1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeche geprellt und Polizisten verletzt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 379/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.06.2021, 13:55 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Zeche geprellt und Polizisten verletzt

Zeit:       21.06.2021, 15:20 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Am Montagnachmittag hat sich ein Mann (47) gegen seine Festnahme gewehrt und dabei einen Polizisten leicht verletzt.

Die Beamten waren zu einem Restaurant am Neumarkt gerufen worden. Der 47-Jährige hatte Getränke im Wert von rund neun Euro konsumiert, obwohl er kein Geld dabei hatte. Als er zum Revier begleitet werden sollte, riss er sich von einen Beamten los, der dabei stürzte und sich leicht verletzte. Nach dem zweiten Beamten trat er. Dieser blieb unverletzt und vereitelte die Flucht.

Gegen den 47-jährigen Rumänen wird nun wegen Widerstands gegen Vollzugsbeamte sowie Betrugs ermittelt. (lr)

Mutmaßlicher Ladendieb festgenommen

Zeit:       21.06.2021, 13:50 Uhr
Ort:        Dresden-Nickern

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Dieb (24) in einem Lebensmittelmarkt an der Dohnaer Straße festgenommen.

Der 24-Jährige hatte das Geschäft mit einem anderen Mann betreten. Ein Ladendetektiv beobachtete, wie sich beide Babynahrung im Wert von rund 300 Euro einsteckten.

Als er daraufhin den Markt ohne Bezahlen verlassen wollte, hinderte ihn der Detektiv. Das gelang ihm kurze Zeit später bei dem anderen Mann nicht, der sich losreißen konnte. Eine Tüte mit der gestohlenen Ware ließ er dabei zurück.

Alarmierte Polizisten nahmen den 24-jährigen Georgier fest und ermitteln nun gegen ihn und den unbekannten Tatverdächtigen wegen Bandendiebstahl. (uh)


Einbruch in Büro

Zeit:       18.06.2021, 17:30 Uhr bis 21.06.2021, 07:00 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Am Wochenende sind Unbekannte in ein Büro an der Friedrichstraße eingebrochen.

Die Täter begaben sich in ein Gebäude eines Krankenhauses und hebelten die Zugangstür zu mehreren Büros auf. Sie durchsuchten die Räume und stahlen unter anderem einen Beamer und Computertechnik. Der Diebstahls- sowie der Sachschaden sind noch nicht beziffert. (lr)


Landkreis Meißen

Unfall unter Alkoholeinfluss

Zeit:       21.06.2021, 11:50 Uhr
Ort:        Gröditz

Unter Alkoholeinfluss ist ein 40-Jähriger Montagmittag mit einem Mitsubishi ASX von der Straße abgekommen.

Der Mann war mit seinem Auto auf der Hauptstraße in Richtung Riesaer Straße unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Mitsubishi riss sechs Metallpoller mit sich, ehe er auf dem Fußweg zum Stehen kam. An den Pollern entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro, am Auto in Höhe von etwa 6.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten Polizisten Alkoholgeruch beim Fahrer. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille. Die Beamten des Polizeireviers Pirna ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des 40-jährigen Deutschen sicher. (uh)

Werkstattbrand

Zeit:       22.06.2021, 10:00 Uhr
Ort:        Stauchitz, OT Stösitz

Aus unbekannter Ursache ist am Dienstagvormittag eine Werkstatt am Siedlungsweg in Brand geraten.

Ein Mann wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt. Bewohner eines benachbarten Mehrfamilienhauses verließen vorsorglich ihre Wohnungen. Die B 169 musste zwischen Seerhausen und Stauchitz gesperrt werden. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (uh)


Wasserhahn gestohlen – Gartenlaube beschädigt

Zeit:       20.06.2021, 18:00 Uhr bis 21.06.2021, 14:45 Uhr
Ort:        Großenhain

In der Nacht zum Montag haben Unbekannte einen Wasserhahn von einer im Bau befindlichen Gartenlaube an der Villastraße gestohlen. Daraufhin lief das Wasser unkontrolliert in die Laube und beschädigte die Bausubstanz. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Nach Einbruch auf Baustelle Tatverdächtiger ermittelt

Zeit:       21.06.2021, 13:00 Uhr, polizeibekannt
Ort:        Pirna

Nach dem Einbruch auf einer Baustelle hat die Polizei einen Tatverdächtigen (29) ermittelt.

