1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

34-Jährige nach Verfolgungsfahrt festgenommen u. a. Meldungen

Medieninformation: 433/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 13.07.2021, 13:48 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion – Öffentlichkeitsfahndung

Zwei Tatverdächtige identifiziert


Im Zusammenhang mit der zweiten Öffentlichkeitsfahndung nach den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 haben sich zwei Tatverdächtige gestellt (siehe Medieninformation Nr. 430/21 vom 12. Juli 2021).

Die 38 Jahre und 46 Jahre alten Deutschen meldeten sich an Polizeidienststellen und wurden zweifelsfrei identifiziert. Es handelt sich um die auf den Bildern Nr. 26 und Nr. 27 abgebildeten Männer. Alle Medien werden gebeten diese Bilder nicht mehr zu veröffentlichen und eventuell erfolgte Internet-Publikationen zu löschen.

Hinweise zu den verbliebenen Tatverdächtigen nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 und der E-Mail-Adresse hinweisaufnahme.pd-dresden@polizei.sachsen.de entgegen. (sg)

34-Jähriger nach Verfolgungsfahrt festgenommen – Zeugen gesucht

Zeit:     12.07.2021, 23:30 Uhr
Ort:      Dresden-Reick; Rabenau, OT Obernaundorf

Beamte der Polizeidirektion Dresden haben in der Nacht zum Dienstag einen 34-Jährigen festgenommen, nachdem dieser mit einem Auto vor einer Polizeikontrolle geflohen war. Er hatte mehrere Unfälle verursacht und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Die Polizisten wollten einen BMW auf der Dohnaer Straße kontrollieren. Statt anzuhalten beschleunigte der 34-jährige Fahrer. Bei seiner Fahrt beschädigte er einen Poller, der einen Geh- und Radweg von der Dohnaer Straße trennte. Anschließend fuhr er auf der falschen Richtungsfahrbahn und dem Fußweg der Dohnaer Straße. Dabei musste der Gegenverkehr ausweichen.

Der 34-Jährige setzte seine Fahrt in Richtung Bannewitz fort. An einer Verkehrssperre auf der Goppelner Hauptstraße, die Polizisten des Reviers Freital-Dippoldiswalde aufgestellt hatten, hielt er kurz an. Als die Beamten ihn ansprachen, setzte er zurück. Nur durch einen Sprung zur Seite konnten die Polizisten einen Unfall vermeiden. Sie blieben unverletzt. Anschließend durchbrach und umfuhr der BMW-Fahrer mehrere Verkehrssperren.

Die Fahrt endete, nachdem der BMW an der Verbindungsstraße von Obernaundorf nach Börnchen gegen einen Baum gestoßen war. Der 34-jährige Deutsche verletzte sich dabei leicht. Polizisten nahmen ihn fest. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine, außerdem besaß der Mann keine Fahrerlaubnis. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Es entstand Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können. Insbesondere Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des 34-Jährigen gefährdet wurden beziehungsweise ausweichen mussten, werden gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

34-Jähriger verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:     12.07.2021, 13:15 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Am Montagmittag ist ein Mann (34) auf der Lise-Meitner-Straße verletzt worden.

Der 34-Jährige war mit zwei Begleitern auf dem Fußweg unterwegs, als er eine Schnittwunde an seinem Oberkörper bemerkte. Bisherigen Ermittlungen zufolge war er kurz zuvor aus einer Personengruppe von drei bis fünf Menschen heraus angerempelt worden, als sich die Gruppen auf dem Gehweg begegneten.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt und der zweiten Personengruppe machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Körperverletzung, Beleidigungen und Hitlergruß

Zeit:     12.07.2021, 17:45 Uhr bis 19:30 Uhr
Ort:      Dresden-Laubegast

Nach einem Einsatz an der Klagenfurter Straße fertigten Beamte der Polizeidirektion Dresden am Montagabend mehrere Anzeigen.

Wiederholt hatte sich ein Mann (37) Zugang zum Haus verschafft und mit einer Mieterin Streit angefangen. Dabei verletzte er die Frau mit einem Kopfstoß.

