1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schockanrufe u. a. Meldungen

Medieninformation: 420/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.07.2021, 10:04 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Büro

Zeit:     06.07.2021, 10:15 Uhr bis 07.07.2021, 08:00 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Unbekannte sind in ein Büro an der Nürnberger Straße eingebrochen.

Sie hebelten eine Balkontür auf und gelangten so in die Räume. Aus diesen nahmen sie einen Laptop sowie zwei Handkassen mit Bargeld in dreistelliger Höhe mit. Der Sachschaden wurde noch nicht beziffert. (uh)

Schockanrufe

Zeit:     07.07.2021
Ort:      Dresden

Unbekannte Anrufer haben am Mittwoch mit Schockanrufen versucht, Senioren um ihr Erspartes zu betrügen.

So rief eine Unbekannte einen 88-Jährigen in Großzschachwitz an und gab sich als Enkelin aus. Sie forderte 10.000 Euro von ihm. Mit dem Geld solle verhindert werden, dass sie nach einem von ihr verursachten Unfall in Haft käme. Bankangestellte machten den 88-Jährigen beim Geldabheben auf den Betrug aufmerksam und verhinderten diesen.

Mit einer ähnlichen Masche riefen unbekannte Frauen auch einen 89-Jährigen in Striesen und einen 82-Jährigen in Schönfeld-Weißig an und verlangten jeweils fünfstellige Geldsummen. Beide Senioren erkannten den Betrug und beendeten das Gespräch. Ein Vermögensschaden entstand in keinem der Fälle.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag.
Geben Sie am Telefon keinerlei Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen.
Ziehen Sie bei Zweifeln eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei.
Übergeben Sie fremden Personen niemals Geld.
Überweisen Sie kein Geld, ohne dies vorher ernsthaft zu prüfen.
(uh)


Landkreis Meißen

Kupferkabel aus Halle entwendet

Zeit:     28.06.2021, 17:00 Uhr bis 07.07.2021, 15:00 Uhr
Ort:      Gröditz

Unbekannte haben aus einer leerstehenden Halle einer Firma an der Riesaer Straße mehrere Kupferkabel entwendet.

Dazu öffneten sie zahlreiche Kabelkanäle und entfernten die verlegten Kupferkabel. Außerdem wurden von mehreren Heizkörpern die Kupferzuleitungen abgetrennt und mitgenommen. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. (rr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Betrugsversuche vereitelt

Zeit:     07.07.2021
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel, Königstein (Sächsische Schweiz)

Unbekannte haben am Mittwoch versucht eine 85-Jährige in Bad Gottleuba-Berggießhübel am Telefon um Geld zu betrügen.

Die Seniorin erhielt den Anruf einer angeblichen Tochter, die vorgab einen Unfall verursacht zu haben. Um eine Haftstrafe zu vermeiden, müsse sie eine hohe Geldsumme bezahlen. Die 85-Jährige erkannte, dass es sich bei der Anruferin nicht um ihre Tochter handelte. Sie beendete das Gespräch.

Mit einer ähnlichen Masche rief eine Unbekannte einen 93-Jährigen in Königstein an. Sie gab sich als eine Freundin aus und verlangte Geld von ihm. Der Senior beendete das Gespräch, rief bei der tatsächlichen Freundin an und erkannte so den Betrugsversuch. Er informierte die Polizei. (uh)

Parkscheinautomat beschädigt

Zeit:     07.07.2021, 00:30 Uhr
Ort:      Gohrisch

Unbekannte haben einen Parkscheinautomaten auf einem Wanderparkplatz am Abzweig Papstdorf/Cunnersdorf beschädigt.

Sie zündeten einen Sprengkörper im Automaten. Die Geldkassette verblieb in dem Gerät. Es entstand rund 1.000 Euro Sachschaden. (uh)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233