Der 29-Jährige aus Polen war am Wochenende auf ein Baustellengelände an der Rottwerndorfer Straße eingedrungen. Dort beschädigte er unter anderem einen Baucontainer, ein Auto und eine Baumaschine. Zudem entwendete er eine Flasche Whiskey aus einem Kühlschrank. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 8.000 Euro.

Der 29-Jährige war von der Videoüberwachung der Baustelle bei der Tat gefilmt worden. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Diebstahls ermittelt. (rr)

Treppenstufen von Parkhaus mit Feuerlöscher beschädigt

Zeit:       21.06.2021, 09:15 Uhr, polizeibekannt
Ort:        Pirna

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende eine Treppe eines Parkhauses mit einem Feuerlöscher beschädigt.

Dazu stießen sie den Feuerlöscher im Parkhaus am Ernst-Thälmann-Platz von der sechsten in die fünfte Etage. Mehrere Treppenstufen und der Feuerlöscher wurden beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 400 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (rr)

Autofahrerin beschädigte mehrere Fahrzeuge

Zeit:       21.06.2021, 13:20 Uhr bis 14:30 Uhr
Ort:        Heidenau

Eine Autofahrerin (73) hat am Montagnachmittag drei Fahrzeuge beschädigt.

Die 73-Jährige war mit einem Renault auf der Straße Böhmischer Weg unterwegs und touchierte beim Auffahren auf einen Parkplatz einen Ford. Kurze Zeit später streifte die Frau zudem einen parkenden VW-Transporter und einen Mazda. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und die Polizei informiert.

Die Frau gab an mehrere Medikamente genommen zu haben. Sie musste ihren Führerschein abgegeben. Zudem wird gegen die Deutsche wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Der Sachschaden beträgt etwa 5.600 Euro. (rr)

Polizeihubschrauber im Einsatz – Vermisste aufgefunden

Zeit:       21.06.2021, 17:00 Uhr bis 22:45 Uhr
Ort:        Pirna

Gestern Abend war ein Polizeihubschrauber über den Dächern von Pirna im Einsatz.

Hintergrund war die Suche nach einer Vermissten (26), die aus einer medizinischen Einrichtung abgängig war. Neben dem Polizeihubschrauber suchten auch mehrere Funkstreifenwagen nach der jungen Frau. Ein Streifenteam konnte die 26-Jährige im Bereich der Bergstraße ausfindig machen. Sie wurde wieder in medizinische Betreuung gegeben. (ml)

Unfallfluchten – Zeugen gesucht

Zeit:       21.06.2021, 07:30 Uhr bis 15:10 Uhr
Ort:        Freital

Am Montag ereigneten sich zwei Unfälle in Freital, bei denen Unfallbeteiligte den Ort verlassen hatten. Das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde sucht nun Zeugen.

Gegen 11:30 Uhr parkte der Fahrer (36) eines VW Golf auf dem Parkplatz einer Apotheke an der Leßkestraße aus. Dabei kollidierte er mit einem roten Auto, das aus einer gegenüberliegenden Lücke ausparkte. Am Golf entstand ein Schaden in Höhe von rund 100 Euro. Beide Beteiligte hatten zunächst den Unfallort verlassen. Als der 36-Jährige den Schaden später feststellte, meldete er sich bei der Polizei, die nun den zweiten Beteiligten sucht.

Auf dem Neumarkt war ein VW Polo geparkt, dessen Fahrerin (47) bei ihrer Rückkehr einen Schaden an der Fahrertür feststellte. Ein Verursacher war nicht am Ort. Die Schadenssumme wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht in beiden Fällen Zeugen, die Angaben zum Geschehen oder zu den flüchtigen Fahrern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Wohnmobil brannte

Zeit:       21.06.2021, 09:50 Uhr
Ort:        Sebnitz

Ein auf der Promenade abgestelltes VW-Wohnmobil ist am Montagvormittag aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Es entstand Sachschaden in noch nicht bezifferter Höhe. (uh)

 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233