1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Seniorin um 60.000 Euro betrogen u. a. Meldungen

Medieninformation: 442/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 16.07.2021, 09:22 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Seniorin übergibt Trickbetrügern 60.000 Euro

Zeit:     15.07.2021, 10:30 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Zwei falsche Polizisten haben eine 86-Jährige um rund 60.000 Euro betrogen.

Die unbekannten Männer begegneten der Frau im Treppenhaus, als diese gerade von einer Besorgung heimkehrte. Sie gaben sich als Kriminalbeamte aus und berichteten von einem angeblichen Einbruch in die Wohnung der Frau. Sie forderten die 86-Jährige zu einer Kontrolle auf, ob ihre Wertsachen noch in den Räumen seien. Daraufhin übergab die Seniorin den Betrügern mehrere Umschläge mit rund 60.000 Euro Bargeld. Als die Männer daraufhin die Wohnung fluchtartig verließen, wurde sie misstrauisch und verständigte die Polizei.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag.
Geben Sie Unbekannten keinerlei Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen.
Übergeben Sie fremden Personen niemals Geld.
Ziehen Sie bei Zweifeln eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei.
(uh)

Tasche aus Auto gestohlen

Zeit:     14.07.2021, 15:00 Uhr bis 15.07:2021, 07:00 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag in einen Transporter auf der Antonstraße eingebrochen.

Sie schlugen eine Seitenscheibe des Ford Transits ein und entnahmen eine Tasche mit einer Powerbank, einer Sonnenbrille und diversen persönlichen Gegenständen. Der Wert der Sachen wurde mit rund 400 Euro angegeben, der Sachschaden am Fahrzeug mit etwa 600 Euro. (uh)


Landkreis Meißen

Gartenmöbel gestohlen

Zeit:     14.07.2021, 19:00 Uhr bis 15.07.2021, 10:00 Uhr
Ort:      Coswig

Aus einem Markt an der Dresdner Straße stahlen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag mehrere Gartenmöbel. Die Täter brachen den Zaun des Außengeländes auf und entwendeten von diesem Gartenmöbel in noch unbekannter Anzahl. Die Polizei ermittelt wegen des Einbruchs. (lr)

Vermisste wieder da

Zeit:     16.07.2021, 03:30 Uhr
Ort:      Weinböhla

Die vermisste 47-Jährige aus Weinböhla ist wieder da (siehe Medieninformation Nr. 441/21 der PD Dresden vom 15.07.2021). Die Frau wurde in der Nacht zum Freitag von Polizisten an der Ostsee angetroffen und in ein Krankenhaus gebracht. Ein Straftatverdacht liegt nicht vor. (lr)

Unfall mit zwei Verletzten

Zeit:     15.07.2021, 14:15 Uhr
Ort:      Schönfeld

Am Donnerstagnachmittag stießen auf der B 98 ein Sattelzug Mercedes und ein Skoda Roomster zusammen. Dabei wurden zwei Fahrer verletzt.

Der Fahrer (49) des Sattelzugs war zwischen Schönfeld und Quersa unterwegs und kam in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn. Er stieß mit dem entgegenkommenden Skoda (Fahrerin 61) zusammen. Die 61-Jährige sowie der 49-Jährige kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Durch umherfliegende Autoteile wurde zudem ein Mazda CX-5 beschädigt. Dessen Fahrer (34) blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 25.500 Euro. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Katalysatoren gestohlen

Zeit:     08.07.2021 bis 15.07.2021
Ort:      Heidenau

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen von vier Autos auf Firmengeländen an der Hauptstraße die Katalysatoren demontiert und entwendet.

Die Täter verschafften sich Zugang zu einem Firmengelände und zerschnitten bei drei Fahrzeugen die Auspuffanlage, um so an die Katalysatoren zu gelangen. Diese nahmen sie mit.

Bei einem Unternehmen in der Nachbarschaft wurde auf gleiche Weise ein Katalysator von einem BMW gestohlen. Der Gesamtschaden wurde mit rund 2.000 Euro angegeben. (uh)

Feldbrand

Zeit:     15.07.2021, 18:00 Uhr
Ort:      Dohna, OT Bosewitz

Am Donnerstagabend brannten etwa 1,5 Hektar eines Feldes bei Bosewitz. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen auf einen Wald und Gebäude verhindern. Der Schaden wurde mit etwa 4.000 Euro angegeben. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233