1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuberische Erpressung, u.a. Meldungen

Medieninformation: 412/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.07.2021, 10:27 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Raub

Zeit:      03.07.2021, 01:00 Uhr
Ort:       Dresden-Gorbitz

 

Ein Mann (24) befand sich auf dem Merianplatz als er von drei unbekannten Tätern angesprochen. Sie forderten von ihm die Herausgabe von Geld. Da er dies verneinte traten und schlugen die Täter auf ihn ein. Danach entwendeten sie dem 24-Jährigen ein Handy, Kleingeld sowie eine Soft-Air-Waffe. Der Geschädigte wurde leicht verletzt.

Räuberische Erpressung

Zeit:      03.07.2021, 03:30 Uhr bis 03:45 Uhr
Ort:       Dresden-Löbtau

 

Ein 23-Jähriger wurde auf der Kesselsdorfer Straße, an der Haltestelle Tharandter Straße, von vier unbekannten Tätern eingekreist. Einer der Unbekannten forderte, unter Vorhalt eines Messers, die Herausgabe der Geldbörse. Ein zweiter Täter nahm diese entgegen, entnahm 30 Euro und gab die Börse zurück. Danach flüchteten die vier Unbekannten. Der Geschädigte blieb unverletzt.


Reizgas in Club versprüht

Zeit:      04.07.2021, 03:05 Uhr
Ort:       Dresden-Radeberger Vorstadt

 

Aus bisher unbekannten Motiven versprühte eine 18-Jährige in einem Club eine Dose Reizgas. Bisher meldeten sich 16 Geschädigte die über Augen- und Atemwegsreizungen klagten und ambulant behandelt werden mussten. Gegen die tatverdächtige Deutsche, die  mit über zwei Promille unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. 


Sprinter gestohlen

Zeit:      29.06.2021, 17:30 Uhr bis 02.07.2021, 08:30 Uhr
Ort:       Dresden-Albertstadt

Unbekannte haben n den vergangenen Tagen einen Mercedes Sprinter von der Stauffenbergallee gestohlen. Der Wert des im Jahr 2013 zugelassenen Transporters beläuft sich auf etwa 25.000 Euro. (lr)

 

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

Zeit:      02.07.2021, 15:10 Uhr
Ort:       Dresden, Lennèstraße

 

Eine Fußgängerin (14) lief, abgelenkt durch ihr Handy, seitlich in eine einfahrende Straßenbahn. Hierbei kollidierte sie seitlich mit der Scheibe der Fahrerkanzel und geriet mit dem linken Bein zwischen Straßenbahn und Bordstein. Da sich ihr Bein in der Verjüngung des Bordsteins befand, konnte sie dieses aus der Lücke herausziehen und wurde leicht verletzt.

 

 

Landkreis Meißen

Brandstiftung

Zeit:      03.07.2021, 02:30 Uhr
Ort:       Meißen, Großenhainer Straße

 

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zum Brand in einer als Lager genutzten Garage einer ehemaligen Tankstelle. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr noch in der Entstehung gelöscht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 750 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsunfall mit einer getöteten und zwei schwer verletzten Personen

Zeit:      03.07.2021, 04:10 Uhr
Ort:       Bundesautobahn 14, Leipzig Richtung Dresden

 

Der Fahrer (20, Polen) eines VW Lupo befuhr die A 14 aus Richtung Leipzig in Richtung Dresden in der rechten von zwei Fahrspuren. Etwa zwei Kilometer nach der Abfahrt Döbeln-Ost kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und überschlug sich. Eine Insassin (21, Polen) wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und verstarb im Krankenhaus. Der Fahrer sowie ein neun Monate alter Junge wurden schwer verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Hergang aufgenommen.

 

E-Bike entwendet

Zeit:      02.07.2021, 18:00 Uhr bis 03.07.2021, 10:00 Uhr
Ort:       Niederau, Gartenstraße

 

Unbekannte Täter entwendeten ein, an einem Fahrradständer eines Mehrfamilienhauses mittels Faltschloss gesichertes, schwarzes E-Bike der Marke „Prophete“. Das Bike hat einen Wert von ca. 1.000 Euro.


Verkehrsunfall mit sechs leicht verletzten Personen

Zeit:      03.07.2021, 16:15 Uhr
Ort:       Thiendorf

 

Die Fahrerin (58) eines VW Polo befuhr die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Kleinnaundorf in Richtung Dobra. An der Kreuzung der S 100 übersah sie offenbar einen aus Richtung Radeburg kommenden Honda Jazz (Fahrerin 34). Auf der Kreuzung kam es in der Folge zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Fahrerinnen sowie insgesamt vier Insassen in den Pkw (m, 42, 21, 4 und w., 2) wurden leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro.

 


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fahrlässige Brandstiftung


Zeit:      04.07.2021, 00:30 Uhr bis 01:00 Uhr
Ort:       Pirna, Oberposta

 

Offenbar aufgrund einer nicht ausgeschalteten Lampe kam es im Keller eines Einfamilienhauses zum Schwelbrand von gelagerten Sitzpolstern. Die Eigentümer des Hauses schliefen zum Zeitpunkt des Feuers im Obergeschoss. Sie konnten sich selbst ins Freie begeben und blieben unverletzt. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Zeit:      02.07.2021, 16:50 Uhr
Ort:       Mühlbach, Müglitztalstraße

 

Die Fahrerin (53) eines Krad Ducati befuhr die Müglitztalstraße in Richtung Schlottwitz. In einer Rechtskurve rutschte ihr Hinterrad auf der regennassen Fahrbahn weg und sie kam zu Sturz. In der Folge kollidierte sie mit der Leitplanke. Die Fahrerin wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Am Krad entstand ein Schaden von ca. 20.000 Euro.

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

Zeit:      03.07.2021, 16.10 Uhr
Ort:       Bad Gottleuba-Berggießhübel, Gersdorfer Straße

 

Der Fahrer (20) eines Moped Simson befuhr die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Gersdorf in Richtung Berggießhübel. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er beim Durchfahren einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit einem ihm entgegenkommenden VW T-Roc (Fahrer 60) und verletzte sich dabei leicht.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.500 Euro.

Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass sich kein Versicherungskennzeichen am Moped befand. Offensichtlich bestand für die Simson kein Versicherungsschutz. Sie ermitteln nun gegen den 20-jährigen Deutschen wegen Verstoßes gegen die Pflichtversicherung.


Gefährliche Körperverletzung

Zeit:      02.07.2021, 20:55 Uhr
Ort:       Bannewitz, Am Schloß

 

Nach einer verbalen Auseinandersetzung ging der Tatverdächtige (18) in einen Kellerraum und kehrte mit einer Axt sowie einer Heugabel zurück. In der Folge verletzte er einen 18-Jährigen mit einer Zinke der Gabel an der linken Schläfe. Der Geschädigte erlitt dadurch eine Schnittwunde, die ambulant behandelt wurde. Gegen den rumänischen Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233