1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ein gutes Näschen bewiesen…

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su), Marc Klinger (mk), Julia Garten (jg)
Stand: 21.05.2021, 14:30 Uhr

Ein gutes Näschen bewiesen…

Bautzen, Innenstadt
20.05.2021, 19:45 Uhr

…hat am Donnerstagabend eine Beamtin des Polizeireviers Bautzen. Auf dem Nachhauseweg vom Dienst nahm sie in der Nähe des Polizeireviers einen starken süßlichen Geruch wahr, welcher ihrer Erfahrung nach Marihuana gleich kam. Die Polizistin zog einen Kollegen hinzu, welcher ihren Verdacht bekräftigte.

Die Beiden machten die Quelle des Duftes ausfindig. Der Geruch kam aus dem angekippten Fenster im Obergeschoss eines Wohnhauses. Die Kollegen überlegten nicht lange und hielten Rücksprache mit der zuständigen Bereitschaftsstaatsanwältin. Diese bestätigte eine Durchsuchung für alle Räumlichkeiten aufgrund des Verdachts des Anbaus von Betäubungsmitteln.

In diesem Moment traf der in dem Haus wohnende 16-Jährige ein und ließ die Kollegen nach Eröffnung des Beschlusses im Beisein seiner Eltern in das Haus. Bei der Durchsuchung stießen die Beamten auf ein funktionierendes Indoorzelt sowie jede Menge Betäubungsmittel, darunter über ein Kilogramm Marihuana, bestehend aus Dolden und Blattwerk. Zudem fanden sie Betäubungsmittelutensilien, verbotene Gegenstände, wie mehrere Messer, einen Totschläger und zwei Schlagringe sowie jede Menge Bargeld.

Die Uniformierten stellten alle Gegenstände und Substanzen sicher und nahmen den Jugendlichen vorläufig fest. Zeitnah wird ein Staatsanwalt über die weiteren strafrechtlichen Konsequenzen entscheiden. Die Ermittlungen des Bautzener Kriminaldienstes laufen aufgrund des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge sowie des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Anlage: Drei Fotos der Drogen und Gegenstände (al)

 

Ermittler aus Seifhennersdorf klären Einbrüche auf

Seifhennersdorf
01.01.2020 - 31.03.2021

Ein großer Ermittlungserfolg ist Beamten des Regionalkommissariats Seifhennersdorf gelungen. Die Kriminalisten konnten zwei mutmaßliche Straftäter im Alter von 37 und 38 Jahren ermitteln, die für mehrere Einbrüche von 2020 bis März 2021 verantwortlich sind. Auf die Kappe der beiden tschechischen Männer gehen Delikte in Seifhennersdorf, darunter Einbrüche in einen Getränkemarkt, in mehrere private Häuser sowie der Diebstahl einer Schwalbe und diverser Werkzeuge.

Der 37-Jährige ist offenbar zusätzlich für Einbrüche im Bereich Großschönau verantwortlich. Dort verschwanden vier Fahrräder aus einer Garage sowie mehrere Koffer mit Werkzeugmaschinen aus einem VW Transporter. Später stahl der mutmaßliche Dieb aus einem Keller zwei Fahrräder, einen Kompressor, Sommerräder und weitere Werkzeuge.

Bei allen Einbrüchen entstand hoher Sach- und Diebstahlschaden.

Nach bisherigen Erkenntnissen sind die Tatverdächtigen nicht gemeinschaftlich auf Beutezug gewesen. Der 37-Jährige befindet sich indes in Haft in der Tschechischen Republik; für den 38-Jährigen wird derzeit ein Haftbefehl beantragt. Die Ermittlungen der Kriminalisten dauern an. (su)

 

Halskette entlarvt mutmaßlichen Baustelleneinbrecher                    

Görlitz, Bautzener Straße
20.05.2021, 14:40 Uhr - 17:30 Uhr

Beamte des Polizeireviers Görlitz haben am Donnerstagnachmittag einen mutmaßlichen Einbrecher gestellt. Die Polizisten erhielten den Hinweis, dass ein Unbekannter in eine sich im Umbau befindende Wohnung an der Bautzener Straße eingedrungen war. Dieser hatte mehrere Baugeräte und Werkzeuge, wie einen Akkuschrauber, einen Bohrhammer und ein Baustellenradio gestohlen. Das Diebesgut hatte einen Wert von circa 600 Euro. Am Tatort fanden die Uniformierten eine Halskette, welche offensichtlich vom Täter stammte.

