1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion - Zeugen gesucht u. a. Meldungen

Medieninformation: 395/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.06.2021, 13:55 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion – Zeugenaufruf


Die Polizei sucht Zeugen der Sprengstoffexplosion, bei der in der Nacht zu Freitag zwei Autos Schaden in noch unbekannter Höhe genommen haben (siehe Medieninformation Nummer 392/21 vom 27. Juni 2012). Einen 20-jährigen mutmaßlichen Tatverdächtigen konnten alarmierte Beamte unmittelbar nach der Tat festnehmen, nach weiteren wird gesucht.

Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls um Angaben zum Tathergang und zu weiteren Tätern. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Verfassungswidrige Parole gerufen

Zeit:       26.06.2021, 20:00 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Die Dresdner Polizei ermittelt aktuell gegen einen Mann (35) wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Der 35-jährige Deutsche rief auf der Johann-Meyer-Straße aus einer Personengruppe heraus eine verbotene rechte Parole. Polizeibeamte konnten die Gruppe wenig später stellen und nahmen die Personalien des Tatverdächtigen auf. (sg)

Fahrrad aus Tiefgarage gestohlen

Zeit:       23.06.2021, 17:00 Uhr bis 27.06.2021, 10:30 Uhr
Ort:        Dresden-Weißig

Aus einer Tiefgarage eines Hauses an der Straße Zum Heiderand stahlen Unbekannte in den vergangenen Tagen ein Rennrad.

Die Täter begaben sich auf unbekannte Weise in den Kellerbereich des Hauses und brachen eine Kellerbox auf. Sie stahlen daraus ein Rennrad im Wert von rund 3.500 Euro sowie Zubehör. (lr)

Unfallflucht in Tiefgarage – Zeugen gesucht

Zeit:       26.06.2021, 15:25 Uhr bis 16:25 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Am Samstagnachmittag hat ein zunächst Unbekannter einen Audi Q5 in einer Tiefgarage an der Webergasse beschädigt.

Der Audi war in einer Parklücke abgestellt und wies einen Schaden in Höhe von rund 500 Euro an der vorderen Stoßstange auf. Zeugen hatten am Audi eine Nachricht hinterlassen. Aufgrund des Hinweises fanden Polizisten den mutmaßlichen Verursacher (87) und den Ford Focus, der offensichtlich die Schäden verursacht hatte. Gegen den Deutschen wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Dazu sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können. Insbesondere die Personen, die den Zettel am Audi hinterließen, werden gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Unfall auf Elberadweg – Zeugen gesucht

Zeit:       26.06.2021, 15:10 Uhr
Ort:        Dresden-Laubegast

Bei einem Unfall auf dem Elberadweg ist am Samstagnachmittag ein Fahrradfahrer (63) leicht verletzt worden.

Der 63-Jährige war stadtauswärts unterwegs, als ihn ein unbekannter Radfahrer in Höhe der Niederpoyritzer Straße überholen wollte. Beim Überholen streifte der Unbekannte den Fahrradfahrer. Dieser stürzte und verletzte sich leicht. Der unbekannte Radfahrer verließ unerlaubt den Unfallort.

Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (rr)


Landkreis Meißen

Geld aus Kirche gestohlen


Zeit:       24.06.2021 bis 27.06.2021, 10:00 Uhr
Ort:        Diera-Zehren, OT Zehren

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen Bargeld aus einer Kirche gestohlen.

Die Täter begaben sich in die Kirche und flexten einen Behälter zur Kollektesammlung ab. Wieviel Geld sich darin befand, ist nicht bekannt. Auch der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Unfall beim Abbiegen – Führerschein sichergestellt

Zeit:       25.06.2021, 22:40 Uhr
Ort:        Riesa

Polizisten aus Riesa stellten am späten Freitagabend den Führerschein eines 19-Jährigen sicher, der zuvor mit einem BMW einen Unfall verursacht hatte.

