1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bandendiebstahl - vier Tatverdächtige gestellt u. a. Meldungen

Medieninformation: 409/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 02.07.2021, 13:42 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion – Öffentlichkeitsfahndung

Ein weiterer Tatverdächtiger identifiziert


Im Zusammenhang mit der Öffentlichkeitsfahndung nach den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 hat sich ein weiterer Tatverdächtiger gestellt (siehe Medieninformation Nr. 384/21 vom 24. Juni 2021).

Der 19-jährige Deutsche wurde zweifelsfrei identifiziert. Es handelt sich dabei um den auf dem Bild Nr. 18 abgebildeten Mann. Alle Medien werden gebeten das Bild nicht mehr zu veröffentlichen und eventuell erfolgte Einstellungen in Internet-Publikationen zu löschen.

Damit sind zwischenzeitlich zehn der 20 abgebildeten Tatverdächtigen identifiziert worden. Hinweise zu den verbliebenen Personen nimmt die Polizeidirektion Dresden weiterhin unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 und der E-Mail-Adresse hinweisaufnahme.pd-dresden@polizei.sachsen.de entgegen. (sg)

Bandendiebstahl – Vier Tatverdächtige gestellt

Zeit:     01.07.2021, 15:30 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Am Donnerstagnachmittag stellten Polizisten vier Georgier (31, 31, 32, 25), die zuvor offenbar eine größere Menge Tabakwaren gestohlen hatten.

Ein Ladendetektiv (38) hatte drei Männer in einem Markt an der Chemnitzer Straße beobachtet, wie sie sich Zigarettenschachteln einsteckten und den Markt verließen, ohne diese zu bezahlen. Das Trio stieg in einen VW Golf und fuhr mit einem vierten Tatverdächtigen davon. Der 38-Jährige folgte und verständigte die Polizei. Dank der Lotsung des Detektives gelang es den Golf auf der Budapester Straße anzuhalten.

Im Auto fanden die Beamten zunächst rund 20 Aufsätze für elektrische Zahnbürsten und Kosmetika im Gesamtwert von etwa 190 Euro. Kurz darauf bemerkten sie in zwei Verstecken Zigarettenschachteln im Wert von über 1.100 Euro. Kaufnachweise konnten die vier Männer nicht nachweisen. Sie wurden festgenommen. Gegen sie wird nun wegen Bandendiebstahls ermittelt. (lr)

Auseinandersetzung vor Club

Zeit:     02.07.2021, 02:30 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Bei einer Auseinandersetzung vor einem Club an der Löbtauer Straße ist in der Nacht zum Freitag ein Mann (21) leicht verletzt worden. Die Hintergründe sind derzeit noch unklar. Die Polizei ermittelt gegen einen 22-jährigen Deutschen wegen des Verdachts der Körperverletzung. (sg)

Unbekannte griffen Männer an und entwendeten Geld und Smartphones

Zeit:     02.07.2021, 03:40 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht zwei Männer (24 und 34) angegriffen und beraubt.

Der 34-Jährige war auf der Alaunstraße von zwei Unbekannten geschlagen und getreten worden. Zudem entwendeten ihm die Täter unter anderem zwei Smartphones, eine Geldkarte und 100 Euro Bargeld.

Als Polizeibeamte die Anzeige zur Straftat aufnahmen, wurden diese von einem 24-Jährigen angesprochen. Unbekannte hatten ihn auf dem Albertplatz angegriffen und verletzt. Ihm wurden ein Smartphone, etwa 120 Euro Bargeld und eine Geldkarte geraubt.

Die Polizei ermittelt wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung und prüft, ob dieselben Täter für beide Überfälle verantwortlich sind. (rr)

Container gestohlen

Zeit:     01.07.2021, 09:30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dresden-Kaditz

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen mehrere Container von einem Gelände an der Grimmstraße gestohlen.

