1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Transporter – zwei Tatverdächtige gestellt | Verkehrsunfall mit Sachschaden – Zeugenaufruf | Eigentümer gesucht

Medieninformation: 258/2021
Verantwortlich: Birgit Höhn (bh), Chris Graupner (cg), Philipp Jurke (pj), Franz Anton (fa), Moritz Peters (mp)
Stand: 19.05.2021, 17:20 Uhr

Einbruch in Transporter – zwei Tatverdächtige gestellt

Ort:      Leipzig (Südvorstadt), Steinstraße
Zeit:     18.05.2021, zwischen 15:25 Uhr und 16:09 Uhr

Zwei Männer (28 und 17, beide libysch) drangen auf bisher unbekannte Art und Weise in einen Transporter VW Crafter ein, wurden dabei aber von dem Nutzer des Fahrzeugs überrascht. Daraufhin flüchteten sie vom Ort. Der Geschädigte verfolgte die beiden und gab der Polizei telefonisch seinen Standort durch, so dass die beiden Tatverdächtigen im weiteren Verlauf durch Polizeibeamte gestellt werden konnten. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen vor Ort wurden bei dem 28-Jährigen zwei EC-Karten aufgefunden, die nicht ihm gehörten. Zudem wurden die beiden Tatverdächtigen einem freiwillig durchgeführten Drogenschnelltest, sowie einem Atemalkoholtest unterzogen. Bei dem 28-Jährigen reagierte der Drogentest positiv auf Cannabis und Opiate. Aufgrund der Sachlage wurde der 28-jährige Tatverdächtige nach Rücksprache mit dem diensthabenden Staatsanwalt festgenommen, der 17-Jährige wurde hingegen, nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Zur Höhe des Stehlschadens ist noch nichts bekannt. Die Polizei ermittelt wegen eines Diebstahls mit Waffen und wegen Unterschlagung. Der 28-Jährige soll im Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter vorgeführt werden. (pj)

 

Transporter gestohlen

Ort:      Taucha, Ernst-Barlach-Straße
Zeit:     18.05.2021, zwischen 00:00 Uhr und 05:30 Uhr

Dienstagnacht entwendeten Unbekannte einen gesichert abgestellten Mercedes-Benz Sprinter. Der Nutzer musste morgens dessen Fehlen feststellen und verständigte sofort die Polizei. Die Fahndung nach dem rot-silberfarbenen Fahrzeug mit Firmenaufschrift und dem amtlichen Kennzeichen L – GF 2242 im Wert einer niedrigen fünfstelligen Summe wurde eingeleitet. Im Transporter befanden sich noch diverse Arbeitsmaschinen und Ersatzteile, deren Wert im niedrigen fünfstelligen Bereich liegt. Polizeibeamte des Reviers Nord haben die Ermittlungen im besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. (bh)

 

Diebstahl aus Landwirtschaftsbetrieb

Ort:      Frohburg, Prießnitzer Straße
Zeit:     14.05.2021, gegen 12:00 Uhr bis 18.05.2021, gegen 08:00 Uhr

Unbekannte verschafften sich zwischen Freitag und Dienstag Zutritt zum umzäunten Betriebsgelände. Sie entwendeten aus einer Getreidehalle sowie einem Schaltraum etwa 200 Meter Kupferkabel. Zudem stahlen sie aus der verschlossenen Bahnverladehalle zwei Industrietablets. Während die Höhe des Stehlschadens mit einer mittleren vierstelligen Summe beziffert wurde, beträgt der Sachschaden ungefähr 4.000 Euro. Polizeibeamte des Reviers Borna ermitteln im besonders schweren Fall des Diebstahls. (bh)

 

Motorrad entwendet

Ort:      Leipzig (Reudnitz), Augustenstraße
Zeit:     17.05.2021, gegen 16:00 Uhr bis 18.05.2021, gegen 04:30 Uhr