Der junge Mann war auf dem Alexander-Puschkin-Platz unterwegs und bog in Richtung Klötzerstraße nach rechts ab. Dabei verlor er die Kontrolle über den 1er BMW und kam von der Fahrbahn ab. Er stieß gegen insgesamt acht Poller und ein Verkehrszeichen am Straßenrand und verursachte einen Schaden von rund 7.000 Euro. Da der 19-Jährige in der Vergangenheit bereits mit mehreren Verkehrsverstößen aufgefallen war, stellten Polizeibeamte seinen Führerschein sicher und fertigten eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Iraker. (lr)

Motorradfahrer gestürzt

Zeit:       26.06.2021, 11:20 Uhr
Ort:        Wülknitz

Am Samstagvormittag ist ein Motorradfahrer (16) bei einem Unfall auf der Lichtenseer Straße schwer verletzt worden.

Der Jugendliche war mit einem Motorrad der Marke Betamotor von Wülknitz in Richtung Lichtensee unterwegs. Nach einem Bahnübergang verlor er die Kontrolle über die Maschine, kam von der Fahrbahn ab und stürzte auf eine Wiese neben der Straße. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. An einem Zaun und dem Motorrad entstanden Schäden in Höhe von rund 100 Euro. (lr)


Gullydeckel gestohlen

Zeit:       27.06.2021, 09:30 Uhr polizeibekannt
Ort:        Großenhain

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte einen Gullydeckel von der Straße An der Textimabrücke entfernt. Die Täter hinterließen den offenen Gullyeinlauf und sorgten so für eine erhebliche Gefahr für Fahrzeuge und Fußgänger. Die alarmierten Beamten sperrten die Stelle ab und veranlassten eine Sicherung. Sie leiteten zudem Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie Diebstahls ein. (lr)

Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs

Zeit:       26.06.2021, 22:40 Uhr
Ort:        Großenhain

In der Nacht zum Sonntag stoppten Polizisten aus Großenhain einen Fahrradfahrer (41), der unter Alkoholeinfluss unterwegs war.

Den Beamten fiel der Radfahrer auf der Beethovenallee auf, da er ohne Beleuchtung am Fahrrad fuhr. Sie forderten ihn auf anzuhalten. Dabei stürzte der 41-Jährige, blieb aber unverletzt. Der Grund für den Sturz zeigte sich nach einem Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Gegen den Deutschen wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Rechte Symbole gesprüht


Zeit:       25.06.2021, 15:00 Uhr bis 28.06.2021, 06:00 Uhr
Ort:        Bannewitz

Unbekannte haben übers Wochenende einen Rohbau an der Straße Neues Leben mit rechten Parolen besprüht. Die Täter begaben sich auf die Baustelle und brachten Schriftzeichen und Symbole mit roter Farbe auf. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (uh)

Mopedfahrer bei Zusammenstoß mit Reh verletzt

Zeit:       27.06.2021, 01:05 Uhr
Ort:        Liebstadt

In der Nacht zum Sonntag ist ein Mopedfahrer (17) bei einem Unfall auf der Schloßstraße leicht verletzt worden.

Der Jugendliche war mit einer Simson von Liebstadt in Richtung Herbergen unterwegs, als unvermittelt ein Reh die Fahrbahn querte. Der 17-Jährige stieß gegen das Tier und stürzte. Der Jugendliche verletzte sich leicht, das Reh flüchtete in den Wald. Am Moped entstand ein Schaden in Höhe von rund 300 Euro. (lr)

Fahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit:       26.06.2021, 20:25 Uhr
Ort:        Pirna-Sonnenstein

Am Samstagabend stoppten Polizisten aus Pirna einen Peugeotfahrer (57), der unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war.

Der 57-Jährige war mit dem Peugeot auf der Krietzschwitzer Straße aus Richtung Königstein unterwegs. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch und veranlassten einen Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von rund 0,6 Promille. Der Mann musste den Wagen stehen lassen und sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233