Bei der Aufnahme des Sachverhalts beleidigte ein Hausbewohner (51) mehrfach die Polizisten. Zudem zeigte der 37-Jährige gegenüber den Beamten den Hitlergruß.

Gegen den 51-jährigen Deutschen wird nun wegen Beleidigung sowie gegen den 37-jährigen Deutschen wegen Körperverletzung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (lr)

Verkäuferin durch Tritte verletzt – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     12.07.2021, 00:00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Ein Mann (33) hat in der Nacht von Sonntag zu Montag die Mitarbeiterin (35) eines Geschäfts getreten.

Der 33-Jährige hatte ein Geschäft an der Rothenburger Straße gegen Mitternacht ohne Mund-Nasen-Bedeckung betreten. Er weigerte sich die Bedeckung aufzusetzen und wurde deshalb von einer Mitarbeiterin aufgefordert das Geschäft zu verlassen. Daraufhin verletzte der Mann die Frau mit Tritten. Kurz nach dem Vorfall konnte er gestellt werden.

Die Polizei ermittelt gegen den 33-jährigen Tunesier wegen gefährlicher Körperverletzung. (rr)

Kleintransporter besprüht

Zeit:     12.07.2021, 16:15 Uhr bis 13.07.2021, 05:55 Uhr
Ort:      Dresden-Cotta

Unbekannte haben einen Kleintransporter mit Farbe besprüht.

Der Opel Vivaro stand auf einem Parkplatz an der Gottfried-Keller-Straße. Auf diesen wurde ein türkisfarbener Schriftzug gesprüht.

Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Der Staatsschutz ermittelt. (rr)

Unfallverursacher ließ Fahrrad zurück – Zeugen gesucht

Zeit:     03.07.2021, 01:00 Uhr bis 17:40 Uhr
Ort:      Dresden-Leubnitz/Neuostra

Nach einen Zusammenstoß mit einem auf der Robert-Sterl-Straße parkenden Auto hat der Unfallverursacher ein Fahrrad zurückgelassen. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Der Unbekannte war mit dem Rad auf dem Fußweg unterwegs und stieß mit einem Skoda Fabia zusammen. An dessen Außenspiegel entstand Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Der Unbekannte ließ das Fahrrad stehen und ging davon.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Fahrrad und dem unbekannten Radfahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Kabel gestohlen

Zeit:     09.07.2021 bis 12.07.2021, 07:15 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Unbekannte stahlen am Wochenende Baukabel von einer Baustelle an der Heubnerstraße.

Die Täter zerschnitten einen Zaun und gelangten auf das Baustellengelände. Sie brachen einen Baustromkasten auf und zertrennten mehrere Starkstromkabel. Etwa 50 Meter davon im Wert von über 1.000 Euro nahmen sie mit. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro. (lr)

Schuppen brannte – mehrere Gebäude beschädigt

Zeit:     13.07.2021, 08:10 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

An der Maxim-Gorki-Straße hat heute Morgen ein Schuppen gebrannt. Die Flammen griffen zudem auf einen Holzschauer an der Döbelner Straße über.

Durch das Feuer wurden auch ein benachbartes Wohnhaus und eine Garage beschädigt. Die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest.

Nach ersten Ermittlungen war das Feuer aus noch unbekannter Ursache in einer am Schuppen stehenden Mülltonne ausgebrochen. Die Polizei ermittelt. (rr)

Gegen Baum gefahren

Zeit:     12.07.2021, 22:50 Uhr
Ort:      Dresden, OT Weixdorf

Bei einem Unfall auf der Alten Moritzburger Straße hat sich ein 24-Jähriger in der Nacht zum Dienstag schwer verletzt.