Vom Montag zum Dienstag stahlen Unbekannte ein gesichert abgestelltes Motorrad des Herstellers Yamaha. Der Halter hatte am frühen Morgen das Fehlen seines grau-neongelben Fahrzeuges, amtliches Kennzeichen L – RO 92, festgestellt und umgehend die Polizei in Kenntnis gesetzt. Ihm entstand ein Schaden im hohen vierstelligen Bereich. Das gestohlene Krad wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Beamte des Kriminaldienstes des Reviers Zentrum ermitteln im besonders schweren Fall des Diebstahls. (bh)

 

Verkehrsunfall mit Sachschaden – Zeugenaufruf

Ort:      Leipzig (Eutritzsch), Wittenberger Straße/Berliner Straße
Zeit:     18.05.2021, gegen 14:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag ereignete sich in Eutritzsch ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Fahrer (39, deutsch) eines Seat fuhr auf der Berliner Straße stadtauswärts und bog nach links auf die Wittenberger Straße ab. Dabei beachtete er einen entgegenkommenden VW Caddy (Fahrer: 45) nicht und stieß mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Beide Fahrzeugführer gaben an, beim Lichtzeichen „Grün“ gefahren zu sein.

Zu diesem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann genaue Angaben zur Schaltung der Lichtsignalanlage für den jeweiligen Fahrzeugführer geben? Zeugen wenden sich bitte an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Verkehrsunfalldienst, Schongauerstraße 13, Telefon (0341) 255 - 2851 (tagsüber), sonst 255 – 2910. (bh)

 

Einbruch in Einfamilienhaus – Zeugenaufruf

Ort:      Leipzig (Meusdorf), Heinrich-Mann-Weg
Zeit:     18.05.2021, zwischen 07:00 Uhr und 13:00 Uhr

Am gestrigen Vormittag brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Meusdorf ein. Sie schlugen ein Fenster ein, drangen in das Haus ein, durchsuchten alle Räume und entwendeten mehrere Gegenstände, darunter auch einen Fernseher. Mehrere Nachbarn beobachteten die Tat sowie die Tatverdächtigen und riefen die Polizei. Ein Nachbar nahm selbst schon die Verfolgung mit dem Fahrrad auf. Die Tatverdächtigen konnten dennoch entkommen und versteckten auf ihrer Flucht ihre Beute im näheren Umfeld. Ein Großteil dessen konnte wieder aufgefunden werden, der Fernseher jedoch nicht. Es wird wegen Einbruchsdiebstahls in Wohnraum ermittelt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, denen die beiden Tatverdächtigen mit einem großen Flachbildfernseher aufgefallen sind. Beide trugen Basecaps und Mundschutz, einer war ein wenig kräftiger als der andere. Sie liefen über die Höltystraße in Richtung der Prager Straße.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (cg)

 

Motorroller-Diebe gestellt

Ort:      Leipzig (Gohlis-Mitte), Virchowstraße
Zeit:     19.05.2021, 04:30 Uhr

Im Morgengrauen stellten Polizeibeamte zwei Jugendliche auf zwei Motorrollern in der Virchowstraße fest. Da der Verdacht des besonders schweren Diebstahls bestand, folgten die Polizisten ihnen. Die Jugendlichen bogen im Anschluss in den Viertelsweg in westliche Richtung ab. Als die eingesetzten Beamten dort eintrafen stand ein Motorroller ohne Fahrer am Fahrbahnrand, Motor und Licht waren eingeschaltet. Da das Zündschloss stark beschädigt und manipuliert war, erhärtete sich der Verdacht des besonders schweren Diebstahls. Die beiden Personen sowie der zweite Motorroller konnten vor Ort nicht angetroffen werden.

Parallel rief ein aufmerksamer Zeuge die Polizei, da er das Tatgeschehen von seinem Fenster aus beobachtete und nun einen der mutmaßlichen Tatverdächtigen wieder auf der Straße erkannte. Eine zusätzliche Streife konnte den Tatverdächtigen im Umfeld stellen, welcher die Beamten zu seinem Mittäter führte. Zusätzlich wurde ein Fährtenhund eingesetzt, der eine Rückwärtssuche vom Tatverdächtigen zum Tatort durchführte.

