1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Frau beleidigt und Mann mit Messer verletzt u. a. Meldungen

Medieninformation: 417/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.07.2021, 13:36 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

31-Jähriger beleidigte und verletzte Polizisten

Zeit:     06.07.2021, 00:30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Ein 31-Jähriger hat in der Nacht zu Dienstag zwei Polizisten an der Kreuzung Louisenstraße/Görlitzer Straße/Rothenburger Straße verletzt.

Die Beamten befuhren die Kreuzung mit ihrem Streifenwagen, als der 31-Jährige die am Steuer sitzende Polizistin (32) beleidigte. Die 32-Jährige und ihr Kollege (28) verließen das Fahrzeug, um für eine Anzeige die Personalien des Mannes festzustellen. Dieser trat ihnen gegenüber aggressiv auf, beleidigte sie erneut, stieß und schlug die Beamten.

Die Polizisten erlitten leichte Verletzungen. Sie nahmen den 31-Jährigen fest. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von mehr als 1,3 Promille. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und fertigten Anzeigen unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung gegen den Deutschen. (uh)

Frau belästigt und Mann mit Messer verletzt – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     05.07.2021, 20:50 Uhr
Ort:      Dresden-Kemnitz

Am Montagabend stellten Polizisten einen 27-Jährigen, der zuvor einen 18-Jährigen mit einem Messer verletzt und eine Frau (20) belästigt hatte.

Der 27-jährige Pole hatte an der Zschonergrundstraße die 20-Jährige mehrfach mit Gesten und Worten mit sexuellem Hintergrund beleidigt und bedrängt.

Kurze Zeit später kam es zunächst zu einem verbalen Streit zwischen dem Tatverdächtigen und einem 18-jährigen Begleiter, in dessen Folge der 27-Jährige den 18-Jährigen mit einem Messer am Bein verletzte. Dieser musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die alarmierten Beamten nahmen den Tatverdächtigen fest und ermitteln nun wegen gefährlicher Körperverletzung sowie wegen sexueller Belästigung gegen den Mann. (lr)

Tatverdächtige zu Kabeldiebstahl gestellt

Zeit:     05.07.2021, 04:40 Uhr
Ort:      Dresden-Mockritz

Am frühen Montagmorgen stellten Polizisten zwei Männer (34, 41), gegen die nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt wird.

Beamten waren die beiden Fahrradfahrer auf der Zschertnitzer Straße aufgefallen, da diese mit großen Rucksäcken unterwegs waren. Sie fuhren in einen Garagenhof und kamen kurz darauf ohne Rucksäcke zurück. Als sie die Polizisten sahen, flohen sie, konnten aber kurz darauf gestellt werden. In einer Garage fanden die Beamten dann auch die Rucksäcke, die mit mehreren Kabelstücken und einer Kabelschere gefüllt waren. Zudem lagen weitere Kabel und anderes Buntmetall in der Garage.
 
Gegen die beiden Deutschen wird nun wegen des Diebstahlsverdachts ermittelt. In dem Rahmen wird auch untersucht, woher die Kabel und das weitere vermeintliche Diebesgut stammen. (lr)

Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Zeit:     05.07.2021, 17:35 Uhr
Ort:      Dresden-Albertstadt

Bei einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Auto ist am Montagabend ein Mann (56) verletzt worden.

Der 56-Jährige war mit einer Yamaha auf der Königsbrücker Straße aus Richtung Stauffenbergallee unterwegs, als er von einem Ford (Fahrer 55) erfasst wurde. Dieser wollte aus einer Grundstücksausfahrt nach links auf die Königsbrücker Straße in Richtung Stauffenbergallee abgebogen.

Die Polizei ermittelt zur genauen Unfallursache. Der Gesamtschaden beträgt etwa 10.000 Euro. (rr)


Landkreis Meißen

Tatverdächtiger nach Unfallflucht ermittelt

Zeit:     05.07.2021, 14:30 Uhr
Ort:      Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa haben einen Tatverdächtigen (72) nach einer Unfallflucht ermittelt.

Der 72-Jährige war mit einem Opel Movano auf der Hauptstraße unterwegs, wo er einen parkenden Mercedes Sprinter streifte. Er fuhr davon. An den Außenspiegeln beider Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von rund 700 Euro.

Zeugen hatten den Unfall beobachtet und gaben herbeigerufenen Polizisten Hinweise auf den Verursacher. Diese suchten wenig später den 72-Jährigen auf. Die Beamten ermitteln wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort gegen den Deutschen. (uh)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kind mit Fahrrad gestürzt

Zeit:     05.07.2021, 15:10 Uhr
Ort:      Pirna-Copitz

Am Montagnachmittag ist ein Elfjähriger bei einem Fahrradsturz auf der Schillerstraße verletzt worden.

Der Junge war in Richtung Robert-Klett-Ring unterwegs und musste bremsen. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrrad und stürzte. Er musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad entstand augenscheinlich kein Schaden. (lr)

Hecken brannten

Zeit:     05.07.2021, 22:15 Uhr
Ort:      Freital-Zauckerode

Am späten Montagabend brannten zwei Hecken an der Kurt-Heilbut-Straße. Offenbar hatten Unbekannte mehrere Lebensbäume, die als Begrenzung zweier Grundstücke fungierten, in Brand gesetzt. Der Sachschaden wurde mit etwa 500 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233