Die Täter begaben sich auf ein Firmengelände und entwendeten 13 Container mit einem Fassungsvermögen zwischen 7,5 und zehn Kubikmetern. Der Wert der weißen Behälter ist noch nicht bekannt. (lr)

VW T-Roc gestohlen

Zeit:     30.06.2021, 21:00 Uhr bis 02.07.2021, 07:30 Uhr
Ort:      Dresden, OT Weixdorf

Unbekannte haben in den letzten Tagen einen VW T-Roc von einer Parkfläche an der Straße Schelsberg gestohlen. Der Wert des im Januar 2021 erstmals zugelassenen Wagens wurde mit rund 30.000 Euro angegeben. (uh)

Radfahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit:     02.07.2021, 01:15 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

In der Nacht zum Freitag stellten Polizisten einen Fahrradfahrer (20), der unter Alkoholeinfluss unterwegs war.

Die Beamten sahen den Radfahrer, als er eine rote Ampel am Albertplatz passierte. Als sie ihn daraufhin anhalten wollten, floh er zunächst, konnte aber kurze Zeit später gestellt werden. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 20-Jährige mit über zwei Promille unter Alkoholeinfluss stand. Sie ordneten eine Blutentnahme an und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Deutschen. (lr)


Landkreis Meißen

VW-Fahrerin ließ Auto stehen

Zeit:     01.07.2021, 23:00 Uhr
Ort:      Glaubitz

In der Nacht zum Freitag alarmierten Zeugen die Polizei, dass ein Auto mitten auf der Bahnhofstraße stand. Den Grund des ungewöhnlichen Abstellens fanden die Beamten kurz darauf, als sie bei der Fahrerin Alkoholeinfluss feststellten.

Der VW Touran stand verlassen auf der Kreuzung zum Milchweg. Der Wagen war verschlossen, das Licht brannte noch. Kurz nach Eintreffen der Beamten kam ein Mann, der von einer Bekannten beauftragt worden war, den Wagen wegzufahren. Die Polizisten suchten die Frau (57) auf und stellten fest, dass sie mit etwa 1,9 Promille unter Alkoholeinfluss stand. Sie ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Gegen die Deutsche wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (lr)

Motorradfahrer verletzt

Zeit:     01.07.2021, 13:15 Uhr
Ort:      Großenhain, OT Stroga

Am Donnerstag ist ein Motorradfahrer (64) auf der B 101 bei einem Unfall verletzt worden.

Der Mann war mit einer Kawasaki Ninja von Elsterwerda in Richtung Großenhain unterwegs. In Höhe Stroga kam er zu Fall und verletzte sich dabei leicht. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von rund 5.000 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfall beim Linksabbiegen

Zeit:     01.07.2021, 15:30 Uhr
Ort:      Pirna-Sonnenstein

Am Donnerstagnachmittag sind drei Autos bei einem Unfall auf der Krietzschwitzer Straße beschädigt worden.

Der Fahrer (53) eines Skoda Rapid kam von der Struppener Straße und wollte nach links auf die Krietzschwitzer Straße (B 172) abbiegen. Dabei stieß er mit einem Kia Cee’d (Fahrerin 32) zusammen, der auf der Krietzschwitzer Straße in Richtung Königstein unterwegs war. Ein hinter dem Kia fahrender 36-jähriger VW Golf-Fahrer musste wegen des Unfalls stark bremsen und beschädigte sich dabei eine Felge. Der Gesamtschaden wurde mit etwa 13.000 Euro angegeben. Verletzt wurde niemand. (lr)

Radfahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs

Zeit:     02.07.2021, 01:35 Uhr
Ort:      Freital-Niederhäslich

In der Nacht zum Freitag führten Polizisten des Reviers Freital-Dippoldiswalde eine Verkehrskontrolle auf der Poisentalstraße durch. Dabei kontrollierten sie auch einen Fahrradfahrer (21), der in Richtung Possendorf unterwegs war. Sie stellten bei ihm den Einfluss von Alkohol fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,8 Promille. Der 21-jährige Deutsche musste das Rad stehen lassen und die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233