1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zigarettenautomat aufgehebelt – Tatverdächtiger gestellt u. a. Meldungen

Medieninformation: 332/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.06.2021, 14:05 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Zigarettenautomat aufgehebelt – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:       03.06.2021, 02:50 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

In der Nacht zum Donnerstag stellten Dresdner Polizisten einen 22-jährigen Deutschen, der verdächtigt wird einen Zigarettenautomaten am Omsewitzer Ring aufgebrochen zu haben.

Zeugen hörten verdächtige Geräusche im Bereich der Kirschenstraße und alarmierten die Polizei. Die Beamten sahen zwei Täter, die sich am Automaten zu schaffen machten. Diese flohen zunächst. Der 22-Jährige konnte jedoch gestellt werden. Er hatte gemeinsam mit dem noch Unbekannten den Automaten mit einer Stange und einer Flex aufgebrochen. Der junge Mann hatte Zigaretten im Wert von 44 Euro bei sich. Der genaue Diebstahlsschaden und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt. (lr)

Schrott aus Container gestohlen – zwei Tatverdächtige gestellt

Zeit:       03.06.2021, 03:50 Uhr
Ort:        Dresden-Zschertnitz

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen zwei Männer (34, 41) wegen des Verdachts des Diebstahls.

Das Duo entwendete offenbar aus einem offenen Schrottcontainer an der Räcknitzhöhe Heizungsventile und weiteren Metallschrott. Nach einem Zeugenhinweis stellten Einsatzkräfte die beiden Deutschen. Das Diebesgut hatten sie bereits in Taschen verpackt und zum Abtransport bereitgestellt. (sg)

Radfahrer zusammengestoßen

Zeit:       02.06.2021, 19:45 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

Am Mittwochabend sind zwei Radfahrer (41, 46) bei einem Zusammenstoß auf dem Radweg der Stauffenbergallee verletzt worden.

Der 46-Jährige war auf dem Fuß- und Radweg links der Fahrbahn in Richtung Marienallee unterwegs. Kurz nach der Haltestelle Garnisionskirche stieß er mit dem entgegenkommenden 41-Jährigen zusammen. Der Jüngere der beiden Männer wurde dabei schwer verletzt, der 46-Jährige erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrrädern entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (sg)

Fußgängerin bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit:       02.06.2021, 12:45 Uhr
Ort:        Dresden-Kaditz

Bei einem Verkehrsunfall auf der Peschelstraße ist am Mittwochmittag eine Fußgängerin (43) schwer verletzt worden.

Der Fahrer (84) eines Skoda Fabia war auf der Leipziger Straße in Richtung Rankestraße unterwegs. Als er nach rechts in die Peschelstraße einbog, erfasste er die 43-Jährige, die die Peschelstraße überquerte. Die Frau wurde schwer verletzt. Am Skoda entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (sg)

Landkreis Meißen

Diebesgut in Transporter gefunden – Fahrer festgenommen

Zeit:       02.06.2021, 11:30 Uhr
Ort:        A 4, Rasthof Dresdner Tor

Am Mittwochmittag nahmen Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe auf der Raststätte Dresdner Tor einen Rumänen (20) fest, gegen den sie Verfahren unter anderem wegen Bandendiebstahl, wegen Hehlerei sowie wegen Verstoßes gegen die Pflichtversicherung einleiteten.

Die Beamten waren auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs, als ihnen der Transporter auffiel. Sie kontrollierten diesen auf der Raststätte und stellten fest, dass der Iveco zur Fahndung ausgeschrieben war, da kein Versicherungsschutz bestand. Weiterhin fanden sie im Laderaum mehrere Räder, diverse Baumaschinen wie Rüttelplatten, Kernbohrer sowie ein Notstromaggregat. Zudem befanden sich zwei Quads im Transporter. Überprüfungen ergaben, dass die Quads im Wert von rund 20.000 Euro und die Baugeräte, in Rheinland-Pfalz gestohlen worden waren.

Das Diebesgut wurde samt Transporter sichergestellt. Dabei bemerkten die Beamten, dass die Bremsanlage des Iveco offenbar nicht verkehrstüchtig war und dieser zudem um etwa 1,5 Tonnen überladen war. Neben den genannten Straftaten wird sich der 20-Jährige auch diese Ordnungswidrigkeiten verantworten müssen. (lr)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:       30.05.2021, 12:00 Uhr bis 19:20 Uhr
Ort:        Weinböhla

Am Sonntag hat ein Unbekannter ein Tor zu einem Grundstück an der Weinböhlaer Straße beschädigt.

Den ersten Ermittlungen zufolge könnte ein Fahrzeug in Richtung Niederau gefahren sein. Dieses kam in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab, überfuhr den Fußweg und stieß gegen das Tor. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich in der Folge unerkannt. Es könnte sich um ein Motorrad gehandelt haben.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall oder dem Verursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Mopedfahrer ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss

Zeit:       02.06.2021, 17:00 Uhr
Ort:        Schönfeld

Am Mittwoch stoppten Polizisten aus Großenhain einen Mopedfahrer (56), gegen den nun unter anderem wegen mehrerer Verkehrsstraftaten ermittelt wird.

Die Beamten führten auf der Liegaer Straße eine Verkehrskontrolle durch und hielten den Fahrer einer Simson S51 an. Er konnte keinen Führerschein vorweisen. Eine Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem bemerkten die Beamten, dass der 56-Jährige offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille. Zudem war die Drosselung des Mopeds entfernt worden.

Das Moped musste der Deutsche stehen lassen und die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Diese fertigten Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen des nicht genehmigten Umbaus des Mopeds. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs

Zeit:       02.06.2021, 20:05 Uhr bis 23:30 Uhr
Ort:        Pirna/Dippoldiswalde

Am Mittwochabend stoppten Polizisten drei Autofahrer, die unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs waren.

Auf der Longuyoner Straße in Pirna kontrollierten Beamte des Polizeireviers Pirna einen BMW Mini, dessen Fahrer bei einem Atemalkoholtest einen Wert von rund 0,7 Promille aufwies. Später kontrollierten sie einen Nissan Navara auf der Schillerstraße und bemerkten auch hier Alkoholgeruch beim Fahrer (55). Ein Test ergab eine Alkoholisierung von rund 0,6 Promille.

In Dippoldiswalde auf der Glashütter Straße war ein Mann (47) mit einem Ford Transit unterwegs, der von Beamten des Reviers Freital-Dippoldiswalde kontrolliert wurde. Diese stellten bei ihm einen Atemalkoholwert von rund 0,9 Promille fest.

Alle Fahrer mussten die Autos stehen lassen und sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233