1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

#faktenfreitag – Verpflegungsbeutel

Medieninformation: 369/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 18.06.2021, 11:01 Uhr

Polizeidirektion Dresden

#faktenfreitag – Verpflegungsbeutel

Demonstrationen, Fußballspiele oder andere Einsätze im Bereich der Polizeidirektion Dresden binden Polizistinnen und Polizisten meist für längere Zeiten. In denen können sie nicht einfach ihren Einsatzort verlassen, um sich in einer Kantine zu stärken. Deshalb organisiert die Polizeidirektion Dresden in solchen Fällen für die Einsatzkräfte die Verpflegung. Doch was ist drin im Verpflegungsbeutel? Diese und weitere Fragen beantworten wir in unserem heutigen #faktenfreitag.

Die Polizeidirektion Dresden beauftragt externe Dienstleister mit der Zusammenstellung der Verpflegungsbeutel. Doch die können nicht einfach irgendwas in die Essenstüten füllen. Der Inhalt sollte ausgewogen und gesund sein und für genügend Energie und Flüssigkeit sorgen. So ist der Inhalt auch mit dem Polizeiärztlichen Dienst abgestimmt und der empfiehlt für die Beamtinnen und Beamten:

  • 3 x 0,5 Liter Wasser oder Saftschorle
  • 1 x 0,5 Liter Saft oder Fruchtmilch
  • frisches Obst und Gemüse
  • Kekse oder Riegel
  • mehrere belegte Brötchen
  • Wiener, Knacker oder Bockwurst samt Senf und Ketchup

Je nach Jahreszeit variieren die Inhalte nach saisonalem Angebot. Zudem kann bei extremen Wetterlagen, wie Sommerhitze oder Kälteperioden, ein Getränkezuschuss von 2,04 Euro festgelegt werden. Ist das Wetter besonders kalt, gibt es auch die Möglichkeit, warmes Essen über einen Caterer zu organisieren. Dann wird zum Beispiel eine Gulaschkanone mit heißer Erbsen- oder Kartoffelsuppe bereitgestellt, damit die Polizistinnen und Polizisten etwas Warmes in den Bauch bekommen.

Verpflegungsbeutel gibt es immer dann, wenn die Polizeidirektion Dresden Einsätze außerhalb des täglichen Dienstes bestreit. Eine wichtige Voraussetzung für die gesetzlich vorgeschriebene Verköstigung: Die Einsatzzeit muss mehr als acht Stunden betragen.

Und was kostet ein Verpflegungsbeutel? Das hängt von der Länge des Einsatzes ab. So darf der Beutel für eine Einsatzzeit von acht bis zehn Stunden 14,77 Euro kosten, bei mehr als zehn Stunden 17 Euro. Der Preis je Beutel setzt sich zu 55 Prozent aus den Waren und zu 45 Prozent aus den Kosten für deren Zusammenstellung (Flaschenpfand, Verpackung, Arbeitskosten, etc.) zusammen. (ls)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233