der Eigentümer am Freitagabend gegen 21 Uhr auf dem Grundstück geparkt. Die Ehefrau des Halters hörte in der Nacht zwar Geräusche aus Richtung der Rumburger Straße, ordnete diese zu diesem Zeitpunkt aber keiner Diebstahlshandlung zu. Am Morgen erwartete das Ehepaar dann die unliebsame Überraschung. Sie stellten das Fehlen der beiden Kennzeichentafeln ZI-GB 2016 fest. Die Fahndung nach den Kennzeichen wurde ausgelöst. Der Schaden beläuft sich auf ca. 60 Euro. (cf)

 

Schlagstock im Impfzentrum sichergestellt

Löbau, Görlitzer Straße

15.05.2021, 12:09 Uhr

Samstagmittag wurde im Impfzentrum Löbau ein Verstoß gegen das Waffengesetz festgestellt.

Während der Einlasskontrolle fand der Sicherheitsdienst des Impfzentrums bei einem 45-jährigen Mann einen Teleskopschlagstock und ein Taschenmesser. Da sich der Herr gegenüber des Personals nicht ausweisen wollte, wurde die Polizei zur Unterstützung gerufen. Die Beamten erhoben die Personalien und stellten beide aufgefundenen Gegenstände zunächst sicher. Bezüglich des dreiteiligen Teleskopschlagstockes erwartet den Mann ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. (cf)

 

Widerstand gegen Polizeibeamte geleistet

Weißwasser, Görlitzer Straße, Gartensparte

16.05.2021, 03:00 Uhr

Am Samstagmorgen biss eine Frau in Weißwasser einen Polizisten.

Über den Notruf wurde gegen 3 Uhr mitgeteilt, dass es in einer Gartensparte Probleme mit einer weiblichen Person gibt. Die eingesetzten Beamten trafen vor Ort auf eine stark alkoholisierte Dame und ihre männlichen Begleiter. Da sich die 34-jährige Deutsche nicht beruhigen ließ, wurden zur Abklärung des Gesundheitszustandes Notarzt und Rettungswagen angefordert. Der Notarzt konnte außer der starken Alkoholisierung keine gesundheitlichen Probleme feststellen. Während der polizeilichen Maßnahme leistete die Dame dauerhaft Widerstand, verletzte einen Polizeibeamten leicht mit einem Biss in die Wade und äußerte wüste Beschimpfungen in Richtung der Beamten. Die Täterin verbrachte den Rest der Nacht zur Ausnüchterung im Gewahrsam im Polizeirevier Weißwasser. Sie erwarten Anzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106