Mehrere Streifen suchten sofort die nähere Umgebung ab. Dabei stießen sie auf einen 35-jährigen polizeibekannten Syrer. Es stellte sich heraus, dass die Kette von der Baustelle ihm gehörte. Er gab offenbar zu, den Einbruch begangen zu haben. Nur von dem Diebesgut fehlte jede Spur. Eine Wohnungsnachschau bei einem Bekannten des Tatverdächtigen verlief ohne Erfolg. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls. Der Görlitzer Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Drei Fahrzeugführer unter Drogen festgestellt

Am Donnerstag haben Autobahnpolizisten mehrere berauschte Fahrten auf der A 4 beendet.

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
20.05.2021, 16:05 Uhr

Am Nachmittag kontrollierten sie einen 50-Jährigen mit seinem Opel Kleinbus an der Anschlussstelle Kodersdorf. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine.

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
20.05.2021, 21:05 Uhr

Am Abend geriet ein 26-jähriger VW-Fahrer an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf in eine Kontrolle. Ein Drogentest zeigte die Einnahme von Amphetaminen und Cannabis an.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
20.05.2021, 22:40 Uhr

Am späten Abend stoppten die Beamten schließlich einen 27-jährigen Audi-Fahrer an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Im Rahmen der Verkehrskontrolle erfolgte ein Drogentest, welcher auf den Konsum von Amphetaminen anschlug.

Die Polizisten veranlassten in allen Fällen eine Blutentnahme, untersagten den polnischen Bürgern die Weiterfahrten und erstatteten Anzeige. (al)

 

Geschwindigkeitskontrolle

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge
20.05.2021, 06:45 Uhr - 12:45 Uhr

Auf der A 4 in Richtung Görlitz, kurz vor dem Tunnel Königshainer Berge, hat der Verkehrsüberwachungsdienst am Donnerstagvormittag die Einhaltung des Tempolimits von 80 km/h kontrolliert. Innerhalb der sechs Stunden durchfuhren rund 3.150 Fahrzeuge die Messstelle. Darunter waren 78 Überschreitungen. Die Beamten verhängten 61 Verwarngelder. 17 Lenker hatten es besonders eilig und bekommen demnächst Post von der Bußgeldstelle. Den Tageshöchstwert stellte der Fahrer eines Opel mit 122 km/h auf. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Diebstahl und Erpressung – Zeugen gesucht

Bautzen, Steinstraße
15.05.2021, 22:15 Uhr

Zu einem Diebstahl und einer Erpressung ist es am vergangenen Samstagabend an der Steinstraße in Bautzen gekommen. Eine unbekannte Frau versuchte auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes, Geld von einem 23-Jährigen zu erpressen, was jedoch misslang. Daraufhin entwendete die Unbekannte den Fahrzeugschlüssel des Mannes und schloss den Geschädigten in seinem Pkw ein. Nachdem dieser einen Notruf absetzte, öffnete die Frau das Fahrzeug wieder. Kurz darauf entwendete sie die Armbanduhr des Mannes und lief in Richtung Schilleranlagen davon. Bei dem Diebesgut handelte es sich um eine Uhr der Marke Armani. Der Stehlschaden ist noch unbekannt.

Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen und fragt, wer sachdienliche Hinweise zum Tathergang bzw. zu der unbekannten Frau geben kann. Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle. (jg)

 

Zweimal hintereinander ertappt

Bautzen, Dresdener Straße
20.05.2021, 16:10 Uhr

Wurbis, Zittauer Straße
20.05.2021, 17:40 Uhr

Bautzener Streifenbeamte haben am Donnerstag einen offenbar unbelehrbaren Fahrer ertappt.

Am Nachmittag stoppten die Polizisten den 43-jährigen VW-Lenker auf der Dresdener Straße in Bautzen. Ein Drogentest bei dem polnischen Bürger wies auf den Konsum von Amphetaminen hin. Die Uniformierten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten dem Mann die Weiterfahrt.

