1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

#faktenfreitag – Schülerpraktikum

Medieninformation: 410/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 02.07.2021, 12:59 Uhr

Polizeidirektion Dresden

#faktenfreitag – Schülerpraktikum

 

In der Woche vom 5. Juli starten 21 potentielle Nachwuchspolizisten wieder das Schülerpraktikum im Bereich der Polizeidirektion Dresden. An unserem heutigen #faktenfreitag zeigen wir, was dahinter steckt.

Im Freistaat ist das sogenannte Schülerpraktikum ab der Klassenstufe 8 im Lehrplan vorgesehen. Die Polizeidirektion Dresden bietet interessierten Mädchen und Jungen in diesem Rahmen die Möglichkeit, für zwei Wochen am Stück die Polizeiarbeit kennen zu lernen.

Zwei Mal im Jahr können jeweils bis zu 21 Jugendliche am Praktikum teilnehmen. Dass der Polizeiberuf beliebt ist, sehen wir an den Bewerberzahlen. Sie liegen meist bei der drei- bis vierfachen Anzahl.

Im Praktikum bekommen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, bei einer abwechslungsreichen Mischung aus Vorträgen und Übungen in viele Bereiche des Polizeijobs zu schnuppern. So steht neben einem Besuch bei den Einsatzkräften der Polizeihundertschaften, der Verkehrs- und Kriminalpolizei sowie der Diensthundestaffel auch Sport auf dem Stundenplan. Bei letzterem können die Mädchen und Jungen testen, ob sie die sportlichen Voraussetzungen für den Polizeiberuf mit sich bringen.

Insgesamt sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sechs von zehn Tage in Dresden, bevor sie noch vier Tage auf einem Polizeirevier in Wohnortnähe mit auf Streife dürfen.

Dort dürfen sie die Polizistinnen und Polizisten bei ihrer täglichen Arbeit über die Schulter schauen. Dabei lernen sie zum Beispiel, wie man eine Anzeige schreibt, auf was bei der Geschwindigkeitskontrolle beachtet werden muss oder wie Spuren an einem Tatort genommen werden.

Ein weiterer Praktikumspunkt ist ein Kommunikationstraining zum Thema Zivilcourage. Dabei wird den Jugendlichen gezeigt, wie sie sich verhalten sollten, wenn sie in eine Konfliktsituation gelangen, wie sie zum Beispiel im Nahverkehr ihre Rucksäcke und Taschen richtig vor Handtaschendieben schützen, wann sie anderen helfen sollten oder wann es besser ist, die Polizei per Notruf 110 zu rufen.

Wichtig außerdem: Nicht jedes Schülerpraktikum gleicht dem anderen haargenau. Durch spontane Einsätze unserer Kolleginnen und Kollegen kann es immer dazu kommen, dass ein Praktikumspunkt durch einen anderen interessanten Einblick ersetzt wird.

Für alle, deren Interesse geweckt wurde, hier der Link zum Online-Bewerberportal für die Praktikumsplätze: www.polizei.sachsen.de . Dort sind alle Praktika und Zeiträume unter der Rubrik „Beruf und Praktikum“ oder auf www.verdächtig-gute-jobs.de zu finden.

Bewerbungen für das nächste Schülerpraktikum im Mai 2022 sind bis zum 31. Dezember 2021 möglich. (ls)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233