Gegen beide Tatverdächtige (männlich, 16 Jahre, 17 Jahre, deutsch) laufen nun Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (mp)

 

Flucht vor Verkehrskontrolle und Unfallflucht

Ort:      Leipzig (Paunsdorf), Südblick
Zeit:     19.05.2021, gegen 00:10 Uhr

In der vergangenen Nacht wollten Polizeibeamte vom Revier Leipzig-Südost einen Pkw Seat einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der bisher unbekannte Fahrer dessen sah das jedoch anders, beschleunigte stark und wollte sich dieser Kontrolle entziehen. Auf Anhaltesignale des Funkstreifenwagens reagierte er nicht. Die Fahrt ging durch mehrere Straßen im Wohngebiet Paunsdorf. Der Fahrer des Seat überschritt die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten zum Teil erheblich und kollidierte noch mit Teilen einer Baustellenabsperrung in der Goldsternstraße. Dadurch entstand auch Schaden am Seat. In der Waldkerbelstraße stellten die Polizeibeamten den Seat dann geparkt ohne Fahrer fest. Ein Bereitschaftsstaatsanwalt ordnete die Sicherstellung des Fahrzeugs zum Zwecke kriminaltechnischer Untersuchungen an. Es wird wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. (cg)

 

Per Haftbefehl Gesuchter in Gartenanlage gestellt

Ort:      Leipzig (Lößnig-Dölitz)

Zeit:     18.05.2021

Am Nachmittag des 18. Mai 2021 wurde in einer Kleingartenanlage in Leipzig-Lößnig eine mit Haftbefehl gesuchte Person (35, deutsch) festgenommen worden. Aufgeflogen ist der Gesuchte, da er unter falschem Namen eine Gartenparzelle angemietet hatte und die Stromrechnung nicht zustellbar gewesen ist. Der Vorsitzende des Gartenvereins wurde misstrauisch als die Rechnung, nach persönlicher Zustellung, von einer anderen Person bezahlt wurde und verständigte die Polizei.

Im Zuge der Ermittlungen wurde die Identität desjenigen bekannt. Er wurde in seinem Garten festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt überstellt.

Ihm werden derzeit neun Tathandlungen angelastet, unter anderem die illegale Entziehung elektrischer Energie, Urkundenfälschung und Betrug. Die Ermittlungen zu weiteren möglichen Straftaten sind noch nicht abgeschlossen. (fa)

 

Auffahrunfall mit einem Schwer- und drei Leichtverletzten

Ort:      A 14, km 62,7, Brandis, i. R. Dresden
Zeit:     19.05.2021, gegen 09:50 Uhr

Der Fahrer (54, tschechisch) eines Kleintransporters Toyota war auf der A 14 in Richtung Dresden unterwegs. In Höhe Kilometer 62,7 fuhr er auf das vor ihm fahrende Anhängergespann auf, wobei der Anhänger vom Pkw Mercedes abriss und die Ladung auf der Fahrbahn verteilt wurde. Aufgrund des Zusammenstoßes wurde der 49-jährige Fahrer des Mercedes schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Drei Fahrzeuginsassen (m: 22, 23, 27) im Mercedes erlitten leichte Verletzungen und wurden am Unfallort ambulant versorgt. Die Höhe des Sachschadens wurde mit circa 35.000 Euro angegeben. Die A 14 war von 10:40 Uhr bis 11:25 Uhr voll gesperrt. Gegen den 54-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)

 

Eigentümer gesucht

Ort:      Delitzsch, Am Stadtwall
Zeit:     07.05.2021, gegen 02:45 Uhr

Polizeibeamte des Reviers Delitzsch fanden während ihrer Streifentätigkeit ein nicht angeschlossenes - offenbar herrenloses - graues E-Bike des Herstellers „Kalkhoff“. Die Beamten stellten das Rad sicher. Nun wird der rechtmäßige Besitzer gesucht. Dieser wird gebeten, sich auf dem Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58, Telefon (034202) 66 – 100 zu melden. (bh)

 


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
E-Bike

Download: Download-IconE-Bike.jpg
Dateigröße: 387.99 KBytes

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)