Dieses Verbot schien der Betroffene jedoch nicht allzu ernst zu nehmen. Denn wenig später fiel einer Streifenwagenbesatzung derselbe Volkswagen-Fahrer wieder auf - dieses Mal auf der Zittauer Straße in Wurbis. Sie hielt ihn an und führte einen weiteren Drogentest durch. Erneut schlug dieser positiv auf Amphetamine an. Die Gesetzeshüter brachten den 43-Jährigen zu einer zweiten Blutentnahme ins Krankenhaus und stellten nun auch die Fahrzeugschlüssel sicher. In beiden Fällen leiteten sie zudem ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. (al)

 

Mazda gestohlen

Kamenz, Macherstraße
20.05.2021, 07:20 Uhr - 18:15 Uhr

Am Donnerstag haben Autodiebe in Kamenz einen Mazda CX-5 im Wert von rund 27.000 Euro gestohlen. Der SUV stand auf einem Parkplatz an der Macherstraße. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem Auto. (su)

 

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Radfahrerin

Pulsnitz, Bahnhofstraße
20.05.2021, 15:30 Uhr

Zu einem Zusammenstoß zwischen einer Radfahrerin und einem Toyota-Fahrer ist es am Donnerstagnachmittag an der Bahnhofstraße in Pulsnitz gekommen. Die 16-Jährige war in Richtung Königsbrücker Straße mit ihrem Rad unterwegs und beabsichtigte, kurz nach den Bahnschienen nach links in eine Zufahrt des Bahnhofsgeländes zu fahren. Offenbar übersah sie jedoch einen entgegenkommenden Corolla und kollidierte mit diesem. Die Radfahrerin stürzte, verletzte sich schwer und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 72-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 7.000 Euro. (jg)

 

E-Bike von Betriebsgelände entwendet

Radeberg, Großröhrsdorfer Straße
20.05.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Am Donnerstagabend haben unbekannte Täter an der Großröhrsdorfer Straße in Radeberg ein E-Bike der Marke Haibike entwendet. Das Rad mit einem weiß-orangefarbenen Schriftzug stand auf einem Betriebsgelände. Der Stehlschaden belief sich auf circa 2.550 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (jg)

 

Fahrrad entwendet

Hoyerswerda, Bautzener Allee
16.05.2021, 20:00 Uhr - 17.05.2021, 06:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag an der Bautzener Allee in Hoyerswerda ein Fahrrad entwendet. Das gesicherte Mountainbike stand in einem Fahrradständer vor der Haustür. Bei dem Diebesgut handelte es sich um ein 18-Zoll-Rad der Marke Cube mit der Bezeichnung Reaction Tm Pro Greynorange. Der Diebstahlschaden wurde mit rund 1.400 Euro beziffert. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (jg)

 

Bargeld und Muffin aus Restaurant gestohlen

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
19.05.2021, 23:00 Uhr - 20.05.2021, 09:45 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind unbekannte Täter an der Albert-Einstein-Straße in Hoyerswerda in ein Restaurant eingebrochen. Sie entwendeten aus der Kasse knapp 150 Euro, zwei Flaschen Cola sowie einen Muffin. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (jg)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Mit Radlerin kollidiert

Görlitz, Promenadenstraße/Kastanienallee
20.05.2021, 12:45 Uhr

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fahrrad ist es am Donnerstagmittag in Görlitz gekommen. Ein 38-Jähriger war mit seinem Transporter auf der Kastanienallee unterwegs und wollte auf die Promenadenstraße abbiegen. Dabei übersah der Mann offenbar eine von rechts kommende Radfahrerin im Alter von 66 Jahren. Die Frau stürzte aufgrund der Kollision und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. (al)

 

Wem wurde ein Häcksler gestohlen? – Zeugenaufruf

Zittau, OT Hartau, Obere Dorfstraße
19.04.2021, 05:00 Uhr

Zittauer Polizisten haben am Mittwochmorgen einen 36-jährigen Polen festgenommen, der im Verdacht stand, verschiedene Straftaten begangen zu haben. Der Mann war mit einem Daewoo auf der Oberen Dorfstraße in Hartau unterwegs, als ihn die Beamten stoppten. In dem Auto befand sich ein blauer Gartenhäcksler, der offenbar zuvor gestohlen wurde.

Wer vermisst den Häcksler oder kennt den Eigentümer des Geräts? Bitte wenden Sie sich an das Polizeirevier Zittau unter der Rufnummer 03583 62 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Anlage: Foto Gartenhäcksler (su)

 

Katalysatoren gestohlen

Zittau, An den Kaiserfeldern
19.05.2021, 18:00 Uhr - 20.05.2021, 09:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag in Zittau die Katalysatoren von zwei Pkw gestohlen. Der blaue Audi und der braune Opel parkten An den Kaiserfeldern. Die entwendeten Bauteile hatten einen Wert von insgesamt etwa 1.000 Euro. Der Sachschaden belief sich auf rund 400 Euro. Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Erneut in Schule eingebrochen

Seifhennersdorf
19.05.2021, 18:45 Uhr - 20.05.2021, 07:15 Uhr
20.05.2021, 20:00 Uhr - 21.05.2021, 06:45 Uhr

An zwei aufeinanderfolgenden Tagen sind Unbekannte in eine Schule in Seifhennersdorf eingebrochen. In der Nacht zu Donnerstag durchsuchten die Täter mehrere Räume und stahlen 14 iPads im Gesamtwert von etwa 5.600 Euro. Der Sachschaden belief sich auf rund 1.000 Euro.