Der Mann war mit einem VW Polo von Marsdorf kommend in Richtung Weixdorf unterwegs, als er in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Auto stieß gegen einen Baum, wobei sich der 24-Jährige schwere Verletzungen zuzog. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro. (uh)


Landkreis Meißen

Mülltonnen abgebrannt


Zeit:     12.07.2021, 22:45 Uhr
Ort:      Meißen

Auf einem Gelände an der Talstraße sind in der Nacht zum Dienstag drei Papiermülltonnen abgebrannt. Offenbar setzten Unbekannte die Müllbehälter in Brand und verursachten damit einen Schaden von rund 1.500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (lr)

Fahrrad entwendet – Zeugen gesucht

Zeit:     12.07.2021, 14:00 Uhr
Ort:      Radebeul

Unbekannte haben am Montagnachmittag ein Fahrrad entwendet.

Das Rad stand vor einem Geschäft am Dorfanger Altkötzschenbroda. Es war auffällig mit Blumen geschmückt. Der entstandene Schaden beträgt etwa 500 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen zum Diebstahl. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (rr)

Unfall an Bundesstraßeneinmündung

Zeit:     12.07.2021, 09:35 Uhr
Ort:      Zeithain

An der Einmündung der B 169 auf die B 98 stießen am Montagvormittag zwei VW zusammen.

Der Fahrer (58) eines VW Caddy war auf der B 169 in Richtung Riesa unterwegs und wollte nach links auf die B 98 abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem VW Up! (Fahrerin 29), die auf der B 98 in Richtung Zeithain fuhr. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von geschätzten 2.200 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Palmen offenbar zu schwer

Zeit:     11.07.2021 bis 12.07.2021, 09:00 Uhr
Ort:      Pirna

An der Straße Am Lindigt versuchten Unbekannte offensichtlich zwei große Palmen zu entwenden. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise auf das Grundstück. Sie zerrten die beiden großen Pflanzkübel aus dem Grundstück, ließen sie aber dann zurück. Einer der Kübel wurde dabei beschädigt. Der Sachschaden wurde auf etwa 100 Euro geschätzt. (lr)

Fünf beschädigte Autos nach Alkoholgenuss

Zeit:     12.07.2021, 19:00 Uhr
Ort:      Heidenau

Auf der Herbert-Graf-Straße hat am Montagabend ein Mann (60) fünf Autos beschädigt.

Der 60-Jährige war mit einem Renault Kangoo unterwegs und streifte die parkenden Autos. An einem Toyota Starlet, einem Ford S-Max, einem Skoda Fabia sowie einem BMW hinterließ er Schäden im Gesamtwert von etwa 3.000 Euro. Am Renault entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Renault-Fahrer stellte den Wagen nach den Zusammenstößen ab und verließ die Unfallstelle.   

Alarmierte Beamte fanden ihn in seiner Wohnung und stellten fest, dass er mit über 2,4 Promille erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Sie veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Deutschen sicher. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Unfallflucht ermittelt. (lr)

Auto aufgebrochen – hochwertige Technik gestohlen

Zeit:     09.07.2021, 19:00 Uhr bis 12.07.2021, 07:15 Uhr
Ort:      Freital-Deuben

Am Wochenende haben Unbekannte technische Geräte und Werkzeuge im Wert von über 7.500 Euro aus einem Renault in einem Hinterhof an der Güterstraße gestohlen.

Die Täter schlugen eine Scheibe des Wagens ein und öffneten die Tür. Sie stahlen unter anderem Messgeräte, Router sowie mehrere akkubetriebene Werkzeuge. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. (lr)

Auto beschädigt

Zeit:     10.07.2021, 16:00 Uhr bis 12.07.2021, 17:00 Uhr
Ort:      Sebnitz, OT Schönbach

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen einen Skoda Octavia auf der Martin-May-Straße beschädigt. Die Täter warfen einen Pflasterstein auf das Dach des Wagens, wodurch Dellen und Kratzer entstanden. Der Schaden wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt. (lr)

Motorradfahrer gestürzt

Zeit:     12.07.2021, 22:15 Uhr
Ort:      Hohnstein

Am späten Montagabend verletzte sich auf der Dresdner Straße ein Motorradfahrer. Der Mann war mit einer Triumph von Hohnstein in Richtung Polenztal unterwegs. In einer Kurve verlor er die Kontrolle über die Maschine, stürzte und musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233