Am Freitagmorgen stellten Mitarbeiter erneut einen Einbruch in die Schule fest. In der Nacht zu Freitag stahlen die Kriminellen nach erster Übersicht drei Laptops. Angaben zur Schadenshöhe standen noch aus. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz. Der örtliche Revierkriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Firmenfahrzeug gestohlen – Zeugen gesucht

Löbau, Elisenstraße
19.05.2021, 19:00 Uhr - 20.05.2021, 06:30 Uhr


In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte an der Elisenstraße in Löbau einen Mercedes-Benz Sprinter gestohlen. Im entwendeten weißen Firmentransporter mit auffällig blauem Heck befanden sich zudem diverse Werkzeuge und Malerzubehör. Der Gesamtwert des Diebesguts betrug schätzungsweise rund 20.000 Euro. Die Soko Argus der Polizeidirektion Görlitz übernahm die Ermittlungen und fahndet nach den noch flüchtigen Tätern sowie dem Diebesgut.

Hierzu suchen die Kriminalisten nun Zeugen: Wem sind von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Elisenstraße in Löbau aufgefallen? Wer kann sonstige Hinweise zur Tat oder den noch flüchtigen Tätern geben? Wer kann Angaben zum Verbleib des Diebesgutes machen? Hinweise nimmt die Soko Argus unter der Rufnummer 03581 468 - 100 sowie der E-Mail-Adresse soko.argus@polizei.sachsen.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mk)

 

Hyundai entwendet – Zeugen gesucht

Oderwitz, OT Niederoderwitz, Bahnhofstraße
20.05.2021, 22:00 Uhr - 21.05.2021, 05:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte an der Bahnhofstraße in Niederoderwitz einen Hyundai Kona gestohlen. Der rote Pkw mit Keyless-Go-Funktion hatte einen Wert von circa 15.000 Euro.

Die Kriminalisten der Soko Argus führen nun die weiteren Ermittlungen. Sie fahnden nach den noch flüchtigen Tätern sowie dem Diebesgut und suchen hierzu Zeugen: Wem sind in der Nacht zu Freitag verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Bahnhofstraße in Niederoderwitz aufgefallen? Wer kann sonstige Hinweise zur Tat oder den noch flüchtigen Tätern geben? Wer kann Angaben zum Verbleib des Diebesgutes machen? Hinweise nimmt die Soko Argus unter der Rufnummer 03581 468 - 100 sowie der E-Mail-Adresse soko.argus@polizei.sachsen.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mk)

 

Baumaterialien entwendet

Bad Muskau, Hermannsbad
19.05.2021, 16:15 Uhr - 20.05.2021, 07:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben unbekannte Täter von einer Baustelle im Hermannsbad in Bad Muskau größere Mengen an Baumaterialien entwendet. Außerdem beschädigten sie ein Fenster. Der Stehlschaden belief sich auf circa 500 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (jg)

 

Schwerer E-Bike-Unfall

Schleife, Friedensstraße/Am Dorfteich
20.05.2021, 16:05 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem E-Bike hat sich am Donnerstagnachmittag an der Friedensstraße in Schleife ereignet. Ein 73-Jähriger war in Richtung der Straße Am Dorfteich unterwegs, als er einen vorausfahrenden Pkw offenbar zu spät erkannte, der verkehrsbedingt abbremste. Der Radfahrer betätigte daraufhin die Vorderbremse seines Rades abrupt, stürzte und fiel über den Lenker mit dem Gesicht auf die Straße. Er verletzte sich schwer und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Am E-Bike entstand ein Sachschaden von circa 150 Euro. (jg)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Gartenhäcksler

Download: Download-IconHXcksler.jpg
Dateigröße: 195.17 KBytes
Pressefoto
Drogen 1

Download: Download-IconDrogenfundXBZXX1X.jpg
Dateigröße: 1821.72 KBytes
Pressefoto
Drogen 2

Download: Download-IconDrogenfundXBZXX2X.jpg
Dateigröße: 1912.81 KBytes
Pressefoto
Drogen 3

Download: Download-IconDrogenfundXBZXX3X.jpg
Dateigröße: 1885.72 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106